Anzeige:
Ergebnis 1 bis 15 von 15

Thema: touchfähiges Linux auf MEDION Akoya installieren?

  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Jun 2016
    Ort
    linuxforen
    Beiträge
    28

    touchfähiges Linux auf MEDION Akoya installieren?

    Hallo, hoffe ich bin hier richtig.

    Wir haben ein Medion Akoya E6435 (?) daheim. Leider ist beim Zuklappen vor ein paar Tagen die Tastatur etwas angebrochen.
    Ohne Tastatur ist es zwar blöd, aber machbar. Dennoch soll ein neuer Rechner angeschafft werden.
    Nun fände ich es schade, dass eigentlich noch voll funktionstüchtige Tablet einfach für tot zu erklären.

    Ist es möglich, auf diesen windowsoptimierten Geräten ein Linux zu installieren?
    Aus Tests von 2012 habe ich herausgefunden, dass OpenMandriva recht gut sein soll für solche Geräte.
    Darum habe ich es runtergeladen und auf einem USB Stick installiert.

    Nun wollte ich testen, ob das Livesystem auf dem Rechner läuft, aber nada.
    Ich kann zwar mit der noch funktionierenden F10 Taste ins Boot Menü wechseln, dort wird auch der USB Stick angezeigt, nur leider kann ich nicht das Linux booten, da der Rechner sofort wieder ins Windows springt.

    Ich hab's noch mit Ubuntu 18.04 und Linux Mint 19 Tara Cinnamon probiert, aber auch damit habe ich keinen Erfolg erzielt.
    Habt ihr andere Ideen, was ich mit dem Tablet machen kann? Ein laufendes Linux wäre für mich das Highlight, nur stoße ich da gerade ständig auf Granit.
    Auch sonst habe ich gelesen, dass die Akoya von Medion diesbezüglich recht störrisch sein sollen, aber manche haben es ja geschafft.

    Bin ratlos ^^
    LG,
    TimeMen

  2. #2
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Dec 2003
    Ort
    Dettenhausen
    Beiträge
    20.869
    Zitat Zitat von TimeMen Beitrag anzeigen
    Wir haben ein Medion Akoya E6435 (?) daheim. Leider ist beim Zuklappen vor ein paar Tagen die Tastatur etwas angebrochen.

    Bin ratlos ^^
    LG,
    TimeMen
    reparieren lassen?
    Ich bin root - ich darf das.

  3. #3
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Jun 2016
    Ort
    linuxforen
    Beiträge
    28
    Bei den Aldi Teilen liegt die Vermutung nahe, dass eine Reparatur mehr als der eigentliche Laptop kostet.
    Außerdem wird der langsam etwas störrisch.
    Also es liegt nicht nur an der Tastatur, dass ich den "verwerten" will.
    Früher oder später, mit oder ohne Tastatur stünde ich jetzt vor beschriebenem Problem.

    Hab jetzt folgende Idee gefunden:
    Linux auf GPT formatierten USB schreiben (mit Rufus (Warum?)).
    Die Formatierung mache ich mit fdisk (ext4 oder Fat?), mit gnome-disks schreibe ich das Linux drauf.
    Dann soll man in /boot/efi die hier erhältliche Datei kopieren: https://github.com/hirotakaster/baytail-bootia32.efi
    Mein jetziges Problem ist nur leider, dass ich den USB Stick nicht beschreiben und auch nicht als beschreibbar mounten kann.
    Zudem ist der Speicherplatz auf /dev/sdc2 (also der boot Partition) nicht groß genug und ich kann sie auch nicht expandieren.
    Hoffentlich finde ich eine Lösung diesbezüglich und hoffentlich funktioniert das Hinzufügen der Datei.

    Ein erster Ansatz scheint mir das Bearbeiten der ISO mit AcetoneISO zu sein, um die Datei direkt in die ISO zu schreiben.
    Scheint bei anderen schon geklappt zu haben mit dem Medion.

    # Edit:
    das kopieren der Datei in die ISO hat zur Folge, dass die Bootpartition wegfällt. Ich brauch echt Hilfe. Diese abgespeckten Dinger sind zum Verzweifeln.
    LG,
    TimeMen
    Geändert von TimeMen (28.09.18 um 19:08 Uhr)

  4. #4
    Mod. FAQ/Howto/Emulation
    Registriert seit
    Sep 2000
    Beiträge
    17.112
    Und warum nicht mit Windows weiter nutzen?

    Ist das installierte Windows tot? Keine Recovery Partition vorhanden?

  5. #5
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Jun 2016
    Ort
    linuxforen
    Beiträge
    28
    Meiner Ansicht nach ist das Windows 8 oder 10? darauf grausig zu nutzen, zumal die Bildschirmtastatur seit dem letzten Update nicht funktioniert.

    Das Windows an sich funktioniert, vielleicht wäre es auch eine Idee das BIOS zu aktualisieren oder eine Ubuntu Installation via Wubi vorzunehmen, wobei bei beidem das Windows Schaden nehmen könnte und am Ende nichts mehr funktioniert..
    Außerdem würde ich hier sonst nicht fragen. Mir geht es wirklich darum, das Gerät mit einem Linux für meine Zwecke tauglich zu machen.

  6. #6
    Mod. FAQ/Howto/Emulation
    Registriert seit
    Sep 2000
    Beiträge
    17.112
    https://www.linuxforen.de/forums/sho...ighlight=akoya

    Das war vor kurzem, evtl. findest du da brauchbare Tipps. Mehr Hilfe wird es vermutlich nicht geben, weil das bald niemand versucht. Nicht Linux auf einem Laptop, aber Linux auf solch sowohl hardware- als auch softwaremäßig "zugeklebten" Geräten.

  7. #7
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Jun 2016
    Ort
    linuxforen
    Beiträge
    28
    Zitat Zitat von stefan.becker Beitrag anzeigen
    https://www.linuxforen.de/forums/sho...ighlight=akoya

    Das war vor kurzem, evtl. findest du da brauchbare Tipps. Mehr Hilfe wird es vermutlich nicht geben, weil das bald niemand versucht. Nicht Linux auf einem Laptop, aber Linux auf solch sowohl hardware- als auch softwaremäßig "zugeklebten" Geräten.
    Ich hoffe nun einfach, dass irgendein Ubuntu funktioniert.

  8. #8
    Mod. FAQ/Howto/Emulation
    Registriert seit
    Sep 2000
    Beiträge
    17.112
    Die Geräte sind halt "kacke". Sehen gut aus, sind auch bestimmt gut nutzbar mit Windows. Aber dadurch, das alles vernagelt ist, finde ich diese Teile unbrauchbar.

    Selbst wenn du es installierst bekommst: Bei den Treibern für die Hardwarekomponenten kommen vermutlich die nächsten Probleme.

    Wenn ich dagegen an meinen HP Laptop (17", 219 EUR) denke: DVD rein, installieren, fertig.

  9. #9
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Jun 2016
    Ort
    linuxforen
    Beiträge
    28
    Hey,
    Klar sind die Dinger unbrauchbar, aber wenn man sich nicht gut genug informiert (danke Papa..)
    Immerhin habe ich es jetzt bis zu einer GRUB Shell geschafft, Yeah...
    Mal sehen ob das nur beim Antergos passiert oder bei den anderen Kandidaten auch.

  10. #10
    Mod. FAQ/Howto/Emulation
    Registriert seit
    Sep 2000
    Beiträge
    17.112
    Versuchen würde ich es auch, wenn ich einen hätte. Viel Erfolg dabei! Ist nachher immer ein gutes Gefühl, wenn man es trotzdem geschafft hat.

  11. #11
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Jun 2016
    Ort
    linuxforen
    Beiträge
    28
    Zur Not muss halt wirklich das Windoof drauf bleiben.
    Allerdings bin ich mit einem 15.04er Ubuntu immerhin schon in den Live Modus gekommen.
    Probleme bisher:
    Kein Touchscreen Support, kein Internet, kein Bluetooth, etc.
    Mal sehen was das 18.04er so drauf hat.

    Was ich zur bisherigen Lösung machen musste:
    - USB Fat formatieren
    - Mit UnetBootin Image auf den USB schreiben
    - bootia32.efi (Downloadlink in #3) in BOOT/EFI kopieren
    - SecureBoot ausschalten und von UEFI Device booten.

  12. #12
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Jun 2016
    Ort
    linuxforen
    Beiträge
    28

    Lightbulb

    Zitat Zitat von TimeMen Beitrag anzeigen
    Zur Not muss halt wirklich das Windoof drauf bleiben.
    Allerdings bin ich mit einem 15.04er Ubuntu immerhin schon in den Live Modus gekommen.
    Probleme bisher:
    Kein Touchscreen Support, kein Internet, kein Bluetooth, etc.
    Mal sehen was das 18.04er so drauf hat.

    Was ich zur bisherigen Lösung machen musste:
    - USB Fat formatieren
    - Mit UnetBootin Image auf den USB schreiben
    - bootia32.efi (Downloadlink in #3) in BOOT/EFI kopieren
    - SecureBoot ausschalten und von UEFI Device booten.
    Funktioniert:
    • Neue GPT Tabelle auf USB mit Gparted erstellen
    • Mit Gnome-Disk-Utility eine neue VFAT Partition erstellen
    • Mounten und mit UnetBootin Ubuntu 18.04 LTS ISO beschreiben
    • In Gnome-Disk-Utility EFI Partition des Sticks mounten bzw. bei 18.04 die Hauptpartition
    • Als Superuser bootia32.efi in /BOOT/EFI des Sticks kopieren
    • Von Stick booten und genießen - Internet könnte im LIVE Modus nicht funktionieren...

  13. #13
    eigentlich keine Blondine
    Registriert seit
    Mar 2010
    Beiträge
    916
    Diese Kleingeräte sind echt nicht so toll mit Linux zu gebrauchen. vor ein paar Jahren hatte ich mal ein Tablet, das ganz OK mit Lubuntu lief, auch der Touchscreen wurde out of the box erkannt und Multitouch ließ sich mit Zusatzprogrammen einrichten.
    Auf meinem jetzigen habe ich Lubuntu wieder im DualBoot zu Win10, Win bleibt mein Prodkktivsystem. Linux erkennt den Touchscreen nicht und der Bildschirm ist hochkant und lässt sich nicht mit xrandr drehen. Mit Dockstation brauche ich aber natürlich Querformat. Vermute, das xrandr könnte man irgendwie hinbekommen, denn es hat am Anfang funktioniert (vielleicht mache ich hier mal ein Thema dazu auf, wenn ich Zeit habe). Beim Touchscreen habe ich nicht so viel Hoffnung.
    Unter Linux eine .exe-Datei ausführen ist ganz einfach. Man nimmt eine beliebige unter Linux ausführbare Datei, benennt sie um in AusfuehrbareDatei.exe und führt sie aus.

  14. #14
    Registrierter Benutzer Avatar von mischel
    Registriert seit
    Nov 2008
    Ort
    zwischen N und NM
    Beiträge
    181
    Hi,
    mit Knoppix kriegt man eigentlich so ziemlich alles zum Laufen. Schon probiert?

    Ich hab' im Keller einen Medion 22"-All-in-one mit Touch und Opensuse Leap15. Funktioniert tadellos.

    Servus
    OpenSuSELeap42.2, KDE stable aktuell, Intel 4-Kern, 6GB RAM

  15. #15
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Jun 2016
    Ort
    linuxforen
    Beiträge
    28
    OpenSuse steht auch noch auf meiner Ausprobierliste.
    Hab damit allerdings 0,0 Erfahrung, Arch und Debian basierte waren so Hauptaugenmerk.

    Aber danke für den Tipp, wurde auch hier die bootia32.efi verwendet?

Ähnliche Themen

  1. Medion Akoya P 42000 und LM 18.3 64 bit Cinnamon funktioniert nicht.....
    Von max77 im Forum System installieren und konfigurieren
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 07.05.18, 17:47
  2. Installation von OpenSuse auf Medion Akoya
    Von Daywalker im Forum System installieren und konfigurieren
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 18.08.15, 23:48
  3. OpenSuse11.4 auf MEDION AKOYA P8614 (MD 98470)
    Von weluschu im Forum System installieren und konfigurieren
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 20.04.11, 11:04
  4. Linux Mint auf Medion Akoya E8410 acpi fehler
    Von NemoArmitage im Forum Mobiles Linux, Notebook, PDA
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 05.06.09, 20:54
  5. Medion akoya Nvidia GeForce 9600M GS Treiber probleme
    Von Froggy-Frog im Forum Mobiles Linux, Notebook, PDA
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 25.05.09, 15:47

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •