Anzeige:
Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Courier nimmt keine mails an...

  1. #1
    easyudo
    Gast

    Courier nimmt keine mails an...

    Hallo zusammen,

    ich habe ein KLEINES Problem auf meinem Rootserver, logisch, sonst wäre ich ja nicht hier.

    Also es handelt sich wie gesagt um einen RootServer mit Debian etch, welchen ich nur über die Konsole verwalten kann, da dieser im Rechenzentrum in Frankfurt steht.
    Ich nutze diesen als Web- und Mailserver. Meine Kunden und somit die Accounts verwalte ich mit ispCP.
    Am 01.09.2010 ist leider die Festplatte abgeraucht. Man hat mir sofort eine neue HDD eingebaut und eine 1:1 Kopie der defekten Platte auf die Neu übertragen.
    Leider sind bei dem Festplattencrash wohl einige Dateien zerstört und keine Webseite oder Mailaccount hat funktioniert.

    Ein Kumpel von mir hat ein wenig Ahnung von Linux und in mühevoller Kleinarbeit hat er es hinbekommen, dass wenigsten die Webseiten wieder erreichbar sind. Zwar gibt es noch Probleme mit einigen php-Seiten, aber das bekomme ich noch hin.

    Viel wichtiger ist es und so komme ich auch zum eigentlichen Anliegen, dass ich weder eMails senden noch empfangen kann. Da ich nun ein paar Kunden auf dem Server habe und diese ebenfalls keine eMails senden/empfangen können, stehe ich ganz schön in der Predulie.

    Beim versenden der eMails meldet der Server: "relaying denied".
    Sende ich eine eMail von einem anderen Mailservice (z.B. hotmail), nimmt courier keine Mails an.
    Kumpel schreibt, dass courier die userdb hat und seit er ihm mitgeteilt hat, für welche Domain er zuständig ist, lehnt er die Mails nicht mehr rundweg ab. Dafür beschwert er sich aber, dass er die konkreten Empfänger nicht kennt.
    In den logs steht immer "user unknown".
    Er schrieb noch, dass courier der Meinung sein könnte, nur ein Backupserver zu sein und deswegen keinen Zugriff auf die userdb zu haben. Vielleicht hat es auch mit dem authdaemon zu tun, soweit ich das verstanden habe, sagt der ja courier, welche user existieren, aber der läuft, hat userdb als Hauptquelle zur Authentifizierung und die ist korrekt.

    Mein Kumpel und ich schon lange, sind am Ende mit unserem Latein.
    Kann jemand helfen? Hat jemand eine Idee?

    Ich bedanke mich schon im Voraus!


    Gruß Udo

  2. #2
    Freelancer Avatar von TheDarkRose
    Registriert seit
    Jun 2009
    Ort
    Oberalm
    Beiträge
    669
    Ich würde bei euren Hoster um ein Backup vorm 1.9 anfragen, denn eine 1:1 Kopie einer defekten Platte ist schon irgendwie doof von euren hoster. nur so by the way
    foo bar

  3. #3
    easyudo
    Gast
    Zitat Zitat von TheDarkRose Beitrag anzeigen
    Ich würde bei euren Hoster um ein Backup vorm 1.9 anfragen, denn eine 1:1 Kopie einer defekten Platte ist schon irgendwie doof von euren hoster. nur so by the way
    Ich habe eine Rootserver bei Netdirekt gemietet. Für Datensicherung und Backups ist der Kunde allein verantwortlich. Da werde ich wohl leer ausgehen.

  4. #4

  5. #5
    Registrierter Benutzer Avatar von drcux
    Registriert seit
    Oct 2003
    Beiträge
    6.920
    Zitat Zitat von easyudo Beitrag anzeigen
    Für Datensicherung und Backups ist der Kunde allein verantwortlich.
    Dann spiele doch dein Backup wieder ein...

  6. #6
    easyudo
    Gast
    Wenn ich so clever wäre wie du, dann hätte ich das längst erledigt und würde hier nicht um Hilfe bitten.

  7. #7
    Newbie and practicing Avatar von Newbie314
    Registriert seit
    Mar 2007
    Beiträge
    7.632
    Wenn du so clever wärst würdest du auch nicht einem exzellenten Linux Kenner von dem du Hilfe erwartest so "schräg" kommen ;-)

    Tipp:

    - Versuche ein Image "zu ziehen". Dort kannst du mit Photorec / Testdisk so viele Dateien wie möglich retten.
    - Dann System neu aufsetzen. Von vorne. Die Daten die OK waren wieder einspielen.

    Bei einer defekten HD weißt du nie welches Binary gerade defekt ist, wo wann oder wie Programme aussteigen: macht so imho keinen Sinn.


    Apropos Sinn: den Fehler mit der Datensicherung machst du bestimmt nie wieder. Um sicherzugehen streuen hier halt einige noch etwas Salz in die Wunde.
    Bei Konsolenausgaben / Fehlermeldungen bitte immer Code Tags verwenden: [code] -Text- [/code]
    "Überzeugungen sind gefährlichere Feinde der Wahrheit als Lügen" (H. Lesch)

  8. #8
    easyudo
    Gast
    Um Gottes Willen! Ich möchte hier niemandem zu Nahe treten. Ihr seid alle Profis und ich suche hier Hilfe. Ich bin dankbar für jeden Tipp. Es leigt mir fern, mich hier mit irgend Jemanden auseinander zu setzen.

    Wie gesagt, ich befasse mich schon sehr lange mit Linux als Webserver, aber es will einfach nicht in meine Birne!
    Zur Datensicherung bzw. Backups hätte ich doch wohl einen 2. Server gebraucht um die Dateien zu spiegeln. Das kann ich mir nicht leisten. Außerdem wüsste ich gar nicht so recht, welche Daten ich sichern muss und wie.
    Ein managed Server wäre die Lösung, aber Netdirekt bietet sowas nicht an und ein Umzug auf einen anderen Server würde mir die gleichen Probleme bereiten, vor denen ich jetzt stehe.

    "Image ziehen", "Photorec / Testdisk"? Sorry, böhmische Wälder.


    Gruß Udo

  9. #9
    Newbie and practicing Avatar von Newbie314
    Registriert seit
    Mar 2007
    Beiträge
    7.632
    "Image ziehen": bei deinen Kenntnissen am besten den Anbieter fragen ob er das tun kann.. und dir die Datenträger schicken.

    Testdisk: wenn das böhmische Dörfer sind : einfach in Google eingeben:

    http://www.google.de/search?q=testdi...ient=firefox-a

    Den ersten Link klicken:

    http://www.cgsecurity.org/wiki/TestDisk

    Durchlesen, dann müsste dir klar werden warum ich glaube dass du auf diesem Weg am Schluss wieder ein funktionierendes System (hoffentlich) mit einem Großteil deiner Nutzerdaten zurückbekommst.

    Ich bin übrigens kein Profi sondern Linux Hobbyist.. und ich würde mir keinen Root Server antun ... allein schon weil meine Kenntnisse in Bezug auf Sicherheit dazu nicht ausreichen... aber das wäre nun wieder ein ganz anderes Thema.


    Da ich mich eher mit Desktops und Laptops auskenne kommt mein Vorschlag auch ein bisschen mehr aus dieser Ecke...
    Bei Konsolenausgaben / Fehlermeldungen bitte immer Code Tags verwenden: [code] -Text- [/code]
    "Überzeugungen sind gefährlichere Feinde der Wahrheit als Lügen" (H. Lesch)

Ähnliche Themen

  1. Mails importieren Courier => Courier (Maildir)
    Von Jigsore im Forum Linux als Server
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 14.05.08, 10:20
  2. courier imap holt mails nicht ab
    Von eiswind im Forum Linux als Server
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 02.06.07, 16:46
  3. Courier - Probleme beim Versenden von Mails
    Von TheNose im Forum Linux als Server
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 31.08.06, 16:41
  4. mailserver (postfix, cyrus imap, fetchmail)
    Von mpphp im Forum Hier Suchen und Finden, Links, Tutorials
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 05.07.04, 21:16
  5. Courier und Outlook ruft die Mails nicht ab
    Von Joke17 im Forum Linux als Server
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 17.03.04, 19:46

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •