Anzeige:
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 30

Thema: Installation klappt nicht

  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Apr 2003
    Ort
    Mainz
    Beiträge
    55

    Unhappy Installation klappt nicht

    Hallo liebe Forenuser,

    bin neu hier und habe ein grosses problem, weshalb ich auch auf dieses Forum gestossen bin.

    Ich hatte auf meinem alten P3 welchen ich nicht mehr besitze Suse 7.1 auf der 2. HD installiert und es lief auch alles wunderbar.
    Nun habe ich einen neuen Rechner und schaffe es nicht Suse 7.1 zu installieren.

    Ich versuche es z.b. mit der Standardinstallation mit den 338 Paketen, diese werden auch fehlerfrei installiert, dann die Lilo Diskette angelegt.
    Nach dem Starten von der Lilo Diskette endet das ganze in den Meldungen :

    hda : lost interrupt
    hdb : lost interrupt
    hdc : lost interrupt
    hdd : lost interrupt

    weiter komme ich dann nicht mehr und die Oberfläche die dann wohl irgendwann erscheinen sollte bekomme ich nicht zu Gesicht ;(

    Ich hoffe hier kann mir geholfen werden da ich doch endlich gerne mein Linus wieder hätte

    Liebe Grüsse und danke schonmal für eure Hilfe
    Wenn einer der mit Mühe kaum,
    geklettert ist auf einen Baum,
    schon Meint das er ein Vogel wär,
    so irrt sich der !

  2. #2
    Registrierter Benutzer Avatar von Korn
    Registriert seit
    Feb 2003
    Beiträge
    780
    Hi blondesgift,


    Eines vorweg: Eine Lösung für Dein Problem kenne ich nicht. Aber ich kann Dir ein paar Anhaltspunkte/Empfehlungen geben die Dir vielleicht weiterhelfen.

    Diese Fehlermeldung kann praktisch alles bedeuten. Angefangen von einem defekten IDE-Kabel (was eher unwahrscheinlich ist) bis hin zu einem nicht richtig erkannten Chipset.

    Ich tippe mal darauf, dass Dein neues System keine APM-Implemntierung mehr hat, sondern ausschließlich ACPI unterstützt. Der 2.4.0er Kernel unterstützt ACPI nicht richtig. Ich vermute daher, dass das System beim booten mit den IRQ's deswegen durcheinander kommt.


    Mögliche Lösungsansätze:

    a) APM-Unterstützung deaktivieren (SuSE-Handbuch, Internet, SuSE-SDB). Ich denke dass man einen entsprechenden Kernelparameter am Bootprompt eingeben kann.

    b) Kernelupdate für Deine SuSE 7.1 (ftp.suse.com). Ist nicht allzu schwer und würde ich empfehlen.

    c) aktuellere Distribution installieren.


    Ich hoffe ich konnte Dir ein wenig weiterhelfen.


    Gruß Korn
    • Processor: AMD Phenom 2 X4 @ 3400 MHz • GPU: nVidia GeForce 480 GTX by Gigabyte • Chipset: AMD 990X/SB950 @ ASUS M5A99X-EVO • RAM: 16 GB • Discspace: 3 TB • OS: Ubuntu Linux 13.04 @ Kernel 3.8 •

  3. #3
    Consolenbeschädigt Avatar von steam
    Registriert seit
    Nov 2002
    Ort
    /dev/null
    Beiträge
    549
    ist da ganz zufährlich ein on-board RAID-controller vorhanden ?? Falls ja - deaktivieren und dann nochmalls probieren.
    Es kommt oft zu solchen sachen das der RAID-contoller unter linux versucht die ersten IDE-interfaces zu übernehmen, sprich der übernimmt die hda, hdb, hdc un hdd, und IDE fäng dann mit hdf an.

  4. #4
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Apr 2003
    Ort
    Mainz
    Beiträge
    55
    Öhm

    Erstmal danke für eure Antworten, aber :

    Ein Onboard Raid Controler ?
    kernel Update ?

    Hmm, hört sich interesant an, sagt mir aber rein garnix ;(

    Der Rechner hier ist der 999Euro Rechner von Mediamarkt und ob da ein Raidcontroller oder sowas drin ist hab ich keine AHnung davon.

    Auch weiss ich leider nicht was ich darunter verstehen soll ein Kernel Update zu machen.

    Ich hab mir das Suse gekauft damals und installiet und alles ging wunderbar aber das hier überfordert mich dann doch.

    Daher kann ich mit euren Antworten leider nichts anfangen, keine Ahnung wie das alles gehen soll.

    das blonde
    Wenn einer der mit Mühe kaum,
    geklettert ist auf einen Baum,
    schon Meint das er ein Vogel wär,
    so irrt sich der !

  5. #5
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Apr 2003
    Ort
    Mainz
    Beiträge
    55
    So aus meinem Gerätemanager :

    SCSI- und RAID-Controller
    - ST3MP28 SCSI Controller

    das steht dort, ist das ein Raid Controller und wenn ja wie deaktivier ich ihn ?
    Wenn einer der mit Mühe kaum,
    geklettert ist auf einen Baum,
    schon Meint das er ein Vogel wär,
    so irrt sich der !

  6. #6
    Registrierter Benutzer Avatar von Korn
    Registriert seit
    Feb 2003
    Beiträge
    780
    Hi,

    OK, da habe ich Dich etwas überfordert. Ich dachte Du kennst dich schon mehr aus, da Du die 7.1 schon auf einem anderen PC installiert hattest.

    Bei dem Thema mit den RAID-Controllern muss ich passen. Da kenne ich mich nicht gut genug aus.

    BTW: Ein Kernel Update bringt den Betriebssystemkern auf den neuesten Stand. Für die 7.1er kannst Du das Update unter ftp://ftp.leo.org/pub/suse/i386/upda...8-262.i386.rpm downloaden. Sind ca. 13 MB.

    Installieren kannst Du das ganze unter der Konsole mit dem Befehl: rpm -Uhv k_delft-2.4.18-262.i386.rpm

    Schwieriger gestaltet sich allerdings das installieren bei Dir. Du musst dies aus dem laufenden System heraus machen.

    Kannst Du überhaupt mit den FailSafe Settings booten??


    Gruß Korn
    • Processor: AMD Phenom 2 X4 @ 3400 MHz • GPU: nVidia GeForce 480 GTX by Gigabyte • Chipset: AMD 990X/SB950 @ ASUS M5A99X-EVO • RAM: 16 GB • Discspace: 3 TB • OS: Ubuntu Linux 13.04 @ Kernel 3.8 •

  7. #7
    Consolenbeschädigt Avatar von steam
    Registriert seit
    Nov 2002
    Ort
    /dev/null
    Beiträge
    549
    einen RAID-controller zu deaktivieren gibt es 2 möglichkeiten, hängt ab von dem hersteller. Manche hersteller machen es so das mann den RAID aus dem BIOS deakrivieren kann, manche machen es so das mann einen jumoer auf der Motherboard umstecken soll, manche lassen sich überhaupt nicht deaktivieren, so wie die von ECS. Nammhaften Motherboardhersteller lassen den RAID doch deaktivieren.
    Eine Frischere DIstri zu nehmen ist auch ein sehr guter Rat, da das hardware ist nicht mehr auf dem Stand der SuSE 7.1, es war vor 1,5 jahren in etwa, oder ?? Die hardware wird ja ständig verbessert und es kommen ständig neuere hardwareprodukte auf den Markt. Die hardwareunterstützung muss noch nachgehollt werden, besonders bei linux, da die treiber von den leuten geschrieben werden die kein geld dafür bekommen, sondern es aus reiner Spass machen, Also gibt es da auch keine kommertiellen Treibern, deshalb die neueste distri ist für eine frische hardware fast immer nicht gut genug.

  8. #8
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Apr 2003
    Ort
    Mainz
    Beiträge
    55
    ja das mit der neuen Version ist eine gute Idee, aber :

    Ab der 7.1 die ich habe, kann man ja direkt Online updaten, doch dazu muss ich sie doch erstmal installieren

    Und genau das kann ich ja nicht, ich komm ja nicht ins System, kann garnix machen.
    Da mein Rechner Nagelneu ist sieht es nach deiner Aussage wohl schlecht aus für Linux und ich stehe kurz davor die CD's in die Ecke zu werfen und bei WIndows zu bleiben : den das FUNKTIONIERT !!!

    Sorry aber für Linux Anfänger wie mich ist es ja in meinem Fall nahezu unmöglich das zu installieren um nicht zu sagen es ist unmöglich.

    Ich will weiss Gott keine Computertechnik Studieren nur weil ich mein Linux installieren will, was mich eigentlich nur dazu bringt, das ich von dem ganzen bisher zu 100% nur enttäuscht war.

    Ihr meint es sicher gut doch von all euren Fachausdrücken verstehe ich rein garnix also hilft mir das ganze rein garnicht weiter.
    Und wie schon erwähnt kann es das wohl nicht sein das ich hier erst tausend Fachausdrücke lernen mus nur um Linux zu installieren.

    Ich hatte es damals ohne Probleme auf den alten Rechner bekommen und konnte dann meine Anwendungen auch wunderbar damit handhaben, doch das hier übersteigt dann doch die Schmerzgrenze.

    Ich denke eher nicht das mir hier jemand tatsächlich helfen kann, so das ich es installieren kann bzw. erst zig Sachen lernen muss, zumindest scheint es bisher nicht so. Ich bin kein Stückchen weiter als vorher.

    - Wie soll ich den auf neue Version updaten wenn meine Version nicht läuft ?
    - Die Hilfe aus der Supportdatenbank bringt mir nix weil die angegebenen BIOS EInstellungen bei mir nicht da sind.

    u.s.w. alles Sachen die zwar ganz toll klingen aber einer Problemlösung nicht dienlich sind in meinem Falle ;(

    ---

    UPDATE : Hab knapp 190 Mark damals für mein Suse 7.1 professional bezahlt und dafür das ich es nicht mehr verwenden kann bzw. nur mal 2 Wochen auf nem Rechner hatte find ich das recht happig.
    Für ein "kostenloses" BS also nochmal die Summe ausgeben damit ich es wieder verwenden kann is dann doch etwas seltsam und n bisschen mehr als n paar Pfennig für mich ;(
    Weil höher als 7.3 kann ich ja scheinbar nix downloaden udn ne Updateversion bringt mir ja nix, weil dazu meine erstmal laufen müsste.
    Geändert von blondesGift (06.04.03 um 21:43 Uhr)
    Wenn einer der mit Mühe kaum,
    geklettert ist auf einen Baum,
    schon Meint das er ein Vogel wär,
    so irrt sich der !

  9. #9
    Consolenbeschädigt Avatar von steam
    Registriert seit
    Nov 2002
    Ort
    /dev/null
    Beiträge
    549
    was du mit dem on-line update meinst ist nichts anderes als patching (sprich fehlfunktionen der vorhanderen programmen zu beseitigen ) und nichts anderes. Da heist nach dem on-line update bleibt deine distri-version immer noch auf der 7.1 version. Was ich meinte - eine neue distri, Heutzutage das aktuellste SuSE 8.2, die auch mit deinem NAGELNEUEN hardware umgehen kann und alle treiber dür die NEUE hardware hat ( oder zumindest die unterstützung der neuer Hardware ). Mit deiner 7.1 kommst du auf der NAGELNEUEN hardware nicht weiter da die schon längst VERALTET ist.
    Hoffentlich haste jetzt begriffen was wir hier meinten.

  10. #10
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Apr 2003
    Ort
    Mainz
    Beiträge
    55
    Das is genau das was ich oben geschrieben hab, 80 Euro zum zweiten mal für Suse hab ich wirklich nicht, so leid es mir tut.

    Werde dann das Kapitel Suse Linux für mich zuschlagen und eben bei Windows bleiben, den ich gebe nicht nochmal 80 Euro für Suses aus, hab die Summe immerhin schonmal bezahlt, dafür das ich es jetzt an die Wand Nageln kann.
    Wenn einer der mit Mühe kaum,
    geklettert ist auf einen Baum,
    schon Meint das er ein Vogel wär,
    so irrt sich der !

  11. #11
    Consolenbeschädigt Avatar von steam
    Registriert seit
    Nov 2002
    Ort
    /dev/null
    Beiträge
    549
    ja, es sit so, wel die politok von SuSE ist volgenes : Wir müssen auch von etwas leben, deshalb stellen wir die ISO's nicht ins internet sondern nur pakettenweise. Wes es kann, (sprich ein profi) soll sich selbst ein system zusammenbauen, wer es nicht kann - muss kauffen oder irgendwo brennen lassen, da GPL. Probier mall mir wirklich freien Distributoren die immer noch ihre ISO's ins Netz stellen. Die Mandrake oder RedHat sind wirklich nicht schlechter als SuSE. Mandrake mag ich sehr, da wirklich benutzerfreundlich. Debian ist auch gut, wurde dir aber als Anfänger nicht raten da gewöhnungsbedürftig.

    www.mandrake.com
    www.redhat.com

    und dann die mirrors suchen. falls du eine DSL-leitug hast, dann haste die 3 CD's von Mandrake und 5 von RedHat ziemlich schnell auf der platte.

  12. #12
    Registrierter Benutzer Avatar von Korn
    Registriert seit
    Feb 2003
    Beiträge
    780
    Hi,


    Kannst Du überhaupt mit den FailSafe Settings booten??
    ?? Wie sieht es aus ??


    Sorry aber für Linux Anfänger wie mich ist es ja in meinem Fall nahezu unmöglich das zu installieren um nicht zu sagen es ist unmöglich.
    Allein der Wille zählt. Neues zu lernen ist oft nicht einfach. Aber nichts ist unmöglich.


    Und wie schon erwähnt kann es das wohl nicht sein das ich hier erst tausend Fachausdrücke lernen mus nur um Linux zu installieren
    Und unter Windows ist Dir alles zugeflogen!? Wer auf ein neues Betriebssystem umsteigt muss neues dazu lernen.


    u.s.w. alles Sachen die zwar ganz toll klingen aber einer Problemlösung nicht dienlich sind in meinem Falle ;(
    Man muss doch das Problem erst mal eingrenzen, bevor es eine Lösung gibt. Dazu muss man gewisse Dinge einfach "abfragen". HexerInnen sind hier keine am Werk.


    Ich denke eher nicht das mir hier jemand tatsächlich helfen kann, so das ich es installieren kann bzw. erst zig Sachen lernen muss, zumindest scheint es bisher nicht so. Ich bin kein Stückchen weiter als vorher.
    Ohne eigenes zutun wird das nix. Da gebe ich Dir recht. Ein wenig Eigeninitiative ist bei Linux immer erforderlich. Vor allem viel lesen.


    Bei Deiner Motivation muss ich ehrlich sagen, dass das Helfen so keinen Spass macht. Alles wird und kann Dir keiner vorkauen.


    Also: "back to win" !!??


    Ich hoffe ich habe Dich jetzt nicht zu sehr erschreckt.





    Gruß Korn


    P. S. Soetwas regt mich einfach auf. Man möge mir verzeihen.

    [QUOTE]
    • Processor: AMD Phenom 2 X4 @ 3400 MHz • GPU: nVidia GeForce 480 GTX by Gigabyte • Chipset: AMD 990X/SB950 @ ASUS M5A99X-EVO • RAM: 16 GB • Discspace: 3 TB • OS: Ubuntu Linux 13.04 @ Kernel 3.8 •

  13. #13
    Nerd Avatar von sepp2k
    Registriert seit
    Jul 2002
    Beiträge
    6.283
    Original geschrieben von blondesGift
    den ich gebe nicht nochmal 80 Euro für Suses aus
    SuSE-Linux für umsonst:
    ftp://ftp.suse.com/pub/suse/i386/current/README.FTP
    Do you want your possessions identified?
    Og friend. Og good dude. Og died. Og now food.
    Gravity is a myth, the earth sucks.

  14. #14
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Apr 2003
    Ort
    Mainz
    Beiträge
    55
    Original geschrieben von steam
    ja, es sit so, wel die politok von SuSE ist volgenes : Wir müssen auch von etwas leben, deshalb stellen wir die ISO's nicht ins internet sondern nur pakettenweise. Wes es kann, (sprich ein profi) soll sich selbst ein system zusammenbauen, wer es nicht kann - muss kauffen oder irgendwo brennen lassen, da GPL. Probier mall mir wirklich freien Distributoren die immer noch ihre ISO's ins Netz stellen. Die Mandrake oder RedHat sind wirklich nicht schlechter als SuSE. Mandrake mag ich sehr, da wirklich benutzerfreundlich. Debian ist auch gut, wurde dir aber als Anfänger nicht raten da gewöhnungsbedürftig.

    www.mandrake.com
    www.redhat.com

    und dann die mirrors suchen. falls du eine DSL-leitug hast, dann haste die 3 CD's von Mandrake und 5 von RedHat ziemlich schnell auf der platte.
    Ja ich hab DSL nur weiss ich nicht ob das mit dem Downloaden so hinhaut.
    habe jetzt CD 1 von mandrake eingetragen und er zeigt als Restzeit 25 Stunden 35 Minuten an, aber ich werd ja nach 24 stunden automatisch getrennt, würde also nicht gehen wenn der Mirror nicht schneller wird ;(

    ---
    Schnelleren gefunden, 4 Stunden knapp zeigt er an, da könnte das was werden
    Wenn einer der mit Mühe kaum,
    geklettert ist auf einen Baum,
    schon Meint das er ein Vogel wär,
    so irrt sich der !

  15. #15
    Nerd Avatar von sepp2k
    Registriert seit
    Jul 2002
    Beiträge
    6.283
    Benutz nen Download-Manager der die Verbindung nach der Autotrennung automatisch wieder aufnimmt und den Download fortsetzt. Oder benutz am besten gleich nen Download-Manager, der automatisch den schnellsten Mirror sucht
    Do you want your possessions identified?
    Og friend. Og good dude. Og died. Og now food.
    Gravity is a myth, the earth sucks.

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •