Anzeige:
Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: traffic shaping für user

  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Oct 2001
    Ort
    regensburg
    Beiträge
    13

    Question traffic shaping für user

    hallo erst mal,

    also ich arbeite bei einem mittelgrossem isp und hab das problem dass ich jetzt auf den bestehenden servern ein system einführen muss mit dem es möglich ist für bestehende user festzustellen wiveil ip traffic sie insgesamt verursachen.
    ja jetzt gibt es 2 möglichkeiten
    1. alle logfiles auswerten und daraus was basteln oder
    2. sowas wie quota für ip verkehr

    dazu hab ich dann was gefunden dass sich da traffic shaping nennt und meinen informationen nach nur durch eine neukompilation des kernels regeln lässt...
    so ich suche jetzt aber die efizienteste und einfachste (aber sichere) methode um dass alles zu realisieren.
    mein problem ist dass ich nicht auf diversen servern die kernel neukompilieren will und kann (never touch a running system) und aber trotzdem alle user die accounts bei der firma haben abgedeckt werden sollen.

  2. #2
    Kommunikator
    Registriert seit
    Apr 1999
    Ort
    Reutlingen
    Beiträge
    3.671

    Exclamation

    Hallo,

    welchen "Dienst" willst Du denn "shapen"?

    Alle Webserver können das von Haus aus.

    Ansonsten geht das doch bequem direkt über Hardware-Router z.B. Cisco.

    Viele Grüsse

    Eicke

  3. #3
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Oct 2001
    Ort
    regensburg
    Beiträge
    13

    Post

    danke erstmal,

    dafür dass mir überhaupt jemand antwortet
    aber nun nochmal mein problem:
    ich brauch sowas wie quota für den gesamten ip traffic also jeden dienst...
    im endefeckt soll dass ganze dann eine methode werden, eine abrechnung des über den vertrag hinaus entstehenden traffic zu bewerkstelligen.
    dass erscheint mir am sinnvollsten mit shaping aber wenns da was besseres gibt, dass ich in meinem bestehenden netz geht, dann bin ich natürlich immer für tips offen.
    dass problelm mit nem hardware router is ja ausserdem dass immer neue user dazu kommen und bei 2500 kunden is mir dass zu krass an nem cisco zu machen.
    also wie gesagt user bezogen iptraffic gesamt auszuwerten dann sowas wie ne grace period in der bei überschreitung gewarnt wird mit mails dass is mein ziel.
    aber ich glaube fast dass ich dass nur über logfile auswertung und skriptbasiert hin bekomm

  4. #4
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Oct 2001
    Ort
    regensburg
    Beiträge
    13

    Post

    achja falls jemand ne ähnliche problemstellng hat dann hab ich da inzwischen ne praktikable lösung (leider nicht für mich) unter linux gefunden.
    die url ist: http://ramses.smeyers.be/homepage/useripacct/

    das ganze heisst dann UserIPacct
    und ist quasi:
    a program to do per user ip accounting

    allerdings noch in version 0.9 und mit kernelpatches und neukompilation des selben verbunden und ich hab jetzt noch keinen patch für meine kernels (2.4.4-4GB) gefunden bin aber dabei den entwickler zu nerven bis er mir hilft
    ja und dass ist auch mein problem ich kann nicht einfach die produktivumgebung anhalten und n bisschen an den kernels rumkompilieren... also wenn jemand noch ne andere lösung als die hier angesprochenen weiss dann wär ich ihm echt zu dank verpflichtet wenn er mir die auch kund tuht

    danke (an netzmeister)

    linus

  5. #5
    Kommunikator
    Registriert seit
    Apr 1999
    Ort
    Reutlingen
    Beiträge
    3.671
    Hallole,

    ich arbeite ja auch bei einem Mittelgrossen ISP, ...

    Wir haben da die gleichen Anforderungen. Dafür haben wir eine komplette Software erstellt:

    Providerwork

    Wir haben das jetzt schon über 1 Jahr hier im Einsatz. Die Software vertreiben und betreuen wir natürlich auch.

    Falls Du Interesse hast, schaue einfach mal auf die Hompage.

    Bei Fragen stehe ich natürlich auch gerne zur Verfügung. Tel:: 07121-43306-0

    Viele Grüsse

    Eicke Kemm

  6. #6
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Oct 2001
    Ort
    regensburg
    Beiträge
    13

    diese info

    jo vielen dank auch,

    für diesen (wenn auch nicht ganz uneigennützigen :-) tip ich schaus mir nochmal genauer an allerdings muss ich zusätzliche kosten für so nen stuff auch meinem cheff erklären.
    da wir sonst ja eigentlich nur GNU software verwenden, bis auf die Macos x dinger, is dass nicht allein von mir zu enscheiden......

  7. #7
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Feb 2000
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    195
    hy,

    mit "ntop" kann man auch feststellen welcher user (maschine) wieviel mbyte übers internet schaufeln.

    http://www.freshmeat.net da solltest du fündig werden.

    gruss
    oliver

  8. #8
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Oct 2001
    Ort
    regensburg
    Beiträge
    13

    ntop

    dank dir oliver,

    aber ich kann oder besser will ntop nicht verwenden weil ich diese ganze sache ja auch irgendwann nicht mehr per hand machen will, sondern so weit wie möglich automatisieren.
    ausserdem habe ich hier jetzt 2500 (tendenz steigend;-) user auf 12 maschienen wo es mit ntop jetzt schon ein problem sein dürfte eine sinnvolle analyse zu machen die dann auch noch zur abrechnung taugen soll.
    dass wär alles anders wenn ich einen rechner hätte aber ....

    trotzdem danke

    linus

  9. #9
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Feb 2000
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    195
    ok bei 2500 usern wird das ganze etwas problematischer

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •