Anzeige:
Ergebnis 1 bis 12 von 12

Thema: Linux komplett von Diskette installieren

  1. #1
    dari
    Gast

    Question Linux komplett von Diskette installieren

    Hi
    Ich möchte eine grafische linux version (z.B. Debian) komplett von Diskette ausführen. Es ist keine Installation über netzwerk möglich. Über CD kann ich nicht installieren, da das Bios das CD-Laufwerk nicht erkennt und darum auch nicht davon Booten kann.
    Ist es also irgendwie möglich oder kann ich den Laptop in die Tonne treten?

    MFG Dari

  2. #2
    patch-aholic Avatar von 3qualizer
    Registriert seit
    Jul 2000
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    1.673
    Wenns nach einer schnellen Suche nach "debian boot floppy" geht schon:
    http://www.debian.org/distrib/floppyinst
    Eurebia - der UO Freeshard (www.eurebia.net) :)

  3. #3
    dari
    Gast
    Entschuldigug aber das meine ich nicht, ich dachte an eine komplette installation nicht über das netzwerk sondern nur disketten

  4. #4
    patch-aholic Avatar von 3qualizer
    Registriert seit
    Jul 2000
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    1.673
    Das dürfte recht schwierig werden wenn man bedenkt das auf eine Diskette idr. gerade einmal 1,4 MiB passen...

    eventuell könnte es tatsächlich klappen z.B. Debian von Festplatte zu installieren (http://www.debian.org/releases/slink...-install-drive) aber ob das Spass macht auch nur den Inhalt einer Installations-CD per Diskette auf den Rechner zu bekommen sei dahingestellt

    Wie wäre es mit einem Nullmodem-Kabel?
    Eurebia - der UO Freeshard (www.eurebia.net) :)

  5. #5
    Klony
    Gast
    du kannst dir doch ne bootdiskete besorgen und dann dort von deiner cd booten

  6. #6
    dari
    Gast
    gute idee aber wie beckommt ma eine .img datei auf ne diskette

    (PS: Was ist ein nullmodem-Kabel)

    MFG Dari

  7. #7
    patch-aholic Avatar von 3qualizer
    Registriert seit
    Jul 2000
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    1.673
    Die .img-Datei bekommst du z.B. mit dd auf einem Linux-Rechner auf die Diskette.

    Ein Nullmoden-Kabel ist ein Kabel mit dem man zwei Rechner per serieller oder paralleler Schnittstelle verbinden kann. Darüber kann man dann Dateien kopieren
    Eurebia - der UO Freeshard (www.eurebia.net) :)

  8. #8
    @Debian Avatar von tictactux
    Registriert seit
    Oct 2004
    Beiträge
    2.872
    Hi dari,

    Auf der Installations-CD von Debian sollten DOS (rawrite) bzw. Windowsprogramme (rawritewin) sein, mit denen eine Floppy-Image auf diskette geschrieben werden kann. (edit: das geht unter Linux natürlich einfach mit dd)
    Ein Nullmodemkabel (auch Laplink-Kabel genannt) ist ein serielles Kabel mit gekreuzten Leitungen zum Verbinden zweier Rechner.

    noch eine Idee: hast Du denn nicht die Möglichkeit, die Festplatte des Notebooks per USB/Firewire oder IDE-Adapter an einen Desktoprechner zu hängen, und da zu installieren?
    Das geht bei einem Linux problemlos, und nach einem abschließenden Anpassen des Bootloaders, Grafiktreibers und der /etc/fstab kannst Du die fertige Installation wieder in das Notebook stecken. Das dürfte je nach Alter und Ausstattung des Notebooks einiges an Zeit sparen.
    Prüfe ggf. ob das Notebook genug RAM für ein Debian mit grafischem Desktop hat, evtl. wäre eine schlankere Distribution sonst eine bessere Wahl.

    hth
    Wolfgang
    Geändert von tictactux (17.05.07 um 13:39 Uhr)

  9. #9
    Benutzter Registrierer
    Registriert seit
    Feb 2004
    Beiträge
    2.278
    Moin,

    Zitat Zitat von 3qualizer Beitrag anzeigen
    Ein Nullmoden-Kabel ist ein Kabel mit dem man zwei Rechner per serieller oder paralleler Schnittstelle verbinden kann. Darüber kann man dann Dateien kopieren
    Aus leidvoller Erfahrung kann ich aber sagen, dass eine Datenuebertragung via seriellem Nullmodemkabel eine deutlich geringere Uebertragungsrate (~10KByte/sec) hat, als wenn man den DJ mit split -> Floppies -> cat spielt...

    Das einzig vernuenftige ist, wenn man sich eine Bootfloppy baut und dann den Rest von CD(s) installiert - wenn alles ausschliesslich ueber Floppies oder gar seriell in den Rechner soll, wird man nie fertig.

    Gruss
    WK
    Das ist aber zu viel zum Lesen und ich will, dass er einfach kompeliert!

  10. #10
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Dec 2006
    Beiträge
    83
    Wenn das Bios das CD-Laufwerk nicht erkennt, sollte es afaik auch nicht ansprechbar sein, wenn da n Betriebssystem drauf ist... Oder liege ich da falsch?
    Krieg ist Terrorismus.
    Nur mit höherem Budget.

    Weil ich es immer vergesse: Ich nutze Ubuntu 8.04 auf nem AMD64 3200+ mit ATI X800XL.

  11. #11
    Freak Avatar von artspin
    Registriert seit
    Oct 2001
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    689
    Zitat Zitat von MaxistXXL Beitrag anzeigen
    Wenn das Bios das CD-Laufwerk nicht erkennt, sollte es afaik auch nicht ansprechbar sein, wenn da n Betriebssystem drauf ist... Oder liege ich da falsch?
    Wie derguteweka schon gesagt hat, kann es bei alten BIOS sein, dass man erst von eine Diskette mit den CD-Laufwerks-Treibern booten muss um dann die Installation von CD starten zu können. Alte Systemboards (v.a. Notebooks) konnten halt noch nicht von CD oder USB booten.

    Also von der Idee eine komplette Distribution mit Disketten einspielen zu wollen würde ich auch Abstand nehmen.

  12. #12
    @Debian Avatar von tictactux
    Registriert seit
    Oct 2004
    Beiträge
    2.872
    Ist das CD-Laufwerk denn nachgerüstet und wird im BIOS gar nicht angezeigt?
    Damit meine ich nicht ob es als Boot-Laufwerk angeboten wird.
    Dann kann es daran liegen, daß es (für das Notebook) falsch eingestellt ist (Master/Slave/CS-Problem).
    Wird es denn von DOS/Windows erkannt?

Ähnliche Themen

  1. Centrino WLAN installieren
    Von gargoyle im Forum Anbindung an die Aussenwelt
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 28.11.06, 01:20
  2. Instabiles System
    Von compiru im Forum Mobiles Linux, Notebook, PDA
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 17.01.06, 17:37
  3. suse 9.2 hängt mit USB stick
    Von zaunmayrchris im Forum stationäre Hardware
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 31.10.05, 17:44
  4. Problem mit Terrabyte Fileserver
    Von pc-geil im Forum Linux als Server
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 14.02.05, 15:54
  5. Suse 9.1 bleibt hängen
    Von satfan im Forum System installieren und konfigurieren
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 23.07.04, 09:20

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •