Anzeige:
Ergebnis 1 bis 15 von 25

Thema: openSuSI 13.1 - ich verzweifle:-(

Hybrid-Darstellung

Vorheriger Beitrag Vorheriger Beitrag   Nächster Beitrag Nächster Beitrag
  1. #1
    nobody.nogroup Avatar von pibi
    Registriert seit
    Jul 2002
    Ort
    Winterthur (CH)
    Beiträge
    2.590

    openSuSI 13.1 - ich verzweifle:-(

    Hallo zusammen

    Nachdem mein Laptop Dell Vostro absolut "smooth" von 12.2 auf 13.1 (Neuinstallation) gebracht werden konnte (Version 12.3 machte nur Aerger), nahm ich meinen Mut zusammen und versuchte das selbe mit meinem "Fernseh-PC" (brauche ich nur fuer zattoo). Damit fing der Aerger an:-(

    Diese Kiste ist nix spezielles, eine ca. 5 Jahre alte "IBM IntelliStation M Pro" mit einer NVidia FX3500 und einer Soundkarte 82801G (ICH7 family). Lief mit der SuSI 12.2 "out-of-the-box" ohne Probleme.

    In weiser Voraussicht habe ich als erstes ein Image der kompletten Platte gezogen, was sich spaeter als richtig erweisen sollte;-) Ein Update ging in die Hose (Grund weiss ich nicht mehr genau), ist ja auch egal. Also habe ich eine Neuinstallation in eine separate Partition gemacht. Und ja: /boot habe ich auch als eigene Partition, was hier von Vorteil ist;-)

    Alles lief relativ sauber durch, von den Voreinstellungen habe ich nur wenig geaendert. Die Einrichtung der Soundkarte in der ErstKonfiguration haengte aber das System auf. Dieses Spiel habe ich etwa zweimal mit verschiedenen Optionen durchgespielt, haengt sich immer auf. Auf einer zweiten Konsole konnte ich dann die Einrichtung der Soundkarte abbrechen, so dass die Installation wenigstens durchlief und ich ein bootfaehiges 13.1 neben meinem gut funktionierenden 12.2 auf der Platte habe. In Wirklichkeit war alles noch viel komplizierter und aufwendiger, aber das tut hier nix zur Sache;-)

    Diese daddelige ICH7 kriege ich einfach nicht zum Laufen. Ich gehe in YaST2 und will die Soundkarte loeschen: System haengt! Dann schiesse ich den Prozess "/usr/bin/aconnect --removeall" ab und YaST reagiert wieder. Als Status der Soundkarte erscheint nun "deleted". Nun versuche ich einen erneuten Setup ("normal setup"). Nach Druecken von "Next" haengt die Kiste wieder:-(

    Das System ist mit allen verfuegbaren Updates versehen. Ich habe es probiert im normalen Startmodus und als "Failsafe". Immer der gleiche Effekt.

    Die naechste "Huerde" NVidia habe ich nur einmal kurz versucht, bin aber auch gescheitert (aus dem Repository ftp://download.nvidia.com, den genauen Grund weiss ich nicht mehr). Das "nouveau-Zeugs" hat nur Muell auf dem Schirm produziert. Aber zuerst muss der Sound laufen. Das kann doch nicht so schwer sein. Mittlerweile habe ich zig Stunden damit sinnlos verbraten.

    Achja: Ein normaler Shutdown bzw. Reboot ist auch nicht moeglich (weder mit "shutdown -r now" noch mit Ctrl-Alt-Delete). Nur der Power-Knopf macht der Misere ein Ende. Das gleiche gilt fuer "shutdown -r now; exit" aus einer ssh-Session heraus.

    Ich verliere langsam meine tiefe Zuneigung zur SuSI, die ich seit Version 6.3 zu ihr habe und ueberlege mir ernsthaft, eine neue Liebe zu suchen;-))

    Bitte helft mir, dass wir doch noch zusammenbleiben koennen:
    - Installation Sound
    - Installation NVidia
    - shutdown ermoeglichen ohne Hauptschalter

    Danke und Gruss Pit.

    PS: Die wahre Herausforderung ist dann der Update meiner Workstation HP xw6400 (bisher ebenfall 12.2) , auf der ich diese Message jetzt schreibe. Ich weigere mich bisher standhaft, daran auch nur zu denken;-)))

  2. #2
    Newbie and practicing Avatar von Newbie314
    Registriert seit
    Mar 2007
    Beiträge
    7.639
    Hier läuft die 12.3 einwandfrei-... vielleicht probierst du die auf dem anderen Rechner mal als Live CD... und mit der warte ich ab bis all die Hilfeschreie bezüglich der 13.1 verstummt sind....
    Bei Konsolenausgaben / Fehlermeldungen bitte immer Code Tags verwenden: [code] -Text- [/code]
    "Überzeugungen sind gefährlichere Feinde der Wahrheit als Lügen" (H. Lesch)

  3. #3
    nobody.nogroup Avatar von pibi
    Registriert seit
    Jul 2002
    Ort
    Winterthur (CH)
    Beiträge
    2.590
    Ich habe mir jetzt mal eine Live-CD erstellt und gestartet. Das Ergebnis ist wie erwartet: Es gibt keinen Startsound, und der KDE-Desktop ist unbrauchbar, weil total verunstaltet und verschoben. Die Kombination "Alt-F2" und Aufruf von "ksnapshot" funktioniert auch nicht. Somit kann ich nicht einmal einen Screenshot von diesem Desaster schicken:-(

    Mittlerweile habe ich geschaetzte 12 Stunden (verteilt auf 4 Tage) damit verbracht, die SuSI 13.1 auf dieser Kiste ans Rennen zu kriegen. Langsam vergeht mir die Lust. Ich loese zwar gerne Probleme und bin auch oft erfolgreich, aber so etwas verdirbt mir komplett den Spass:-(

    Ich rate daher jedem, der eine aktuelle SuSI ausprobieren bzw. installieren will, undedingt vor Installation ein Image seiner Festplatte anzulegen.

    Gruss Pit.

  4. #4
    nobody.nogroup Avatar von pibi
    Registriert seit
    Jul 2002
    Ort
    Winterthur (CH)
    Beiträge
    2.590
    Habe jetzt die "Live-CD" mal testhalber auf meiner Workstation xw6400 gestartet. Leider dasselbe entmutigende Ergebnis: Der Grundaufbau beim Start von KDE ist noch mehr oder weniger OK, die Taskleiste am unteren Bildschirmrand ist aber nicht vorhanden. Und sobald ich auf "Firefox" klickere, ist das Bildschirmchaos perfekt. Und ja: meine WS besitzt ebenfalls eine NVidia-Grafikkarte.

    Gruss Pit.

  5. #5
    nobody.nogroup Avatar von pibi
    Registriert seit
    Jul 2002
    Ort
    Winterthur (CH)
    Beiträge
    2.590
    Zitat Zitat von pibi Beitrag anzeigen
    Habe jetzt die "Live-CD" mal testhalber auf meiner Workstation xw6400 gestartet. Leider dasselbe entmutigende Ergebnis: Der Grundaufbau beim Start von KDE ist noch mehr oder weniger OK, die Taskleiste am unteren Bildschirmrand ist aber nicht vorhanden. Und sobald ich auf "Firefox" klickere, ist das Bildschirmchaos perfekt. Und ja: meine WS besitzt ebenfalls eine NVidia-Grafikkarte.
    Aus reiner Neugier habe ich nach den entmutigen Versuchen mit der Live-CD meinen Hauptarbeitsplatz heute ebenfalls versucht, zu updaten. Grosse Hoffnung hatte ich keine, aber was soll ich sagen? Alles natuerlich wieder in eine separate Partition mit Dual-Boot.

    Mittlerweile bin ich schon am Feintuning. Die Grundinstallation hat mehr oder weniger out-of-the-box funktioniert. Auch die nouveau-Treiber funktionieren im Gegensatz zur Live-CD fehlerfrei. Die SuSI 13.1 ist schon raetselhaft:-)

    Nur mit der Anzeige von PDFs in Thunderbird habe ich noch Probleme. In der 12.2 habe ich dafuer den acroread verwendet. Aber Adobe hat ja anscheinend den Support fuer Linux eingestellt. Mit Okular werden die Inhalte zwar korrekt dargestellt, aber ich kann keine Passagen markieren und in ein anderes Programm mit copy/paste einfuegen. Ich brauche das zB. fuer Rechnungen, wo ich Referenznummern in den Zahlungsauftrag ins online-Banking uebernehmen muss.

    Aber ansonsten: Eine relativ erfolgreicher Nachmittag. Ich habe mich mit der aktuellen SuSI wieder etwas versoehnt:-)

    Gruss Pit.

    PS: Die naechste Huerde sind dann meine zwei Server im Keller (momentan SuSI 12.3.). Dieses Projekt nehme ich aber erst naechstes Jahr in Angriff;-)))

  6. #6
    Newbie and practicing Avatar von Newbie314
    Registriert seit
    Mar 2007
    Beiträge
    7.639
    Nvidia mit den Noveau Treibern? Das lief doch bisher (wenn man nicht gerade CAD oder Spiele benötigte) reibungslos ?
    Bei Konsolenausgaben / Fehlermeldungen bitte immer Code Tags verwenden: [code] -Text- [/code]
    "Überzeugungen sind gefährlichere Feinde der Wahrheit als Lügen" (H. Lesch)

  7. #7
    nobody.nogroup Avatar von pibi
    Registriert seit
    Jul 2002
    Ort
    Winterthur (CH)
    Beiträge
    2.590
    Ich dachte eigentlich auch, dass die nouveau-Treiber funktionieren wuerden. War aber leider nicht so, nur vereinzelt Pixel-Salat auf dem Schirm. Teilweise wurden Seiten aber auch vollkommen korrekt dargestellt. Strange!

    Heute hatte ich mal wieder einen Anflug von Masochismus, daher habe ich meine halbfertige Installation der SuSI 13.1 wieder hervorgekramt.

    Baustelle NVidia:
    Die NVidia-Repos unter ftp://download.nvidia.com/opensuse/13.1/ sind wieder online. Da meine Clients keinen direkten FTP-Zugang haben, habe ich alle Files von einer berechtigten Station heruntergeladen und lokal abgelegt. Nach einigem Rumprobieren hatte ich fuer meine FX3500 auf die richtigen RPMs rausgefunden:
    Code:
    zypper install nvidia-gfxG01-kmp-desktop-173.14.38_k3.11.6_4-19.9.x86_64.rpm x11-video-nvidiaG01-173.14.38-20.1.x86_64.rpm
    Damit waere das erste Problem geloest. Video funktioniert, Aufloesung ist OK. Geloest!

    Baustelle Sound:
    Nach wie vor keine Loesung gefunden trotz stundenlangen googlen. Vorhandene Hardware siehe in #1.
    Code:
    # cat /proc/asound/cards
    --- no soundcards ---
    Aber gleichzeitig das hier:
    Code:
    lsmod | grep snd
    snd_hda_intel          71063  1 
    snd_hda_codec         205080  1 snd_hda_intel
    snd_hwdep              13602  1 snd_hda_codec
    snd_pcm               110211  2 snd_hda_intel,snd_hda_codec
    snd_seq                69752  0 
    snd_timer              29423  2 snd_pcm,snd_seq
    snd_seq_device         14497  1 snd_seq
    snd                    87417  7 snd_hda_intel,snd_hda_codec,snd_hwdep,snd_pcm,snd_seq,snd_timer,snd_seq_device
    soundcore              15047  1 snd
    snd_page_alloc         18710  2 snd_hda_intel,snd_pcm
    Jeder Versuch, in YaST etwas zu veraendern, fuehrt dazu, dass nichts mehr geht in YaST und ich dieses bzw. einen Child-Prozess davon abschiessen muss.

    Da die ICH7 ja wirklich ein Allerwelts-Interface ist, denke ich, dass nur ein paar Parameter beim Laden des/der Moduls/e gesetzt werden muessen. Welche? Wo finde ich Infos? Auch Tips wie diese hier haben mich nicht wirklich weitergebracht, denn die angesprochenen Files gibt es bei der 13.1. nicht.

    Baustelle Softboot:
    Ich bringe es mit der 13.1 einfach nicht fertig, einen Softboot auszufuehren:
    Code:
    shutdown -r now
    reboot
    init 0
    Bei allen beginnt das System an herunterzufahren, umounted die Devices, stoppt diverses Services und bleibt dann haengen bei bzw. nach der Meldung
    Code:
    OK  Reached target Shutdown.
    Und hier hilft nur noch der harte Reset:-( Das ist besonders aergerlich, weil ein kompletter Coldboot bei dieser Kiste deutlich laenger dauert als ein Warmboot.

    Hier vermute ich den -aexguesi *)- daddeligen systemd als Ursache.

    Alle Ideen/Hinweise mit Links sind willkommen. Ich moechte meiner SuSI wirklich die Treue halten.......

    Gruss Pit.

    /edit eingefuegt:
    *) auf hochdeutsch: entschuldigung
    Geändert von pibi (26.12.13 um 16:14 Uhr)

  8. #8
    Organisiertes Chaos
    Registriert seit
    Jul 2011
    Ort
    OWL
    Beiträge
    423
    Code:
    systemctl reboot
    (Nicht als Root ausgeführt und nicht in der Gruppe wheel sein.)
    Wie weit kommst du damit?

  9. #9
    nobody.nogroup Avatar von pibi
    Registriert seit
    Jul 2002
    Ort
    Winterthur (CH)
    Beiträge
    2.590
    Zitat Zitat von tomm.fa Beitrag anzeigen
    Code:
    Wie weit kommst du damit?
    Danke fuer den Denkanstoss:-)

    Ich muss vielleicht noch erwaehnen, dass ich grundsaetzlich in den Runlevel 3 boote, also ohne Grafik-Gedoens. Zudem gibt es bei mir nur "root", bis alles laeuft. So kann ich Rechte-Probleme etc. ausschalten. Spaeter dann erfolgt die Einbindung ins lokale NIS.

    Aber es ist komisch:
    Code:
    servername:/home # dir / | grep home
    drwxr-xr-x   2 root root          0 Dec 26 20:57 home
    servename:/home # mkdir eins
    mkdir: cannot create directory ‘eins’: Permission denied
    servername:/home #
    Was soll das bedeuten? Ich bin root, ich habe keine separate /home-Partition. Will sagen: /root ist Teil der aktuellen Partition. Hmmmm....

    Gruss Pit.

  10. #10
    nobody.nogroup Avatar von pibi
    Registriert seit
    Jul 2002
    Ort
    Winterthur (CH)
    Beiträge
    2.590
    Nochmals danke fuer den Denkanstoss;-)
    Code:
    servername:/ # lsof /home
    COMMAND  PID USER   FD   TYPE DEVICE SIZE/OFF  NODE NAME
    bash    3662 root  cwd    DIR   0,33        0 12663 /home
    servername:/ # ps auxf | grep 3662
    root      3662  0.0  0.1  14628  3352 pts/0    Ss+  20:55   0:00  |   \_ -bash
    root      4058  0.0  0.0  10520   928 pts/1    S+   21:17   0:00          \_ grep --color=auto 3662
    servername:/ #
    Ich bin wie gesagt als "root"angemeldet, mein Home-Directory muesste daher /root sein ...

    Gruss Pit.

  11. #11
    Newbie and practicing Avatar von Newbie314
    Registriert seit
    Mar 2007
    Beiträge
    7.639
    Geht ICH7 eigentlich mittlerweile ?
    Bei Konsolenausgaben / Fehlermeldungen bitte immer Code Tags verwenden: [code] -Text- [/code]
    "Überzeugungen sind gefährlichere Feinde der Wahrheit als Lügen" (H. Lesch)

  12. #12
    nobody.nogroup Avatar von pibi
    Registriert seit
    Jul 2002
    Ort
    Winterthur (CH)
    Beiträge
    2.590
    Zitat Zitat von Newbie314 Beitrag anzeigen
    Geht ICH7 eigentlich mittlerweile ?
    Wenn Du mich meinst: nein, ich habe es aufgegeben und bleibe auf dieser Maschine bei der 12.2.

    Gruss Pit.

  13. #13
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Oct 2005
    Beiträge
    130
    bei mir ist auch ein Update von 12.2 auf 13.1 in die Hose. Ein Update auf 12.3 hat allerfdings one Probleme funktioniert. Hast du das schon versucht?

    Mein Lappi hab ich jetzt von 12.2 auf RHELD 6.5 uminstalliert, da hier auch Sachen mit der 13.1 nicht mehr rund liefen. Mit RHEL laeuft wieder alles out of The box.
    (CQ58 mit A4 APU)
    Geändert von asterixxer (23.01.14 um 15:04 Uhr) Grund: Laptop
    Core I5, 8GB, Gigabyte Board, nv980 Suse 42.3 AMD64
    MacMini Mac OSX 10.12.x
    Server Esprimo 510, openSuse 42.3 AMD64
    Router fli4l 3.6.10

Ähnliche Themen

  1. Suse-Upgrade von 12.1 auf 13.1 mit zypper dup: libstdc++-Problem
    Von smartysmart34 im Forum System installieren und konfigurieren
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 08.12.13, 19:39
  2. openSuSI und VMware 9.x
    Von pibi im Forum Virtuelle Maschinen und Emulatoren
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 08.12.13, 16:51
  3. TimeCapsule lässt sich nach Upgrade auf Suse 13.1 nicht mehr mounten
    Von HJPSoft im Forum System installieren und konfigurieren
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 21.11.13, 17:37
  4. Verzweifle... Netzwerkboot...
    Von jogibear9988 im Forum System installieren und konfigurieren
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 01.09.05, 18:06
  5. ich verzweifle an DHCP mit Calbemodem
    Von gfc im Forum Anbindung an die Aussenwelt
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 17.12.02, 09:47

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •