Anzeige:
Ergebnis 1 bis 12 von 12

Thema: QEMU 0.8 und kqemu 0.7.2 - kein /dev/kqemu

  1. #1
    Registrierter Benutzer Avatar von stefan-tiger
    Registriert seit
    Aug 2002
    Beiträge
    5.650

    QEMU 0.8 und kqemu 0.7.2 - kein /dev/kqemu

    Hallo,

    Habne QEMU 0.8 und kqemu 0.7.2 installiert. Das Kernelmodul läßt sich ohne Probleme laden, aber beim start von QEMU kommt ne Meldung, daß kein /dev/kqemu vorhanden wäre, was auch stimmt.

    Wo ist der Fehler?
    Gentoo & Ubuntu User

  2. #2
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Jul 2003
    Beiträge
    1.856
    Entlade das Modul und lade es dann neu. Poste dannach mal den letzten Teil von dmesg. Ich denke damit könnte man eventuell schon was anfangen - jedenfalls mehr als mit den jetztigen spärlichen Informationen

  3. #3
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Apr 2003
    Ort
    Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    2.494
    Lade das Modul per

    Code:
    modprobe kqemu major=0
    Danach sollte es vorhanden sein. Ich hatte das gleiche Problem und bin dann über diese Lösung gestolpert. Was genau der Unterschied ist kann ich dir allerdings nicht sagen, da ich mich damit noch nicht auseinandergesetzt habe.

    -hanky-
    85.214.20.141 - Anti-Zensur-DNS-Server (FoeBuD)
    "Die Nicht-Lösung eines nicht existierenden Problems" - Ron Gonggrijp über Wahlmaschinen

  4. #4
    Mod. FAQ/Howto/Emulation
    Registriert seit
    Sep 2000
    Beiträge
    17.344
    Hat die Distribution kein UDEV, muss man das Device selbst anlegen (siehe Howto).

    Bei meinem Rentner Linux Fedora 2 ist das z. B. so.

    Ich würde übrigens direkt zur CVS und KQEMU 1.30 greifen. Die Performance ist um Klassen besser, wie bei VMWARE. Ausnahme. Win98 geht noch nicht.

  5. #5
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Apr 2003
    Ort
    Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    2.494
    Zitat Zitat von stefan.becker
    Hat die Distribution kein UDEV, muss man das Device selbst anlegen (siehe Howto).

    Bei meinem Rentner Linux Fedora 2 ist das z. B. so.

    Ich würde übrigens direkt zur CVS und KQEMU 1.30 greifen. Die Performance ist um Klassen besser, wie bei VMWARE. Ausnahme. Win98 geht noch nicht.
    Hi,

    Slackware nutzt udev. Das Modul wird auch laut dmesg ohne Fehlermeldung geladen, nur die Gerätedatei wird nicht angelegt. Ausnahme: Ich lade das Modul mit oben angesprochenem Parameter.

    Wie gesagt, ich weiß nicht woran es liegt weil ich mich noch nicht genauer informiert habe, seltsam ist es aber trotzdem.

    Vielleicht ist es beim Threadstarter ja ähnlich.

    -hanky-
    85.214.20.141 - Anti-Zensur-DNS-Server (FoeBuD)
    "Die Nicht-Lösung eines nicht existierenden Problems" - Ron Gonggrijp über Wahlmaschinen

  6. #6
    Registrierter Benutzer Avatar von stefan-tiger
    Registriert seit
    Aug 2002
    Beiträge
    5.650
    Zitat Zitat von -hanky-
    Lade das Modul per

    Code:
    modprobe kqemu major=0
    Danach sollte es vorhanden sein. Ich hatte das gleiche Problem und bin dann über diese Lösung gestolpert. Was genau der Unterschied ist kann ich dir allerdings nicht sagen, da ich mich damit noch nicht auseinandergesetzt habe.

    -hanky-
    Danke, das hat geholfen.

    Allerdings:

    Code:
    Version mismatch between kqemu module and qemu (00010200 00010000) - disabling kqemu use
    Seltsam. Habe kqemu und qemu gemeinsam emerged.
    Gentoo & Ubuntu User

  7. #7
    Mod. FAQ/Howto/Emulation
    Registriert seit
    Sep 2000
    Beiträge
    17.344
    Modul erst entladen (rmmod), dann wieder neu laden. Oder neu starten.

  8. #8
    Registrierter Benutzer Avatar von stefan-tiger
    Registriert seit
    Aug 2002
    Beiträge
    5.650
    Zitat Zitat von stefan.becker
    Modul erst entladen (rmmod), dann wieder neu laden. Oder neu starten.
    Ich ladt das Modul immer manuell.
    Gentoo & Ubuntu User

  9. #9
    Mod. FAQ/Howto/Emulation
    Registriert seit
    Sep 2000
    Beiträge
    17.344
    Hast du die neuste CVS-Version und das neue KQEMU?

    Und so installiert?

    http://www.linuxforen.de/forums/showthread.php?t=206946

  10. #10
    Registrierter Benutzer Avatar von stefan-tiger
    Registriert seit
    Aug 2002
    Beiträge
    5.650
    Zitat Zitat von stefan.becker
    Hast du die neuste CVS-Version und das neue KQEMU?

    Und so installiert?

    http://www.linuxforen.de/forums/showthread.php?t=206946
    Nein, wollte es bequem über Portage machen.
    Gentoo & Ubuntu User

  11. #11
    Mod. FAQ/Howto/Emulation
    Registriert seit
    Sep 2000
    Beiträge
    17.344
    Dann mach es per Source.

  12. #12
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Oct 2004
    Beiträge
    187
    um sich den zusätzlichen parameter fürmodprobe zu spahren, kann man "options kqemu major=0" in die /etc/modules.d/kqemu schreiben (zumindest unter gentoo)

Ähnliche Themen

  1. Fragen zu qemu 0.8
    Von mechanicus im Forum Virtuelle Maschinen und Emulatoren
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 03.01.06, 12:16
  2. Wie am besten QEMU 0.7.2 auf 0.8 updaten?
    Von Niels im Forum Virtuelle Maschinen und Emulatoren
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 02.01.06, 13:12
  3. qemu: Problem beim Compilieren von kqemu
    Von Unforgiven11 im Forum Virtuelle Maschinen und Emulatoren
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 26.10.05, 18:20
  4. QEMU Problem: Could not open '/dev/kqemu'
    Von CyrusQ im Forum Virtuelle Maschinen und Emulatoren
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 16.09.05, 19:33
  5. QEMU 0.7.2 und neues kqemu erschienen
    Von dorpm im Forum Virtuelle Maschinen und Emulatoren
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 09.09.05, 12:47

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •