Anzeige:
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 16 bis 25 von 25

Thema: openSuSI 13.1 - ich verzweifle:-(

  1. #16
    Mod. FAQ/Howto/Emulation
    Registriert seit
    Sep 2000
    Beiträge
    17.341
    Zitat Zitat von Sauerland1 Beitrag anzeigen
    openSUSE 13.1 hat nicht Probleme mit dem G03 Treiber, sondern Dein System.

    Bei mir läuft es.

    Welchen Treiber man installieren kann/soll hängt von der verbauten Hardware ab.
    Der Treiber G03 (=331.20) ist derzeit wirklich total daneben.

    Manche Software wie VMWARE geht gar nicht (weder unter KDE noch Gnome noch ...).

    Abhängig vom Desktop Environment kannst du nicht mal Fenster schließen (bsp. Cinnamon) oder als root in der Konsole auf init 3 gehen.

    Mit der vorherigen Version 325.xx geht das alles problemlos.

    Problem ist im Nvidia Forum devtalk bekannt, Logs wurden gepostet, mit dem nächsten Treiber soll das nicht mehr auftreten.

    Mal abwarten.

    Bsp. aus Nvidia Forum: https://devtalk.nvidia.com/default/t...layer-problem/

  2. #17
    nobody.nogroup Avatar von pibi
    Registriert seit
    Jul 2002
    Ort
    Winterthur (CH)
    Beiträge
    2.590
    Zitat Zitat von Starfoxfs Beitrag anzeigen
    Suse 13.1 hat Probleme mit den Nvidia G03 Treibern damit crasht das ganze Betriebssystem dauernd.
    Siehe #6. Kommt natuerlich auf Deine Hardware an;-)

    Momentan nehme ich wieder mal einen Anlauf und versuche, meine Haupt-Arbeitsstation upzudaten bzw. neu zu installieren, je nachdem, was zielfuehrender ist (natuerlich alles in einer separaten Partition mit den noetigen Backups als Reserve!). Urspr. System war wiederum die SuSI 12.2.

    (to be continued..)

    Gruss Pit.

  3. #18
    nobody.nogroup Avatar von pibi
    Registriert seit
    Jul 2002
    Ort
    Winterthur (CH)
    Beiträge
    2.590
    Zitat Zitat von stefan.becker Beitrag anzeigen
    Manche Software wie VMWARE geht gar nicht (weder unter KDE noch Gnome noch ...).
    Ich habe meine Lizenz von VMware Workstation von v9.x auf 10. geupdated. Damit laesst sich auch die SuSI 10.1 problemlos betreiben.

    Gruss Pit.

  4. #19
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Mar 2013
    Beiträge
    135
    Hallo Pit,

    Zitat Zitat von pibi Beitrag anzeigen
    ..."Offizielle Unterstuetzung" ist mir eigentlich egal, da es sich um ein reines "Fun-System" handelt. Und Updates fuer Firefox bzw. Add-Ins kann ich auch manuell installieren. Der Rest laeuft auch in 10 Jahren noch;-)
    Ich hab mal irgendetwas gelesen, wie die 12.2 auch längere Zeit in sicherem Rahmen weiterbetrieben werden kann; ich find's leider nicht wieder. Ich hab i.V.m INet immer äußerst strke Bedenken, nach Beendigung der Unterstützung allmählich ein unsicheres System aufbauen zu lassen.
    Ja.Mich stoert vielmehr, dass banale Dinge, die vorher problemlos liefen, in einer neuen Version ploetzlich nicht mehr funktionieren. Und dazu zaehle ich Sound auf einer "Allerwelts-Hardware".
    Sowas kann aber auch an neuen Modulen im System liegen. Irgendwann haben die Entwickler keine Lust, Steinzeithardware in neue Module zu integrieren.
    Schade, aber das scheint eine Folge der grenzenlosen Freiheit bei freier Software zu sein. Da steht kaum ein Chef dahinter, der Übereifer in korrekte Bahnen lenkt...

    Viel Spaß weiter

    Phoenix

  5. #20
    nobody.nogroup Avatar von pibi
    Registriert seit
    Jul 2002
    Ort
    Winterthur (CH)
    Beiträge
    2.590
    Zitat Zitat von Phoenix_1 Beitrag anzeigen
    Ich hab mal irgendetwas gelesen, wie die 12.2 auch längere Zeit in sicherem Rahmen weiterbetrieben werden kann; ich find's leider nicht wieder. Ich hab i.V.m INet immer äußerst strke Bedenken, nach Beendigung der Unterstützung allmählich ein unsicheres System aufbauen zu lassen.
    Das System ist nicht einfach dadurch "unsicher", dass es keine Updates mehr gibt.

    a) Updates bieten neue Funktionen und Features. Wenn mein aktuelles System alles kann, was ich brauche, dann pfeife ich darauf.

    b) Updates beheben Sicherheitsloecher. Das ist schon problematischer. Meine Compis sind im geschuetzen internen Netz. HTTP ist nur ueber (meinen eigenen) Proxy moeglich. Connects von aussen werden ueber die Server-Firewall geblockt.

    c) http-Seiten mit integriertem Schadcode. OK, das koennte ein Problem sein. Aber ich denke, wenn ich meinen Firefox und die Add-ons aktuell halte (manuell, nicht ueber updates der Distribution), bin ich auch auf der sicheren Seite.
    Zitat Zitat von Phoenix_1 Beitrag anzeigen
    Irgendwann haben die Entwickler keine Lust, Steinzeithardware in neue Module zu integrieren.
    Wir reden hier nicht von "Steinzeit-Hardware". Die Intel-Teile ICH7 sind auch heute noch massenhaft im Einsatz, auch wenn sie 5 Jahre und mehr auf dem Buckel haben. Schliesslich haben sie mit der SuSI 12.2 noch absolut problemlos funktioniert.

    Gruss Pit.

  6. #21
    nobody.nogroup Avatar von pibi
    Registriert seit
    Jul 2002
    Ort
    Winterthur (CH)
    Beiträge
    2.590
    Zitat Zitat von pibi Beitrag anzeigen
    Habe jetzt die "Live-CD" mal testhalber auf meiner Workstation xw6400 gestartet. Leider dasselbe entmutigende Ergebnis: Der Grundaufbau beim Start von KDE ist noch mehr oder weniger OK, die Taskleiste am unteren Bildschirmrand ist aber nicht vorhanden. Und sobald ich auf "Firefox" klickere, ist das Bildschirmchaos perfekt. Und ja: meine WS besitzt ebenfalls eine NVidia-Grafikkarte.
    Aus reiner Neugier habe ich nach den entmutigen Versuchen mit der Live-CD meinen Hauptarbeitsplatz heute ebenfalls versucht, zu updaten. Grosse Hoffnung hatte ich keine, aber was soll ich sagen? Alles natuerlich wieder in eine separate Partition mit Dual-Boot.

    Mittlerweile bin ich schon am Feintuning. Die Grundinstallation hat mehr oder weniger out-of-the-box funktioniert. Auch die nouveau-Treiber funktionieren im Gegensatz zur Live-CD fehlerfrei. Die SuSI 13.1 ist schon raetselhaft:-)

    Nur mit der Anzeige von PDFs in Thunderbird habe ich noch Probleme. In der 12.2 habe ich dafuer den acroread verwendet. Aber Adobe hat ja anscheinend den Support fuer Linux eingestellt. Mit Okular werden die Inhalte zwar korrekt dargestellt, aber ich kann keine Passagen markieren und in ein anderes Programm mit copy/paste einfuegen. Ich brauche das zB. fuer Rechnungen, wo ich Referenznummern in den Zahlungsauftrag ins online-Banking uebernehmen muss.

    Aber ansonsten: Eine relativ erfolgreicher Nachmittag. Ich habe mich mit der aktuellen SuSI wieder etwas versoehnt:-)

    Gruss Pit.

    PS: Die naechste Huerde sind dann meine zwei Server im Keller (momentan SuSI 12.3.). Dieses Projekt nehme ich aber erst naechstes Jahr in Angriff;-)))

  7. #22
    Registrierter Benutzer Avatar von michel_vaclav
    Registriert seit
    Jan 2003
    Ort
    daheim
    Beiträge
    978
    Zitat Zitat von stefan.becker Beitrag anzeigen
    Der Treiber G03 (=331.20) ist derzeit wirklich total daneben.

    Manche Software wie VMWARE geht gar nicht (weder unter KDE noch Gnome noch ...).

    Abhängig vom Desktop Environment kannst du nicht mal Fenster schließen (bsp. Cinnamon) oder als root in der Konsole auf init 3 gehen.

    Mit der vorherigen Version 325.xx geht das alles problemlos.

    Problem ist im Nvidia Forum devtalk bekannt, Logs wurden gepostet, mit dem nächsten Treiber soll das nicht mehr auftreten.

    Mal abwarten.

    Bsp. aus Nvidia Forum: https://devtalk.nvidia.com/default/t...layer-problem/
    Es geht jetzt mit dem 331.38er

    michel_vaclav
    Visit me at fehrmich.spdns.de

  8. #23
    Newbie and practicing Avatar von Newbie314
    Registriert seit
    Mar 2007
    Beiträge
    7.639
    Geht ICH7 eigentlich mittlerweile ?
    Bei Konsolenausgaben / Fehlermeldungen bitte immer Code Tags verwenden: [code] -Text- [/code]
    "Überzeugungen sind gefährlichere Feinde der Wahrheit als Lügen" (H. Lesch)

  9. #24
    nobody.nogroup Avatar von pibi
    Registriert seit
    Jul 2002
    Ort
    Winterthur (CH)
    Beiträge
    2.590
    Zitat Zitat von Newbie314 Beitrag anzeigen
    Geht ICH7 eigentlich mittlerweile ?
    Wenn Du mich meinst: nein, ich habe es aufgegeben und bleibe auf dieser Maschine bei der 12.2.

    Gruss Pit.

  10. #25
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Oct 2005
    Beiträge
    130
    bei mir ist auch ein Update von 12.2 auf 13.1 in die Hose. Ein Update auf 12.3 hat allerfdings one Probleme funktioniert. Hast du das schon versucht?

    Mein Lappi hab ich jetzt von 12.2 auf RHELD 6.5 uminstalliert, da hier auch Sachen mit der 13.1 nicht mehr rund liefen. Mit RHEL laeuft wieder alles out of The box.
    (CQ58 mit A4 APU)
    Geändert von asterixxer (23.01.14 um 15:04 Uhr) Grund: Laptop
    Core I5, 8GB, Gigabyte Board, nv980 Suse 42.3 AMD64
    MacMini Mac OSX 10.12.x
    Server Esprimo 510, openSuse 42.3 AMD64
    Router fli4l 3.6.10

Ähnliche Themen

  1. Suse-Upgrade von 12.1 auf 13.1 mit zypper dup: libstdc++-Problem
    Von smartysmart34 im Forum System installieren und konfigurieren
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 08.12.13, 19:39
  2. openSuSI und VMware 9.x
    Von pibi im Forum Virtuelle Maschinen und Emulatoren
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 08.12.13, 16:51
  3. TimeCapsule lässt sich nach Upgrade auf Suse 13.1 nicht mehr mounten
    Von HJPSoft im Forum System installieren und konfigurieren
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 21.11.13, 17:37
  4. Verzweifle... Netzwerkboot...
    Von jogibear9988 im Forum System installieren und konfigurieren
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 01.09.05, 18:06
  5. ich verzweifle an DHCP mit Calbemodem
    Von gfc im Forum Anbindung an die Aussenwelt
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 17.12.02, 09:47

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •