Anzeige:
Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: lenovo Ideacentre 720-18IKL Linux instalieren

  1. #1
    Registrierter Benutzer Avatar von WolfEric
    Registriert seit
    May 2001
    Beiträge
    431

    lenovo Ideacentre 720-18IKL Linux instalieren

    Hallo,

    es ist eine ganze Weile her, dass ich hier unterwegs war. Damals vorwiegend mit Slackware unterwegs.
    Ich hab den folgenden PC mit Windows 10

    Ideacentre 720-18IKL Intel Core i5-7400, 8GB RAM, 128GB SSD, 1TB HDD, Geforce GTX 1050Ti

    Ich spiele mit dem Gedanken, das Windows mit einem Linux , vermutlich das aktuelle Debian stable, zu ersetzen. Kennt jemand den PC in der Verbidnung mit Linux und kann sagen, ob die Installation eher einfach problemlos moeglich ist oder ob es irgendwelche Stolperfallen gibt bzw. worauf man besonders achten muesste.

    Danke WolfEric
    Mein System:
    Compaq 615 Notebook
    2 gb ram, 160 GB hdd
    Fedora 20

  2. #2
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Dec 2003
    Ort
    Dettenhausen
    Beiträge
    20.869
    Eine ähnliche Kiste rennt hier mit Fedora problemlos. Debian stable würde ich auf Grund der etwas ältlichen Versionen darin nicht unbedingt empfehlen.

    Ob alles problemlos passt - LiveCD brennen / LiveUSV-Stick erstellen und ausprobieren.
    Ich bin root - ich darf das.

  3. #3
    Registrierter Benutzer Avatar von WolfEric
    Registriert seit
    May 2001
    Beiträge
    431
    Hallo und erstmal DAnke fuer die Meldung.
    Ich habe die Installation einfach mal durchlaufen lassen und bekomme offenbar Grub nicht (richtig) installiert.
    Ich habe eine ssd gparted 1.png beinhaltet windows 10
    und eine hdd gparted2.png soll jetyt fuer linux mnt verwendet werden.

    Fuer weitere Tipps waere ich dankbar.

    WolfEric
    Mein System:
    Compaq 615 Notebook
    2 gb ram, 160 GB hdd
    Fedora 20

  4. #4
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Sep 2018
    Beiträge
    11
    Hallo WolfEric

    Fast das gleiche Problem hatte ich auch.
    Ich bin so vorgegangen die HDD alles drauf gelöscht anschließend in Windows Datenträgerverwaltung die HDD in "GPT" Datenträger konvertiert, dann wird auf deiner HDD eine Partition erzeugt(Diese Partion zwingend so lassen wie sie ist!!!), dann kannst du den Bootmanger auf deine HDD (bei mir sda) Platte installieren dann müsste alles klappen so war es mir wenigstens.

    Gruß
    Gerd-2
    Gruß
    Gerd-2

  5. #5
    Registrierter Benutzer Avatar von WolfEric
    Registriert seit
    May 2001
    Beiträge
    431
    Hallo Gerd-2,

    so hat es schlussendlich tatsächlich funktioniert. Danke für den Hinweis.

    WolfEric
    Mein System:
    Compaq 615 Notebook
    2 gb ram, 160 GB hdd
    Fedora 20

  6. #6
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Sep 2018
    Beiträge
    11
    Hallo WolfEric

    Danke für die Info
    Es freut mich das ich dir helfen konnte!

    Gruß
    Gerd-2
    Gruß
    Gerd-2

Ähnliche Themen

  1. Linux bootet nicht mir Lenovo UEFI Laptop
    Von Dono im Forum System installieren und konfigurieren
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 09.06.18, 20:11
  2. Potentielles Risiko für Lenovo-Hardware durch Linux-Installation
    Von marce im Forum Meldungen und Mitglieder
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 21.12.17, 18:45
  3. Lenovo T60 - Probleme mit Linux (Ubuntu)
    Von DonVito im Forum Mobiles Linux, Notebook, PDA
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 12.06.08, 13:48
  4. Linux auf Lenovo T60
    Von linuxuser2007 im Forum System installieren und konfigurieren
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 01.12.07, 20:45
  5. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 20.04.01, 23:00

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •