Anzeige:
Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Anadonde :: Python updaten - und VSCode etc ....

  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Apr 2016
    Beiträge
    238

    Anadonda :: Python updaten - und VSCode etc ....

    Hallo und guten Morgen,


    ich hab auf MX-Linux Anaconda am Start:

    nun denke ich dass ich alles mal auf den allerneuesten Stand bringen will - das sollte über die Kommandozeile wohl gehen.


    conda-base Python 3.7.6

    Python 3.7.6 (default, Jan 8 2020, 19:59:22)
    Type "copyright", "credits" or "license" for more information.

    IPython 7.12.0 -- An enhanced Interactive Python.

    Spyder 4.0.1
    The Scientific Python Development Environment | Spyder-IDE.org
    Copyright © 2009-2019 Spyder Project Contributors and others.
    Distributed under the terms of the MIT License.
    Python 3.7.6 64-bit | Qt 5.9.6 | PyQt5 5.9.2 | Linux 4.19.0-6-amd64


    VSCode 1.56.2



    ich denke dass ich hier erstmal Python auf den neuesten Stand bringen sollte. Das kann man alles über die Kommandozeile erledigen.



    “update python cmd”


    Code:
    python -m pip install pip.
    python -m pip install –upgrade pip.
    python -m pip install --upgrade pip.



    Anm.; ich hab zwar kein Ubuntusystem hier - aber hier hab ich noch eine weiter Moeglichkeit entdeckt - offenslichtlich für Ubuntu gedacht;

    https://stackoverflow.com/questions/...version-to-3-8



    Step 1: First install the Ubuntu software properties package if it’s not already installed on your system.

    Code:
    $ sudo apt update
    
    $ sudo apt install software-properties-common
    Step 2: After that run the commands to add the PPA.

    Code:
    $ sudo add-apt-repository ppa:deadsnakes/ppa
    Step 3: Finally, run below to install Python 3.8

    Code:
    $ sudo apt update
    $ sudo apt install python3.8
    You can check as below:

    Code:
    $ python3 --version
    Zumindest der erste Ansatz - also der pip-basierte - sollte einfach laufen?

    Code:
    $ python -m pip install pip
    Requirement already satisfied: pip in ./anaconda3/lib/python3.7/site-packages (20.0.2)
    (base) martin@mx:~
    $ python -m pip install –upgrade pip
    ERROR: Invalid requirement: '–upgrade'
    (base) martin@mx:~
    $ python -m pip install --upgrade pip
    Collecting pip
      Downloading pip-21.1.1-py3-none-any.whl (1.5 MB)
         |████████████████████████████████| 1.5 MB 439 kB/s 
    Installing collected packages: pip
      Attempting uninstall: pip
        Found existing installation: pip 20.0.2
        Uninstalling pip-20.0.2:
          Successfully uninstalled pip-20.0.2
    Successfully installed pip-21.1.1
    (base) martin@mx:~
    $

    diese Methode - die hab ich auch noch entdeckt:

    https://levelup.gitconnected.com/a-g...9-44ccb3eae31a

    In LINUX, you may use the following commands:

    Code:
    $ sudo add-apt-repository ppa:deadsnakes/ppa
    $ sudo apt update
    $ sudo apt install python3.9
    Then, you can check your new and existing Python installation version as commands below:

    Ein sudo apt update ergibt hier folgendes:


    Code:
    (base) root@mx:/home/martin# sudo apt update
    OK:1 http://deb.debian.org/debian buster-updates InRelease
    OK:2 http://deb.debian.org/debian buster InRelease                                                 
    OK:3 http://deb.debian.org/debian-security buster/updates InRelease                                
    OK:4 http://dl.google.com/linux/chrome/deb stable InRelease                                        
    OK:5 http://ftp.halifax.rwth-aachen.de/mxlinux/packages/mx/repo buster InRelease                   
    0% [Verbunden mit packagecloud.io (54.183.38.243)] [Warten auf Kopfzeilen] [Verbunden mit packages.
    OK:6 https://packages.microsoft.com/repos/vscode stable InRelease                                  
    Ign:7 http://repo.vivaldi.com/stable/deb stable InRelease                                          
    OK:8 http://repo.vivaldi.com/stable/deb stable Release                    
    OK:9 https://packagecloud.io/AtomEditor/atom/any any InRelease
    Paketlisten werden gelesen... Fertig
    Abhängigkeitsbaum wird aufgebaut.       
    Statusinformationen werden eingelesen.... Fertig
    Alle Pakete sind aktuell.
    (base) root@mx:/home/martin# 
    (base) root@mx:/home/martin#
    Geändert von diver (16.05.21 um 07:14 Uhr)
    Tools für Wordpress-Entwicklung http://wpgear.org/

  2. #2
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Dec 2003
    Ort
    Dettenhausen
    Beiträge
    21.761
    Du solltest Dich mit der Philosophie deiner Distribution bzgl. Version-Pinning bzw. -Pflege, Aktualisierungsverwaltung, Repositories auseinandersetzen und das noch gegen die evtl. in div. Software selbst enthaltener Update-Möglichkeiten abgleichen und Dir über die Auswirkungen der jeweiligen Möglichkeiten und Methoden Gedanken machen.
    Ich bin root - ich darf das.

  3. #3
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Apr 2016
    Beiträge
    238
    Guten Morgen Marce,


    vielen Dank für deine Antwort - und die Tipps. Die sind sehr hilfreich. Das ists: Es ist m.E. total wichtig, sich genau mit der Distribution auseinanderzusetzen.

    Zitat Zitat von marce Beitrag anzeigen
    Du solltest Dich mit der Philosophie deiner Distribution bzgl. Version-Pinning bzw. -Pflege, Aktualisierungsverwaltung, Repositories auseinandersetzen und das noch gegen die evtl. in div. Software selbst enthaltener Update-Möglichkeiten abgleichen und Dir über die Auswirkungen der jeweiligen Möglichkeiten und Methoden Gedanken machen.
    Hab mich vor 2 Jahren für MX-Linux entschieden, nach langen Jahren OpenSuse (und kurzen Episoden bei Manjarolinux - und zwischendurch Ubuntu, bzw. Debian und Mint und antiX).

    MX hat mich dann ziemlich schnell überzeugt:
    Eine Besonderheit von MX ist für mich Herkunft und die damit verbundenen Softwarepakete. MX Linux ist debianbasiert, bringt sie auch eine ganze Menge an Paketen von antiX Linux mit - und einige der Tools. Es bezieht im Grunde immer die neusten Pakete der Repos - hier von Debian 10 und antiX 19 Der Vorteil: MX verfügt daher eigentlich über eine ziemlich breite Basis an nutzbarer Anwendungen. Das ist das tolle.

    Doch - im Unterschiede zu OpenSuse das ich sehr lange eingesetzt hab ist das dann mit dem Pflegen und der Aktualisierungsverwaltung.

    Bzgl,. der Aktualisierungsverwaltung und der Repositories bestehen hier große Unterschiede. Ich muss mich also wirklich mit den Themen auseinandersetzen und mit den darüber hinaus in den diversen Paketen enthaltenen Update-Möglichkeiten. Und - um hier noch auf ein Extrathema zu kommen. - wenn man etwa Python einrichtet - und dann VSCode dazunimmt - geht es richtig los - dann kann man beim Einrichten der Entwicklungsumgebung manchmal ganz viel Zeit verbringen - mit Updaten, Abstimmen, Konfigurieren und so weiter. Hier ist dann Anaconda schon nicht schlecht. Aber das hier nur am Rande bemerkt.

    Danke dir jedenfalls Marce, für deinen Hinweis. Ich werde das mal machen. Dann stelle ich hier nicht immer diese Anfängerfragen.


    Dir - und allen anderen hier noch einen schönen Sonntag

    Viele Grüße
    Diver


    update: eine ganz gute Quelle für diverse Fragen zum Thema ist diese hier: How do I update Anaconda?
    https://stackoverflow.com/questions/...pdate-anaconda



    mit den Themen:

    - Update individual packages
    - Updating just the packages in the standard Anaconda Distribution
    - Why updating the Anaconda package is almost always a bad idea
    - Leverage conda environments
    - pip, PyPI, and setuptools?
    und den neueren Tipps - etwa diesen hier:

    Code:
    conda update conda
    conda update --all
    oder etwa diesem Tipp:

    zitat: ... To update your installed version to the latest version, say 2019.07, run:
    Code:
     
    conda install anaconda=2019.07
    vgl. https://stackoverflow.com/questions/...pdate-anaconda



    ferner ist das hier auch noch ganz grundsätzlich interessant - wenn sich etwa einer überlegen sollte - ob er anaconda oder miniconda nehmen soll (te)
    https://stackoverflow.com/questions/...a-vs-miniconda

    In the Anaconda repository, there are two types of installers:

    "Anaconda installers" and "Miniconda installers".

    What are their differences?

    und ein Auszug aus den Antworten.. (2017 - wohlgemerkt)

    Choose Anaconda if you:

    Are new to conda or Python
    Like the convenience of having Python and over 1500 scientific packages automatically installed at once
    Have the time and disk space (a few minutes and 3 GB), and/or
    Don’t want to install each of the packages you want to use individually.
    Choose Miniconda if you:

    Do not mind installing each of the packages you want to use individually.
    Do not have time or disk space to install over 1500 packages at once, and/or
    Just want fast access to Python and the conda commands, and wish to sort out the other programs later.
    ich persönlich finde Miniconda - ganz nett - wenn ich dann die allerwichtigsten Packages da reinpacke und vscode etc.
    Geändert von diver (22.05.21 um 15:12 Uhr)
    Tools für Wordpress-Entwicklung http://wpgear.org/

Ähnliche Themen

  1. VSCode: Pip installer und die Einrichtung der Umgebung: ( /venv )
    Von diver im Forum Anwendungen Allgemein, Software
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10.02.21, 23:14
  2. Linux Server Problem! | MC Overviewer | Python usw. Updaten!
    Von schneidi im Forum Linux als Server
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 07.11.11, 16:08
  3. SUCHE: fuse python bindings für python 2.4 und Suse 10
    Von skurial im Forum System installieren und konfigurieren
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 20.11.05, 16:21
  4. Python 2.1 auf 2.2 updaten?
    Von repa im Forum Anwendungen Allgemein, Software
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 26.09.05, 09:37
  5. debian, kann debconf nicht updaten wegen angeblichem Fehler in python script.
    Von dedeibel im Forum System installieren und konfigurieren
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 13.03.04, 17:51

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •