Anzeige:
Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Debian 11 nonfree auf Debian 12 upgraden

  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    May 2002
    Beiträge
    285

    Debian 11 nonfree auf Debian 12 upgraden

    Hallo, ich habe mir auf meinem alten Netbook (32 bit) Debian 11 nonfree installiert. Seit einigen Tagen zeigt mir apt-get update folgendes an:

    Holen:1 http://security.debian.org/debian-security testing-security InRelease [48,0 kB]
    Holen:2 http://ftp.at.debian.org/debian testing InRelease [181 kB]
    Holen:3 http://ftp.at.debian.org/debian testing-updates InRelease [49,6 kB]
    Holen:4 http://ftp.at.debian.org/debian testing/main i386 DEP-11 Metadata [4.306 kB]
    Holen:5 http://ftp.at.debian.org/debian testing/contrib i386 DEP-11 Metadata [15,8 kB]
    Es wurden 4.601 kB in 15 s geholt (304 kB/s).
    Paketlisten werden gelesen… Fertig
    N: Für das Depot »Debian bookworm« wurde der »non-free component«-Wert von »non-free« in »non-free non-free-firmware« geändert.
    N: Weitere Informationen hierzu finden Sie online in den Veröffentlichungshinweisen unter https://www.debian.org/releases/book...non-free-split.


    Da ich kein Linux Guru bin, sondern Debian nur einsetze, weil es gut auf meinem uralten Netbook läuft, frage ich mich ob mir wer helfen kann diese Meldung zu interpretieren. Muss ich in der source.list etwas ändern?


    Meine sources.list schaut so aus:

    # deb cdrom:[Debian GNU/Linux 11.4.0 _Bullseye_ - Unofficial i386 DVD Binary-1 with firmware 20220709-10:39]/ bullseye contrib main non-free

    # deb cdrom:[Debian GNU/Linux 11.4.0 _Bullseye_ - Unofficial i386 DVD Binary-1 with firmware 20220709-10:39]/ bullseye contrib main non-free

    deb http://ftp.at.debian.org/debian/ testing main non-free contrib
    deb-src http://ftp.at.debian.org/debian/ testing main non-free contrib

    deb http://security.debian.org/debian-security testing-security main contrib non-free
    deb-src http://security.debian.org/debian-security testing-security main contrib non-free

    # bullseye-updates, to get updates before a point release is made;
    # see https://www.debian.org/doc/manuals/d..._and_backports
    deb http://ftp.at.debian.org/debian/ testing-updates main contrib non-free
    deb-src http://ftp.at.debian.org/debian/ testing-updates main contrib non-free



    Kann mir irgendwer erklären was ich genau ändern muss, damit ich wieder Updates bekomme?

  2. #2
    kleine schwester von root Avatar von corresponder
    Registriert seit
    May 2002
    Ort
    192.67.198.56
    Beiträge
    4.586
    Moin,
    kannst ja mal alle "non-free" in deiner sources.list zu "non-free-firmware" machen....

    Zitat aus dem Link, den apt dir gegeben hat:
    Code:
    5.1.1.  Non-free firmware moved to its own component in the archive
    
    As described in Section 2.2, “Archive areas”, non-free firmware packages are now served from a dedicated archive component, called non-free-firmware. To ensure installed non-free firmware packages receive proper upgrades, changes to the APT configuration are required. Assuming the non-free component was only added to the APT sources-list to install firmware, the updated APT source-list entry could look like:
    
    deb https://deb.debian.org/debian bookworm main non-free-firmware
    gruss
    _______________________________________

    www.audio4linux.de - musik machen mit offenen quellen!

  3. #3
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    May 2002
    Beiträge
    285
    Was mich verwirrt, ist das in der Statusmeldung von apt get steht: non-free non-free-firmware nicht non-free-firmware, wie auf der Debian Seite.

    Was genau ist denn jetzt richtig? Ich will mir mein System nicht zerstören, indem ich vielleicht etwas falsches eintrage und dann mein System zu Tode update.
    Muss ich non-free-firmware dann hinter jeder Source geben?

  4. #4
    kleine schwester von root Avatar von corresponder
    Registriert seit
    May 2002
    Ort
    192.67.198.56
    Beiträge
    4.586
    Code:
    deb https://deb.debian.org/debian testing main non-free-firmware
    in deinem Fall, kaputt machen kannst du ja erstmal nichts, da du nach dem
    Code:
    apt-get upgrade
    gefragt wirst, ob es die Pakete, die aufgelistet werden, wirklich installieren soll....

    ;-)
    Geändert von corresponder (15.04.23 um 12:44 Uhr)
    _______________________________________

    www.audio4linux.de - musik machen mit offenen quellen!

  5. #5
    Registrierter Benutzer Avatar von ThorstenHirsch
    Registriert seit
    Nov 2002
    Beiträge
    6.558
    Du brauchst beides, also insgesammt alle drei:
    Code:
    deb https://deb.debian.org/debian testing main non-free non-free-firmware
    Denn die schreiben ja nicht, dass sie non-free in non-free-firmware umbenannt haben, sondern (nur) der firmware ein eigenes Repo gegeben haben. Alles andere bleibt in non-free.

    P.S.: Sieht man übrigens auch, wenn man sich die Verzeichnisse im Browser anschaut: http://ftp.at.debian.org/debian/dists/testing/
    ¡Nuestro amigo... el Computador!

  6. #6
    Registrierter Benutzer Avatar von towo2099
    Registriert seit
    Feb 2002
    Ort
    Pößneck
    Beiträge
    4.571
    Man braucht nicht beides, wenn man nur unfreie Firmware benötigt.
    Wenn man aber non-free für Software haben will, sollte man tunlichst auch contrib mit in den Sourcen haben.
    Signatur nach Diktat Spazieren gegangen ;)

  7. #7
    Registrierter Benutzer Avatar von Huhn Hur Tu
    Registriert seit
    Nov 2003
    Ort
    Karlsruhe
    Beiträge
    2.267
    Zuerst, wenn man das System produktiv verwendet, dann laesst man testing bleiben und wartet auf das offizielle Release, evtl. importiert man sich einzelne Pakete ueber ein testing Repos, was schon baeh sein kann.
    Wenn man Testing unbedingt benoetigt, dann Backup der Daten machen und Testing from scratch installieren, dann sieht man gleich was tut und was nicht, dann ist der Rollback etwas einfacher.
    Alles andere ist spielerei und die Daten sollten in einem Backup liegen, sonst kein Mitleid
    Zwischen anonym sein wollen und seine Daten nicht verkaufen wollen, liegen zwei Welten. Wenn man sich einen kostenpflichtigen Dienst sucht, dann meist, weil man für diese Dienstleistung zahlt und nicht selbst das Produkt sein will.


Ähnliche Themen

  1. debian etch libc6 stable upgraden
    Von crusa4der im Forum System installieren und konfigurieren
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 11.11.09, 10:44
  2. [debian] bestimmte pakete nicht upgraden
    Von planetmax im Forum System installieren und konfigurieren
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 25.08.05, 10:38
  3. Debian Pakete nicht upgraden
    Von stenie im Forum Linux Allgemein
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 30.10.04, 16:11
  4. Debian Woody auf Sid upgraden -> Problem
    Von Fusel Wusel im Forum Linux Allgemein
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 20.06.03, 17:58
  5. Debian Woody auf Sid upgraden nur mit den CD's ?
    Von lfc.messiah im Forum System installieren und konfigurieren
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 01.12.02, 21:18

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •