Anzeige:
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 30

Thema: NDISWRAPPER und FRITZ WLAN Stick

  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Jan 2006
    Beiträge
    49

    NDISWRAPPER und FRITZ WLAN Stick

    Hallo,

    da meine Kiste nun DHCP bekommt versuche ichjetzt noch den Fritz Wlan Stick usb per Ndiswrapper zum laufen zu bringen.
    Der letzte Versuch förderte beim Ndiswrapper folgendes zu Tage:

    linux:~ # ndiswrapper -l
    Installed ndis drivers:
    fwlan invalid driver!
    linux:~ #

    Das ist das original inf File von der Inst CD für Windows.
    Auf der Suse Seite wird der Wlan Stick als Ndiswrapper kompatibel gelistet.
    Dort wird auch ein Download angeboten,nur ist das eine exe und ich weis nicht wie ich mit der die inst mit dem Ndiswrapper vollziehen soll.
    Weis einer von euch da rat?

    Gruß Georg

  2. #2
    Registrierter Benutzer Avatar von bla!zilla
    Registriert seit
    Apr 2001
    Beiträge
    9.884
    Du brauchst mehr als nur das INF File. Du brauchst im Prinzip das komplette Treiberarchiv. Ndiswrapper kopiert anhand des INF Files dann alle nötigen Dateien. Für meine Netgear WG511v2 waren das ein SYS und das INF File.

  3. #3
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Jan 2006
    Beiträge
    49
    Wenn ich mir jetzt praktisch die ganze CD auf die Platte kopier sollte es funktionieren.
    Hab ich das so richtig verrstanden?
    Dank dir schon mal

    gruß georg

  4. #4
    101
    Registriert seit
    Dec 2002
    Ort
    L.E.
    Beiträge
    132
    Es gibt mittlerweile auch einen beta treiber von AVM.
    101

  5. #5
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Jan 2006
    Beiträge
    49
    Ich weis,mit dem beta treiber hab ich es ja schon verzweifelt probiert.
    Bisher immer ohne Erfolg.
    Kann mir einer von euch sagen wie ich so einen USB Stick der nicht in der HW Liste der Netzwerkkarten aufgeführt ist mit Yast konfiguriere?
    Die beschreibung bei suse ist da etwas dürftig für einen newcommer in linux.


    Gruß Georg

  6. #6
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Jan 2006
    Beiträge
    49
    Sorry,hab vergessen zu erwähnen das die Treiber installation nun mit ndiswrapper gefunzt hat.

  7. #7
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Jan 2006
    Beiträge
    49
    Hallo,

    hab gerade versucht mit Wlan ins netz zu gehen,aber es funzt net.
    Hier der Auszug aus var/log/ messages

    Jan 31 00:01:45 linux dhcpcd[8981]: dhcpStart: ioctl SIOCGIFHWADDR: No such device

    ifconfig:
    eth0 Link encap:Ethernet HWaddr 00:03:0D:34:26:F1
    inet6 addr: fe80::203:dff:fe34:26f1/64 Scope:Link
    UP BROADCAST NOTRAILERS MULTICAST MTU:1500 Metric:1
    RX packets:0 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0
    TX packets:0 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0
    collisions:0 txqueuelen:1000
    RX bytes:0 (0.0 b) TX bytes:0 (0.0 b)
    Interrupt:5 Base address:0xd800

    lo Link encap:Local Loopback
    inet addr:127.0.0.1 Mask:255.0.0.0
    inet6 addr: ::1/128 Scope:Host
    UP LOOPBACK RUNNING MTU:16436 Metric:1
    RX packets:206 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0
    TX packets:206 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0
    collisions:0 txqueuelen:0
    RX bytes:16928 (16.5 Kb) TX bytes:16928 (16.5 Kb)

    wlan0 Link encap:Ethernet HWaddr 00:04:0E:C2:17:71
    inet6 addr: fe80::204:eff:fec2:1771/64 Scope:Link
    UP BROADCAST NOTRAILERS RUNNING MULTICAST MTU:1500 Metric:1
    RX packets:0 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0
    TX packets:0 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0
    collisions:0 txqueuelen:1000
    RX bytes:3255698432 (3104.8 Mb) TX bytes:28951 (28.2 Kb)

    und iwconfig:

    linux:~ # iwconfig wlan0
    wlan0 IEEE 802.11b/g ESSID:"Gigal´s Powernetz"
    Mode:Managed Channel:0
    Encryption keyff
    Link Quality:0 Signal level:0 Noise level:0
    Rx invalid nwid:0 Rx invalid crypt:0 Rx invalid frag:0
    Tx excessive retries:0 Invalid misc:0 Missed beacon:0


    Kann da jemand was damit anfangen?

    Gruß Georg

  8. #8
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Jan 2006
    Beiträge
    49
    Hab hier gerade nach etwas rumprobieren ne neue Meldung in der Konsole erhalte.Denke mal das die auch ein klein wenig Aufschlußreich sein wird.

    linux:/ # ifup wlan0
    wlan0
    wlan0 configuration: wlan-wlan0
    Starting DHCP Client Daemon on wlan0... . . . . . no IP address yet... backgrounding.
    ERROR: Warning: Could not set up default route via interface
    Command ip route replace to default via 192.168.178.1 returned:
    . RTNETLINK answers: Network is unreachable
    Configuration line: default 192.168.178.1 - -
    This needs NOT to be AN ERROR if you set up multiple interfaces.
    See man 5 routes how to avoid this warning.


    Gruß Georg

  9. #9
    Shell-User Avatar von zyrusthc
    Registriert seit
    Jan 2004
    Ort
    http://www.thale.de
    Beiträge
    6.331
    Hallo

    Es scheint alles so als währe dein Treiber jetzt geladen !
    Blos DHCP will dir keine IP geben!
    Ein Grund könnte sein das du nicht mit dem Router verbunden wirst , weil noch Einstellungen fehlen.
    Hast du jetzt schon über yast oder über die interfaces datei die essid und den key(sofern verwendet) festgelegt?
    Du kannst ja probeweise mal die Werte mit iwconfig setzen und dann dhclient ausführen.

    gruss Oli
    Notebook: Lenovo Z570 CoreI7
    Workstation: Core2Quad Q6700 - ASUS P5WDG2-WS Pro - 8800GT - 4GB-DDR2/800 - 4x500GB=RAID1 - 120GB SSD - Innovatek Wakü - 27Widescreen/AcerTFT
    Server: IBM X345 + Netfinity 5000

    http://zyrusthc-linux.no-ip.org

  10. #10
    Registrierter Benutzer Avatar von bla!zilla
    Registriert seit
    Apr 2001
    Beiträge
    9.884
    Ich sehe das ähnlich. Du nutzt doch eine Encryption für dein WLAN, oder?

    Das du nur ein Default-Gateway haben kannst, ist korrekt. Das ist also wirklich kein Fehler.

    Ach ja, vielleicht noch ein zweiter Tip: Zwei Interfaces über den gleichen DHCP zu versorgen kann auch zu Problemen führen, da es unüblich ist zwei Interfaces mit IPs aus dem gleichen Subnet im gleichen physikalischen Netz zu haben. Das kann zu lustigen Irritationen im Bereich Routing führen.

  11. #11
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Jan 2006
    Beiträge
    49
    Hallo,

    dank euch erst mal für euere Tips.
    Also folgendes wurde bereits versucht:

    WLAN Stick mit Yast konfiguriert.
    Mit WLAN Verbunden (Gigal´s Powernetz)
    Es ist keine Encryption an
    Hab Kabel NIC zum Test auch schon mal gelöscht.
    Für den WALN Stick hab ich auch schon sämtlixh Konfig Modelle unter Yast getestet.

    Aus der iwconfig geht zwar hervor das ich mit dem AP verbunden bin,nur wie ihr bereits gesagt habt haut es mit der IP net hin.


    Gruß Georg

  12. #12
    Registrierter Benutzer Avatar von bla!zilla
    Registriert seit
    Apr 2001
    Beiträge
    9.884
    Auch hier gilt das gleiche wie in dem anderen Thread: Bitte mal die Logausgabe vom dhcpcd posten. Teste es bitte mit einer statischen IP-Adresse.

  13. #13
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Jan 2006
    Beiträge
    49
    Hier die Logs:

    iwconfig:

    linux:~ # iwconfig
    lo no wireless extensions.

    sit0 no wireless extensions.

    eth0 no wireless extensions.

    wlan0 IEEE 802.11b/g ESSID:"Gigal´s Powernetz"
    Mode:Managed Channel:0
    Encryption keyff
    Link Quality:0 Signal level:0 Noise level:0
    Rx invalid nwid:0 Rx invalid crypt:0 Rx invalid frag:0
    Tx excessive retries:0 Invalid misc:0 Missed beacon:0

    hier der Auszuga aus /var/log/messages:

    Feb 1 10:15:03 linux SuSEfirewall2: batch committing...
    Feb 1 10:15:03 linux SuSEfirewall2: Firewall rules successfully set
    Feb 1 10:15:08 linux kernel: eth0: no IPv6 routers present
    Feb 1 10:15:11 linux gconfd (root-10619): starting (version 2.12.0), pid 10619 user 'root'
    Feb 1 10:15:11 linux gconfd (root-10619): Resolved address "xml:readonly:/etc/opt/gnome/gconf/gconf.xml.mandatory" to a read-only configuration source at position 0
    Feb 1 10:15:11 linux gconfd (root-10619): Resolved address "xml:readwrite:/root/.gconf" to a writable configuration source at position 1
    Feb 1 10:15:11 linux gconfd (root-10619): Resolved address "xml:readonly:/etc/opt/gnome/gconf/gconf.xml.defaults" to a read-only configuration source at position 2
    Feb 1 10:17:55 linux kernel: wlan0: no IPv6 routers present
    Feb 1 10:18:45 linux dhcpcd[10643]: timed out waiting for a valid DHCP server response

    Solltet ihr noch mehr Infos brauchen einfach anfragen.

    Gruß Georg

  14. #14
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Jan 2006
    Beiträge
    49
    Zitat Zitat von Cali37
    Hier die Logs:

    iwconfig:

    linux:~ # iwconfig
    lo no wireless extensions.

    sit0 no wireless extensions.

    eth0 no wireless extensions.

    wlan0 IEEE 802.11b/g ESSID:"Gigal´s Powernetz"
    Mode:Managed Channel:0
    Encryption keyff
    Link Quality:0 Signal level:0 Noise level:0
    Rx invalid nwid:0 Rx invalid crypt:0 Rx invalid frag:0
    Tx excessive retries:0 Invalid misc:0 Missed beacon:0

    hier der Auszuga aus /var/log/messages:

    Feb 1 10:15:03 linux SuSEfirewall2: batch committing...
    Feb 1 10:15:03 linux SuSEfirewall2: Firewall rules successfully set
    Feb 1 10:15:08 linux kernel: eth0: no IPv6 routers present
    Feb 1 10:15:11 linux gconfd (root-10619): starting (version 2.12.0), pid 10619 user 'root'
    Feb 1 10:15:11 linux gconfd (root-10619): Resolved address "xml:readonly:/etc/opt/gnome/gconf/gconf.xml.mandatory" to a read-only configuration source at position 0
    Feb 1 10:15:11 linux gconfd (root-10619): Resolved address "xml:readwrite:/root/.gconf" to a writable configuration source at position 1
    Feb 1 10:15:11 linux gconfd (root-10619): Resolved address "xml:readonly:/etc/opt/gnome/gconf/gconf.xml.defaults" to a read-only configuration source at position 2
    Feb 1 10:17:55 linux kernel: wlan0: no IPv6 routers present
    Feb 1 10:18:45 linux dhcpcd[10643]: timed out waiting for a valid DHCP server response

    Solltet ihr noch mehr Infos brauchen einfach anfragen.

    Gruß Georg
    P.S: Hab vergessen zu erwähnen das es auch mit statischer ip net funzt.

  15. #15
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Jan 2006
    Beiträge
    49
    So hier der aktuelle Stand aus der var/log/messages nach der eingabe von dhcpcd wlan0:

    Feb 1 11:15:36 linux dhcpcd[23413]: dhcpStart: ioctl SIOCGIFHWADDR: No such device
    Feb 1 11:16:45 linux dhcpcd[23418]: timed out waiting for a valid DHCP server response
    Feb 1 11:16:45 linux dhcpcd[23155]: recvfrom: Network is down
    Feb 1 11:16:45 linux dhcpcd-hook: Skipping 'ifdown $INTERFACE -o dhcp' call

    Wenn ich das jetzt richtig deute findet er den WLAN Usb Stick net,oder lieg ich da falsch?

    Gruß Georg

Ähnliche Themen

  1. AVM FRITZ! WLAN USB Stick unter Linux?
    Von jan.schatz im Forum Anbindung an die Aussenwelt
    Antworten: 50
    Letzter Beitrag: 30.12.06, 20:20
  2. WLAN SUSE 9 mit X-Micro USB WLAN Stick ?
    Von Jemand im Forum Anbindung an die Aussenwelt
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 26.09.05, 18:20
  3. T-Sinus 154 USB Wlan und NdisWrapper
    Von 125 im Forum Anbindung an die Aussenwelt
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 05.07.05, 21:50
  4. Problem: Linksys WMP54G-DE - ndiswrapper - kernel 2.6.11.5
    Von midi_ im Forum System installieren und konfigurieren
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 22.04.05, 09:51
  5. Wlan Per USB Stick
    Von water im Forum Anbindung an die Aussenwelt
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 16.10.04, 19:23

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •