Anzeige:
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 19

Thema: QEMU mit KQEMU unter openSUSE 11.0

  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Jul 2008
    Beiträge
    10

    QEMU mit KQEMU unter openSUSE 11.0

    Hallo zusammen,

    Ich wollte mit Suse 11 Win unter QEMU laufen lassen. Da der virtuelle Rechner extrem langsam war, hatte ich die KQEMU installation kontrolliert.

    Nun 2 Probleme:
    obwohl KQEMU per YAST istalliert wurde, muß ich es immer händich laden mit:
    Code:
    /bin/mknod /dev/kqemu c 250 0
    /bin/chmod 666 /dev/kqemu
    /sbin/modprobe kqemu
    da es damit immer noch nicht schneller wurde, habe ich mit dem QEMU-Monitor per:
    Code:
    info kqemu
    herausbekommen, dass: kqemu support: not compiled ist.

    Da nun auf dieser Distribution nur GCC 4 drauf ist, kann ich ja dann auch qemu nicht neu installieren.

    kann da jemand weiterhelfen?

  2. #2
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Jul 2008
    Beiträge
    10
    Hat da keiner eine Antwort für mich?

  3. #3
    Java Fanboy Avatar von comrad
    Registriert seit
    Mar 2001
    Ort
    Delmenhorst
    Beiträge
    4.052
    Es gibt von QEMU einen statischen Build, den könntest du verwenden. Da ist Kernelsupport mit einkompiliert.

    http://bellard.org/qemu/download.html

  4. #4
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Jul 2008
    Beiträge
    10
    Das ist ein guter Tipp. Hätte ich auch selbst draufkommen können

  5. #5
    Registrierter Benutzer Avatar von fusarium
    Registriert seit
    Jul 2008
    Ort
    Nordhessen
    Beiträge
    18
    Hi Hermi
    wenn du eine geeignete CPU hast, solltest du KVM verwenden, siehe meinen Thread
    vom 20.07.08 "Qemu - KQEMU - KVM ??? "
    Wichtig ist dabei, dass auch die passenden Module kvm_intel oder kvm_amd geladen sind (lsmod | grep -e -i kvm).
    Ich würde auch die Repositories, die ebenfalls im Thread vom 20.07 genannt sind, einbinden, laut openSuse erhältst du nur dann wirklich aktuelle Pakete - Falls du lieber über Yast installieren willst.
    Ansonsten: howto von Stefan Beker und http://qemu-buch.de/
    Da ich selbst noch mit KVM / QEMU experimentiere würden mich deine Ergebnisse interessieren. Hast du z. B. einen Vergleich zu VMware? Gibt's Hardware die in den VMs nicht läuft, z. B. USB?
    Geändert von fusarium (03.08.08 um 23:28 Uhr)

  6. #6
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Jul 2008
    Beiträge
    10
    Zitat Zitat von comrad Beitrag anzeigen
    Es gibt von QEMU einen statischen Build, den könntest du verwenden. Da ist Kernelsupport mit einkompiliert.

    http://bellard.org/qemu/download.html
    Geht nun doch nicht...
    Die Versionen von QEMU und KQEMU vertragen sich nicht.
    Code:
    Version mismatch between kqemu module and qemu (00000000 00010300) - disabling kqemu use
    Dann werd ich mich mal über KVM machen.

  7. #7
    Registrierter Benutzer Avatar von fusarium
    Registriert seit
    Jul 2008
    Ort
    Nordhessen
    Beiträge
    18
    Dann werd ich mich mal über KVM machen.
    Und? Wie sieht es aus?
    Aus welchen Installationsquellen hast du was installiert?
    Wie läuft's?
    Oben von mir genannte Quellen sind vor ein paar Tagen, am 06.Aug.08, erneuert worden mit der aktuellen Version 72-2.1

    Gruß F.
    Geändert von fusarium (16.08.08 um 22:25 Uhr) Grund: Nachtrag

  8. #8
    Mod. FAQ/Howto/Emulation
    Registriert seit
    Sep 2000
    Beiträge
    17.344
    http://en.opensuse.org/Qemu_with_kqe...module_support

    Wenn es denn doch Qemu selbst übersetzt sein sollte, kann man ja den gcc3 nachinstallieren.

    Einfach nach gcc3 suchen.

    http://software.opensuse.org/search

    Eventuell wirst du auch bei rpmseek.com fündig.

  9. #9
    ms1234
    Gast
    Hallo, um noch einmal auf das anfängliche Thema zurück zu kommen: Ich habe unter openSuse 11 auf meinem Laptop mit einem Mobile Intel 4 HT kqemu zum laufen gebracht - nach anfänglichen Schwierigkeiten. Das Problem war das passende Kernel-Modul zum installierten Kernel. Bei mir ist es (inzwischen aus irgendeinem Grund) ein pae-Kernel sowie das kqemu-pae-Kernel-Modul. Mit den Befehlen

    /bin/mknod /dev/kqemu c 250 0
    /bin/chmod 666 /dev/kqemu
    /sbin/modprobe kqemu

    als root macht man kqemu verfügbar. Um auch als User kqemu benutzen zu können musste ich allerdings von 666 auf 777 die Attribute ändern.
    Bei mir gibt es inzwischen das Problem, dass ich die in qemu installierte openSuse 11 nicht zum Starten überreden kann. Aber das ist ein Thema für einen anderen Thread.
    Viele Grüße ms1234

  10. #10
    Registrierter Benutzer Avatar von fusarium
    Registriert seit
    Jul 2008
    Ort
    Nordhessen
    Beiträge
    18

    kvm Suse_11

    Hi,
    ist Hermi noch onboard?
    zu kvm:
    mit dieser Quelle war ein aktuelles kvm in einer Minute per Yast am Start. Eine weitere Minute später stand bzw. lief die Win xp VM, die ich zuvor per Qemu gebaut hatte.

  11. #11
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Jul 2008
    Beiträge
    10
    War jetzt Zeitlang nicht da....

    Ich werd gleich deinen Link testen und berichten

  12. #12
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Jul 2008
    Beiträge
    10
    2 Minuten.....

    Jetzt hab ich fast die Leistung des Host-System auf der VM

  13. #13
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Jul 2008
    Beiträge
    10
    Filezugriffe sind etwas langsaaaam

  14. #14
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Apr 2005
    Beiträge
    139
    Zitat Zitat von Hermi Beitrag anzeigen
    Filezugriffe sind etwas langsaaaam
    Speicher für den Gast erhöhen.

    M.f.G. mechanicus

  15. #15
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Jul 2008
    Beiträge
    10
    512 MB sind doch net wenig

Ähnliche Themen

  1. openSuSe 11.0 mit WLAN USB Stick MSI US54SE
    Von MrSmith im Forum Anbindung an die Aussenwelt
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 27.06.08, 08:46
  2. Ralink
    Von brokenspine187 im Forum Router und Netzaufbau
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 26.03.08, 14:29
  3. Qemu / KVM
    Von stefan.becker im Forum Hier Suchen und Finden, Links, Tutorials
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 18.02.07, 23:02
  4. Frage/Problem zu Qemu und Opensuse 10.2 64Bit als Gastsystem
    Von wernerd im Forum Virtuelle Maschinen und Emulatoren
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 21.12.06, 10:28
  5. Bootzeit: Debian 3.1 Sarge <-> openSuse 10.0 unter QEMU
    Von stefan-tiger im Forum Linux Allgemein
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 17.10.05, 16:23

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •