Anzeige:
Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2345 LetzteLetzte
Ergebnis 46 bis 60 von 65

Thema: Linux auf mein alten Rechner

  1. #46
    Registrierter Benutzer Avatar von Schreibtroll
    Registriert seit
    Jan 2009
    Beiträge
    562
    Ich wollt Marcel nicht ärgern damit - hätte gedacht, dass Clem aus nostalgischen Gründen die ollen Kamellen noch vorhält weil das seine Anfänge waren....

    Desktop aka LXDE, XFCE etc. von älteren Distris. Erst mal finden... Ich habe mal spasseshalber IBM T23 und A21m mit Mint9 betrieben - beide mit 512 MB Ram. Hat echt keinen Spass gemacht. Und das war noch eine echt schlanke Distri.

    Sowas ist echt nur für TTY - also ohne WM/DE. Damit lernt man auch nix mehr bis auf seinen persönlichen Frustlevel. SRY...
    Aber das würde im Gegensatz zu allem Unsinn, den du bisher probiert hast, wenigstens Sinn und auch Spaß machen. Und das damit gewonnene Wissen ist auch brauchbar.
    Aber nur, wenn er mit VESA als Grafik klarkommt. Ich hab hier auch noch ein XP in der VM.
    Geändert von Schreibtroll (05.11.19 um 20:11 Uhr)
    Mein Lieblingsbefehl: dd if=/dev/null of=/dev/bock bs=666

  2. #47
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    May 2018
    Beiträge
    145
    Nochmal langsam und zum n-ten Mal: 192M RAM auf einem 500er AMD K6-2 sind ausreichend, wenn man Distributionen/Software aus dieser Zeit einsetzt. Da funktioniert und läuft sogar Fluxbox, WindowMaker, Gnome und KDE brauchbar. Wer natürlich alte/langsame Hardware mit neuster Software kombiniert verdient nichts anderes als Schmerzen.

  3. #48
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Dec 2003
    Ort
    Dettenhausen
    Beiträge
    21.209
    ... und wer so alte Software und Distrbutionen einsetzt verdient auch nichts anderes als Schmerzen. Auch zum n-ten Mal.

    (und auch wenn es gerne glorifiziert wird - die gute alte Zeit war teilweise gar nicht so gut und gerade als Anfänger ist man durchaus öfters auf Hilfe zu Installation, Konfiguration und Benutzung angewiesen. Dies wiederum dürfte bei historisch wertvoller Software auf historisch wertvoller Hardware aber eben nur schwer zu bekommen sein)

    Auf solche Späße dürfen sich gerne Leute einlassen, die wissen, was man tut. Das einem Anfänger zu empfehlen ist aber nicht zielführend.
    Geändert von marce (07.11.19 um 15:45 Uhr)
    Ich bin root - ich darf das.

  4. #49
    Mod. FAQ/Howto/Emulation
    Registriert seit
    Sep 2000
    Beiträge
    17.197
    Und genau das ist aber das Problem. Klar geht das mit der Software von damals. Aber das Zeug von damals hat auch Sicherheitslücken von heute und damals.

    Für die Betrachtung moderener Webseiten, am besten noch mit Video, ist so ein Schund einfach nicht mehr brauchbar.

    Punkt.

    Wie Thorsten (Raspi) und ich (VM) oben schon anregte: Es gibt andere Lösungen, von preiswert bis umsonst, mit denen man Linux ausprobieren kann.

  5. #50
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Apr 2009
    Ort
    Erde
    Beiträge
    2.316
    Raspberry PI Zero kriegt man gerade für weniger als 15€, ist nicht bald auch wieder dieser Black Friday. Umwelt und Nerven schonen, ab in den Elktroschrott damit.
    Gruß nopes
    (,,,)---(^.^)---(,,,) /var/log/messages | grep cat

  6. #51
    Mod. FAQ/Howto/Emulation
    Registriert seit
    Sep 2000
    Beiträge
    17.197
    He, aufgepasst. Sinnvolle Ratschläge sind in diesem Thread nicht erwünscht

  7. #52
    eigentlich keine Blondine
    Registriert seit
    Mar 2010
    Beiträge
    929
    Wer alte Softeare nutzt und damit konsequent offline bleibt, bei dem ist doch auch alles OK. Ich kannte einen, der hat sich eine CD voll Lesetexte gebrannt und die auf seinem alten Win98-Laptop gelesen, weil sein Smartphonedisplay ihm dafür zu klein war. Außerdem hat er den Laptop für Programmierübungen genutzt. Geht alles, kommt halt drauf an, was man unter "kennenlernen" versteht.
    Unter Linux eine .exe-Datei ausführen ist ganz einfach. Man nimmt eine beliebige unter Linux ausführbare Datei, benennt sie um in AusfuehrbareDatei.exe und führt sie aus.

  8. #53
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Dec 2003
    Ort
    Dettenhausen
    Beiträge
    21.209
    ... was nach dieser Anforderung
    Zitat Zitat von Marcel Fink Beitrag anzeigen
    Habe auch noch ein W-Lan Stick von tp-link der laufen sollte.
    wohl nicht gegeben sein dürfte.

    Wobei es sich ggf. "indirekt" ergibt - ob man mit einer so alten Distri überhaupt noch in's Netz kommt - der mitgelierferte Browser dürfte mit dem "üblichen" TLS 1.2 und den aktuellen Ciphers so seine Probleme haben, von CSS und JS mal abgesehen :-)

    Mehr als blog.fefe.de dürfte da nicht gehen.
    Geändert von marce (07.11.19 um 16:45 Uhr)
    Ich bin root - ich darf das.

  9. #54
    Mod. FAQ/Howto/Emulation
    Registriert seit
    Sep 2000
    Beiträge
    17.197
    @rstuby

    Die Frage nach dem Browser wurde oben schon gestellt. Damit ist klar, was der Frager will. Und das geht mit diesem Elektroschrott eben nicht mehr.

  10. #55
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Dec 2018
    Beiträge
    13
    Ich werde jetzt den Rechner aufrüsten mit 2x 256 MB RAM wie es mir hier geraten wurde.

    Nun suche ich aber immer noch ein passendes Linux für:

    500 Megaherz
    512 MB RAM

    cpu.png
    Main.png

  11. #56
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Apr 2009
    Ort
    Erde
    Beiträge
    2.316
    Hör auf dir das schön zu reden, alle Personen bis auf eine raten dir davon ab. Ein 256MB SDRAM kostet so viel wie ein aktuelles System, sogar etwas mehr.
    Geändert von nopes (11.11.19 um 15:42 Uhr) Grund: RAM Typ korrigiert
    Gruß nopes
    (,,,)---(^.^)---(,,,) /var/log/messages | grep cat

  12. #57
    Mod. FAQ/Howto/Emulation
    Registriert seit
    Sep 2000
    Beiträge
    17.197
    Realitätsverweigerung, anders kann man das nicht nennen.

    Ein Haufen Hundekacke wird auch nicht durch einen Schuß Sahne zur Mousse aux Chocolate.

    Für das Geld könnte man ja auch einen Raspi kaufen. Z. B. als Kit mit Schnick und Schnack: https://www.amazon.de/UCreate-Raspbe...R7/ref=sr_1_3?

    Damit könnte man was lernen und auch was anfangen, z. B. einen Werbefilter oder ein NAS bauen.

    https://www.kuketz-blog.de/pi-hole-s...erry-pi-teil1/

    https://www.elefacts.de/test-94-klei...raspberry_pi_3

    Mit deinem Schrotthaufen geht gar nichts davon.

  13. #58
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Dec 2018
    Beiträge
    13
    Okay. Danke erstmal für die weiteren Info's!

    Also werde ich für einen Raspberry zulegen

    Ich hänge halt sehr an den Computer da es mein erster war!

  14. #59
    Mod. FAQ/Howto/Emulation
    Registriert seit
    Sep 2000
    Beiträge
    17.197
    Mein erster war eine Sinclair ZX81 mit sage und schreibe 16 Kilobyte und Kassettenrekorder. Und? Schön für die Ahnengalerie, aber für nichts mehr nutzbar.

  15. #60
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Dec 2003
    Ort
    Dettenhausen
    Beiträge
    21.209
    Mal 'ne doofe Frage: Was ist denn Dein aktueller PC?
    Ich bin root - ich darf das.

Ähnliche Themen

  1. Linux für alten Rechner (~233Mhz)? Ubuntu?
    Von Tobias Claren im Forum Linux Allgemein
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 20.07.06, 12:47
  2. Linux für alten Rechner
    Von mata45 im Forum stationäre Hardware
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 31.03.05, 23:48
  3. Mein Winxp-rechner sendet kein ping zum Linux-Rechner!
    Von shelllist im Forum Router und Netzaufbau
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 25.12.02, 19:29
  4. Welches Linux für alten Rechner?
    Von crashmaker im Forum System installieren und konfigurieren
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 13.10.01, 00:50
  5. Linux auf alten Rechner
    Von Mr. Magoo im Forum Linux Allgemein
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 09.10.99, 20:04

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •