Anzeige:
Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: QEMU startet nicht - 82% CPU-Load - was ist falsch?

  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Dec 2006
    Beiträge
    5

    QEMU startet nicht - 82% CPU-Load - was ist falsch?

    Servus Leute, ich arbeite nun schon seit einer Woche an einem QEMU System. Möchte einige virtuelle Maschinen aufsetzen und komme nun nicht mehr weiter.

    Habe ein Linux from Scratch - System und alles mit GCC 4.0 kompiliert. Danach musste ich noch GCC 3.2 installieren, damit ich QEMU übersetzen konnte.

    Ich habe ein AMD x64 System und habe auch den X64-softemu installiert.

    Habe im CD-ROM Laufwerk eine Gentoo-Installations-CD für X64 drinnen und starte QEMU mit folgenden Befehlen:

    www1 ~ # qemu-system-x86_64 -cdrom /dev/cdrom -hda hda.img -m 256 -boot d -nographic
    Could not open '/dev/kqemu' - QEMU acceleration layer not activated: No such file or directory
    ATI9

    Folgender Prozess läuft dann währenddessen:

    root 17714 82.1 1.7 341952 292640 pts/0 Sl+ 09:05 7:17 qemu-system-x86_64 -cdrom /dev/cdrom -hda hda.img -m 256 -boot d -nographic

    Habe nun über 20 Minuten gewartet und es tut sich nichts mehr.

    Was könnte falsch sein?

    Liebe Grüße,
    Michael.

  2. #2
    Asiatische Felsenkatze Avatar von retak
    Registriert seit
    Mar 2004
    Beiträge
    270
    Mit der Option -nographic wird sich auch nie ein Fenster öffnen. Und ich denke nicht, dass du nur ueber die serielle Schnittstelle zugriff haben willst.

    Vllt. bringt ja qemu statt qemu-system-x86_64 etwas.

    Und dann probier es mal mit einem mini Linux Image die es zu Testzwecken gibt.

    Ein Quickstartguide gibt es hier:
    http://calamari.reverse-dns.net:980/...uickStartGuide

  3. #3
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Dec 2006
    Beiträge
    5
    Ach verstehe...

    Gut ich arbeite in einer Console (SERVER) und dachte daher dass nographic dabei das Beste wäre und dachte, dass dann die Ausgabe in meintem aktuellen TTY statt findet...

    Habe nun VNC genommen - und siehe da - es funktioniert.

    Nur eine Frage habe ich noch ganz kurz... Warum startet mein QEMU nicht mit mehr als 2000MB RAM ?

    Linux www1 2.6.26.5-x64 #1 SMP Thu Sep 11 12:30:33 Local time zone must be set--see zic x86_64 Dual Core AMD Opteron(tm) Processor 280 AuthenticAMD GNU/Linux

    Sprich ich habe einen x64 Kernel und habe auch 16GB Arbeitsspeicher

    Code:
                 total       used       free     shared    buffers     cached
    Mem:      16441620    1708488   14733132          0        168    1492076
    -/+ buffers/cache:     216244   16225376
    Swap:      4000176          0    4000176
    Was kann ich falsch gemacht haben?

    Liebe Grüße,
    Michael.

  4. #4
    Asiatische Felsenkatze Avatar von retak
    Registriert seit
    Mar 2004
    Beiträge
    270
    Welche Meldung sagt er denn? Bei mir kommt sowas wie

    Code:
    kater@ktux:~/qemu$ qemu -hda win98.img -m 2000
    You do not have enough space in '/dev/shm' for the 2000 MB of QEMU virtual RAM.
    To have more space available provided you have enough RAM and swap, do as root:
    mount -o remount,size=2016m /dev/shm

Ähnliche Themen

  1. X-Server startet nicht mehr ?HILFE !
    Von Jefferson im Forum System installieren und konfigurieren
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 31.08.04, 18:32
  2. trotz DMA 100% CPU LOAD
    Von alb im Forum stationäre Hardware
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 10.01.04, 01:02
  3. loadavg -- Oder was eine Schleife ...
    Von linuxhanz im Forum Linux Allgemein
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 05.03.03, 10:48
  4. CPU Load Monitor
    Von Leberwurstsaft im Forum Anwendungen Allgemein, Software
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 08.07.02, 21:42
  5. Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 03.09.00, 20:53

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •