Anzeige:
Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Spannungsversorgung für ein digitales Nisthaus: welchen Akkutyp würdet ihr einsetze?

  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Apr 2016
    Beiträge
    198

    Spannungsversorgung für ein digitales Nisthaus: welchen Akkutyp würdet ihr einsetze?

    hallo und guten Tag,


    was spricht dafür, was spricht dagegen - für ein Projekt, das ich nächstens in Angriff nehmen will eine Spannungsversorgung bestehend aus einem Bleiakku aufzubauen:

    vgl. hier

    a. Blei-Akkumulator KUNG LONG WP2.2-12, 12 V-/2,2 Ah
    Technische Daten:
    Nennspannung 12 V-
    Kapazität 2,2 Ah
    max. Entladestrom 44 A (5 Sekunden)
    4,8 mm Flachsteck-Anschluss

    b. Blei-Akkumulator KUNG LONG WP1.2-6, 6 V-/1,2 Ah
    Wartungsfreier Blei-Akku mit hoher Betriebssicherheit und geringer Selbstentladung.
    Technische Daten:
    Nennspannung 6 V-
    Kapazität 1,2 Ah
    max. Entladestrom 24 A (5 Sekunden)
    4,8 mm Flachsteck-Anschluss
    Betriebstemperatur-Bereich -15...+50 °C

    hier das Projekt - die Projektidee: ein digitales Nisthaus für Kohlmeisen - mit Raspi / resp. ESP32 u. WLAN -und auf Motioneye-Basis



    Links: hier die Ideen:

    a Projektidee https://forum-raspberrypi.de/forum/t...288#post407288

    b. Projektidee https://www.thomas-wedemeyer.de/elek...istkasten.html


    hier vertiefte Infos zu den betreffenden Akkus: Links:

    https://www.pollin.de/p/blei-akkumul...-2-2-ah-271039

    Blei-Akkumulator KUNG LONG WP2.2-12, 12 V-/2,2 Ah
    Bestellnr.: 271039
    Sofort lieferbar, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage
    statt 10,90 € nur noch 10,30 € inkl. MwSt. zzgl. Versand
    VdS-geprüfter, wartungsfreier Blei-Akku. Hohe Betriebssicherheit durch geringe Selbstentladung. Ideal für die Anwendung in der Sicherheitstechnik, Alarmtechnik, Medizintechnik, Industrie, Hobby usw.
    Technische Daten:
    Nennspannung 12 V-
    Kapazität 2,2 Ah
    max. Entladestrom 44 A (5 Sekunden)
    VdS-geprüft
    4,8 mm Flachsteck-Anschluss
    Betriebstemperatur-Bereich -15...+50 °C
    Gewicht 1 kg
    Gesamtmaße (LxBxH): 178x34x66 mm





    hier vertiefte Infos zu den betreffenden Akkus: Links:

    https://www.pollin.de/p/blei-akkumul...SADEgL8JPD_BwE

    Blei-Akkumulator KUNG LONG WP1.2-6, 6 V-/1,2 Ah
    Bestellnr.: 271229 Sofort lieferbar, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage
    statt 6,99 € nur noch 5,95 €
    inkl. MwSt. zzgl. Versand



    Wartungsfreier Blei-Akku mit hoher Betriebssicherheit und geringer Selbstentladung.

    Technische Daten:
    Nennspannung 6 V-
    Kapazität 1,2 Ah
    max. Entladestrom 24 A (5 Sekunden)
    4,8 mm Flachsteck-Anschluss
    Betriebstemperatur-Bereich -15...+50 °C
    Gebrauchsdauer bis zu 5 Jahre
    Gewicht 310 g
    Gesamtmaße (LxBxH): 97x52x25 mm


    Was meint ihr denn - so eine stabile Stromversorgung wäre ja schon eine tolle Sache. Das Nisthaus hängt in einem Baum und die ganze Sache sollte eben extrem ausfallsicher sein.

    Freue mich von Euch zu hören.
    Geändert von diver (27.02.20 um 13:15 Uhr)
    Tools für Wordpress-Entwicklung http://wpgear.org/

  2. #2
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Jul 2009
    Ort
    Meißen
    Beiträge
    281
    Also was evtl. auf Basis eines ESP32 möglich wäre, das kann ich mangels Erfahrung nicht einschätzen!

    Aber bei einem Raspberry Zero W bringt die vorgeschlagene Akkukapazität nicht viel:
    Zitat Zitat von diver Beitrag anzeigen
    a. Blei-Akkumulator KUNG LONG WP2.2-12, 12 V-/2,2 Ah

    b. Blei-Akkumulator KUNG LONG WP1.2-6, 6 V-/1,2 Ah
    selbst dann nicht wenn Du ständig (über Solar z.B.) nachladen würdest. Kannst Du bei einer angenommen Stromaufnahme (von beispielsweise 100mA) leicht selbst ausrechnen ...

    Messen und so ist natürlich besser, ändert aber nichts am Prinzip ...

    FM_81
    Ein Mann, der wollte fangen einen Barsch, das Wasser stand ihm bis zum Knie!
    (Du musst bis Frühjahr warten, da kommt Hochwasser, dann reimt es sich von selbst!)

  3. #3
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Apr 2016
    Beiträge
    198
    hallo und guten Tag

    vielen Dank für deine Antwort und den guten Tipp.

    Zitat Zitat von FM_81 Beitrag anzeigen
    Also was evtl. auf Basis eines ESP32 möglich wäre, das kann ich mangels Erfahrung nicht einschätzen!

    Aber bei einem Raspberry Zero W bringt die vorgeschlagene Akkukapazität nicht viel:

    selbst dann nicht wenn Du ständig (über Solar z.B.) nachladen würdest. Kannst Du bei einer angenommen Stromaufnahme (von beispielsweise 100mA) leicht selbst ausrechnen ...

    Messen und so ist natürlich besser, ändert aber nichts am Prinzip ...

    FM_81
    Hat der Raspberry Zero W so eine hohe Leistungsaufnahme. Wow. Das habe ich nicht gedacht. Danke für den Hinweis.
    Werde mal gucken wie ich das anders lösen kann.


    Viele Grüße
    Diver
    Tools für Wordpress-Entwicklung http://wpgear.org/

  4. #4
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Jul 2009
    Ort
    Meißen
    Beiträge
    281
    Ich betreibe einen RPi Zero W in anderem Kontext über Step-Down-Regler an 12V bis 16V Gleichspannung (wo mir der 7,2-Ah-12-V-Blei-Akku nur Stromausfall puffern soll) und komme auf gemessene 70mA eingangsseitig des Reglers.
    Da ist keine Kamera oder sonstige zusätzliche Hardware dabei; 30mA hatte ich für die Kamera addiert und kam so auf oben geschätzte 100mA, wo bei das vermutlich noch viel zu wenig gerechnet ist?

    Gruß, FM_81
    Ein Mann, der wollte fangen einen Barsch, das Wasser stand ihm bis zum Knie!
    (Du musst bis Frühjahr warten, da kommt Hochwasser, dann reimt es sich von selbst!)

  5. #5
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Apr 2016
    Beiträge
    198
    hi und guten Tag FM_81

    vielen Dank für deine rasche Rückmeldung. Das ist schon hilfreich. Ich denke dass ich es am besten so machen sollte:


    Einen "zyklenfesten" 6V Akku besorgen: d.h. ich fange damit an und

    informiere mich über die Stromaufnahme der Technik (bei Raspi und ESP 32) und wenn ich darüber Klarheit habe, dann gehe ich weiter und lege den Akku (hinsichtlich der Kapazität) etwa so aus, dass er mindestens 4x (vier-mal) so viel Kapazität hat, als ich für das Projekt - das digitale Nisthaus - auch benötige: Dies mache ich deshalb, damit die Stromversorgung für das Projekt - und dann egal ob ich die Raspi- oder die ESP-Architektur wähle...


    a) niemals mehr als 50% entladen wird (damit er nicht allzu schnell verschleißt [denn das wäre ja auch suboptimal])
    b) auch bei kaltem Wetter nicht zu früh schlapp macht (- denn auch in diesen Jahreszeiten wenn es kalt ist - (was z.B. die Bleiakkus nicht mögen damit er nicht allzu schnell verschleißt [denn das wäre ja auch suboptimal])
    c.) dich auch in Not-Zeiten (vgl. a und b.) nicht schnell die Spng. in die Knie geht.


    bzgl. der Größe der Blei-Akkus: Da kommen mir manchmal schon noch die Bedenken, was die oben vorgestellten Größen angeht.
    Alternativ könnte ich ja auch, wenn das Ding viel Sonnenlicht ab bekommt, eine Ladung per Solar-Panel mit dazubauen. Das wäre auch eine sehr sehr coole Lösung.


    Ich werde mal ausrechnen was mit der Leistungs- respektive Stromaufnahme los ist. Schritt eins ist also der dass ich mir ein genaues Bild über die Stromaufnahme der Technik (bei Raspi und ESP 32) mache - und zwar in den verschiedenen Betriebsmodi:

    - Leerlauf (idle)
    - Bilder Senden (via WLAN )
    - usw. usf.


    Wenn ich darüber Klarheit habe, dann gehe ich weiter und lege den Akku (hinsichtlich der Kapazität) etwa so aus, dass er mindestens 4x (vier-mal) so viel Kapazität hat.


    Vg
    Tools für Wordpress-Entwicklung http://wpgear.org/

  6. #6
    kleine schwester von root Avatar von corresponder
    Registriert seit
    May 2002
    Ort
    192.67.198.56
    Beiträge
    4.257
    würd auf jeden Fall was mit Solar machen, hier läuft eigentlich die ganze Router/Computer Struktur per Solar...
    ich habe z.B. Weidezaugeräte (Ziegenweide) mit einer Autobatterie (ca. 35-55AH) und 30x30cm Solarpanel, das hält das ganze Jahr, auch im Winter.
    _______________________________________

    www.audio4linux.de - musik machen mit offenen quellen!

Ähnliche Themen

  1. Rechner von der Spannungsversorgung trennen
    Von michel_vaclav im Forum stationäre Hardware
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 23.02.09, 09:54
  2. Welchen SMTP und Proxi-Server würdet ihr nehmen
    Von Uwe25 im Forum Linux als Server
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 06.03.07, 16:34
  3. welchen Drucker würdet ihr kaufen für Suse 9.2 ?
    Von ni33ls im Forum stationäre Hardware
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 23.01.05, 18:44
  4. digitales sat tv
    Von dirkfuss im Forum Fernsehen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 09.05.03, 16:47
  5. Digitales lesen
    Von DR.Chris im Forum Musik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 22.08.02, 22:13

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •