Anzeige:
Ergebnis 1 bis 12 von 12

Thema: Laptop-Linux

  1. #1
    Gast

    Post Laptop-Linux

    Ich habe mir nun vor einer Woche einen Laptop zugelegt:
    Ein alter 386 mit 4 MB Ram und 20 MB Festplatte.
    (Ich weiß, ist nicht das neuste, war aber um sonst)

    Da ich ja jetzt so ein Linux Fan binn wollte ich mir auch Linux auf dem Laptop installieren. Da haben sich ein paar probleme aufgetahen.
    1. Der hat nur ein Diskettenlaufwerk und kein CD-ROM
    2. der hat nur 4 MB-Ram
    3. Der hat nur 20 MB-Festplatte

    Kennt einer ein gutes, kleines Linux was auf diesem Laptop zum einsatz kommen könnte.

    Oder hat einer ne Idee, wie ich das Mu-Linux darauf bekomme?

    Danke schon mal im Voraus.

    M.Bitter

  2. #2
    Premium Mitglied Avatar von mightymike99
    Registriert seit
    Aug 1999
    Beiträge
    374

    Lightbulb

    Es gibt diverse Minilinuxe. Mir ist die Installation von CC-Linux ganz gut gelungen(1 x 3,5" Floppy, incl. Netzwerkunterstuetzung!)

    Hinweis: Bei solchen Minidistributionen ist es wohl besser keine Module
    zu verwenden und alles an Hardwareunterstuetzung direkt in den
    Kernel einzukompilieren(Speziell bei Disketten -->Platzproblem)

    mfg m&m

  3. #3
    Gast

    Post

    Danke,
    Ich probiers aber erst in den Ferien, ende der Woche, aus, weil ich den Laptop noch in der Schule brauche.

    Auf Netzwerkunterstützung kommt's mir garnicht mal so drauf an, weil das Teil sowieso keine Netzwerkkarte hat, vielmer würde ich gern ein Einfaches Textverarbeitungsprogramm unter XF86 zum laufen bekommen.

    Naja, wie schon gesagt: Am ende dieser Woche probiere ich das alles mal ordentlich aus.

  4. #4
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Jan 2000
    Ort
    München
    Beiträge
    784

    Post

    hi!

    also nen x-server wirst auf 20mb sehr wahrscheinlich nicht unterbekommen.. und selbst wenn, bräuchtest du da wohl richtig viel geduld! 4 mb ram und kein swapbereich, das wird echt hart..
    ich hab schon auf meinem 486er sx mit 8mb ram ohne aktivierten swap-bereich teilweise wirklich lang auf sachen warten können... ausserdem gabs immer wieder fehlermeldungen (fork -> cannot allocate memory oder sowas in der art...)
    ich will dir die laune wirklich nicht vermiesen, eher im gegenteil http://www.linuxforen.de/ubb/wink.gif lern dich zb in vi ein, oder nimm mc, damit kann man auch einfache texte schreiben http://www.linuxforen.de/ubb/wink.gif

    grüsse blackbird

  5. #5
    Gast

    Post

    auf www.isolinux.net gibt es glaub ich ein mini linux zum downloaden. aber ich glaub nicht, daß man nen x-server zum laufen bringt (der laptop hat doch auch nur DOS und kein windows, oder?).


    ------------------
    Searching
    Seek And Destroy

  6. #6
    Gast

    Post

    Ich habe im Zusammenhang mit MuLinux auch schohn gehöhrt, dass die ein X-System haben was auf 2 MB Passt.

    Auf dem Laptop läuft übrigens auch Windows 3.1 ohne irgenwelche probleme.
    Wei schohn gesagt, Übermorgen gehts ans ausprobieren.

    [Dieser Beitrag wurde von M.Bitter am 27. September 2000 editiert.]

  7. #7
    Gast

    Post

    dann probier mal und berichte wie's gelaufen ist

    ------------------
    Searching
    Seek And Destroy

  8. #8
    Gast

    Post

    High M.Bitter
    http://mulinux.nevalabs.org/

    da findest du mulinux und auch die hilfen dazu =)
    viel spass noch damit
    bye bye
    zyz

  9. #9
    Gast

    Post

    Ist ja alles super was man da so über MuLinux liest, Ich habs auch schon runtergeladen. Ich weiß nur noch nicht genau wie ich das jetzt über 1,44 MB Disketten auf den Laptop bekomme.
    Ich probiers einfach mal mit arj und dem Packen auf mehrere Disketten.
    Ich hoffe es klappt.

    cu
    M.Bitter

  10. #10
    Gast

    Post

    NaJa, Das mit den 4 MB Ram ist das Problem, aber auf 2 Disketten läuft das Mu Linux ganz gut. Ich werde das wohl öftrers als Notfallsystem benutzen.
    Was das Laptop angeht, da werde ich wohl erstr weiter machen wenn ich ne größere Platte hab oder mehr RAM. Das problem ist nur wo kommt mann an 4 oder 8 MB 30-Pin-RAM-Module?
    Da muss ich mich wohl erstmal durchfragen...

    cu

  11. #11
    Registrierter Benutzer Avatar von Memphis
    Registriert seit
    Jul 2003
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    28

    Arrow Ram-Riegel

    Hi,

    hast es schon mal hier versucht? Da wirst bestimmt fündig!

    Hoffe geholfen haben zu können.

    mfg Memphis
    --:: back to roots ::--

  12. #12
    Kommunikator
    Registriert seit
    Apr 1999
    Ort
    Reutlingen
    Beiträge
    3.671

    Cool

    Hallo Memphis,

    willkommen im Forum.

    Schaue bitte auch auf das Datum, wenn Du Antworten gibst.

    Viele Grüße

    Eicke

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •