Anzeige:
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 17

Thema: HD restaurieren

  1. #1
    Registrierter Benutzer Avatar von mischel
    Registriert seit
    Nov 2008
    Ort
    zwischen N und NM
    Beiträge
    191

    HD restaurieren

    Hallo,

    ich habe hier einen alten Laptop (PII-300), auf dem bis gestern ein Suse10.3 lief. Ich will ihn aber nun zur Fahrzeugdiagnose herrichten und muß ihm deshalb XP einverleiben. Er hat kein Disketten- und kein CD/DVD-Laufwerk, nur eine 4GB-HD.

    Partitionieren, Formatieren und Installationsdateien draufkopieren war kein Problem. Irgendwie sind aber Reste von Grub auf dem MBR verblieben, sodaß er mit der Meldung "GRUB" beim Booten stehen bleibt. Auf einem anderen Rechner habe ich ein laufendes Vista, auf dem sich aber kein Tool findet, um den MBR neu zu schreiben. Hier gibt's auch in der Datenträgerverwaltung nichts. Partitionieren und Formatieren läßt den MBR scheinbar unangetastet. Die XP-CD hat zwar die Möglichkeit, sie will aber natürlich die Platte des laufenden Rechners beschreiben und bietet keine Möglichkeit, eine externe Platte anzufassen.

    Hier auf meinem Hauptrechner (SuSE12.3), an dem die Platte des Laptops via USB-Adapter jetzt hängt, finde ich auch nix Passendes. Yast läßt die Grub-Reste auch unangetastet beim Neupartitionieren, auch gparted, qtparted zeigt nichtmal das USB-Laufwerk, der KDE-Partitionsmanager scheint auf gparted zu basieren.

    Nun meine Frage, wie kriege ich den MBR neu geschrieben? Gesucht hab' ich schon, hier und bei Tante guugl, aber nichts hilfreiches gefunden.

    Danke und Servus
    der Michael
    aus Franken


    P.S. Noch ein Nachtrag: Ich muß zum XP-Installieren den Laptop soweit booten können, daß er bis "C:\" kommt. Dann kann ich durch Aufruf der von der Originalcd draufkopieren Setup-Dateien von XP das XP installieren. XP muß sein, weil die Diagnose-Softwares für das Auto (Bj. 95) nicht auf neueren OSsen läuft.
    Geändert von mischel (10.03.14 um 10:48 Uhr)
    OpenSuSE Tumbleweed, KDE/Plasma aktuell, auf verschiedenen Rechnern

  2. #2
    @Debian Avatar von tictactux
    Registriert seit
    Oct 2004
    Beiträge
    2.872
    Hallo,

    Möglichkeiten gibts wohl mehrere.

    1. hast du denn auf einem anderen Rechner eine VirtualBox oder ähnliches laufen?
    Da kannst die HD des Notebooks via USB da einhängen und von einem DOS-Floppyimage mbr schreiben lassen (FreeDOS z.b).


    2. Ansonsten von einem Rechner mit Linux, mbr erstellen mit dem paket ms-sys (war in älteren z.B: Debian-Versionen als Paket dabei) http://ms-sys.sourceforge.net/

  3. #3
    Registrierter Benutzer Avatar von mischel
    Registriert seit
    Nov 2008
    Ort
    zwischen N und NM
    Beiträge
    191
    Mahlzeit...

    Danke für die Antwort.

    Aaaber:

    Zu 1.: Nein

    Zu 2.: Lies sich problemlos compilieren und hat einen MBR geschrieben. Das Tool ist nicht schlecht, man kann einen beliebigen MBR zum Schreiben raussuchen und via Parameter vorgeben.

    Nun ist wenigstens mal der Grub-Code
    aus dem MBR draußen, wenngleich der Laptop noch nicht durchstartet bis c:\.

    Danke für den Tip. Nun bin ich schon einen kleinen Schritt weiter.

    Heute nachmittag probier ich noch aweng mit dem Windows-Rechner rum. Vielleicht geht da ja jetzt mit dem intakten MBR was.

    Servus
    der Michael
    OpenSuSE Tumbleweed, KDE/Plasma aktuell, auf verschiedenen Rechnern

  4. #4
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Mar 2009
    Beiträge
    154
    Hallo mischel,

    • Eine Linux-Live-CD downloaden/erstellen z.B. Ubuntu
    • Platte in einen Rechner mit CD-Laufwerk einbauen. (Alle anderen Festplatten des Rechners entfernen!)
    • von Linux-Live-CD booten
    • per GParted die Partitionstabelle auf der Platte neu erstellen lassen
    • Installations-CD von XP einlegen/booten/installieren
    • Sobald die Windows Dateien kopiert sind und der Rechner das erste mal bootet -> abschalten, Platte ausbauen
    • Platte in Laptop einbauen, einschalten, weiter installieren...


    Wichtig ist, das der Rechner welcher zur Installation "missbraucht" wird ohne Tricks von der Laptopplatte booten könnte. Also keine SATA/IDE Konverter/Adpater oder zus. Einsteckkarten dafür nötig sind.

    Gruß

    Tom

  5. #5
    Rain_maker
    Gast

    Fürs Protokoll

    Allgemeiner Tipp für MBR-Suchende:

    Code:
    rpm -ql syslinux | grep mbr
    /usr/share/syslinux/altmbr.bin
    /usr/share/syslinux/altmbr_c.bin
    /usr/share/syslinux/altmbr_f.bin
    /usr/share/syslinux/gptmbr.bin
    /usr/share/syslinux/gptmbr_c.bin
    /usr/share/syslinux/gptmbr_f.bin
    /usr/share/syslinux/mbr.bin
    /usr/share/syslinux/mbr_c.bin
    /usr/share/syslinux/mbr_f.bin
    Freie Auswahl, für das Aufspielen dürfte dd ein guter Freund sein.

  6. #6
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Apr 2009
    Ort
    Erde
    Beiträge
    2.389
    Zitat Zitat von mischel Beitrag anzeigen
    Partitionieren, Formatieren und Installationsdateien draufkopieren war kein Problem.
    Das wird nicht gehen/reichen, um ein echtes Setup durchzuführen, kauf dir einen preiswerten USB-Stick (falls nicht vorhanden) und nutze sowas wie WinToFlash.
    Oder nutze BartPE und integriere da deine Diagnose Werkzeug
    Oder Pack dir Windows in was Virtuelles, was aber wohl eng werden dürfte, jedenfalls dürften die Ressourcen dafür recht knapp sein*
    Oder nutze Wine, was wohl das vernünftigste Lösung ist, da XP wirklich nicht mehr direkt benutzt werden sollte.

    *Gerüchte weise kriegt man solche VMs inzwischen geschenkt, siehe hier. Bitte das klein gedruckte genau lesen, dass habe ich nicht getan!
    Geändert von nopes (10.03.14 um 16:01 Uhr)
    Gruß nopes
    (,,,)---(^.^)---(,,,) /var/log/messages | grep cat

  7. #7
    Registrierter Benutzer Avatar von mischel
    Registriert seit
    Nov 2008
    Ort
    zwischen N und NM
    Beiträge
    191
    Guten Morgen,

    danke für die Tips.

    Ich hoffte eigentlich, den Laptop-Methusalem (er bootet auch noch nicht von USB-Geräten, wie gesagt PII-300, ca. 12 Jahre alt, Hersteller Alcam (?!?), er mag z.B. auch keine Speichermodule >128 MB, aber er funktioniert...) mit heutigen Mitteln "auf die Schnelle" wieder einem Bestimmungszweck zuführen zu können. Ohne Rechner-Zerrupf-Aktionen oder so. Aber da wird mir wohl nichts anderes übrig bleiben.

    Da wer' ich wohl heute aus Altteilen einen alten Rechner zusammenstöpseln und zum Installieren auf die kleine "Bladde" bemühen.

    Servus
    der Michael
    OpenSuSE Tumbleweed, KDE/Plasma aktuell, auf verschiedenen Rechnern

  8. #8
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Jul 2010
    Beiträge
    294
    Mir wäre da ehrlich gesagt die Zeit zu schade!
    Bei eBay z.B. gibts wiederaufbereitete Geräte, habe mir vor mehr als 5 Jahren ein Single-Core mit 1 GB Ram geholt, welches heute noch einwandfrei funktioniert. Und das für 120€ mit 6 Monaten Gewährleistung!

    Beispiel:
    http://www.ebay.de/itm/HP-Compaq-nc8...item5404c4aa76

  9. #9
    Registrierter Benutzer Avatar von mischel
    Registriert seit
    Nov 2008
    Ort
    zwischen N und NM
    Beiträge
    191
    N'Abend,

    eins noch, David, es mag Leute geben, für die gut 100 € viel, für diesen Zweck zu viel, Geld ist.

    Außerdem darf/soll die "Brüh' nicht teurer werden als das Fleisch"...

    Trotzdem Danke für die Anregung.

    Servus
    der Michael
    aus Franken
    OpenSuSE Tumbleweed, KDE/Plasma aktuell, auf verschiedenen Rechnern

  10. #10
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Jul 2010
    Beiträge
    294
    Es geht nicht um die Einrichtung... ich setz mich doch nicht vor so ein lahmes Gerät...

  11. #11
    Mod. FAQ/Howto/Emulation
    Registriert seit
    Sep 2000
    Beiträge
    17.341
    Nebenbei bemerkt sind auch 4 GB Platte viel zu wenig.

    So eine Hardware wäre bei mir schon vor 10 Jahren in der Tonne gelandet.

  12. #12
    Registrierter Benutzer Avatar von mischel
    Registriert seit
    Nov 2008
    Ort
    zwischen N und NM
    Beiträge
    191
    Grüß Gott,

    es geht bei OBD etc. darum, via proprietärer Software eine serielle Schnittstelle mit max. 38400 Baud abzufragen, die abgefragten Zahlenwerte in lesbare Fehlermeldungen umzuwandeln, bzw. Register in den Steuergeräten zu löschen (Inspektionsintervallanzeige usw.).

    Die Clou ist hier nicht die gefragte Rechnerleistung, sondern die von den Fahrzeug-Herstellern abgewandelten Interpretationen der OBD- ff. -Normen.

    Was mir da ein GHz-Rechner besser machen soll, als der von mir verwendete, erschließt sich mir nicht.

    Tschüß
    noch einen schönen Sonntag
    der Michael
    aus Franken
    OpenSuSE Tumbleweed, KDE/Plasma aktuell, auf verschiedenen Rechnern

  13. #13
    Mod. FAQ/Howto/Emulation
    Registriert seit
    Sep 2000
    Beiträge
    17.341
    Was der besser macht, liegt bei den bisherigen Erfolgen klar auf der Hand: Du kannst XP installieren und starten. Was die aktuell verwendete Krücke aber anscheinend nicht ermöglicht, was bei den technischen Daten aber auch nicht anders zu erwarten gewesen wäre.

  14. #14
    Registrierter Benutzer Avatar von mischel
    Registriert seit
    Nov 2008
    Ort
    zwischen N und NM
    Beiträge
    191
    Hallo nochmal,

    es ist mir schon klar, daß ein neuerer Rechner auch bessere Leistungen aufweisen wird. Ich will in diesem Fall aber nicht mit Kanonen auf Spatzen schießen.

    Mittlerweile verrichtet "die Krücke" Ihren Dienst aber zufriedenstellend. Nicht als Overkill-Spielzeug, sondern als Werkzeug. Mehr soll sie nicht. Keine Spiele. Kein Multimedia. Nur OBD und OBDII.

    Servus
    der Michael
    aus Franken
    OpenSuSE Tumbleweed, KDE/Plasma aktuell, auf verschiedenen Rechnern

  15. #15
    @Debian Avatar von tictactux
    Registriert seit
    Oct 2004
    Beiträge
    2.872
    dann sag ich mal hgw dazu, und ja, ich hab auch noch ein paar "alte Gurken" von Notebooks, die für Desktop-Anwendung untauglich, aber für Spezialaufgaben durchaus brauchbar sind, und Anfragen zu sinnvoller Verwertung selbiger gern auch hier beantworte- und nein, in die braune Tonne kloppen ist keine Alternative (das mal @stefan.becker, nicht böse gemeint )

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 02.01.06, 12:20
  2. Lilo restaurieren?
    Von Deepnight im Forum System installieren und konfigurieren
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 10.03.03, 20:27

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •