Anzeige:
Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Dualboot Win10 & Linux ohne (gemeinsamen) Bootloader

  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Nov 2019
    Beiträge
    1

    Dualboot Win10 & Linux ohne (gemeinsamen) Bootloader

    Hallo

    ich würde gerne Linux (opensuse) neben Win10 auf einem Rechner installieren, jeweils auf 2 verschiedenen SSD und das ohne gemeinsamen bootloader. Ich habe UEFI -Bios auf meinem Rechner und stelle mir vor, dass ich beim Rauffahren des Rechners einfach in das UEFI bios gehe und dort das Betriebssystem auswähle. Geht das, was muss ich beachten? Ich möchte vor allem vermeiden, dass z.B. nach einem Win -update das Linux nicht mehr bootbar ist oder, was einem Bekannten passiert ist, der Bootmanager irreversibel zerstört war und alles neu installiert werden musste. (Er wechselt jetzt jeweils die Stecker zu der bootfähigen FP aber das scheint mir etwas extrem).
    Vielen Dank im Voraus für Anregungen

  2. #2
    kleine schwester von root Avatar von corresponder
    Registriert seit
    May 2002
    Ort
    192.67.198.56
    Beiträge
    4.164
    Hallo,
    habe das bei einem Rechner auch so und bisher haben die Windows 10 Updates sich nicht um die 2. Platte (mit Debian drauf) gekümmert.....
    Natürlich ist das alles auch nicht so wichtig, da ich immer Backups von wichtigen Dingen mache und somit nix sein kann...

    ;-)
    _______________________________________

    www.audio4linux.de - musik machen mit offenen quellen!

  3. #3
    PaganicaPro@SlopePointNZ Avatar von craano
    Registriert seit
    Jul 2004
    Beiträge
    1.255
    Hallo!
    Warum sollte ein Windows Update denn den Bootloader zerstören?
    Bei jedem Boot im BIOS rumklicken macht doch auch keinen Spaß. Ein Grub auf der SSD mit Opensuse sollte doch von Windows links liegen gelassen werden. Selbst wenn nicht, ist Grub nach einem Update doch schnell wieder hergestellt

    Ich würde bei einem Dualboot System nicht auf einen Bootmanager verzichten wollen.

    Wie wäre es denn, den Bootmanager auf einen USB Stick zu packen. Ziehst halt nach jedem Start oder vor einem Update den Stick ab... Oder alternativ zwei Sticks. Durch Wechseln der Sticks kannst Du unterschiedliche Betriebssysteme starten, ist doch auch lustig.

    Gruß
    craano

Ähnliche Themen

  1. Linux Mint startet ohne Bootloader
    Von Dexter1997 im Forum System installieren und konfigurieren
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 22.10.17, 10:45
  2. Win10 neben Linux Mint nachträglich installieren
    Von LukeNash im Forum System installieren und konfigurieren
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 04.04.17, 15:53
  3. Wie startet man ohne Bootloader ein installiertes Linux?
    Von X-Dimension im Forum System installieren und konfigurieren
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 29.12.06, 15:58
  4. Bootloader in BR und aktiv setzen (Dualboot)
    Von GonzoGates im Forum System installieren und konfigurieren
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 10.08.05, 13:36
  5. dualboot ohne grub/lilo
    Von schlaflos im Forum System installieren und konfigurieren
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 07.11.04, 17:22

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •