Anzeige:
Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Problem mit Partition Magic nach Linux-Installation

  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    May 2003
    Beiträge
    6

    Problem mit Partition Magic nach Linux-Installation

    Hallo Leute,

    ich habe auf meinem Laptop Windows XP (deutsch), Windows XP (englisch) und Linux Suse 9.2 installiert. Da die Festplatte sehr klein ist ( 40GB ), habe ich nun das Problem, dass die Partion, auf der XP (englisch) installiert ist, zu klein ist. Ich muss aber genau dort noch Daten unterbringen, die in eine Datenbank eingelesen werden müssen.

    Nun möchte ich mit Partition Magic die Partitionsgrenzen verschieben. Partition Magic hat aber anscheinend noch nie etwas von LILO gehört und meint, dass ein Fehler vorliegt (Error 116; LBA und CHS stimmen nicht überein). PM fragt, ob es den Fehler beheben soll. Wenn man auf "ja" klickt, kann man zwar die Partitionen ändern, aber hinterher kann man den Computer nicht mehr hochfahren, weil LILO platt ist ( das ist mir nämlich beim ersten Mal passiert). Wenn man Linux wieder installiert, funktioniert alles. Klickt man "nein" an, kann man PM nicht starten (Müsste PM nicht LILO eigentlich kennen ?!? )

    Nun meine Frage: Wie kann ich die Partitionen ändern, ohne Linux neu installieren zu müssen? Kann ich LILO ohne Neuinstallation auf den Laptop spielen? Was muss ich dabei beachten?

    Vielen Dank,
    Kirstin

  2. #2
    Registrierter Benutzer Avatar von Erzi
    Registriert seit
    Dec 2003
    Beiträge
    161
    Zitat Zitat von Kirsche
    (...)Nun meine Frage: Wie kann ich die Partitionen ändern, ohne Linux neu installieren zu müssen? Kann ich LILO ohne Neuinstallation auf den Laptop spielen? Was muss ich dabei beachten?

    Vielen Dank,
    Indem du lilo nach der Benutzung von Partition Magic wieder in den Bootsektor der Platte schreibst.

    Erzi
    System: P4 3000 HT auf Asus P4P800, Adaptec 2940UW, Haupauge Theater, Sb Live Player 1024, Geforce 4 TI 4600

  3. #3
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    May 2003
    Beiträge
    6
    Hallo Erzi,

    kann ich nur LILO von der Installations-CD installieren? Oder muss ich LILO vorher z.B. auf CD sichern und anschließend wieder rüberkopieren? Ich brauche irgendeine bootfähige CD, da dann ja der Bootmanager kaputt ist.

    Ich kenne mich mit Linux nicht gut aus, darum frage ich.

    Schöne Grüße,
    Kirstin

  4. #4
    komplett "ausgebleicht" Avatar von Der Gestreifte
    Registriert seit
    May 2003
    Ort
    904**
    Beiträge
    3.247
    Du musst zwischen "LILO" und "/sbin/lilo" unterscheiden.
    Ersteres ist der Bootmanager, letzteres das Programm, welches diesen (z.B. in den MBR) schreibt.

    Wenn Du also mit Deiner Installations-CD in ein installiertes Linux booten kannst, kannst Du von dort aus nötigenfalls die Konfigurationsdatei /etc/lilo.conf anpassen und dann /sbin/lilo (als root) ausführen und LILO wird geschrieben.
    Alternative wäre das Booten von der CD, mit [ALT][F2] in eine Konsole gehen, die root-Partition rw mounten und dann mittels chroot LILO schreiben (SuFu, das geht wöchentlich durch).

    Ob die SuSE-CD LILO schreiben kann, indem sie auf eine vorhandene lilo.conf zugreift entzieht sich meiner Kenntnis.

    SuSE bietet sicher auch die möglichkeit, eine Bootdiskette zu erstellen (ja ok, moderne Rechnrr und Diskettenlaufwerke... wer braucht sowas schon...).

    Du könntest den Bootsektor auch mit "dd if=/dev/hda of=/pfad/zum/bootsektor.img bs=512 count=446" sichern.
    Um ihn zurückzuschreiben bräuchtest Du allerdings ein laufendes Linux.

    Es gibt übrigens auch LInux-Tools, die das Manipulieren vorhandener Partitionen erlauben (parted, qtparted, resize*fs)
    Geändert von Der Gestreifte (18.10.05 um 13:16 Uhr)
    Warum kam es zu dem Problem?
    Welche Programme sind an dem Geschehen beteiligt?
    Was ist der Wortlaut der Fehlermeldungen?
    Wie heisst Deine Distribution?
    Warten Sie auf Rückfragen der Rettungsleitstelle.

  5. #5
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    May 2003
    Beiträge
    6
    Hallo Leute,

    danke für eure Tipps. Dann werde ich mal mein Glück versuchen.

    Schöne Grüße,
    Kirstin

Ähnliche Themen

  1. wie kann man über apt-get nen kernel installen lassen (und laden natürlich;D)
    Von compfreek im Forum System installieren und konfigurieren
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 06.04.07, 10:05
  2. [kernel 2.6.7 und suse9.0] Problem mit hotplug/udev? Kann booten, aber ....
    Von carnil im Forum Kompilieren von Kernel und Sourcen
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 29.03.06, 09:33
  3. LDAP: no write access to $HOME directory
    Von tobias.vdk im Forum Linux als Server
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 15.02.05, 12:03
  4. Seltsames Problem... HILFE!!!
    Von Ypsilon im Forum Linux Allgemein
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 15.12.04, 06:46
  5. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 27.05.04, 12:15

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •