Anzeige:
Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: Mailserver Problem

  1. #1
    Spielverderber
    Gast

    Mailserver Problem

    Hi Leute.
    Ich habe diese Problem bereits im rootforum gepostet, habe aber festgestellt, dass das tutorial, welches ich bentutzt habe, von dieser Seite ist .
    Denke also, dass ich hier besser aufgehoben bin.

    Ich habe dieses Tuturial benutzt: MailserverTutorial um einen Mailserver auf meinem debianserver anzulegen.

    Leider habe ich jetzt 2 Probleme:
    1. Mails, die ich an irgendeine vorhandene Domain schicke, kommen immer beim user1 an. Die virtual_alias Datei scheint irgendwie nicht berücksichtig zu werden.
    2. Mails werden in der Datei /var/mail/user1 gespeichert und nicht im Ordner, den ich bei home_mailbox angegeben habe.

    Hier mal meine Konfigurationsdateien:

    main.cf
    Code:
    # See /usr/share/postfix/main.cf.dist for a commented, more complete version
    # Debian specific:  Specifying a file name will cause the first
    # line of that file to be used as the name.  The Debian default
    # is /etc/mailname.
    #myorigin = /etc/mailname
    smtpd_banner = $myhostname ESMTP $mail_name (Debian/GNU)
    biff = no
    # appending .domain is the MUA's job.
    append_dot_mydomain = no
    # Uncomment the next line to generate "delayed mail" warnings
    delay_warning_time = 4h
    # TLS parameters
    smtpd_tls_cert_file=/etc/ssl/certs/ssl-cert-snakeoil.pem
    smtpd_tls_key_file=/etc/ssl/private/ssl-cert-snakeoil.key
    smtpd_use_tls=yes
    smtpd_tls_session_cache_database = btree:${queue_directory}/smtpd_scache
    smtp_tls_session_cache_database = btree:${queue_directory}/smtp_scache
    # See /usr/share/doc/postfix/TLS_README.gz in the postfix-doc package for
    # information on enabling SSL in the smtp client.
    myhostname = mail.domain1.tld
    alias_maps = hash:/etc/aliases
    alias_database = hash:/etc/aliases
    myorigin = domain1.tld
    mydestination = domain1.tld, localhost.domain1.tld, localhost
    relayhost =
    mynetworks = 127.0.0.0/8
    mailbox_command = procmail -a "$EXTENSION"
    mailbox_size_limit = 0
    recipient_delimiter = +
    inet_interfaces = all
    # Definiere die Maps der Virtuellen Domains
    virtual_alias_maps = hash:/etc/postfix/virtual_alias
    virtual_alias_domains = /etc/postfix/virtual_domains
    # Verwende SASL (SMTP-AUTH)
    smtpd_sasl_auth_enable = yes
    smtpd_sasl_security_options = noanonymous
    smtpd_sasl_local_domain = $myhostname
    # Erlaube Outlook den Zugriff
    broken_sasl_auth_clients = yes
    # Nehme keine Mails an, wenn der sendende Rechner nicht entweder innerhalb von
    # my_networks ist, oder sich per SASL authentifiziert hat. Zusätzlich wird keine Mail
    # angenommen, von Domains, die weder einen A, noch einen MX-Record haben und für die der
    # Server nicht  zuständig ist, davon ausgenommen sind alle Rechner in my_networks und alle
    # SASL  authentifzierten.
    smtpd_recipient_restrictions = permit_mynetworks, reject_unknown_recipient_domain,  permit_sasl_authenticated, reject_unauth_destination
    # Verlange vom Kommunikationspartner einen validen FQDN als Hostnamen, wird dieser nicht
    # gegeben, wird die Mail nicht akzeptiert. Dies vermindert die Spamflut erheblich, da viele
    # Spamgateways schlampig Programmiert sind.
    smtpd_helo_restrictions = permit_mynetworks, reject_invalid_hostname, reject_non_fqdn_hostname, reject_unknown_hostname
    # Der Server soll keine Mails versenden, deren Domain er nicht kennt
    smtpd_sender_restrictions = reject_unknown_sender_domain
    # HELO wird zur pflicht
    smtpd_helo_required = yes
    # Verlange strikte RFC-Einhaltung
    strict_rfc821_envelopes = yes
    # Verwende das Maildir-Format
    home_mailbox = .BenutzerPost/
    virtual_alias (Diese Datei habe ich natürlich ins db Format konvertiert)
    Code:
    @domain1 user1
    @domain2 user2
    @domain3 user1
    virtual_domains
    Code:
    domain1.tld,
    domain2.tld,
    domain3.tld
    Ich habe auch in der Datei
    /etc/default/courier
    das MAILDIR verzeichnis auf
    MAILDIR=".BenutzerPost"
    gesetzt.

    Wo ich mir auch nicht ganz sicher bin, ist, ob ich den unter "myorigin" angebenen Hostnamen auch in der virtual_domains Datei eintragen darf?

    Wäre nett, wenn mir jemand auf die Sprünge helfen kann.

    Vielen dank schon mal im Voraus.

    Spielverderber

  2. #2
    Spielverderber
    Gast
    So .. ich habe das jetzt hinbekommen, in dem ich NUR die Konfigurationsdatei nehme, die im Tutorial dabei war.
    Vorher hatte ich die an die defaultmässige angehängt.

    Für die die es interessiert:

    main.cf:

    Code:
    # SMTP-Banner
    smtpd_banner = $myhostname ESMTP $mail_name (Debian/GNU)
    # deaktiviere die Benachrichtigung lokaler Nutzer, da es vermutlich keine gibt
    biff = no
    # deaktiviere Autovervollständigung um Verwirrung zu vermeiden
    append_dot_mydomain = no
    delay_warning_time = 4h
    # Ihr Hostname
    myhostname = mail.domain.tld
    # Mailaliase
    alias_maps = hash:/etc/aliases
    alias_database = hash:/etc/aliases
    # Defaultdomain
    mydomain = domain.tld
    myorigin = $mydomain
    # Alle nicht virtuellen Domains, für die ihr Server zuständig sein soll
    mydestination = $myhostname, $mydomain, localhost
    # Nur Rechner aus diesen Netzen dürfen Mails ohne Authentifizierung versenden
    mynetworks = 127.0.0.0/8
    # Unsere Mailboxen haben kein Größenlimit
    mailbox_size_limit = 0
    # Setzt das Trennzeichen zwischen dem Benutzernamen und der Addresserweiterung
    recipient_delimiter = +
    # Postfix soll auf über alle Netzwerkkarten erreichbar sein
    inet_interfaces = all
    # Definiere die Maps der Virtuellen Domains
    virtual_alias_maps = hash:/etc/postfix/virtual_alias
    virtual_alias_domains = /etc/postfix/virtual_domains
    # Verwende SASL (SMTP-AUTH)
    smtpd_sasl_auth_enable = yes
    smtpd_sasl_security_options = noanonymous
    smtpd_sasl_local_domain = $myhostname
    # Erlaube Outlook den Zugriff
    broken_sasl_auth_clients = yes
    # Nehme keine Mails an, wenn der sendende Rechner nicht entweder innerhalb von 
    # my_networks ist, oder sich per SASL authentifiziert hat. Zusätzlich wird keine Mail 
    # angenommen, von Domains, die weder einen A, noch einen MX-Record haben und für die der 
    # Server nicht  zuständig ist, davon ausgenommen sind alle Rechner in my_networks und alle 
    # SASL  authentifzierten.
    smtpd_recipient_restrictions = permit_mynetworks, reject_unknown_recipient_domain,  permit_sasl_authenticated, reject_unauth_destination
    #smtpd_recipient_restriction = permit_sasl_authenticated
    # Verlange vom Kommunikationspartner einen validen FQDN als Hostnamen, wird dieser nicht 
    # gegeben, wird die Mail nicht akzeptiert. Dies vermindert die Spamflut erheblich, da viele 
    # Spamgateways schlampig Programmiert sind.
    smtpd_helo_restrictions = permit_mynetworks, reject_invalid_hostname, reject_non_fqdn_hostname, reject_unknown_hostname
    # Der Server soll keine Mails versenden, deren Domain er nicht kennt
    smtpd_sender_restrictions = reject_unknown_sender_domain
    # HELO wird zur pflicht
    smtpd_helo_required = yes
    # Verlange strikte RFC-Einhaltung
    strict_rfc821_envelopes = yes
    # Verwende das Maildir-Format
    home_mailbox = .BenutzerPost/

    Ich habe extra mal alle smtpd_* einstellungen, die ich auskommentiert drinnen gelassen, weil ich noch ein Problem habe.

    1. Wenn ich Mails an eine virtuelle Domain bekomme, ist alles fein.
    Antworte ich aber auf so eine Mail, steht als absender nicht benutzer@virutaldomain.tld sondern benutzer@domain.tld drin.

    2. Ich bekomme es leider nicht hin per Outlook mails zu senden.
    Deswegen habe ich mal alle smtpd_* direktiven drin gelassen.
    Nachdem ich fast alles erlaubt hatte, bekam ich als Antwort, "Relay access denied"


    Wäre nett, wenn mir jemand bei diesen Sachen auf die Sprünge helfen könnte.

    mfg
    Spielverderber

Ähnliche Themen

  1. Mailserver unter Linux- Problem
    Von versager im Forum Linux als Server
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 16.08.07, 22:43
  2. interne Mails werden nicht weitergeleitet
    Von Fly im Forum Linux als Server
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.10.05, 10:05
  3. postfix und cyrus laufen beide???
    Von Mendark im Forum Linux als Server
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 18.03.04, 10:56
  4. Mailserver Problem (fetchmail,sendmail)
    Von Unimatrix1 im Forum Linux als Server
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 28.10.02, 16:26
  5. Mailserver mit Outlook2000 Problem
    Von rpresche im Forum Linux als Server
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 16.10.02, 11:37

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •