Anzeige:
Ergebnis 1 bis 14 von 14

Thema: am verzweifeln- USB-Stick Install mit Win7 geht einfach nicht

  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Feb 2021
    Beiträge
    10

    am verzweifeln- USB-Stick Install mit Win7 geht einfach nicht

    Ahoi,
    seit Wochen versuche ich auf meinem Win7- 32bit LG Laptop ein Linux vom USB- Stick zum laufen zu bringen.

    Aber der Stick will einfach beim Hochfahren nicht booten,
    obwohl es doch soooo einfach sein soll!!

    Ein einziges Mal hat das funktioniert, aber leider weiss ich nicht, wie und was ich da gemacht habe.
    Und reproduzieren kann ich es einfach nicht mehr.

    Ich habe es jetzt mit unendlich vielen Installern probiert.
    Rufus, Unetbootin, Win37USB, Yumi, Universal USB Installer 2.0, LinuxLive Creator, sogar mit dem Uralt win32diskmanager, aber nix funzt !!

    Dabei habe ich es sowohl mit einem eigen vorab gespeicherten Download, wie auch mit dem website- download des Installers versucht.

    Der Stick wird schön formatiert, die Dateien auf den Stick geschrieben und extrahiert, auch der bootloader wohl richtig draufgeschrieben, aber beim Neustarten bootet nur das Windows.

    Das Bios (ich habe noch altes Phoenix NoteBios 4.0) habe ich in der Boot-Reihenfolge geändert.
    Dort steht als erstes "removable disks", danach CD-Rom, und als letztes "fixed disk"

    Ich weiss nicht mehr weiter!!

  2. #2
    Registrierter Benutzer Avatar von just4uk
    Registriert seit
    Mar 2002
    Ort
    im Wilden Süden L.E.
    Beiträge
    565
    sicher das der vom USB-Stick booten kann?
    Wie alt ist den die Hardware?

    Gruß aus L.E.
    Bei U/Linux hilfreich aber nicht nötig, bei Windows nötig aber nicht hilfreich!
    Rechtschreibfehler sind beabsichtigt und Ausdruck meiner Persönlichkeit

  3. #3
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Aug 2007
    Ort
    Sauerland
    Beiträge
    1.431
    Bitte immer das komplette ISO schrieben, das ISO nicht entpacken.......

    Ebenso daran denken, das das ISO evtl. grösser als 4GB ist, nicht auf einer Fat Partition speichern.....
    Als Stick einen 8GB benutzen, dann bist du auf der sicheren Seite.


    Wenn dein PC ein 32 Bit PC ist, dann bist du eh eingeschränkt und kannst nur 32 Bit Versionen installieren.Die grossen Distributionen haben die 32 Bit Entwicklung aber alle eingestellt bzw heruntergefahren.
    Geändert von Sauerland1 (05.03.21 um 20:07 Uhr)

  4. #4
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Feb 2021
    Beiträge
    10
    Zitat Zitat von just4uk Beitrag anzeigen
    sicher das der vom USB-Stick booten kann?
    Ja, inzwischen bin ich sicher, weil es ja einmal funktioniert hat.

    Zitat Zitat von Sauerland1 Beitrag anzeigen
    Bitte immer das komplette ISO schrieben, das ISO nicht entpacken.......
    Ebenso daran denken, das das ISO evtl. grösser als 4GB ist, nicht auf einer Fat Partition speichern.....
    Als Stick einen 8GB benutzen, dann bist du auf der sicheren Seite.
    Wenn dein PC ein 32 Bit PC ist, dann bist du eh eingeschränkt und kannst nur 32 Bit Versionen installieren.Die grossen Distributionen haben die 32 Bit Entwicklung aber alle eingestellt bzw heruntergefahren.
    Mein Stick ist ein SanDisk 16GB und die Distribution ist Ubuntu-Dektop18, die der WinUSB32- Installer wahlweise als 32bit Version selbst downloadet.
    Und die Installer formatieren mit FAT32

    Das mit dem entpacken habe ich vielleicht falsch geschrieben.
    Ich selbst hab da gar nichts gemacht, sondern nur die ISO dem Installer angegeben.

    Alle anderen Iso,s sind als 32bit deklariert von Linux- Seiten, oder von Chip usw.

  5. #5
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Feb 2021
    Beiträge
    10
    Zu dem einmaligen Boot- Erfolg muss ich vielleicht folgendes sagen.

    Um die Tabelle der Bootreihenfolge aufzumachen habe ich "esc" gedrückt.
    Dann kommt die 3-er Tabelle, mit ganz oben "removable devices"
    Die habe ich ausgewählt, hat aber immer nix gebracht, sondern der normale bootmanager mit windows ist gestartet.

    Irgendwann habe ich wild auf den Funktionstasten rumgeklopft F2=Bios F8=? F12=? und die dazwischen.
    (Esc, F2, und F12 sind die Tasten, die beim hochfahren angezeigt werden)

    Danach ist bei jedem Start als erstes der Grub2.? aufgegangen und ich konnte das Linux Live-Ssytem des Sticks starten

  6. #6
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Feb 2021
    Beiträge
    10
    Zitat Zitat von brazo Beitrag anzeigen
    Irgendwann habe ich wild auf den Funktionstasten rumgeklopft F2=Bios F8=? F12=? und die dazwischen.
    (Esc, F2, und F12 sind die Tasten, die beim hochfahren angezeigt werden)

    Danach ist ....................................
    Das war zwar so, aber ich denke nicht, dass das ursächlich zum Boot- Erfolg beigetragen hat.
    Ich habe den nicht bootenden Stick an anderen Rechner ausprobiert, bei einem kann ich mit F11="bootlist" direkt USB auswählen.
    Aber auch dort hat der Stick nicht gebootet, als ob auf dem stick was fehlt.

    Als er dann mal funzte, ging es auch bei den anderen Rechnern immer, ohne F11 oder ESC.

    Und das Bios erkennt den USB-Stick, denn in der bootlegende steht der "sanDisk" drin, wenn er eingesteckt ist.

    Nur booten ist nicht.
    Geändert von brazo (06.03.21 um 12:46 Uhr)

  7. #7
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Feb 2021
    Beiträge
    10
    Zitat Zitat von brazo Beitrag anzeigen
    Aber auch dort hat der Stick nicht gebootet, als ob auf dem stick was fehlt.
    Ich habe jetzt nochmal alles neu gemacht.

    Den Stick mit rufus als freedos Startart und Fat32 mit 4096Byte je Zuordnungseinheit neu formatiert (siehe Bild1)

    Danach mit WinUSB meine ISO auf den Stick gebracht und bootbar gemacht (siehe Bild2)
    Das ist fehlerhaft gelaufen.

    Der Installer meldet: Linux Initrd Datei auf der ISO nicht gefunden.

    Der Stick sieht jetzt im Windows Explorer so aus (siehe Bild3)

    Kann sich darauf jemand einen Reim machen ?

    Ich lade die Iso jetzt nochmal herunter, weil ich annehme, dass die vorhandene fehlerhaft ist.

    Oder liegt das an meiner Stick Formatierung ?
    Geändert von brazo (06.03.21 um 18:46 Uhr)

  8. #8
    Registrierter Benutzer Avatar von just4uk
    Registriert seit
    Mar 2002
    Ort
    im Wilden Süden L.E.
    Beiträge
    565
    Kann nicht nachvollziehen warum so kompliziert?
    Rufus plus ISO Image deiner Wahl fertig, bootet. Mehrfach getestet!
    "Universal USB Installer – Easy as 1 2 3" plus ISO Image deiner Wahl, bootet. Mehrfach getestet!
    Das richtige Image suchen (in deinem Fall wohl eher 32bit) und einen Weg finden per F10/F11/F-was auch immer vom Stick zu booten.
    Wenn möglich den Stick testen an einem andern System?
    Was helfen könnte den Stick mal platt machen! Bei Lunix würde sich dd anbieten.
    Bei Windows evtl. diskpart da bin ich mir aber nicht sicher.

    Gruß aus L.E.
    Bei U/Linux hilfreich aber nicht nötig, bei Windows nötig aber nicht hilfreich!
    Rechtschreibfehler sind beabsichtigt und Ausdruck meiner Persönlichkeit

  9. #9
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Feb 2021
    Beiträge
    10
    Zitat Zitat von just4uk Beitrag anzeigen
    Kann nicht nachvollziehen warum so kompliziert?
    Rufus plus ISO Image deiner Wahl fertig, bootet. Mehrfach getestet!
    Gruß aus L.E.
    H E U R E K A es tut !!!!!!!

    Ja, du hast recht !!!!!

    Wenn alle Einstellungen in Ordnung sind, ist es ganz einfach.

    Ich habe jetzt mein Bios von vorne bis hinten durchgeschaut, und ganz hinten versteckt, war die Einstellung für die richtige Bootfolge.

    Die ISO- Datei war auch nicht fehlerhaft, sondern eine "hybride".

    Das hat aber erst "rufus" gesagt.

    Entschuldigung, dass ich euch alle "geplagt" habe.
    Aber ganz herzlichen Dank, dass ihr euch meines Problems angenommen habt.

  10. #10
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Feb 2021
    Beiträge
    10
    Ich habe jetzt versucht, das Linux vom Stick zu installieren.
    Wunschort ist genau dieser Stick.

    Die Partitionen die mir angeboten wurden, sind aber nur die der Festplatte.
    Den Stick habe ich nicht gesehen.

    Geht die Installation auf einen Stick grundsätzlich nicht ?
    Oder evtl. auf einen zusätzlichen anderen ?

    Oder gibt es einen Kniff, der nicht zu kompliziert für mich ist ??

    Weiter habe ich versucht die live- Insallation mit einer Persistanz zu erstellen.
    Kam aber nur ein kernel- panic.

    Wie gross, oder klein, muss ich die Persistanz wählen, damit das funzt ?

  11. #11
    Registrierter Benutzer Avatar von just4uk
    Registriert seit
    Mar 2002
    Ort
    im Wilden Süden L.E.
    Beiträge
    565
    Grundsätzlich geht die Installation auf einem Stick schon nur nicht auf dem von dem du bootest!
    Deinen Boot-Stick betrachtet das System quasi als "CDROM/DvD"

    Gruß aus L.E.
    Bei U/Linux hilfreich aber nicht nötig, bei Windows nötig aber nicht hilfreich!
    Rechtschreibfehler sind beabsichtigt und Ausdruck meiner Persönlichkeit

  12. #12
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Feb 2021
    Beiträge
    10
    Ahoi,
    das folgende schreibe ich schon mit meinem neuen Linux Mint Tricia/cinnamon auf USB-Stick !!!!

    Hat soweit gut geklappt

    ABER mit der Sound (karte ???) stimmt was nicht.

    Es klackt im Sekunden- Rhytmus, und die Lautsprecher- Anzeige in der Task- Leiste schnellt im gleichen Rhytmus von Lautstärke auf stumm (mit x)

    Ich habe in der Einstellung Sound versucht was zu ändern.
    Bekomme ich aber nicht hin.

    Auch der Lautsprechertest hat versagt.

    Und das dauernde Klicken nervt extrem.

    Nun ist bei Linux alles anders, und ich habe keine Ahnung, wie ich einen geeigneten Treiber bekomme.
    Den habe ich als Übeltäter im Verdacht.
    Geändert von brazo (09.03.21 um 12:43 Uhr)

  13. #13
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Mar 2021
    Beiträge
    4
    Hallo.
    Ich hatte mein iso-Image mittels Etcher auf den Stick gebracht.
    Bei meinem Notebook musste ich im BIOS zuerst das EFI-BIOS ausschalten, danach, Legacy-BIOS erlauben und dann die Bootreihenfolge so ändern, dass der USB-Stick an erster Stelle steht.
    Danach bootete mein Notebook von ganz alleine vom Stick.

  14. #14
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Feb 2021
    Beiträge
    10
    Ahoi, an alle !
    das Problem als solches, die Installation auf / vom USB- Stick ist gelöst !

    Ich finde hier, in diesem Forum, nicht, wo ich den Status auf "erledigt" setzen kann.

    Das Problem war ich selber, sprich mein Notebook.

    Jetzt habe ich die Einstellungen im hintersten Winkel des BIOS gefunden! (und dann gehts auch)

Ähnliche Themen

  1. Mit Mac Ubuntu-install-stick erstellen und dann an non-Mac Netbook installieren geht?
    Von RISC im Forum System installieren und konfigurieren
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 16.10.16, 21:06
  2. USB Linux Stick Datein auf Win7 Kopieren
    Von Archeon im Forum Linux Allgemein
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 10.12.14, 18:26
  3. USB-Stick will einfach nicht booten
    Von BMW-User im Forum System installieren und konfigurieren
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 17.09.07, 22:30
  4. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 03.07.06, 10:13
  5. USB-Stick will einfach nicht
    Von juergen123 im Forum stationäre Hardware
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 03.03.05, 15:12

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •