Anzeige:
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 35

Thema: Reloaded: Synchronisation eines Handys mit Thunderbird - ohne Google Server

  1. #1
    Newbie and practicing Avatar von Newbie314
    Registriert seit
    Mar 2007
    Beiträge
    7.639

    Post Gelöst:: Synchronisation eines Handys mit Thunderbird - ohne Google Server

    Da mein altes Smartphone langsam Auflösungserscheinungen zeigt habe ich mir ein Neues mit
    Android 4.2 bestellt.

    Nun stellt sich die Frage wie ich Thunderbird Kontakte und Lightning Termine mit dem Android Handy synchronisieren kann ohne
    die Daten auf Google Server hochzuladen.

    Kurzfassung: hat hier jemand Erfahrung damit, was verwendest du, wie zuverlässig läuft es ?


    Langfassung (mit den Alternativen die ich mir angesehen habe):

    Ehrlich: ich hätte nicht gedacht dass das so schwierig wird.

    Windows Nutzer kaufen einfach ein Stück Software für 20 Euro: http://www.birdiesync.com/ (Neid!)

    Mit Opensync hatte ich beim letzten Telefon schon miese Erfahrungen: ein Plugin hat fast immer Mist gemacht so dass ich
    in mehreren Jahren vielleicht nur ein paar Monate lang die Daten synchron halten konnte.

    Trotzdem erwähne ich mal dieses Projekt hier, vielleicht wird das ja mal stabil:
    http://www.kaarposoft.dk/bluezync/ma...manual_install .. kommt für mich erstmal trotzdem nicht in Frage da ich wie gesagt
    mit "erporbten" Opensync Plugins schon genug Ärger hatte und dieses Plugin noch in der ersten Testphase ist. Es sei denn jemand
    von euch setzt das bereits erfolgreich ein.... außerdem habe ich eine 64 bit Installation, müsste das hier also erstmal selbst compilieren.

    Wenn ich das ganze beruflich einsetzen würde wäre es einfach: www.mykolab.com Wenn ich richtig gerechnet habe käme mich dieser Dienst
    aber auf 120 Euro / Jahr nur um Handy und PC zu synchronisieren. Für eine Privatperson also uninteressant.

    Billiger (12 Euro im Jahr) kommen die Franzosen daher: http://www.memotoo.com/ ABER ich zweifle da an der Datensicherheit. Nach meiner Ansicht
    greifen die französischen Behörden genau so ungeniert Daten ab wie die Briten, sind nur schlauer und lassen sich nicht erwischen.

    Kennt jemand einen Anbieter der so etwas in den DACH Staaten (oder Schweden, Niederlande ...) anbietet und in einem für Privatleute
    vernünftigen Preisrahmen (bis ca. 50 Euro / Jahr) liegt ?

    Dann habe ich noch gegoogelt und gesehen dass es diverse Möglichkeiten gibt selbst etwas zu installieren: Kolab, Zarafa,Funambol, Egroupware, Owncloud.


    Alle scheinen etwas zu viel Konfigurationsaufwand für meinen Anwendungsfall zu bieten.


    Mein Favorit unter den Lösungen ist dann Owncloud: sollte leicht zu installieren sein und die Zusatzfunktionen (Streaming, Datenserver etc.)
    sind für den Hausgebrauch irgendwann vielleicht doch mal nützlich.

    Hat da jemand Tipps oder Erfahrungen ? Kolab scheint unter Opensuse auch recht einfach zu installieren zu sein ?


    ---

    Wer nur Kontakte synchronisieren will (keine Kalender) ist mit dieser Lösung evtl. zufrieden: http://www.askmeaboutlinux.com/?p=2243


    --- ältere Threads zum Dauerbrenner:

    http://www.linuxforen.de/forums/show...ynchronisation

    http://www.linuxforen.de/forums/show...ynchronisation

    http://www.linuxforen.de/forums/show...ynchronisation
    Geändert von Newbie314 (17.09.13 um 23:22 Uhr)
    Bei Konsolenausgaben / Fehlermeldungen bitte immer Code Tags verwenden: [code] -Text- [/code]
    "Überzeugungen sind gefährlichere Feinde der Wahrheit als Lügen" (H. Lesch)

  2. #2
    naraesk
    Gast
    OwnCloud zielt ja durchaus auf Privatanwender und dürfte für deinen Zweck deutlich einfacher zu handhaben sein als Lösungen wie Zarafa, die ja für komplette Unternehmen konzipiert sind.

    Es bietet wohl noch keine Lösung für dein Problem, aber einen Blick wert ist sicher auch KDE Connect. Ein Projekt unter dem KDE-Schirm, das KDE und Android (und zukünftig auch andere Plattformen) verbinden möchte. Kalender und Kontakte gehören aber wohl noch nicht dazu, es gab auch nur ein Alpha-Release bisher.

  3. #3
    Newbie and practicing Avatar von Newbie314
    Registriert seit
    Mar 2007
    Beiträge
    7.639
    Irgendwie fangen die mit den Features an die keiner braucht..
    Bei Konsolenausgaben / Fehlermeldungen bitte immer Code Tags verwenden: [code] -Text- [/code]
    "Überzeugungen sind gefährlichere Feinde der Wahrheit als Lügen" (H. Lesch)

  4. #4
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Apr 2003
    Ort
    Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    2.494
    Meine Herangehensweise ist zwar für deinen Einsatzzweck quasi 'von hinten durch die Brust ins Auge', aber vielleicht ist es ja doch interessant... Ich betreibe meinen eigenen Groupware-Server mit Tine 2.0. Darüber synchronisiere ich Kontakte und Kalenderdaten, Mail wäre auch möglich (mache ich aber direkt über mein Mailkonto). Da Ganze läuft unter Android über Exchange/ActiveSync. In Evolution habe ich das Ganze wenn ich mich richtig erinnere über WebDAV eingebunden.

    Wenn du daheim irgendwo einen kleinen Server stehen hast ist das vielleicht für dich ganz interessant. Damit behältst du die Daten dann auch definitiv bei dir und kannst, falls du das willst, das Ganze auch übers Internet realisieren. Für so Sachen reicht der Upload der DSL-Leitung dicke aus.

    -hanky-

    P.S.: Ich sehe gerade, für dich kommt ja auch was Kostenpflichtiges in Frage. Ich hab Tine 2.0 bei Hosteurope laufen. Ich hab das 'Webpack 4L' (5,99 € im Monat), aber das gibt es woanders sicherlich günstiger.

    P.P.S.: Link zu Tine 2.0: http://www.tine20.org. Da gibts auch eine Demoversion bei der du dir das Webinterface mal ansehen kannst. Ich nutze Tine in Verbindung mit dem SSL-Proxy von Hosteurope. Das war aber zugegebenermaßen stellenweise ziemliches Gefrickel mit der .htaccess-Datei, d.h. falls du das planst melde dich kurz und ich schicke dir meine .htaccess zu. Anonsten bin ich absolut zufrieden mit Tine und nutze das tagtäglich mit mehreren Geräten.
    85.214.20.141 - Anti-Zensur-DNS-Server (FoeBuD)
    "Die Nicht-Lösung eines nicht existierenden Problems" - Ron Gonggrijp über Wahlmaschinen

  5. #5
    Newbie and practicing Avatar von Newbie314
    Registriert seit
    Mar 2007
    Beiträge
    7.639
    Hi Hanky!

    Ich will mit möglichst wenig Aufwand (Kosten und Zeit) mein Handy synchronisieren.

    Dass ich eine Art Server installieren muss habe ich mittlerweile geschluckt, schmecken tuts aber nicht

    Der Server soll dann ganz normal auf meinem Desktop PC laufen.. ob ich den immer starte oder nur bei Bedarf sehen wir dann noch. Zugang übers Internet oder bei einem Hoster spare ich mir wegen des Aufwands das Ganze extra abzusichern, d.h. ich habe vor den im Normalfall nur vom LAN aus erreichbar zu halten. (Mein Webpaket kostet 3 Euro / Monat und bietet kein SSL für "Kundenverbindungen" an, daher scheidet das eh aus. Abgesichert läuft da nur der Admin Zugang und das FTP--- das waren aber auch Kriterien nach denen ich den Provider ausgewählt habe.)

    An der Stelle suche ich nun die Minimallösung. Nächstes WE werde ich meine veraltete OpenSuse Installation durch die Neueste ersetzen und dann Stück für Stück das aufsetzen was mir hoffentlich mit minimalem Aufwand die Synchronisation ermöglicht.

    Wie viel Aufwand hätte dich Tine denn gekostet wenn du es lokal auf dem Desktop laufen ließest ? Noch tendiere ich zu Owncloud, das sieht einfach nach weniger Aufwand aus. Ich werde dann hier berichten wie es lief.
    Geändert von Newbie314 (08.09.13 um 15:25 Uhr)
    Bei Konsolenausgaben / Fehlermeldungen bitte immer Code Tags verwenden: [code] -Text- [/code]
    "Überzeugungen sind gefährlichere Feinde der Wahrheit als Lügen" (H. Lesch)

  6. #6
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Jan 2012
    Beiträge
    8

    Thumbs up

    Kann mich naraesk nur anschließen! Der Aufwand mit Owncloud ist übrschaubar und es läuft bei mir seit 8 Monaten völlig ohne Probleme auf einem Raspberry Pi. Es sind 4 Linux- und ein Windowsrechner mittels Thunderbird / Lightning angebunden, sowie zwei Android-Smartphones.

    Nach dem letzten Update läuft die Anwendung sogar ziemlich performant, was leider nicht immer so war...

    Du musst allerdings ca. 5€ investieren, um dir zwei benötigte Apps zum syncen des Smartphones zu installieren. Lohnt sich absolut, mal abgesehen vom dazugehörigen Mehrwert (Dropbox-Ersatz, Firefox-Sync etc.)

    Kosten: ca. 55€ (Hfür die Hardware)
    Zeit für Installation & Konfiguration: Owncloud / TB mit Lightning und Smartphone = ca. 60 Minuten

    Armin Gips
    Geändert von armin gips (08.09.13 um 21:39 Uhr)

  7. #7
    Newbie and practicing Avatar von Newbie314
    Registriert seit
    Mar 2007
    Beiträge
    7.639

    Smile "Gekauft"

    Hi Armin !

    Vielen Dank, dann probiere ich auf alle Fälle erst mal die Owncloud Variante. Vor allem wenn sie bei dir mit mehreren Smartphones zuverlässig läuft - OpenSync lief bei mir mit einem Windows Smartphone nie zuverlässig

    Allerdings werde ich keine Hardwarekosten (wie kommst du auf die 55 Euro ? Der Pi kostet doch nur 35 euro, ein Netzgerät müsste für ca. 5 Euro zu haben sein ?) haben sondern nur die 5 Euro für die Apps ausgeben:

    Wenn Owncloud bei dir auf dem Pi einwandfrei läuft kann ich es problemlos auf meinem PC "nebenher" installieren... dann frisst es da nicht zu viele Ressourcen.

    Da ich nur "im Beisein" synchronisieren werde brauche ich keinen Server der 24/7 läuft, kann mir den Pi also sparen.

    Aber den Tipp dass Owncloud sogar auf dem Pi läuft werde ich mir merken, kann gut sein dass man das mal braucht....


    Ich fürchte ich werde etwas länger brauchen als die 60 Min, bin nicht so der Profi, aber wenn das (beim ersten Mal) in 2-3 Stunden über die Bühne geht und dann zuverlässig läuft ist es allemal billiger als mykolab.com....
    Geändert von Newbie314 (08.09.13 um 22:07 Uhr)
    Bei Konsolenausgaben / Fehlermeldungen bitte immer Code Tags verwenden: [code] -Text- [/code]
    "Überzeugungen sind gefährlichere Feinde der Wahrheit als Lügen" (H. Lesch)

  8. #8
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Jul 2006
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    624
    Moin Newbie

    Wenn Du einen Webserver mit PHP und sqlite (oder MySql) am laufen hast, ist die Installation von ownCloud eigentlich ein Selbstläufer. Das geht in wenigen Minuten.

    Mit den Apps von Marten Gajda kriegst Du Adressbuch und Kalender ganz einfach auf dein Smartphone.

    Thunderbird + Lightning für Kalender, SoGo Connector für das Adressbuch.

    Das lässt sich auch von einem Anfänger ohne größere Probleme bewerkstelligen.

    Thorashh

  9. #9
    Newbie and practicing Avatar von Newbie314
    Registriert seit
    Mar 2007
    Beiträge
    7.639

    Thumbs up

    Hi Thorashh!

    (Noch) habe ich auf meinem Desktop natürlich keinen Webserver laufen. Aber dank OpenSuse und den vielen Repos wird das mit dem Apache, dem PhP und der SQL Datenbank keine Doktorarbeit...

    Anleitungen habe ich bereits ergoogelt, die schreiben genau das was du beschreibst. In einer Anleitung stand dass man statt sqlite MySQL verwenden soll- hast du eine Ahnung warum ?

    Dass hier bereits zwei Linuxnutzer schreiben dass es bei ihnen problemlos läuft ermutigt mich gewaltig !
    Bei Konsolenausgaben / Fehlermeldungen bitte immer Code Tags verwenden: [code] -Text- [/code]
    "Überzeugungen sind gefährlichere Feinde der Wahrheit als Lügen" (H. Lesch)

  10. #10
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Jul 2006
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    624
    Moin Newbie

    MySQL ist wesentlich einfacher in der Pflege als sqlite. Außerdem skaliert es besser.
    Kommt hauptsächli darauf an, wie viele Daten Du letztendlich speichern willst und wie viele Ressource dein Rechner hat.

    Auf einem Desktop Rechner würde ich auch zu MySQL raten. Den stört das nicht weiter.

    Thorashh

    P.S.:
    OwnCloud läßt sich auch ganz hervorragend auf einem Webserver installieren. Dann hast Du immer Zugriff auf deine Daten.

    Ich kann Dir zum testen gerne eine oC Installation anbieten (-> PN). Ich hab bei mir eh mehrere Instanzen laufen.

  11. #11
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Apr 2003
    Ort
    Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    2.494
    Hi,

    owncloud hört sich ja auch nach einem interessanten Werkzeug an. Ich glaube damit werde ich auf einem meiner beiden RPi mal etwas experimentieren (wenn ich mal Zeit dafür habe...). Und das dann ggf. auch auf meinem Webspace mal zum Test laufen lassen. Vielleicht ist es ja geeignet Tine 2.0 zu ersetzen, denn eigentlich brauche ich keine komplette umfangreiche Groupware-Suite nur für die Kontakte und Kalenderdaten.

    Um deine Frage von weiter oben zu beantworten: Der Zeitaufwand für die Installation von Tine 2.0 ist überschaubar, du brauchst wie bei owncloud auch PHP, Datenbank (MySQL) und einen Webserver. Auf der Homepage von Tine 2.0 ist ein sehr gutes Wiki in dem die Installation erklärt wird. Ich denke mal mit 1-3h kommst du hin. Der größte Aufwand war den SSL-Proxy einzubinden, nicht die Installation von Tine 2.0 selbst.

    Unabhängig davon wofür du dich entscheidest: Ich würde das glaube ich nicht auf dem Desktoprechner laufen lassen. Ist doch viel bequemer und komfortabler wenn das ein kleiner Server erledigt. Ich möchte den Komfort nicht mehr missen dass ich meine ganzen Geräte automatisch synchron halte (Tablet, 2x Smartphone und beim Kalender noch Laptop/Desktop). Mich würde es stören da immer auf meinen Rechner angewiesen zu sein. Ist aber natürlich deine Entscheidung, ich kenne ja deine Anforderungen nicht.

    -hanky-
    85.214.20.141 - Anti-Zensur-DNS-Server (FoeBuD)
    "Die Nicht-Lösung eines nicht existierenden Problems" - Ron Gonggrijp über Wahlmaschinen

  12. #12
    Newbie and practicing Avatar von Newbie314
    Registriert seit
    Mar 2007
    Beiträge
    7.639

    Smile

    _Web_server wurde oben schon angesprochen. Da ich mir über Aktualität und Sicherhiet (SQL Injection und ähnliche Späße) keine Gedanken machen möchte habe ich vor das Ganze lokal auf meinem Desktop zu installieren.

    Rechner hochfahren, synchronisieren, Rechner runterfahren. Kein Problem. Ich nehme an dass Owncloud einen Apache nutzt um die Daten im LAN verfügbar zu machen.

    Zum Sichern den Kalender und das Adressbuch im Owncloud Format in eine 7zip Datei mit sicherem Passwort verfrachten und dann auf ein verstecktes Verzeichnis meines Webauftritts bei Alfahosting.. fertig.. keine Sicherheitsrisiken, kein Verlustrisiko falls die Hardware mal abfackeln sollte...

    (Aus Portforwarding-Gründen läuft mein Desktop eh schon längst auf einer festen IP im LAN..)

    Reicht.. wie gesagt hätte mir ein Birdiesync für Linux auch gereicht

    Mit aktiven Inhalten auf dem Webserver werde ich mich evtl. im Herbst nochmal ans Forum wenden da ich evtl. einen Fotoblog auf meinen Webauftritt einrichten will.. und dazu um ein paar Sicherheitstipps nachfragen werde...
    Bei Konsolenausgaben / Fehlermeldungen bitte immer Code Tags verwenden: [code] -Text- [/code]
    "Überzeugungen sind gefährlichere Feinde der Wahrheit als Lügen" (H. Lesch)

  13. #13
    Newbie and practicing Avatar von Newbie314
    Registriert seit
    Mar 2007
    Beiträge
    7.639

    @Hanky

    Meine Anforderungen:

    1 PC (Opensuse) der fast immer läuft wenn ich zuhause bin
    1 Smartphone
    1 Laptop (Opensuse) der selten läuft
    1 Billigtablet das ich mal zum Experimentieren gekauft habe

    Evtl. in den nächsten Monaten ein zweites Tablet das etwas größer ist.

    Ein Grund dagegen: der Webserver den ich gemietet habe ist eine Amateurversion (wen wunderts ? ) die für die (Browser bzw. Client) Verbindungen kein SSL anbietet. Somit scheidet es für mich aus darauf owncloud oder einen Groupware Server laufen zu lassen.

    Außerdem hätte ich Bedenken wegen Einbrüchen.. im Internet muss ich mir um Sicherheit ganz andere Gedanken machen als hier in meiner LAN Spielwiese...

    Der Aufwand wäre mir in Relation zum Zusatznutzen (Synchronisation jederzeit + eine Kopie der Daten beim Webhoster) zu hoch.

    Langfristig kann schon sein dass ich mir einen kleinen Owncloud Server ins LAN stelle.... vielleicht sogar auf einer GeFreezten Fritzbox...
    Geändert von Newbie314 (08.09.13 um 23:46 Uhr)
    Bei Konsolenausgaben / Fehlermeldungen bitte immer Code Tags verwenden: [code] -Text- [/code]
    "Überzeugungen sind gefährlichere Feinde der Wahrheit als Lügen" (H. Lesch)

  14. #14
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Apr 2003
    Ort
    Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    2.494
    Hi,

    ich meinte auch eher auf einem kleinen Server im LAN (-> Raspberry Pi o.Ä.). Auch wenn SSL ja offenbar nur noch einen Placebo-Effekt hat würde ich natürlich meine Daten auch nicht unverschlüsselt über das Netz übertragen wollen.

    Mit der LAN-Server-Lösung müsstest du nicht gleich einen kompletten Webserver mit allem drum und dran auf deiner Maschine einrichten und du könntest die Daten auch synchronisieren wenn der Rechner mal aus ist.

    -hanky-
    85.214.20.141 - Anti-Zensur-DNS-Server (FoeBuD)
    "Die Nicht-Lösung eines nicht existierenden Problems" - Ron Gonggrijp über Wahlmaschinen

  15. #15
    Newbie and practicing Avatar von Newbie314
    Registriert seit
    Mar 2007
    Beiträge
    7.639
    OK, ein Kleinserver im LAN ist mittelfristig denkbar.

    SSL würde ich jetzt nicht als Placebo bezeichnen, es ist nur "geknackt" wenn die Gegenstelle (oder der Zulieferer der Gegenstelle) mit der NSA kooperiert...
    Bei Konsolenausgaben / Fehlermeldungen bitte immer Code Tags verwenden: [code] -Text- [/code]
    "Überzeugungen sind gefährlichere Feinde der Wahrheit als Lügen" (H. Lesch)

Ähnliche Themen

  1. openVPN Server als Gateway
    Von wrath im Forum Linux als Server
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 20.07.12, 09:31
  2. Postfix schmiert ab bei Verbindungsversuch
    Von Andy1988 im Forum Linux als Server
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 01.12.06, 05:38
  3. Apache - Virtuelle Domains
    Von im Forum Linux als Server
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 23.12.04, 06:34
  4. Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 03.08.00, 23:28
  5. Modem Elsa Microlink 56k-pro + HylaFax Problem
    Von Matrix im Forum Anbindung an die Aussenwelt
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 15.07.00, 18:18

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •