Anzeige:
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 22

Thema: 1 USB Festplatte , 2 Rechner

  1. #1
    Shell-User Avatar von zyrusthc
    Registriert seit
    Jan 2004
    Ort
    http://www.thale.de
    Beiträge
    6.331

    1 USB Festplatte , 2 Rechner

    Hallo zusammen

    Folgendes Scenario:
    In meinen Heimnetzwerk läuft ein alter Thinclient als Mediabox mit einer CF Karte und einen mediatomb Server Dienst der meine Filme per DLNA zur Verfügung stellt (lautlos). Meine Filme liegen alle auf einer externen USB 2TB Festplatte. Nun habe ich das Problem das ich die Festplatte auch oft gleichzeitig direkt per USB an meiner Workstation benötige. Was ein lästiges umstecken mit sich bringt und zudem gleichzeitig mein mediatomb dann Down ist.
    Zu bemerken ist noch das die Platte an der Mediabox nur ReadOnly eingebunden wird.
    Nun würde ich gerne die Platte an beiden Rechnern gleichzeitig angestecken zb. mit einen Y-Verteiler. Meine Frage nun kann das Probleme mit sich bringen, wenn diese an 2 Rechnern gleichzeitig hängt. Schreibzugriffe seitens der Mediabox sind ja ausgeschlossen.

    PS: Bitte keine Vorschläge die Platte Netzwerkmässig per NAS und diversen zu sharen!


    Greeez Oli
    Notebook: Lenovo Z570 CoreI7
    Workstation: Core2Quad Q6700 - ASUS P5WDG2-WS Pro - 8800GT - 4GB-DDR2/800 - 4x500GB=RAID1 - 120GB SSD - Innovatek Wakü - 27Widescreen/AcerTFT
    Server: IBM X345 + Netfinity 5000

    http://zyrusthc-linux.no-ip.org

  2. #2
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Mar 2009
    Beiträge
    155
    Hallo zyrusthc,

    PS: Bitte keine Vorschläge die Platte Netzwerkmässig per NAS und diversen zu sharen!
    Schade, wäre in meinen Augen die einzig zutreffende und sinnvolle Lösung.

    Nun würde ich gerne die Platte an beiden Rechnern gleichzeitig angestecken zb. mit einen Y-Verteiler. Meine Frage nun kann das Probleme mit sich bringen, wenn diese an 2 Rechnern gleichzeitig hängt.
    Ja, ich glaube auch nicht, dass Du ein USB-Y-Kabel im Handel finden wirst. Dafür ist USB nicht gedacht - Probleme sind auf jedenfall zu erwarten, falls das überhaupt funktioniert!

    Solltest Du jetzt daran denken, dass gewisse USB-Geräte ja mit Y-Kabel ausgeliefert werden: Das Zweite dient nur der Stromversorgung, keinesfalls der Datenübertragung!

    Es gibt im Handel jedoch USB-Umschalter. Das funktioniert im üblichen Rahmen (beim Schreiben abziehen ist immer eine schlechte Idee ;-) Da müsstest Du nicht umstecken.

    Gruß

    Tom

  3. #3
    Shell-User Avatar von zyrusthc
    Registriert seit
    Jan 2004
    Ort
    http://www.thale.de
    Beiträge
    6.331
    Schade, wäre in meinen Augen die einzig zutreffende und sinnvolle Lösung.
    Währe aber Performancetechnischer langsamer als der USB , zweitens läuft dann ein Zusatzgerät sprich NAS.

    Das Y Kabel würde ich mir dann selber löten, sprich mit Diode das kein Strom von einen Schaltkreis in den anderen fliessen kann.

    Umschalter fällt auch aus, weil dann ja der Zugriff von einem Rechner immer wegfällt.


    Greeez Oli
    Notebook: Lenovo Z570 CoreI7
    Workstation: Core2Quad Q6700 - ASUS P5WDG2-WS Pro - 8800GT - 4GB-DDR2/800 - 4x500GB=RAID1 - 120GB SSD - Innovatek Wakü - 27Widescreen/AcerTFT
    Server: IBM X345 + Netfinity 5000

    http://zyrusthc-linux.no-ip.org

  4. #4
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Mar 2009
    Beiträge
    155
    Das Y Kabel würde ich mir dann selber löten, sprich mit Diode das kein Strom von einen Schaltkreis in den anderen fliessen kann.
    Das mag für die Stromversorgung noch funktionieren aber die Datenleitungen mögen das gar nicht.

    Noch mal: Das was Du möchtest ist in der USB Spezifikation nicht vorgesehen. Du riskierst nicht nur Datenverlust auf Deiner Festplatte, sondern auch den Defekt der Geräte.

    Gruß

    Tom

  5. #5
    Mod. FAQ/Howto/Emulation
    Registriert seit
    Sep 2000
    Beiträge
    17.344
    Wieso läuft bei NAS ein Zusatzgerät? Einfache Lösungen wie ein Seagate Go Flex Home sind NAS und Platte in einem und schaffen bei nem GB Netzwerk 30 MByte/sek. Also in etwa USB 2 Tempo.

    Sicher kein Brüller, aber für ein Heimnetzwerk die ideale Lösung.

    Deine Lösung ist doch Quatsch in Tüten. Wo soll die Platte denn die Signale hinsenden? Wie soll denn die Elektronik reagieren, wenn beide parallel darauf zugreifen? Das kann gar nicht funktionieren.

  6. #6
    Shell-User Avatar von zyrusthc
    Registriert seit
    Jan 2004
    Ort
    http://www.thale.de
    Beiträge
    6.331
    Wieso läuft bei NAS ein Zusatzgerät? Einfache Lösungen wie ein Seagate Go Flex Home sind NAS und Platte in einem und schaffen bei nem GB Netzwerk 30 MByte/sek. Also in etwa USB 2 Tempo.
    Weil ich eine exteren Platte besitze und nicht Geld für ein neues Gehäuse mit NAS ausgeben will. Ich hoffe das war jetzt deutlich genug, was das Thema NAS angeht! Desweiteren ist kein GB Netzwerk vorhanden!
    Deine Lösung ist doch Quatsch in Tüten. Wo soll die Platte denn die Signale hinsenden? Wie soll denn die Elektronik reagieren, wenn beide parallel darauf zugreifen? Das kann gar nicht funktionieren.
    Meine Lösung geht in eine richtung Controller der das regeln soll.


    Greeez Oli
    Notebook: Lenovo Z570 CoreI7
    Workstation: Core2Quad Q6700 - ASUS P5WDG2-WS Pro - 8800GT - 4GB-DDR2/800 - 4x500GB=RAID1 - 120GB SSD - Innovatek Wakü - 27Widescreen/AcerTFT
    Server: IBM X345 + Netfinity 5000

    http://zyrusthc-linux.no-ip.org

  7. #7
    Mod. FAQ/Howto/Emulation
    Registriert seit
    Sep 2000
    Beiträge
    17.344
    Gut, NAS ohne GB Netzwerk ist USB1

    Du willst einen Controller entwickeln, der das kann? Respekt.

  8. #8
    Shell-User Avatar von zyrusthc
    Registriert seit
    Jan 2004
    Ort
    http://www.thale.de
    Beiträge
    6.331
    Wie siehts aus mit nen Gehäuse mit Esata und USB? Sind ja rein theoretisch 2 Controller drin. Blos können die zusammen arbeiten?!


    Greeez Oli
    Notebook: Lenovo Z570 CoreI7
    Workstation: Core2Quad Q6700 - ASUS P5WDG2-WS Pro - 8800GT - 4GB-DDR2/800 - 4x500GB=RAID1 - 120GB SSD - Innovatek Wakü - 27Widescreen/AcerTFT
    Server: IBM X345 + Netfinity 5000

    http://zyrusthc-linux.no-ip.org

  9. #9
    Mod. FAQ/Howto/Emulation
    Registriert seit
    Sep 2000
    Beiträge
    17.344
    Da sind wohl kaum 2 Controller drin. Eher einer für SATA und ein Umsetzer USB=>SATA.

    Vergiss das ganze schnell, wie gesagt: Mir ist schleierhaft, wie du parallelen Zugriff auf die Reihe kriegst.

    Anders gesagt: Wäre das so einfach, dann gäbe es so was bereits. Kluge Köpfe hatten bestimmt die gleiche Idee und haben daraufhin NAS erfunden.

  10. #10
    Benutzter Registrierer
    Registriert seit
    Feb 2004
    Beiträge
    2.280
    Moin,

    Zitat Zitat von stefan.becker Beitrag anzeigen
    Vergiss das ganze schnell, wie gesagt: Mir ist schleierhaft, wie du parallelen Zugriff auf die Reihe kriegst.
    Selbst wenn man "mal schnell g'schwind" einen µController mit 2x USB-Slave und 1xUSB Master auf 'ne Lochrasterplatine spaxt und programmiert (haha) - ich glaub' nicht, dass irgendeines der ueblichen Betriebssysteme damit rechnet, dass auf einem ordinaeren USB-Mass-Storage Device noch jemand anderes "parallel" 'rumwurstelt.

    Klingt fuer mich nach einem klassischen Rion3000 Projekt...

    Gruss
    WK
    Das ist aber zu viel zum Lesen und ich will, dass er einfach kompeliert!

  11. #11
    Mod. FAQ/Howto/Emulation
    Registriert seit
    Sep 2000
    Beiträge
    17.344
    He, sag mal nix gegen Rion3000! Das war seriös dagegen

  12. #12
    Premium Mitglied Avatar von spychodelics
    Registriert seit
    Nov 2002
    Ort
    Offenbach
    Beiträge
    610
    dein suchwort ist USB - Umschalter oder USB - Switch, da kannst du ohne umstoepseln umschalten.

  13. #13
    Mod. FAQ/Howto/Emulation
    Registriert seit
    Sep 2000
    Beiträge
    17.344
    Aber nicht parallel darauf zugreifen. Ist bei Cache und nicht geschrieben ungünstig, zur Laufzeit umzuschalten.

    Auch wenn er es nicht hören will: NAS ist die einzige Lösung. Oder halt an einen PC anschließen und per Netzwerk freigeben.

  14. #14
    Benutzter Registrierer
    Registriert seit
    Feb 2004
    Beiträge
    2.280
    Moin,

    Zitat Zitat von stefan.becker Beitrag anzeigen
    He, sag mal nix gegen Rion3000! Das war seriös dagegen
    Wollt' ja sagen: Wenn einer sowas schafft, dann nur Rion3000. Oder vielleicht noch Chuck Norris

    Gruss
    WK
    Das ist aber zu viel zum Lesen und ich will, dass er einfach kompeliert!

  15. #15
    Mod. FAQ/Howto/Emulation
    Registriert seit
    Sep 2000
    Beiträge
    17.344
    Hm, jetzt verstehe ich endlich den Firmennamen http://www.cnmemory.de.

Ähnliche Themen

  1. Probleme bei der Installation
    Von rolandul00 im Forum System installieren und konfigurieren
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 09.09.09, 14:54
  2. DVB-S mit kaffeine ruckelt
    Von michel_vaclav im Forum Fernsehen
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 17.05.09, 19:53
  3. Meine Boot-hänger sind garkeine :-(
    Von smartysmart34 im Forum System installieren und konfigurieren
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 03.09.07, 11:18
  4. eeprom-Problem(?) mit Pinnacle USB Hybrid Pro DVB-T
    Von yucosuma im Forum Fernsehen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 16.04.07, 21:22
  5. Externe ext3 Patition kann nicht gemountet werden: Bad Superblock
    Von [HO]Xerxes im Forum System installieren und konfigurieren
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 31.05.06, 19:53

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •