Anzeige:
Seite 1 von 7 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 96

Thema: LCD's und Linux

  1. #1
    Moderat0r Avatar von geronet
    Registriert seit
    May 2001
    Ort
    Grainau
    Beiträge
    6.095

    Talking LCD's und Linux

    Hier will ich mal ein wenig Werbung machen für ein Projekt an dem ich selber mitarbeite:




    Meins sieht im Moment so aus:


    Für Fragen (und Antworten) steht dieses Forum zur Verfügung
    Geändert von geronet (06.01.07 um 16:52 Uhr)
    Nur Puffin verleiht dir die Kraft und Ausdauer die du brauchst!

  2. #2
    Registrierter Benutzer Avatar von stefan-tiger
    Registriert seit
    Aug 2002
    Beiträge
    5.650
    1.) 114°C
    2.) Läuft die Ansteuerung auf Applikationsebene (Scriptsprachen etc.), oder auf einer niedrigeren (C, Assembler etc.) oder sogar auf Kernelebene. (z.b. als Kernelmodul)?
    3.) Welche (interne) Anschlussart sollte man bevorzugt benutzen wenn man das LCD am PC-Gehäuse anbringen will?
    4.) Läuft das ganze auch unter uCLinux?

    Gruß
    Geändert von stefan-tiger (15.05.05 um 19:12 Uhr)
    Gentoo & Ubuntu User

  3. #3
    Moderat0r Avatar von geronet
    Registriert seit
    May 2001
    Ort
    Grainau
    Beiträge
    6.095
    1) Ist ein Bios bug
    2) Es ist ein C Programm, mit variabelster Konfiguration. (Kein Kernelmodul)
    3) Seriell, USB, I²C oder Parallelport, welches Display man grad da hat.
    4) Ich kenne µC Linux nicht, aber man kann es bestimmt portieren (oder Teile daraus verwenden)
    Nur Puffin verleiht dir die Kraft und Ausdauer die du brauchst!

  4. #4
    Registrierter Benutzer Avatar von stefan-tiger
    Registriert seit
    Aug 2002
    Beiträge
    5.650
    Eigentlich könnte ich auch selber auf die Suche gehen, aber damits hier net langweilig wird :

    Gibts die Displaymodule fertig zu kaufen, quasi, kaufen, anschließen, LCD4LINUX starten, funktioniert?
    Oder muss man irgendwas löten, zusammenbauen, etc. ?
    Gentoo & Ubuntu User

  5. #5
    Registrierter Benutzer Avatar von stefan-tiger
    Registriert seit
    Aug 2002
    Beiträge
    5.650
    Zitat Zitat von geronet
    ... Ist ein Bios bug ...
    ...Es ist ein C Programm ...
    D.h. es wird direkt das BIOS ausgelesen? Steht das also in keinerlei verbindung zu lmsensors, bzw. wie dieses Arbeitet?
    Gentoo & Ubuntu User

  6. #6
    Moderat0r Avatar von geronet
    Registriert seit
    May 2001
    Ort
    Grainau
    Beiträge
    6.095
    Zitat Zitat von stefan-tiger
    Gibts die Displaymodule fertig zu kaufen, quasi, kaufen, anschließen, LCD4LINUX starten, funktioniert?
    Oder muss man irgendwas löten, zusammenbauen, etc. ?
    Wir sind hier im Forum Selbstgebaute Elektronik, also muss man auch ein wenig löten. Es gibt aber USB LCD's die direkt ohne gebastle angestöpselt werden können.
    D.h. es wird direkt das BIOS ausgelesen? Steht das also in keinerlei verbindung zu lmsensors, bzw. wie dieses Arbeitet?
    Das steht genau hier: https://ssl.bulix.org/projects/lcd4l...in_i2c_sensors
    Nur Puffin verleiht dir die Kraft und Ausdauer die du brauchst!

  7. #7
    Premium Mitglied Avatar von frankpr
    Registriert seit
    Feb 2002
    Ort
    Wo der Pfeffer wächst
    Beiträge
    3.124
    Zitat Zitat von geronet
    1) Ist ein Bios bug
    Versuche mal die ACPI Temperatur in /proc/acpi/thermal_zone/THRM/temperature, die sollte stimmen und vom BIOS unabhängig sein.

    MfG
    Dumme Fragen? ==> Dumme Antworten!
    Windows 7 x86_64 und Gentoo 2012.1 (x86_64) auf meinem Rechenknecht.
    Ein HTPC steht hier auch noch herum.

  8. #8
    Registrierter Benutzer Avatar von lcd4linux
    Registriert seit
    Mar 2005
    Ort
    Graz
    Beiträge
    36
    Es ist eher kein BIOS-Bug. lcd4linux liest die raw-values die die sensoren liefern, so wie lm-sensors auch. Dieselbe Umrechnung die du u.U. in der sensors.conf machst, musst du auch im lcd4linux machen (deshalb gibts ja schliesslich den Evaluator)

    also z.B.
    expression i2c_sensors('temp3_input')*1.0324-67
    für mein EPIA-M6000

    Und das mit der ACPI-Temperatur ist eher theoretischer Natur. Funktioniert nicht mal auf meinem Notebook, und nur auf ganz wenigen Rechnern die mir bisher untergekommen sind.

    Nichtsdestotrotz sollte mal jemand an einem ACPI-Plugin arbeiten :-)

  9. #9
    Premium Mitglied Avatar von frankpr
    Registriert seit
    Feb 2002
    Ort
    Wo der Pfeffer wächst
    Beiträge
    3.124
    Bei meinen 3 Rechner (Tower, Notebook, Server) funktioniert das Auslesen der ACPI Temperatur vollkommen problemlos und vor allem: die Werte sind korrekt.
    Besteht bei lcd4linux nicht die möglichkeit, über Konfiguration auch externe Programme einzubinden? Mir ist es zumindest so in Erinnerung.

    MfG

  10. #10
    Moderat0r Avatar von geronet
    Registriert seit
    May 2001
    Ort
    Grainau
    Beiträge
    6.095
    Bei mir hatte der W83781d (der sensor-chip) wohl einen Fehler, nach einem Neustart war es wieder normal. Und ich dachte schon meine CPU brennt
    Nur Puffin verleiht dir die Kraft und Ausdauer die du brauchst!

  11. #11
    Registrierter Benutzer Avatar von lcd4linux
    Registriert seit
    Mar 2005
    Ort
    Graz
    Beiträge
    36
    Zitat Zitat von frankpr
    Bei meinen 3 Rechner (Tower, Notebook, Server) funktioniert das Auslesen der ACPI Temperatur vollkommen problemlos und vor allem: die Werte sind korrekt.
    Gut! Haben wir damit einen Freiwilligen für das ACPI-Plugin? :-)

    Zitat Zitat von frankpr
    Besteht bei lcd4linux nicht die möglichkeit, über Konfiguration auch externe Programme einzubinden? Mir ist es zumindest so in Erinnerung.
    Das ist korrekt. dafür ist das exec-plugin zuständig.

  12. #12
    Debianer
    Registriert seit
    Sep 2003
    Beiträge
    392
    ist es ohne probleme möglich das lpt-kabel 20-30 meter lang zu halten, oder kommen dann keine daten mehr an?

    mein server steht unten und das display würde mir nur etwas nutzen, wenn ich es auch in meiner wohnung hätte.
    ich bin /root - ich darf das!

  13. #13
    Registrierter Benutzer Avatar von lcd4linux
    Registriert seit
    Mar 2005
    Ort
    Graz
    Beiträge
    36
    20-30m ist halt schon sehr lang. Ich hab damit keine Erfahrung. Obwohl ich irgendwo gelesen hab (vielleicht eh hier?), dass das jemand ohne Probleme in Betrieb hat.

    Problematisch wirds, wenn dein parport eh nur 3.3V liefert, die Displays erwarten eigentlich 5V. Da helfen aber Pegelwandler.

    Einfach mal ausprobieren.

  14. #14
    Debianer
    Registriert seit
    Sep 2003
    Beiträge
    392
    okay. ich werde mir die tage ein HD44780 kaufen und dann testen :-)
    ich bin /root - ich darf das!

  15. #15
    narf Avatar von Pinky
    Registriert seit
    Dec 2003
    Ort
    München
    Beiträge
    105
    ist es möglich ein LCD an diese Schaltung anzuschließen : http://www.cesko.host.sk/IgorPlugUDP...0(AVR)_eng.htm ?

    so Lan LCD wäre doch ideal.

Ähnliche Themen

  1. ..kde friert ein. Warum nur?? *verzweifel*
    Von mat74 im Forum Windowmanager
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 30.03.06, 19:05
  2. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 15.09.04, 22:48
  3. CD-/DVD-/CDR-Kombo Laufwerk will nicht
    Von Igor666 im Forum System installieren und konfigurieren
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 13.05.04, 20:54
  4. Netzwerkkarte NETGEAR FA511 CardBus Mobile Adapter unter SuSE Linux
    Von DrainDZ im Forum Anbindung an die Aussenwelt
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 07.03.03, 10:47
  5. Probleme mit xcdroast
    Von Dirk.M im Forum Linux Allgemein
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 17.06.02, 16:22

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •