Anzeige:
Ergebnis 1 bis 13 von 13

Thema: Partitionen auf SSD platte

  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Mar 2016
    Beiträge
    7

    Partitionen auf SSD platte

    Ich habe bei der Installation von Linus MINT meine ganze SSD mitgenommen, ist es möglich nachträglich neue Partitionen auf der SSD zu erstellen ohne MINT unbrauchbar zu machen, die SSD hat 1TB
    grüße sagonritter

  2. #2
    eddie2 Avatar von eddie2
    Registriert seit
    Jun 2001
    Ort
    Sorg 27
    Beiträge
    186
    Zeig bitte die Partitionierung!

  3. #3
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Mar 2016
    Beiträge
    7
    Die SSD hat nur eine Partitionierung Linus mit 20,3 ist darauf installiert
    es gib auf der SSD keine anderen Partitionierungen

  4. #4
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Mar 2016
    Beiträge
    7
    Partition: ID-1: / size: 915.40 GiB used: 16.74 GiB (1.8%) fs: ext4 dev: /dev/nvme0n1p2

  5. #5
    Fieses Frettchen Avatar von DrunkenFreak
    Registriert seit
    Dec 2003
    Beiträge
    3.282
    Du kannst mit (g)parted versuchen, die Festplatte aufzuteilen.

  6. #6
    eddie2 Avatar von eddie2
    Registriert seit
    Jun 2001
    Ort
    Sorg 27
    Beiträge
    186
    sudo fdisk -l

  7. #7
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Dec 2003
    Ort
    Dettenhausen
    Beiträge
    21.918
    Zitat Zitat von sagonritter Beitrag anzeigen
    ist es möglich nachträglich neue Partitionen auf der SSD zu erstellen ohne MINT unbrauchbar zu machen, die SSD hat 1TB
    technisch - ja.

    Frage: Warum?
    Ich bin root - ich darf das.

  8. #8
    Registrierter Benutzer Avatar von Schreibtroll
    Registriert seit
    Jan 2009
    Beiträge
    605
    @ marce:

    Ich würde nie meine Daten ins System kippen - nervt bei EOL ziemlich. Daher schon eher die Frage "Wieso hast Du beim Einspielen gepennt?".
    Mein Lieblingsbefehl: dd if=/dev/null of=/dev/bock bs=666

  9. #9
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Mar 2016
    Beiträge
    7
    Weil ich eine 3 TB HDD habe, und bei meinen JDownloader denn Download Ordner nicht dauerhaft genutet(EINBINDEN) bekomme, weil ich nicht weis, wie es geht
    und Linux mit automatisch immer in Home Download schieben tut, sonst würde ich den Ordner auf der HDD benutzen.

  10. #10
    Registrierter Benutzer Avatar von towo2099
    Registriert seit
    Feb 2002
    Ort
    Pößneck
    Beiträge
    4.525
    Und was hat nun die HDD mit Partitionen auf der SSD zu tun?
    Signatur nach Diktat Spazieren gegangen ;)

  11. #11
    Registrierter Benutzer Avatar von Schreibtroll
    Registriert seit
    Jan 2009
    Beiträge
    605
    Du bist jetzt seit 2016 hier....

    Ich hätte gern folgende Ausgabe im Codeblock von Dir:

    Code:
    sudo fdisk -l
    sudo blkid
    sudo inxi -Fz
    JD möchte gern im ~. Lassen wir ihn. Aber die Daten gehören danach in ~/Daten/Videos. Und Deine Briefe in ~/Daten/Schriftverkehr/2022/Worumgehts/.

    Somit war die 1TB-SSD echt rausgeschmissenes Geld - eine 128er für ein Single-System wäre mehr als ausreichend. Aber nun ja...
    Mein Lieblingsbefehl: dd if=/dev/null of=/dev/bock bs=666

  12. #12
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Mar 2016
    Beiträge
    7
    Du bist jetzt seit 2016 hier.... da hatte ich das erste oder zweite Mal versucht mit Linux mit zurechtzukommen.in der zwischen Zeit habe ich MS benutzt
    Festplatte /dev/nvme0n1: 931,53 GiB, 1000204886016 Bytes, 1953525168 Sektoren
    Festplattenmodell: WD Blue SN570 1TB
    Einheiten: Sektoren von 1 * 512 = 512 Bytes
    Sektorgröße (logisch/physikalisch): 512 Bytes / 512 Bytes
    E/A-Größe (minimal/optimal): 512 Bytes / 512 Bytes
    Festplattenbezeichnungstyp: gpt
    Festplattenbezeichner: 48116ACA-E9E8-4CA3-BA4A-7538AF57DB9E

    Gerät Anfang Ende Sektoren Größe Typ
    /dev/nvme0n1p1 2048 1050623 1048576 512M EFI-System
    /dev/nvme0n1p2 1050624 1953523711 1952473088 931G Linux-Dateisystem
    /dev/nvme0n1p1: UUID="7161-061E" TYPE="vfat" PARTLABEL="EFI System Partition" PARTUUID="30264fe3-f198-4604-a373-adf15658e335"
    /dev/nvme0n1p2: UUID="a32cfb85-b9cd-434d-a92f-228eeb29d76f" TYPE="ext4" PARTUUID="7a948611-598e-421d-b591-c5d2590d37d1"
    /dev/sda1: UUID="4DB537AA53B0B878" TYPE="ntfs" PARTUUID="a6644ce8-01"
    /dev/sda3: LABEL="Daten" UUID="2C29779C4B9E03D9" TYPE="ntfs" PTTYPE="dos" PARTUUID="a6644ce8-03"
    /dev/sda5: UUID="7E1E8A918CD8073C" TYPE="ntfs" PARTUUID="a6644ce8-05"
    System:
    Kernel: 5.15.0-33-generic x86_64 bits: 64 Desktop: Cinnamon 5.2.7
    Distro: Linux Mint 20.3 Una
    Machine:
    Type: Desktop Mobo: Micro-Star model: B450-A PRO MAX (MS-7B86) v: 4.0
    serial: <filter> UEFI: American Megatrends LLC. v: M.D0 date: 05/17/2021
    CPU:
    Topology: 6-Core model: AMD Ryzen 5 5600G with Radeon Graphics bits: 64
    type: MT MCP L2 cache: 3072 KiB
    Speed: 3893 MHz min/max: N/A Core speeds (MHz): 1: 3893 2: 3893 3: 3893
    4: 3893 5: 2994 6: 3893 7: 3893 8: 3893 9: 3893 10: 3893 11: 3893 12: 3893
    Graphics:
    Device-1: AMD driver: amdgpu v: kernel
    Display: server: X.Org 1.20.13 driver: amdgpu,ati
    unloaded: fbdev,modesetting,vesa resolution: 1920x1080~60Hz
    OpenGL: renderer: AMD RENOIR (DRM 3.42.0 5.15.0-33-generic LLVM 12.0.0)
    v: 4.6 Mesa 21.2.6
    Audio:
    Device-1: AMD driver: snd_hda_intel
    Device-2: AMD Family 17h HD Audio driver: snd_hda_intel
    Device-3: Logitech Webcam C170 type: USB driver: snd-usb-audio,uvcvideo
    Sound Server: ALSA v: k5.15.0-33-generic
    Network:
    Device-1: Realtek RTL8111/8168/8411 PCI Express Gigabit Ethernet
    driver: r8169
    IF: enp34s0 state: up speed: 1000 Mbps duplex: full mac: <filter>
    Drives:
    Local Storage: total: 3.64 TiB used: 117.11 GiB (3.1%)
    ID-1: /dev/nvme0n1 vendor: Western Digital model: WD Blue SN570 1TB
    size: 931.51 GiB
    ID-2: /dev/sda vendor: Toshiba model: HDWD130 size: 2.73 TiB
    Partition:
    ID-1: / size: 915.40 GiB used: 117.10 GiB (12.8%) fs: ext4
    dev: /dev/nvme0n1p2
    Sensors:
    Message: No sensors data was found. Is sensors configured?
    Info:
    Processes: 307 Uptime: 51m Memory: 13.55 GiB used: 2.01 GiB (14.8%)
    Shell: bash inxi: 3.0.38
    no bady ist perfekt ich bin 69 und kann Linux zwar bedienen aber ich bin nicht bewandert in der terminal code die es gibt, da ist, leider win etwas besser zu bedienen auch im System ich habe auf meinen Bord nur einen Steckplatz für SSD deshalb habe ich einen 1TB

  13. #13
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Mar 2016
    Beiträge
    7
    Ich bedanke mich bei euch allen, ich habe es erfolgreich geschafft, und nach dem Neustart ist mein System ohne Fehler hochgefahren ,und es ist keine Datei verloren gegangen. Die SSD ist jetzt in 3Partitionen eingeteilt Linux System 300 GB DIE ANDERE 700 GB.
    Grüße sagonritter

Ähnliche Themen

  1. Partitionen auf ext. Platte - Wi*dows weigert sich
    Von DerAufgeklUser im Forum stationäre Hardware
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 08.06.07, 09:30
  2. Boot-Platte komplett umziehen auf größere Platte
    Von Lokus im Forum System installieren und konfigurieren
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 18.11.06, 20:33
  3. System von 1. IDE Platte nach 1. SATA Platte kopieren
    Von biggel im Forum System installieren und konfigurieren
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 10.07.04, 13:47
  4. lilo und 2 win2k Partitionen auf einer Platte
    Von torafox im Forum System installieren und konfigurieren
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.03.04, 13:45
  5. linux 1. platte, winxp 2. platte - korrekte boot.lst?
    Von Tillit im Forum System installieren und konfigurieren
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 01.03.04, 01:40

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •