Anzeige:
Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Mein Minesweeper-Klon gut genug fürs Standard-Repository?

  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Oct 2016
    Beiträge
    171

    Mein Minesweeper-Klon gut genug fürs Standard-Repository?

    Hallo Freunde.

    Nach längerer Zeit hatte ich mal wieder Lust, ein kleines Progrämmchen zu schreiben.
    Ich bin mittlerweile dabei, einen Minesweeper-Klon zu schreiben, und habe ihn fast fertiggestellt.
    Es fehlt nur noch die Implementierung der Highscore-Listen. Die Basisklassen dafür habe ich schon fertig, jedoch noch nicht integriert.

    Mir kam die Idee, dass man das fertige Programm, sofern es gut genug ist, in das Ubuntu-Standard-Repository integriert.
    Natürlich müsste ich mir dazu das notwendige Know-How aneignen und die Administratoren dieses Repositories um Erlaubnis fragen.

    Vorher wollte ich aber euch fragen, ob ihr es euch vorstellen könntet, dass mein Minesweeper-Klon dort aufgenommen werden würde?

    Für Kritik am Quelltext oder am Programm wäre ich darüber hinaus sehr dankbar!

    Dieser Minesweeper-Klon ist in der Hinsicht "einmalig", dass er auf jeder Plattform ausgeführt werden kann, da er in Java geschrieben ist.

    Dies ist das Git-Repository:

    https://github.com/hweinert/Bash-Minesweeper

    Kompilieren

    javac *.java

    Ausführen

    java Main

  2. #2
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Dec 2003
    Ort
    Dettenhausen
    Beiträge
    21.774
    Zitat Zitat von Dexter1997 Beitrag anzeigen
    [...]
    Ubuntu-Standard-Repository
    [...]
    Vorher wollte ich aber euch fragen, ob ihr es euch vorstellen könntet, dass mein Minesweeper-Klon dort aufgenommen werden würde?[...]
    Nein.

    Begründung: Weil "Spiele" dort so rein gar nichts drin verloren haben.

    ... und ein Google über "java minesweeper" lässt auch vermuten, daß von "einmalig" nicht unbedingt die Rede sein kann :-)
    Ich bin root - ich darf das.

  3. #3
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Oct 2016
    Beiträge
    171
    Zitat Zitat von marce Beitrag anzeigen
    Nein.
    Begründung: Weil "Spiele" dort so rein gar nichts drin verloren haben.
    Wenn ich eine Standard-Installation von Ubuntu durchführe und per "apt search" nach Spielen suche, finde ich haufenweise. Es gibt also in Standard-Installationen mindestens ein Repo dass Spiele enthält. Und DA soll das rein.

    Zitat Zitat von marce Beitrag anzeigen
    ... und ein Google über "java minesweeper" lässt auch vermuten, daß von "einmalig" nicht unbedingt die Rede sein kann :-)
    Doch :-)

    Und zwar aus folgenden Gründen:
    - die meisten dieser Java-KLone sind schrottig programmiert und weisen meistg eine schlechte Quelltextqualität auf. Ich dagegen habe versucht, mein Programm vernünftig zu gliedern und einigermaßen aussehenden Code zu schreiben.
    - Sie sind oft Buggy. D. h. Sie stürzen ab wegen Index-Fehlern und falschinterpretierten Zeichenfolgen.
    - Oft keine verschiedenen Modi
    - Keine vernünftige Highscore-Verwaltung.

    Das gilt vorallem für CMD-Varianten. Da findest du per Google fast nur Schrott (Ich rede von Java-Klonen).

    In der Hinsicht meinte ich, ist mein Klon einmalig.

  4. #4
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Apr 2009
    Ort
    Erde
    Beiträge
    2.582
    Ggf einfach machen.

    Bei Ubuntu im speziellen, machst du zunächst ein ppa (personal package archive). Anschließend kannst du dem Ubuntu Team erlauben bzw es darum bitten, dass PPA ins Standard Repo aufzunehmen. Alternativ, versuchst du deine Software bei Debian unterzukriegen, alles was die haben landet automatisch bei allen Ubuntus
    siehe auch:
    https://help.launchpad.net/Packaging...w&redirect=PPA
    https://wiki.ubuntu.com/UbuntuDevelopment/NewPackages
    https://wiki.debian.org/Packaging


    Mini Review:
    License.txt ist leer
    Game.chooseDifficulty - else bzw der "default case" fehlt (ist auch anders wo im Code der Fall); weiterhin Kann ja Java kein Switch, mindestens ein if sieht mir etwas umständlich aus
    LittleTools - Exception Variable wird nicht verwendet
    GameMode - ich fände es besser, wenn du statics und echte member sortieren würdest, die statics bzw Factories also nach vorne/oben - alle statics, kommen ja ohne Instanzen klar, daher mag ich es lieber, wenn die vorne stehen und nicht irgendwo drin, (alternativ [falls Java das kann] in eine eigene Datei auslagern - ist mMn die größte Herausforderung, viele Klassen werden riesig, viele bleiben Winzig, trotzdem will man Sourcen haben, die übersichtlich bleiben; bzw es nervt, wenn eine Datei 3 Zeilen hat, eine andere aber 30.000
    Doku - generell sollte neben der eigentlich Doku zur Software (wird heute idR in der README.md gemacht), alle öffentlichen Funktion Dokumentiert sein, normalerweise macht man das mit Kommentaren, am Ende lässt man sowas wie Doxygen drüber laufen
    Geändert von nopes (19.07.21 um 09:04 Uhr)
    Gruß nopes
    (,,,)---(^.^)---(,,,) /var/log/messages | grep cat

Ähnliche Themen

  1. Microsoft UNG (GNU-Klon)
    Von ThorstenHirsch im Forum Meldungen und Mitglieder
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 05.03.08, 10:15
  2. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 16.08.06, 16:09
  3. Welchen PCI-Standard unterstützt mein Board?
    Von Burger im Forum stationäre Hardware
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 08.01.03, 22:16
  4. AIM Klon gesucht !
    Von minbari im Forum Linux Allgemein
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 04.12.02, 16:47
  5. gamespy klon
    Von manny im Forum Spielen Allgemein
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 23.02.02, 10:14

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •