Anzeige:
Ergebnis 1 bis 12 von 12

Thema: WLAN-Anbindung auf Raspberry 3

  1. #1
    Registrierter Benutzer Avatar von michel_vaclav
    Registriert seit
    Jan 2003
    Ort
    daheim
    Beiträge
    964

    WLAN-Anbindung auf Raspberry 3. Gelöst.

    Hallo und Frohe Weihnachten,

    ich betreibe in meiner Garage einen Raspi 3, der per Powerline ins LAN eingebunden ist. Diese Verbindung ist sehr instabil, daher möchte ich das per WLAN lösen. Zum Einsatz soll ein Fritz!Repeater 300E im Dachboden kommen (meine Probleme mit der Konfiguration habe ich separat hier beschrieben.).

    Das Ding funkt auch bereits, ich kann mich mit Laptops, Smartphones etc. damit verbinden und ins LAN einbinden lassen. Ich scheitere aber an der Konfiguration den Raspis.
    Bisher kann ich einen WLAN-Scan durchführen und sehe dort das vom Repeater angebotene Netz (iwlist wlan0 scan):
    Code:
             Cell 05 - Address: BC:05:43:DE:F0:D5
                        Channel:11
                        Frequency:2.462 GHz (Channel 11)
                        Quality=23/70  Signal level=-87 dBm  
                        Encryption key:on
                        ESSID:"mein-Netz"
                        Bit Rates:1 Mb/s; 2 Mb/s; 5.5 Mb/s; 11 Mb/s; 6 Mb/s
                                  9 Mb/s; 12 Mb/s; 18 Mb/s
                        Bit Rates:24 Mb/s; 36 Mb/s; 48 Mb/s; 54 Mb/s
                        Mode:Master
                        Extra:tsf=0000000000000000
                        Extra: Last beacon: 80ms ago
                        IE: Unknown: 0018465249545A21574C414E2052657065617465722033303045
                        IE: Unknown: 010882848B960C121824
                        IE: Unknown: 03010B
                        IE: Unknown: 0706444520010D14
                        IE: Unknown: 2A0100
                        IE: Unknown: 32043048606C
                        IE: Unknown: 2D1AAD011BFFFF0000000000000000000001000000000406E6A70C00
                        IE: Unknown: 3D160B080000000000000000000000000000000000000000
                        IE: Unknown: 4A0E14000A002C01C800140005001900
                        IE: Unknown: 7F080100000000000040
                        IE: Unknown: DD180050F2020101000003A4000027A4000042435E0062322F00
                        IE: Unknown: DD0900037F01010000FF7F
                        IE: Unknown: DD0C00040E010102010000000000
                        IE: IEEE 802.11i/WPA2 Version 1
                            Group Cipher : TKIP
                            Pairwise Ciphers (1) : CCMP
                            Authentication Suites (1) : PSK
                        IE: WPA Version 1
                            Group Cipher : TKIP
                            Pairwise Ciphers (1) : TKIP
                            Authentication Suites (1) : PSK
    In diversen Anleitungen steht, man solle SSID und PSK in die /etc/wpa_supplicant/wpa_supplicant.conf eintragen, das hätte ich genmacht. Dort steht jetzt:
    Code:
    country=DE
    ctrl_interface=/var/run/wpa_supplicant GROUP=netdev
    update_config=1
    network={
            ssid="mein-Netz"
            psk="########" <== Hier steht das Passwort im Klartext.
    }
    Außerdem sollte die /etc/network/interfaces modifiziert werden, hier steht jetzt:
    Code:
    auto lo
    iface lo inet loopback
    
    iface eth0 inet manual
    
    allow-hotplug wlan0
    iface wlan0 inet manual
    
    pre-up iw dev wlan0 set power_save off
    post-down iw dev wlan0 set power_save on
    Ein ifdown wlan0 gefolgt von einen ifup wlan0 liefert keine Fehler, allerdings auch keine IP-Adresse. ifconfig meldet nur die Powerline-Verbindung:
    Code:
    eth0      Link encap:Ethernet  Hardware Adresse b8:27:eb:ee:a3:2f  
              inet Adresse:192.168.2.19  Bcast:192.168.2.255  Maske:255.255.255.0
              inet6-Adresse: fe80::aae3:ba2b:9857:7d26/64 Gültigkeitsbereich:Verbindung
              UP BROADCAST RUNNING MULTICAST  MTU:1500  Metrik:1
              RX packets:16972 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0
              TX packets:17295 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0
              Kollisionen:0 Sendewarteschlangenlänge:1000 
              RX bytes:1679993 (1.6 MiB)  TX bytes:2569089 (2.4 MiB)
    
    lo        Link encap:Lokale Schleife  
              inet Adresse:127.0.0.1  Maske:255.0.0.0
              inet6-Adresse: ::1/128 Gültigkeitsbereich:Maschine
              UP LOOPBACK RUNNING  MTU:65536  Metrik:1
              RX packets:4200 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0
              TX packets:4200 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0
              Kollisionen:0 Sendewarteschlangenlänge:1000 
              RX bytes:470200 (459.1 KiB)  TX bytes:470200 (459.1 KiB)
    
    wlan0     Link encap:Ethernet  Hardware Adresse b8:27:eb:bb:f6:7a  
              UP BROADCAST MULTICAST  MTU:1500  Metrik:1
              RX packets:0 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0
              TX packets:0 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0
              Kollisionen:0 Sendewarteschlangenlänge:1000 
              RX bytes:0 (0.0 B)  TX bytes:0 (0.0 B)
    Die MAC-Adresse der WLAN-Verbindung ist im DHCP-Server eingetragen, müsste also eine IP-Adresse zugewiesen bekommen.
    Ein Neustart des Raspi hat auch keine Veränderung gebracht.
    Muss zu einer funktionierenden WLAN-Verbindung die LAN-Verbindung vorher unterbrochen werden? Vertragen sich zwei IP-Adressen im selben Subnetz nicht?

    Danke für Tipps

    michel_vaclav
    Geändert von michel_vaclav (26.12.18 um 18:52 Uhr)
    Visit me at fehrmich.spdns.de

  2. #2
    kleine schwester von root Avatar von corresponder
    Registriert seit
    May 2002
    Ort
    192.67.198.56
    Beiträge
    4.005
    Vertagen sich zwei IP-Adressen im selben Subnetz nicht?
    wenn ich es richtig verstehe: Ja.
    _______________________________________

    www.audio4linux.de - musik machen mit offenen quellen!

  3. #3
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Aug 2007
    Ort
    Sauerland
    Beiträge
    1.117
    eth0 weg und wlan0 einrichten....

    Wobei man noch nachschauen sollte, ob der Wlan Treiber geladen ist, Firmware ebenso......

  4. #4
    Registrierter Benutzer Avatar von michel_vaclav
    Registriert seit
    Jan 2003
    Ort
    daheim
    Beiträge
    964
    Zitat Zitat von Sauerland1 Beitrag anzeigen
    eth0 weg und wlan0 einrichten....

    Wobei man noch nachschauen sollte, ob der Wlan Treiber geladen ist, Firmware ebenso......
    In den Modulen taucht "brcmfmac" auf. In der Ausgabe von dmesg steht "brcmfmac: brcmf_c_preinit_dcmds: Firmware version = wl0: Aug 7 2017 00:46:29 version 7.45.41.46 (r666254 CY) FWID 01-f8a78378".
    Das sollte soweit passen. Ich hätte vermultich beim Scannen nach Netzwerken auch keine WLANs gefunden, wenn das nicht schon laufen würde, oder?
    Visit me at fehrmich.spdns.de

  5. #5
    Registrierter Benutzer Avatar von michel_vaclav
    Registriert seit
    Jan 2003
    Ort
    daheim
    Beiträge
    964
    Zitat Zitat von Sauerland1 Beitrag anzeigen
    eth0 weg und wlan0 einrichten....

    Wobei man noch nachschauen sollte, ob der Wlan Treiber geladen ist, Firmware ebenso......
    Keine Chance. Habe heute den Raspi aus der Garage geholt und standalone (also ohne LAN) betrieben. Ich bekomme das WLAN nicht zum Laufen. Ich kann zwar beliebig die WLANs scannen, aber das Teil stellt keine Verbindung zu meinem oder einem anderen Netzwerk her. Ein ifup wlan0 sagt immer, dass die Karte bereits konfiguriert wäre, es wird aber keine IP-Adresse zugewiesen.
    Visit me at fehrmich.spdns.de

  6. #6
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Aug 2007
    Ort
    Sauerland
    Beiträge
    1.117
    Und was läuft auf dem Teil?

    Was ist dort für eine Wlan Hardware verbaut? ID ist wichtig!

  7. #7
    Registrierter Benutzer Avatar von michel_vaclav
    Registriert seit
    Jan 2003
    Ort
    daheim
    Beiträge
    964
    Es handelt sich um einen Raspberry Pi 3 Model B mit laut Hersteller folgenden Komponenten:
    Code:
    Chipsatz Broadcom BCM2837 mit Betrieb bei 1,2 GHz
    64 bit Quad Core ARM Cortex-A53
    802.11 b/g/n Wireless LAN
    Bluetooth 4.1 (Classic & Low Energy)
    Dual-Core-Coprozessor Videocore IV® Multimedia
    1 GB LPDDR2-Speicher
    Unterstützt alle aktuellen ARM GNU/Linux-Distributionen und Windows 10 IoT
    MicroUSB-Anschluss für 2,5-A-Netzteil
    1 x 10/100 Ethernet-Anschluss
    1 x HDMI Video/Audio-Steckverbinder
    1 x RCA Video/Audio-Steckverbinder
    4 x USB 2.0-Anschluss
    40 GPIO-Stifte
    Chip-Antenne
    lshw -numeric (relevanter Teil der Netzwerkkomponenten):
    Code:
    *-network:0
           description: Ethernet interface
           physical id: 2
           logical name: eth0
           serial: b8:27:eb:ee:a3:2f
           size: 100Mbit/s
           capacity: 100Mbit/s
           capabilities: ethernet physical tp mii 10bt 10bt-fd 100bt 100bt-fd autonegotiation
           configuration: autonegotiation=on broadcast=yes driver=smsc95xx driverversion=22-Aug-2005 duplex=full firmware=smsc95xx USB 2.0 Ethernet ip=192.168.2.19 link=yes multicast=yes port=MII speed=100Mbit/s
      *-network:1
           description: Wireless interface
           physical id: 3
           logical name: wlan0
           serial: b8:27:eb:bb:f6:7a
           capabilities: ethernet physical wireless
           configuration: broadcast=yes driver=brcmfmac driverversion=7.45.41.46 firmware=01-f8a78378 multicast=yes wireless=IEEE 802.11
    Es läuft ein Debian 8.0 mit Kernel 4.14.50-v7+.

    lspci geht ja auf der Architektur nicht, daher weiiß ich nicht so recht, wie ich an weitere Infos komme.
    So: und bei der Gelegenheit hab ich jetzt das OS ganz geschossen. Jetzt muss ich erst mal wieder alles herstellen.
    Visit me at fehrmich.spdns.de

  8. #8
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Aug 2007
    Ort
    Sauerland
    Beiträge
    1.117
    Leerzeichen in der SSID sind zu vermeiden.......

  9. #9
    Registrierter Benutzer Avatar von michel_vaclav
    Registriert seit
    Jan 2003
    Ort
    daheim
    Beiträge
    964
    Zitat Zitat von Sauerland1 Beitrag anzeigen
    Leerzeichen in der SSID sind zu vermeiden.......
    Mittlerweile konnte ich den Repeater konfigurieren. In der neuen SSID sind keine Leerzeichen mehr. Habs oben auch angepasst.
    Visit me at fehrmich.spdns.de

  10. #10
    Registrierter Benutzer Avatar von ThorstenHirsch
    Registriert seit
    Nov 2002
    Beiträge
    6.344
    Wäre kein Hindernis gewesen. Bei mir lief mal eine Zeit lang ein Raspberry Pi 2 mit Raspbian in einem WLAN mit Leerzeichen im Namen. Vor einigen Jahren sind damit in der Tat nicht alle System-Tools zurecht gekommen (Gnome/Network-Manager), aber wenn man auf's Terminal ausgewichen ist und die /etc/wpa_supplicant.conf direkt konfiguriert hat, dann hat's geklappt.
    ¡Nuestro amigo... el Computador!

  11. #11
    Registrierter Benutzer Avatar von drcux
    Registriert seit
    Oct 2003
    Beiträge
    6.898
    iface wlan0 inet manual

    Wo wird dann denn der dhcpc o.ä. gestartet?

  12. #12
    Registrierter Benutzer Avatar von michel_vaclav
    Registriert seit
    Jan 2003
    Ort
    daheim
    Beiträge
    964
    Zitat Zitat von drcux Beitrag anzeigen
    iface wlan0 inet manual

    Wo wird dann denn der dhcpc o.ä. gestartet?
    Treffer! Kaum setzt man das auf dhcp statt manual, dann wird dem Interface auch eine Adresse zugewiesen.
    Danke. Dann kann die Bastelei mit der Wetterstation in eine neue Phase treten.
    Visit me at fehrmich.spdns.de

Ähnliche Themen

  1. Raspberry pi Internet Konfigurieren mit wlan stick ?
    Von Goodboy_10 im Forum System installieren und konfigurieren
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 29.03.15, 12:02
  2. Raspberry Pi mit raspbian - keine WLAN-Verbindung
    Von pibi im Forum Linux als Server
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 11.01.15, 14:06
  3. raspberry pi Wlan Treiber geladen ?
    Von Lockslay im Forum stationäre Hardware
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 02.05.14, 20:15
  4. Anbindung WLAN an Fritzbox
    Von lynx1609 im Forum Anbindung an die Aussenwelt
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 26.02.08, 21:42
  5. WLAN: Automatische Anbindung
    Von miken im Forum Router und Netzaufbau
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 10.04.05, 15:07

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •