Anzeige:
Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Zugriffsrechte unter OMV

  1. #1
    Registrierter Benutzer Avatar von ContiTech
    Registriert seit
    May 2002
    Beiträge
    1.290

    Zugriffsrechte unter OMV

    Hallo,

    ich nutze ein NAS mit OMV (Open Media Vault).
    Das setze ich als Datenspeicher für den VDR ein, als zentralen Speicher für die Familienfotos, als Backup für persönliche Daten, ...
    Jetzt wollte ich das NAS für die Familie zugänglich machen, so dass jeder mit seinem Rechner auf einen speziellen Ordner mit Lese-/Schreibrechten zugreifen kann.

    Leider bin ich nicht in der Lage (mag an mir liegen), die Rechte der einzelnen User nur auf den jeweiligen Ordner zu beschränken.
    Die User haben alle auf das jeweilige Laufwerk Zugriff und nicht nur auf die vorgesehenen Ordner.

    Im Anhang habe ich versucht zu zeigen welche Laufwerke, Deitsysteme, ... auf meinem NAS eingerichtet sind.

    Ich habe den Eindruck, egal was ich versuche an Rechten zu vergeben, haben die User das Recht alle Ordner die unter /Daten liegen, mit Lese-/Schreibrechten zu nutzen.

    Unter dem Laufwerk "/Daten" liegen halt alle weiteren Ordner wie "/home/..."
    Vielleicht liegt es auch and er der Struktur/Organisation und das ist nicht anders möglich.

    Könnt ihr mir hier weiter helfen und erklären wie ich Rechte den einzelnen Usern für den Ordner "/Familie/Ilai/..." zuteilen kann?
    Was mache ich falsch?

    Grundsätzlich hätte ich behauptet, dass ich das hin bekommen sollte, aber da ist entweder ein grundsätzlicher Fehler den ich mache, oder es geht nicht, oder ein Problem von OMV, ...
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien
    Danke
    Lian Li PC-8FI, Asus P8Z77-V LX, Alpenföhn Sella,Corsair Vengeance 8GB,Intel i3-3225,Kingston SSDNow V300 mit 60GB,WD10EZEX Blue 1TB,Be quiet! Pure Power CM BQT L8-CM-430W,LG DVD,Debian Wheezy

  2. #2
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Apr 2009
    Ort
    Erde
    Beiträge
    2.465
    Am Server, Rekursiv anwenden?

    Am Client:
    Wie verbindest du die Laufwerke - cifs/smb, nfs, was anderes?
    Je nach Verbindung greifen ja andere Regeln, bei nfs habe ich noch so ID-Foo im Hinterkopf, bei cifs sind mehrere Verbindungen zum gleichen Server mit verschiedenen Benutzerkonten schwierig.

    So aus meiner Praxis:
    Ein Baum in dem Benutzer Teile des Wegs nicht einsehen dürfen sorgt immer mal wieder für Probleme, zB brauchst du vollständige Pfade, weil man in einem Datei-Browser nicht zum Ordner findet, dass ist lästiger als man vermuten würde. Neu anlegen von Dateien ist da auch ein Thema.
    Falls das Ziel ist, dass alle den Ordner "server/familie" verbinden und dann nur auf bestimmt Unterordner Zugriff haben sollen, würde ich cifs bzw samba nehmen. Man kann statt einem Share auch viele machen und ein gemeinsames
    "server/familie"
    "server/person1"
    "server/person2"

    Viele Shares sind mir persönlich lieber. Gruppen kann dein System doch bestimmt auch verwalten.

    Wie auch immer die Einstellungen sehen schlüssig aus, vermutlich musst du die einfach rekursiv anwenden.
    Gruß nopes
    (,,,)---(^.^)---(,,,) /var/log/messages | grep cat

  3. #3
    Registrierter Benutzer Avatar von ContiTech
    Registriert seit
    May 2002
    Beiträge
    1.290
    NFS nutze ich, was ich auch behalten wollen würde.
    Sorry, die Info hatte gefehlt.

    Mit den jeweiligen Pfaden könnte ich dann über Privilegien arbeiten, oder?
    ACL wird auch eher von abgeraten, da wohl tückisch und mit unter kompliziert.
    Das kann ich auch nur bestätigen.

    Muss mal probieren obnund wie ich mehrere Shares anlegen kann.
    Ob das jetzt noch so geht.

    Rekursiv ist auch eine von diesen Optionen die irgendwie nicht wirklich funktionieren, oder tricky sind.

    Ich muss nur ein bisserl aufpassen bei der bastelei, da ich mur gestern meine Anbindung an den VDR (der nutzt das NAS als Datenablage) zerschossen habe. Bin mir da auch noch nicht klar wie das passieren konnte.
    Danke
    Lian Li PC-8FI, Asus P8Z77-V LX, Alpenföhn Sella,Corsair Vengeance 8GB,Intel i3-3225,Kingston SSDNow V300 mit 60GB,WD10EZEX Blue 1TB,Be quiet! Pure Power CM BQT L8-CM-430W,LG DVD,Debian Wheezy

  4. #4
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Apr 2009
    Ort
    Erde
    Beiträge
    2.465
    In diesem Fall solltest du sicherstellen, dass alle Rechner die gleichen IDs für Nutzer und Gruppen verwenden, ggf. manuell angleichen, dann sollte nfs da eigentlich kein großes Thema sein.
    Gruß nopes
    (,,,)---(^.^)---(,,,) /var/log/messages | grep cat

  5. #5
    Registrierter Benutzer Avatar von ContiTech
    Registriert seit
    May 2002
    Beiträge
    1.290
    Du meinst die gleiche UID/GID?
    Danke
    Lian Li PC-8FI, Asus P8Z77-V LX, Alpenföhn Sella,Corsair Vengeance 8GB,Intel i3-3225,Kingston SSDNow V300 mit 60GB,WD10EZEX Blue 1TB,Be quiet! Pure Power CM BQT L8-CM-430W,LG DVD,Debian Wheezy

  6. #6
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Apr 2009
    Ort
    Erde
    Beiträge
    2.465
    Ja, mag sein, dass es da in der Zwischenzeit "einfacherer" Varianten gibt, früher war das notwendig, damit man auf jedem Rechner wusste wer was gemacht hat - das Typische Problem der erste Benutzer bekommt UID 1000, auf System 1 ist das zB "foo", auf System 2 aber "bar", was wiederum Auswirkungen auf die Dateirechte hat. Was ich meinte, wenn du dein Dateisystem lokal so einstellst, dass die Zugriffe wie erwartet sind und du es dann als NFS zur Verfügung stellst, sollte das auf den Clients die es einbinden auch so sein. Das kannst du einfach testen, ohne NAS direkt mit den Rechnern. Wie es sich dann mit deinem NAS verhält steht wieder auf einem anderem Blatt.
    Gruß nopes
    (,,,)---(^.^)---(,,,) /var/log/messages | grep cat

  7. #7
    Registrierter Benutzer Avatar von ContiTech
    Registriert seit
    May 2002
    Beiträge
    1.290
    Ich denke das ich es hin bekommen habe.
    Eigene Pfade erstellen und dann über Privilegien die Rechte vergeben.
    Scheint so zu funktionieren.
    Danke
    Lian Li PC-8FI, Asus P8Z77-V LX, Alpenföhn Sella,Corsair Vengeance 8GB,Intel i3-3225,Kingston SSDNow V300 mit 60GB,WD10EZEX Blue 1TB,Be quiet! Pure Power CM BQT L8-CM-430W,LG DVD,Debian Wheezy

Ähnliche Themen

  1. Zugriffsrechte
    Von mirdad im Forum System installieren und konfigurieren
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 21.03.04, 21:57
  2. Zugriffsrechte xMule unter FAT32 / Fehler part.met.bak
    Von AndyFausB im Forum System installieren und konfigurieren
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 31.12.03, 12:13
  3. zugriffsrechte ??
    Von Kugel im Forum System installieren und konfigurieren
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 23.02.03, 16:55
  4. Zugriffsrechte
    Von Portram im Forum Linux Allgemein
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 07.08.01, 00:42
  5. Zugriffsrechte
    Von im Forum Linux Allgemein
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 16.05.00, 11:39

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •