Anzeige:
Ergebnis 1 bis 13 von 13

Thema: Sicherheit nach Einrichtung bei Linux-Derivat auf Raspberry Pi

  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Mar 2017
    Beiträge
    5

    Sicherheit nach Einrichtung bei Linux-Derivat auf Raspberry Pi

    Hi Leute,

    ich hab mal ne Frage an die Security-Profis von euch. Was muss ich als noob noch machen sicherheitstechnisch, wenn ich den Raspberry mit Raspian eingerichtet habe ?
    Möchte damit im Netz surfen, youtube..etc...

    Also das Ding läuft. Wie sicher ist es jetzt ? Muss ich noch irgendwas spezielles nachladen, damit das Ding als Desktop-PC quasi safe genutzt werden kann. Was empfehlt ihr mir ?

    Vielen Dank !

  2. #2
    kleine schwester von root Avatar von corresponder
    Registriert seit
    May 2002
    Ort
    192.67.198.56
    Beiträge
    4.083
    Hallo,
    das ist ein komplexes Thema, lese dich in Firewall, offene Ports und Dienste, die du abschalten kannst, ein.

    gruss
    c.
    _______________________________________

    www.audio4linux.de - musik machen mit offenen quellen!

  3. #3
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Mar 2017
    Beiträge
    5
    Danke für Deine Antwort, corresponder !

    Also kann man sagen, dass man - wenn man das Ding eingerichtet hat - und es quasi rdy to use vor einem steht keinesfalls direkt damit im Netz surfen sollte ?
    Beim einrichten zieht er sich ja einiges.
    Würde ich auf dem aktuellen Stand rumsurfen, wäre das keine gute Idee ? Ich hab das bisher nicht gemacht. Gut, dass ich hier gefragt habe.

    Das Ding wird also quasi ohne Sicherheitseinstellung...mit zig offenen Ports und Diensten "geliefert". Ist das richtig ?

  4. #4
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Dec 2003
    Ort
    Dettenhausen
    Beiträge
    21.084
    Ich würde mir erst mal einen eigenen User anlegen und nicht den pi-User verwenden.
    Zum Surfen kannst Du das Ding aber sofort verwenden. Dank CPU-Power und "default-Browser" ist es dafür aber nur minder-optimal geeignet.

    Firewall übernimmt üblicherweise der Router des Providers für Dich - auf eine lokale Firewall kannst Du m.E. verzichten.
    Welche "Sicherheit" Du beim Surfen verwenden willst / brauchst muss jeder für sich entschiende (Addblocker, NoScript, ...).

    ... und halt regelmäßig Updates einspielen.
    Ich bin root - ich darf das.

  5. #5
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Mar 2017
    Beiträge
    5
    Herzlichen Dank für die Antwort.

    Ich selbst bin großer Fan von Noscript,..etc..

    Meinst nicht, dass der neueste Raspberry fürs Surfen ausreicht ? Wie siehts mit kleinen Officeanwendungen aus ?

  6. #6
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Dec 2003
    Ort
    Dettenhausen
    Beiträge
    21.084
    reichen - tut er natürlich.

    wird halt gemütlich.
    Ich bin root - ich darf das.

  7. #7
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Mar 2017
    Beiträge
    5
    bin eher der unruhig-hibbelige Typ

  8. #8
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Dec 2003
    Ort
    Dettenhausen
    Beiträge
    21.084
    Dann hast Du zum surfen den falschen Gerät ausgesucht.
    Ich bin root - ich darf das.

  9. #9
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Apr 2009
    Ort
    Erde
    Beiträge
    2.251
    Das trifft so auch auf den Bereich Office zu.
    Gruß nopes
    (,,,)---(^.^)---(,,,) /var/log/messages | grep cat

  10. #10
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Dec 2003
    Ort
    Dettenhausen
    Beiträge
    21.084
    och, vim + LaTeX sollte kein Problem darstellen.
    Ich bin root - ich darf das.

  11. #11
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Mar 2017
    Beiträge
    5
    Hallo nochmal !

    Ich kann bisher nicht bestätigen, dass der Raspi (der neueste zumindest) langsam beim Surfen wäre. Läuft wie die Sau. Hätte selbst nicht mit so einer Geschwindigkeit beim Surfen gerechnet. Bin total begeistert.

  12. #12
    kleine schwester von root Avatar von corresponder
    Registriert seit
    May 2002
    Ort
    192.67.198.56
    Beiträge
    4.083
    stimmt, der neue ist der renner, browser auf, mindcraft.pi auf, vlc spielt ein video ab und er nutzt 172mb ram *g*
    ok video codec macht der hardwareseitig - rennmaschine!

    Raspberry Pi 3 Model B+ 1,4 GHz 64Bit Quad Core 1GB Ram
    Geändert von corresponder (16.05.19 um 11:48 Uhr)
    _______________________________________

    www.audio4linux.de - musik machen mit offenen quellen!

  13. #13
    halbneuling Avatar von nihili
    Registriert seit
    Aug 2013
    Beiträge
    110
    Zitat Zitat von corresponder Beitrag anzeigen
    ok video codec macht der hardwareseitig - rennmaschine!
    ist das wahr, hardware accelarated video decoding funktioniert? HEVC auch?

Ähnliche Themen

  1. Raspberry Pi bootet nicht mehr nach Update
    Von pulsar im Forum Mobiles Linux, Notebook, PDA
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 10.08.17, 20:24
  2. Welcher Linux Derivat ist für mich geeignet?
    Von beijo im Forum Linux Allgemein
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 03.08.08, 15:32
  3. Sinnvolles Linux Derivat für LPIC1
    Von bisi im Forum Linux Allgemein
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 03.04.08, 07:41
  4. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 11.04.04, 14:25
  5. GNU/Linux Derivat für XMLSPY
    Von Olli im Forum Anwendungen Allgemein, Software
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 09.10.03, 09:03

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •