Anzeige:
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 16

Thema: Neulich beim Einkaufen

  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    May 2003
    Beiträge
    306

    Neulich beim Einkaufen

    Wochenende. Freitag, 18:00 Uhr. Noch ein paar Sachen besorgen. Räucherfisch, TK, Klopapier, ab zur Kasse.
    Dann der Schock, nur drei Kassen geöffnet, ellenlange Schlangen davor, alles geduldige, dumme Menschen, die scheinbar gerne warten, standen an.
    Hab meinen prall gefüllten Einkaufswagen stehen lassen und bin raus. Was weh tat, war der Verlust des 1-Euros im Münzschlitz des Einkaufswagen.

    Hab mir deswegen ein paar hundert Plastikchips für Einkaufswagen bestellt. Nächstes Mal wird mein Boykott billiger!

    Macht mit!

  2. #2
    Mod. FAQ/Howto/Emulation
    Registriert seit
    Sep 2000
    Beiträge
    17.350
    Da haben sich die Angestellten sicher gefreut, dass sie deinen Wagen wieder ausräumen mussten.

  3. #3
    Fieses Frettchen Avatar von DrunkenFreak
    Registriert seit
    Dec 2003
    Beiträge
    3.227
    Geh halt Samstag um 08:00 Uhr einkaufen oder, wenn der Supermarkt die passenden Öffnungszeiten hat, ab 20:00 Uhr.

    Das sind ja, evtl. bis auf den Fisch, jetzt keine Sachen, die innerhalb von wenigen Minuten ablaufen würden. Selbst schuld würde ich daher sagen.

  4. #4
    kleine schwester von root Avatar von corresponder
    Registriert seit
    May 2002
    Ort
    192.67.198.56
    Beiträge
    4.257
    In der Ruhe liegt die Kraft!

    _______________________________________

    www.audio4linux.de - musik machen mit offenen quellen!

  5. #5
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Apr 2009
    Ort
    Erde
    Beiträge
    2.407
    Ist das nicht strafbar, wenn man sich zB so Brötchen aus den Automaten zieht, hat man doch was in Richtung Vertrag gemacht?
    Ab 20:00 Uhr werden bei mir in der Gegend schon die Regal leer geräumt, Obst und Gemüse verschwinden, die Frisch-Theken sind dann oft auch nicht mehr bestetzt, die Bäcker sind idR schon früher am abverkaufen, da geht nach 18:00 Uhr oft nicht mehr viel. Eine meiner Tanten ist Kassierer (oder war, weil REAL), die muss 6 Tage in der Woche ran, nicht 5 (von den Uhrzeiten fang ich garnicht erst an), dass gilt nach ihrere Darstellung für alle Menschen die im Einzelhandel beschäftigt sind, reich ist sie allerdings nicht. Ist es wirklich eine super tolle Form des Protest, die auch, da an kommt wo es weht tut? Klar , vielleicht doch einfach mal bei der Servicenummern anrufen, da hat der Wasserkopf doch viel Geld für in die Hand genommen, bei so Egoissmissen wirds dann aber wohl doch schwer - btw bald kommt die Post nicht mehr 5mal die Woche, flächendecken nicht nur auf dem Land, Skandal hetzt eure Hunde auf die Zusteller, bestimmt werden es dann bald mehr.
    Geändert von nopes (10.02.20 um 10:11 Uhr)
    Gruß nopes
    (,,,)---(^.^)---(,,,) /var/log/messages | grep cat

  6. #6
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    May 2003
    Beiträge
    306
    Oh ja, nopes, jetzt habe ich mich auch noch strafbar gemacht.
    Bei allem Respekt für euer "Mitleid" für die Angestellten, warum kritisiert eigentlich niemand den Unternehmer, der es nicht für nötig hält, ausreichend Personal einzustellen?
    Divide et impera mal ganz anders.

    Wenn eine kritische Zahl an gefüllten Einkaufwägen, wegen zu langer Schlangen an den Kassen in den Gängen stehen bliebe, würden die Unternehmer reagieren. Das würde sogar Arbeitsplätze schaffen. Klar, die Waren würden sich verteuern, aber das wäre es wert.

    Der Rat, zu anderen Zeiten einzukaufen, bringt nicht viel. Steht man um 20:30 als Einziger bei Lidl an der Kasse, wartet man auf die Kassiererin, bis sie mit dem Feudeln fertig ist.

  7. #7
    not yet perfect in Linux Avatar von Dirk.M
    Registriert seit
    Sep 2001
    Ort
    Kitzingen
    Beiträge
    417
    Zitat Zitat von scorpius Beitrag anzeigen
    Wochenende. Freitag, 18:00 Uhr. Noch ein paar Sachen besorgen. Räucherfisch, TK, Klopapier, ab zur Kasse.
    Dann der Schock, nur drei Kassen geöffnet, ellenlange Schlangen davor, alles geduldige, dumme Menschen, die scheinbar gerne warten, standen an.
    Hab meinen prall gefüllten Einkaufswagen stehen lassen und bin raus. Was weh tat, war der Verlust des 1-Euros im Münzschlitz des Einkaufswagen.

    Hab mir deswegen ein paar hundert Plastikchips für Einkaufswagen bestellt. Nächstes Mal wird mein Boykott billiger!

    Macht mit!
    Der Boykott sollte so aussehen, dass man vor jedem Geschäft dir die Türe vor der Nase zuschlägt.
    Support: Wie kann ich Ihnen helfen? User: Ich arbeite mit Windows.
    Support: Ja? User: Ich habe ein Problem.
    Support: Das sagten sie bereits!

  8. #8
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    May 2003
    Beiträge
    306
    Oh ja, nopes, jetzt habe ich mich auch noch strafbar gemacht. Mir doch egal!
    Oh ja, Dirk.M, kriech nur weiter. Mein Räucherfisch im Einkaufswagen war übrigens kein BÜCKLING!

    Bei allem Respekt für euer "Mitleid" für die Angestellten, warum kritisiert eigentlich niemand den Unternehmer, der es nicht für nötig hält, ausreichend Personal einzustellen?
    Divide et impera mal ganz anders umgesetzt?

    Wenn eine kritische Zahl an gefüllten Einkaufwägen, wegen zu langer Schlangen an den Kassen in den Gängen stehen bliebe, würden die Unternehmer reagieren. Das würde sogar Arbeitsplätze schaffen. Klar, die Waren würden sich verteuern, aber das wäre es wert.

    Der Rat, zu anderen Zeiten einzukaufen, bringt nicht viel. Steht man um 20:30 als Einziger bei Lidl an der Kasse, wartet man auf die Kassiererin, bis sie mit dem Feudeln fertig ist.

  9. #9
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    May 2003
    Beiträge
    306
    Vor Jahren hing über den Kassen bei "Kaufland" ein Schild mit folgendem Text (Gedächtniszitat): "Wenn Sie länger als 5 (?) Minuten an der Kasse warten müssen, und nicht alle Kassen geöffnet sind, erhalten Sie 5€."
    Die Schilder gibt es längst nicht mehr, aber als es sie noch gab, kam ich in so eine Situation. Als ich an der Reihe war, fragte ich die Kassiererin, wie ich denn nun das Geld bekommen kann. Sie flüsterte(!) mir zu, ich solle mich an die Information wenden. Das tat ich und ich bekam das Geld. Auf diesem Service gab es keinen "Run"...

    Vor Jahren hing über den Kassen bei "Netto" ein Schild mit folgendem Text (Gedächtniszitat): "Unsere Kassierer sind verpflichtet, bei mehr als 5 Kunden eine weitere Kasse zu öffnen."
    Lange abmontiert, aber ich kam in so eine Situation. An der einzigen geöffneten Kasse saß der Filialleiter. Ich fragte ihn, warum keine zweite Kasse geöffnet wird. Er schwieg. Sah weg. Ich fragte nochmal, gleiche Reaktion.

    Es gab doch mal das Schlagwort "Dienstleistungswüste Deutschland". Hat sich scheinbar nichts geändert, außer die Einstellung der Kunden.

  10. #10
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Apr 2009
    Ort
    Erde
    Beiträge
    2.407
    An solche Schilder kann ich mich nicht erinnern, wohl aber daran, dass an der Kasse der Preis gemacht wird, nicht am Regal. Jedenfalls liegt der Rest doch bei einem selbst, gehe halt zu Geschäften mit entsprechend Personal, idR sind das halt keine Discounter (REWE, EDEKA und REAL sind bei mir so welche). Bewerte Geschäft bei Maps & Co, oder Bringe Zettel an, idR kann man auch nach der Marktleitung fragen und mit der reden, so viele konstruktive Möglichkeiten. Weiter hin, bei uns im Dorf gab es lange keine Supermarkt mehr, den einen den es gab der wurde gschlossen, jetzt gibt es einen (NETTO) - mit all deinen Problemen, aber ist das schlechter als vorher, irgendwie nicht; ich glaube der Leitung auch, dass die einfach kein Personal findet.
    Die Unternehmen nicht anzuprangen, hat ja keiner verlangt. Es geht darum, dass das ein ungebrachtes Verhalten ist und da haben die Leute keine Lust drauf, zu recht.
    Geändert von nopes (11.02.20 um 09:07 Uhr) Grund: umformuliert
    Gruß nopes
    (,,,)---(^.^)---(,,,) /var/log/messages | grep cat

  11. #11
    Mod. FAQ/Howto/Emulation
    Registriert seit
    Sep 2000
    Beiträge
    17.350
    Ja ne ist klar. Geiz ist geil (Lidl, Aldi), aber an der Kasse nicht warten können.

    Klar haben die Discounter wenig Personal. Und die müssen zudem noch alles machen vom Einräumen bis zum Kassieren.

    Aber das bekommst du ja in der Form niedriger Preise zurück.

  12. #12
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    May 2003
    Beiträge
    306
    Zitat Zitat von stefan.becker Beitrag anzeigen
    ...

    Aber das bekommst du ja in der Form niedriger Preise zurück.
    Will ich gar nicht. Lieber gebe ich etwas mehr aus. Aber ich weiß, auch hier gehöre ich zu der Minderheit.

    Apropos "strafbar gemacht", wie nopes anmerkte: Ist es nicht Nötigung, wenn man gezwungen wird 30min. an einer Kasse anzustehen, damit man seine Einkaufswagenmünze wieder bekommt?

  13. #13
    Mod. FAQ/Howto/Emulation
    Registriert seit
    Sep 2000
    Beiträge
    17.350
    Ich will es jetzt mal anders sagen: Dein Verhalten ist asozial, weil du deinen Frust auf dem Rücken der Angestellten auslässt.

    Kein Thema, wenn du dich beschwerst. Kann man alles machen. Aber die Angestellten noch deinen Wagen wieder zurückräumen lassen, sowas geht gar nicht. Die hätten auch lieber Feierabend. Hoffentlich lassen es von deiner Arbeit Genervte mal so an dir aus.

    Punkt.

  14. #14
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    May 2003
    Beiträge
    306
    Zitat Zitat von stefan.becker Beitrag anzeigen
    Ich will es jetzt mal anders sagen: Dein Verhalten ist asozial, weil du deinen Frust auf dem Rücken der Angestellten auslässt.

    Kein Thema, wenn du dich beschwerst. Kann man alles machen. Aber die Angestellten noch deinen Wagen wieder zurückräumen lassen, sowas geht gar nicht. Die hätten auch lieber Feierabend. Hoffentlich lassen es von deiner Arbeit Genervte mal so an dir aus.

    Punkt.
    Lieber Feierabend machen? Du denkst, jemand müsse wegen meines Einkaufswagens Überstunden schieben? Quark!

    Aufräumen ist Tagesgeschäft, kommt auf einen Einkaufswagen wohl nicht nicht an. Wichtig ist der Verlust der nicht weiter weiterverkaufbaren Frisch- und TKK-Waren. Das schädigt nicht die Angestellten, sondern die Besitzer.

    Wäre ich dort beschäftigt, ich würde freudestrahlend das angetaute Hammelfleisch wegwerfen und den Zwieback wieder ins Regal räumen!

  15. #15
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    May 2003
    Beiträge
    306
    Zitat Zitat von stefan.becker Beitrag anzeigen
    Ich will es jetzt mal anders sagen: Dein Verhalten ist asozial, weil du deinen Frust auf dem Rücken der Angestellten auslässt.

    Kein Thema, wenn du dich beschwerst. Kann man alles machen. Aber die Angestellten noch deinen Wagen wieder zurückräumen lassen, sowas geht gar nicht. Die hätten auch lieber Feierabend. Hoffentlich lassen es von deiner Arbeit Genervte mal so an dir aus.

    Punkt.
    Was du "asozial" nennst, nenne ich "Notwehr"!

Ähnliche Themen

  1. Neulich auf dem Lande..
    Von LX-Ben im Forum Meldungen und Mitglieder
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 18.01.07, 16:47
  2. Neulich beim gentoo isntallieren (nach partitionieren nicht rebooted)
    Von Navy2k im Forum System installieren und konfigurieren
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 06.01.07, 10:08
  3. neulich in venedig.....
    Von therealmisterx im Forum Meldungen und Mitglieder
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 10.08.05, 06:40
  4. Neulich in der Schule...
    Von phnord im Forum Meldungen und Mitglieder
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 08.11.04, 20:50
  5. Im Apple-Store einkaufen?
    Von chrizel im Forum Alternativen zu Linux
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 20.09.04, 22:14

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •