Anzeige:
Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Routerwahl für Glasfaseranschluss

  1. #1
    Registrierter Benutzer Avatar von ContiTech
    Registriert seit
    May 2002
    Beiträge
    1.270

    Routerwahl für Glasfaseranschluss

    Hallo,

    in absehbarer Zeit läuft der Vertrag bei meinem Glasfaseranbieter aus und ich sehe mich frühzeitig nach einer adäquaten Lösung um.
    Wir werden wahrscheinlich bei dem Anbieter bleiben, aber machen einen Downgrade von 250 Mbit/s auf 100 Mbit/s (reicht für unsere Belange erst einmal aus).

    Angebot des derzeitigen Netzbetreiber und Provider ist ohne Router, oder für 5€/mtl. auch mit Router (wäre eine FritzBox die wir jetzt schon von dem Anbieter haben).
    Mit der FritzBox sind wir eigentlich sehr zufrieden und würden uns grundsätzlich auch wieder eine solche kaufen/mieten (wobei mieten mir nicht gefällt, trotz vollem Zugriff bei dem Provider).
    Wenn ich das hoch rechne, dann habe ich nach 24 Monaten die neue FritBox fast schon wieder raus.

    Der Anbieter (SWN - Stadtwerke Neumünster) lässt grundsätzlich eigene Router zu.

    Die Überlegung in einen eigenen Router zu investieren habe ich aus mehreren Gründen:

    • Eigene Hardware, 100% Kontrolle
    • Möglichkeit auf Open Source Hardware zu setzen
    • Hardware nach meinen Bedürfnissen anzuschaffen
    • Möglichkeit die Leistung des LAN`s voll auszuschöpfen


    Am liebsten wäre mir ein Router ohne WLAN-Modul, da ich zwei AP`s zum Aufspannen des WLAN`s einsetze (ein AP auf EG, der andere 1. OG). Das bringt mir eine recht ordentliche Netzabdeckung und mit den Zyxel NWA1123ACv2 AP`s (Small Business Geräte) die ich verwende, große Flexibilität und Performance. Aber das ist ein anderes Thema !
    Zudem nutze ich einen Cisco Switch mit PoE für die AP`s. Dazu kommt noch ein DD Octopus Net SatIP Kistchen mit 4-fach LAN Switch.
    Die hohe Performance wünsche ich mir um a) mein OMV NAS ordentlich befeuern zu können und b) soll Sat-IP irgendwann mal über die AP`s (sofern das funktioniert über WLAN) verteilt werden.


    Damit habe ich eigentlich genügend unabhängige Netzwerk Komponenten und würde nun gerne die FritzBox ersetzen, wenn das Sinn macht.

    Die Anforderungen sind folgende:

    • Router für das Glasfasernetz
    • Kein WLAN erfoderlich!
    • Open Source wäre schön, ist aber kein MUSS
    • Analog Telefon muss über den Router angeschlossen werden können (könnte mir aber auch eine andere Lösung vorstellen um den Festnetzanschluss nutzen zu können. Wäre eine Gelegenheit die Analog Telefone auszutauschen. Da bin ich offen!)
    • Zukunftssicher, Modular in Soft- und Hardware wäre super
    • Für mich als ambitionierten User (weit weg von Profi, Nerd :-) oder ähnlichem) der bereit ist dazu zu lernen, anwendbar
    • Hohes Maß an Leistung
    • Sollte nicht so stromhungrig sein


    Ich habe das Turiss Omnia Projekt seiner Zeit mit viel Interesse verfolgt und sehe da vielleicht eine Möglichkeit.
    Das wäre Open Source, bietet viele nette Features die ich sicherlich nicht alle benötige, adaptive Firewall, Möglichkeit um ein NAS aufzusetzen, ... und vieles Mehr.
    Ich habe keinerlei Erfahrung mit Turiss und dem Omnia Router.
    Hier wäre ich wirklich daran interessiert wenn ihr eure Erfahrungen mit diesem Stück Open Source HW teilen würdet .

    Benötige ich in dem Fall von dem Turiss Router noch ein Modem für den Anschluss an das Glasfasernetz?
    Was benötige ich noch zu einem solchen Gerät (Telefonanlage muss dann aufgesetzt werden in Form von Asterix oder adäquatem?)? Funktioniert das dann noch mit dem analog Telefon?
    Was für Alternativen hätte ich noch zu dem analog Telefon ( bei der FB gibt es ja nette Alternativen von AVM).
    Eine SIP Anlage bzw. Telefon ist vielleicht übertrieben. Das meiste geht heute über das Handy, daher würde ich beim Thema Telefon nicht so viel Energie verschwenden wollen, außer es gäbe gute Gründe dafür.

    Eigentlich benötige ich nur einen Router um das Heimnetzwerk aufzubauen/FB ersetzen und den Weg ins Glasfasernetz zu machen.

    Was nutzt ihr für Lösungen?
    Wie bleibe ich unabhängig in der Zukunft von Providern?
    Wie erhalte ich ein performantes Heimnetzwerk (muss aber für ambitionierten User machbar sein!)?

    ... oder denke ich zu kompliziert, oder in zu großen Dimensionen, ... und am Ende empfiehlt sich die FritzBox?
    Geändert von ContiTech (15.03.20 um 19:06 Uhr)
    Danke
    Lian Li PC-8FI, Asus P8Z77-V LX, Alpenföhn Sella,Corsair Vengeance 8GB,Intel i3-3225,Kingston SSDNow V300 mit 60GB,WD10EZEX Blue 1TB,Be quiet! Pure Power CM BQT L8-CM-430W,LG DVD,Debian Wheezy

  2. #2
    Registrierter Benutzer Avatar von ContiTech
    Registriert seit
    May 2002
    Beiträge
    1.270
    Hmmm, schwieriges Thema?
    Nutzt den einer den Turiss Omnia Router?
    Danke
    Lian Li PC-8FI, Asus P8Z77-V LX, Alpenföhn Sella,Corsair Vengeance 8GB,Intel i3-3225,Kingston SSDNow V300 mit 60GB,WD10EZEX Blue 1TB,Be quiet! Pure Power CM BQT L8-CM-430W,LG DVD,Debian Wheezy

  3. #3
    Registrierter Benutzer Avatar von ThorstenHirsch
    Registriert seit
    Nov 2002
    Beiträge
    6.431
    Das beste an dem Ding ist wohl, dass OpenWRT drauf läuft.
    Ansonsten viele Nachteile:

    - teuer
    - schon 4 Jahre alt (das Gerät unterstützt den neusten Standard Wifi-6 nicht)
    - die vom Hersteller angebotene Firmware basiert zwar auf OpenWRT, hängt aber dem richtigen OpenWRT längere Zeit hinterher (schreibt einer auf Amazon)
    - MIMO bringt gar nicht so viel (kann ich bestätigen)
    - hat kein Kabelmodem (...und das ist doch die Hauptsache, die Du brauchst, oder?)

    Ich glaube da bekommst Du heute was besseres.
    ¡Nuestro amigo... el Computador!

  4. #4
    Registrierter Benutzer Avatar von ContiTech
    Registriert seit
    May 2002
    Beiträge
    1.270
    OK, verstehe.
    WLAN ist ja nicht mein Hauptaugenmerk, da ich APs nutze.

    Was wäre denn die bessere Alternative (Linksys mit Open WRT, ...)?
    Macht das überhaupt Sinn der FritzBox den Rücken zu kehren?
    Geändert von ContiTech (16.03.20 um 21:30 Uhr)
    Danke
    Lian Li PC-8FI, Asus P8Z77-V LX, Alpenföhn Sella,Corsair Vengeance 8GB,Intel i3-3225,Kingston SSDNow V300 mit 60GB,WD10EZEX Blue 1TB,Be quiet! Pure Power CM BQT L8-CM-430W,LG DVD,Debian Wheezy

  5. #5
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Dec 2003
    Ort
    Dettenhausen
    Beiträge
    21.476
    Ich seh' das alles ja konservativ und würde sagen "nimm die FB vom Provider" - dann ist nämlich im Problemfall jedweder Art die Zuständigkeit komplett geklärt und Du kannst Dich bequem mit einer "Not-my-problem"-Haltung zurücklehnen und auf Service und Behebung bestehen.
    Ich bin root - ich darf das.

  6. #6
    Registrierter Benutzer Avatar von ContiTech
    Registriert seit
    May 2002
    Beiträge
    1.270
    Der Provider bietet mir die FB für 120€ an.
    Finde ich zu viel nach 24 Monaten.
    Die FB 7490 kostet neu ca. 180€, gebraucht ca. 80€ vom Händler.
    Die 120€ ist das, was er über die 24 Monate bekommen würde.
    Kaufe ich die HW, dann ist der auch raus.
    Geändert von ContiTech (17.03.20 um 09:28 Uhr)
    Danke
    Lian Li PC-8FI, Asus P8Z77-V LX, Alpenföhn Sella,Corsair Vengeance 8GB,Intel i3-3225,Kingston SSDNow V300 mit 60GB,WD10EZEX Blue 1TB,Be quiet! Pure Power CM BQT L8-CM-430W,LG DVD,Debian Wheezy

  7. #7
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Apr 2009
    Ort
    Erde
    Beiträge
    2.389
    Ich verstehe die Rechnung nicht so ganz, 60€ sparen, warum sollte man da selber kaufen?

    Es gibt ja auch noch den "Alu Hut Bereich":
    Falls es dir hilft, Cisco & Co würde ich nicht mehr einsetzen, überhaupt sind "USA Router" bei mir raus.
    Tatsächlich vermuten ja durchaus einige, dass die Hardware manipuliert ist, gerade bei Premium Produkten soll das so sein. Das Thema mit der Hardware ist generell nicht einfach zu lösen, sa https://media.ccc.de/v/36c3-10690-op...ms_in_hardware

    Selber bauen ist, finde ich, durchaus eine Option - https://heise.de/-4305047
    Gruß nopes
    (,,,)---(^.^)---(,,,) /var/log/messages | grep cat

  8. #8
    Registrierter Benutzer Avatar von ContiTech
    Registriert seit
    May 2002
    Beiträge
    1.270
    Wenn ich einen Router wie z. B. eine FB 7490 gebraucht für 85€ kaufen würde, dann kann ich einige Jahre damit auskommen.
    Zahle ich für 4 Jahre 5€/mtl. dann ist das eine beachtliche Differenz die da entsteht.
    Vielleicht ist es das beste einfach wieder eine FB zu kaufen oder mieten, da alles andere auf jeden Fall komplizierter wird
    Den Selbstbauartikel hatte ich seiner Zeit in der c't gelesen und ich meine mich erinnern zu können, dass dabei ein Haken gewesen ist.
    Ich denke ein Selbstbau kommt für mich nicht in Frage.

    Mich würden noch andere Lösungen interessieren bzw. wie lösen das andere hier im Forum.
    Das mit dem Provider in die Pflicht nehmen können ist auf jeden Fall ein Argument.
    Geändert von ContiTech (17.03.20 um 22:44 Uhr)
    Danke
    Lian Li PC-8FI, Asus P8Z77-V LX, Alpenföhn Sella,Corsair Vengeance 8GB,Intel i3-3225,Kingston SSDNow V300 mit 60GB,WD10EZEX Blue 1TB,Be quiet! Pure Power CM BQT L8-CM-430W,LG DVD,Debian Wheezy

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •