Anzeige:
Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Partitionsgröße ändern in Linuxmint VM

  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Oct 2020
    Beiträge
    3

    Partitionsgröße ändern in Linuxmint VM

    Hey zusammen

    Ich hab mir eine vorgefertigte VM von osboxes in mein Virtualbox importiert.
    Dort will ich eine kleine Angular App mit NodeJS und PostgreSQL bauen.

    Nun hab ich regelmäßig das Problem, dass der Speicherplatz auf meiner boot Partition (dev/sda1) knapp wird. Hab hier ein paar alte unbenutzte Kernel Versionen nach folgender Anleitung entfernt:
    https://linuxhint.com/ubuntu_boot_partition_full/

    Jetzt hab ich "immerhin" über 200MB frei. Aber man weiß ja wo das hinführt. Ebenso auf meinem Home-Verzeichnis (dev/sda6) mit 10Gb ist fast nichts mehr frei.
    Dafür hab ich eine tolle Partition mit 100GB (dev/sda7) die ich aber egal mit welchen Versuchen nicht auf die beiden obigen aufteilen kann -_-
    GParted bietet mir keine Möglichkeit zum resize an (egal bei welcher Partition). Dort ist die minimale und maximale Größe leider fest definiert und ich kann keinen MB frei machen...

    Eine Übersicht über die vorhandenen Partitionen seht ihr im angehängten Screenshot.

    Hab dann versucht den Speicherplatz via dem "Manager für virtuelle Medien" auf 140GB zu erhöhen (letzter Screenshot) was auch funktioniert, nur kommt es nicht im Linux System als "unallocated" an...
    Hab mal gelesen, dass es an den Sicherungspunkten liegt die ich in meiner Virtualbox von der VM erstellt hab.


    Aber naja, Jacke wie Hose... Die Frage an euch ist, ob mir jmd weiterhelfen kann die beiden Partitionen sd1 und sd6 größer zu machen?
    Ich verzweifle mittlerweile

    Hab diverse Anleitungen unter anderem diese https://www.ryadel.com/en/resize-ext...ubuntu-debian/ versucht, aber dabei eine Kopie meiner VM glaub geschrottet ^^
    Deswegen meine Hoffnung an euch

    Danke vorab und viele Grüße
    Martin
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  2. #2
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Aug 2007
    Ort
    Sauerland
    Beiträge
    1.363
    Ich schätze mal, das du die aus der extended Partiotion nicht so ohne weiteres auf die erste Partition bekommst:
    4 primäre Partitionen oder 3 und eine extended usw.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Partit...he_Partitionen
    Eingehängt darf die Partition beim bearbeiten auch nicht sein usw und dann noch in einer VM.....
    Geändert von Sauerland1 (27.10.20 um 23:03 Uhr)

  3. #3
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Apr 2009
    Ort
    Erde
    Beiträge
    2.465
    Das Thema ist eher, dass man keine Partitionen verändern kann bzw sollte, die gerade verwendet werden. Ich schlage dir folgendes vor,
    1. kopiere alles aus /boot irgendwo hin zB nach /boot2 - kontrollieren - rsync
    2. ändere die fstab, da kommentierst/änderst du dein Eintrag für /boot - zB in /old_boot - falls du geändert hast, das neue Verzeichnis erstellen - mkdir
    3. Dann /boot aushängen - umount
    4. Dann das Verzeichnis aus Schritt 1 in /boot umbenennen - mv
    5. prüfen, ob du den Boot Manager anpassen musst

    So "verlierst" du zwar die Partition bzw es wird kniffelig die sinnvoll zu benutzen, aber ich finde das ist zu verschmerzen.

    Alternativ:
    Besorge dir eine ISO zB ein Ubuntu, sag der VM, dass die das ISO als "CD/DVD" verwendet werden soll, dann sag der VM noch, dass sie über diese "CD" booten soll. In dem Linux das von der "CD" läuft, installierst du ggf. gparted nach, wählst die Festplatte und dann kannst du auch die Größen verändern - das wird aber ein bisschen brauchen, du musst erst sda7 kleiner machen - sd7 ans Ende schiebe, der frei Platz ist zwischen sda6 und sda7, dann sd6 an sda7 schieben, dann sda5 an sda6 schieben, dann kannst du sda2 verkleinern und sda1 vergrößern

    Die Alternativ sollte weniger Skills brauchen, als sda1 auszusortieren - nur so zur Einordnung.


    Für die ganz mutigen, Suche nach: linux resize mounted partition - ist ja nur eine BOX, da kann man ja gut Backups von machen
    Geändert von nopes (28.10.20 um 00:12 Uhr)
    Gruß nopes
    (,,,)---(^.^)---(,,,) /var/log/messages | grep cat

  4. #4
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Oct 2020
    Beiträge
    3
    @Sauerland1 & @nopes erstmal danke für die schnellen Antworten

    Ich versuch erstmal die Alternative mit Ubuntu auch wenn das ein bisschen mehr Zeit brauchen wird.
    Falls ich da nicht weiterkomme, wäre die obige Variante zu versuchen.

    Ich kann ja diverse Kopien der bestehenden VM machen um ein bisschen rumzuspielen

    Nur eine Frage. Das mit dem Resize (vergrößern/verkleinern) ist ja kein Problem. Nur wie schiebe ich eine SDA ans Ende bzw auf/an eine andere SDA drauf?

    Danke und viele Grüße
    Martin

  5. #5
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Apr 2009
    Ort
    Erde
    Beiträge
    2.465
    Einfach den Balken verschieben...
    Gruß nopes
    (,,,)---(^.^)---(,,,) /var/log/messages | grep cat

  6. #6
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Oct 2020
    Beiträge
    3
    Zitat Zitat von nopes Beitrag anzeigen
    Einfach den Balken verschieben...
    Ahhhhhhhhh

Ähnliche Themen

  1. Partitionsgröße ändern, wie?
    Von timmbo im Forum Linux Allgemein
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 20.01.12, 09:22
  2. Partitionsgröße ändern von /
    Von peak7810 im Forum System installieren und konfigurieren
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 04.09.06, 02:30
  3. Partitionsgröße ändern
    Von Pasulke im Forum System installieren und konfigurieren
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 20.10.03, 23:22
  4. Root-Partitionsgröße ändern, parted?, Yast?
    Von Turr-I-Can im Forum System installieren und konfigurieren
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 10.11.02, 18:25
  5. Partitionsgröße ändern / anpassen
    Von MrIch im Forum stationäre Hardware
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.05.02, 19:14

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •