Anzeige:
Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Sata partition lässt sich nicht mounten

  1. #1
    Der mit dem Pinguin tanzt
    Registriert seit
    Aug 2003
    Beiträge
    16

    Sata partition lässt sich nicht mounten

    Hoi Forenleser

    ich hab ein Problem mit dem mounten einer partition welche auf einer sataplatte liegt.

    Formatiert ist sie mit ntfs..so sieht meine fstab aus..die platte wird erkannt.

    Code:
    # /etc/fstab: static file system information.
    #
    # <file system> <mount point>   <type>     <options>       <dump>  <pass>
    proc            /proc            proc       defaults                0 0
    /dev/hda10      /                ext3    defaults,errors=remount-ro 0 1
    /dev/hda9       none             swap       sw                      0 0
    /dev/hdc        /mnt/cdbrenner0  iso9660    rw,users,auto,nls=utf8  0 0
    /dev/hdb        /mnt/cdbrenner1  iso9660    rw,users,auto,nls=utf8  0 0
    /dev/hdd        /mnt/cdbrenner2  iso9660    rw,users,auto,nls=utf0  0 0
    /dev/fd0        /mnt/disk        auto       rw,users,auto,nls=utf8  0 0
    /dev/sdb1	/mnt/usbstick    vfat       rw,users,auto  0 0
    /dev/sda1       /mnt/data3       ntfs       ro,users,umask=0002,nls=utf8  0 0
    /dev/sda2	/mnt/data4	 ext 	    ro,users,umask=0002,nls=utf8  0 0
    
    /dev/sda5       /mnt/G           vfat       ro,users,umask=0002,nls=utf8  0 0
    /dev/sda6       /mnt/H           vfat       ro,users,umask=0002,nls=utf8  0 0
    /dev/sda7       /mnt/I           ntfs       ro,users,umask=0002,nls=utf8  0 0
    /dev/hda5       /mnt/C           ntfs       ro,users,umask=0002,nls=utf8  0 0
    /dev/hda6       /mnt/D           ntfs       ro,users,umask=0002,nls=utf8  0 0
    /dev/hda8       /mnt/E           ntfs       ro,users,umask=0002,nls=utf8  0 0
    /dev/hda1       /mnt/data2       reiserfs   rw,users,umask=0002,nls=utf8  0 0
    /dev/hda7       /mnt/data1       auto       rw,users,umask=0002,nls=utf8  0 0
    Fehlermeldung beim mounten " mount: wrong fs type, bad option, bad superblock on /dev/sda6,
    or too many mounted file systems"

    ein fdisk -l bringt folgendes

    Code:
      Device Boot      Start         End      Blocks   Id  System
    /dev/sda1   *           1        2550    20482843+   7  HPFS/NTFS
    /dev/sda2            2551        9728    57657285    f  W95 Ext'd (LBA)
    /dev/sda5            2551        5100    20482843+   b  W95 FAT32
    /dev/sda6            5101        7650    20482843+   b  W95 FAT32
    /dev/sda7            7651        9728    16691503+   7  HPFS/NTFS
    also am falschen fstyp kann es net liegen.

    So sieht die fstab uner Suse 9.1 aus
    Code:
    /dev/hda1            /                    reiserfs   acl,user_xattr        1 1
    /dev/hda7            /data1               auto       noauto,user           0 0
    /dev/hda10           /data2               auto       noauto,user           0 0
    /dev/hda5            /windows/C           ntfs       ro,users,gid=users,umask=0002,nls=utf8 0 0
    /dev/hda6            /windows/D           ntfs       ro,users,gid=users,umask=0002,nls=utf8 0 0
    /dev/hda8            /windows/E           ntfs       ro,users,gid=users,umask=0002,nls=utf8 0 0
    /dev/hda9            swap                 swap       pri=42                0 0
    devpts               /dev/pts             devpts     mode=0620,gid=5       0 0
    proc                 /proc                proc       defaults              0 0
    usbfs                /proc/bus/usb        usbfs      noauto                0 0
    sysfs                /sys                 sysfs      noauto                0 0
    /dev/cdrecorder      /media/cdrecorder    subfs      fs=cdfss,ro,procuid,nosuid,nodev,exec,iocharset=utf8 0 0
    /dev/cdrecorder11    /media/cdrecorder11  subfs      fs=cdfss,ro,procuid,nosuid,nodev,exec,iocharset=utf8 0 0
    /dev/dvd             /media/dvd           subfs      fs=cdfss,ro,procuid,nosuid,nodev,exec,iocharset=utf8 0 0
    /dev/fd0             /media/floppy        subfs      fs=floppyfss,procuid,nodev,nosuid,sync 0 0
    /dev/sda1            /data3               ntfs       ro,users,gid=users,umask=0002,nls=utf8 0 0
    /dev/sda5            /windows/G           ntfs       ro,users,gid=users,umask=0002,nls=utf8 0 0
    /dev/sda6            /windows/H           ntfs       ro,users,gid=users,umask=0002,nls=utf8 0 0
    /dev/sda7            /windows/I           ntfs       ro,users,gid=users,umask=0002,nls=utf8 0 0
    Wo liegt der fehler oder wo soll ich weiter an setzen ?

    Das ganze läuft auf einem Debian system mit promise fastrack 376 kontroller
    Geändert von KeksdesGrauens (19.01.05 um 15:18 Uhr)

  2. #2
    Der mit dem Pinguin tanzt
    Registriert seit
    Aug 2003
    Beiträge
    16
    hm ?...keiner ne ahnung ? ..ich mein alle anderen partitionen kann ich mounten nur halt nicht die die auf der S-Ata platte liegen....

  3. #3
    Mod. Tipps und Tricks Avatar von carnil
    Registriert seit
    Jan 2004
    Ort
    Zürich
    Beiträge
    6.220

    Question welcher Kernel

    Hallo

    Hmm, nun da Dir niemand antwortet, versuche ich einfach mal weitere Fragen zu stellen: Benutzt Du auf deinen zwei Systemen zwei Verschiedene kernel-Versionsnummern? Auf Suse ein Kernel <= 2.6.8 und auf Debian ein >= 2.6.8?

    Falls ja, dann fiele mir beispielweise folgender Artikel ein: http://kerneltrap.org/node/3751

    Hoffe, das regt für die Hilfe an.

    MfG carnil

  4. #4
    Der mit dem Pinguin tanzt
    Registriert seit
    Aug 2003
    Beiträge
    16
    thnx carnil für den link und die hilfe.

    An die unterschiedlichen kernelversionen hab ich allerdings nicht gedacht

  5. #5
    Linux Freelancer
    Registriert seit
    Jun 2004
    Beiträge
    133
    hab auch öfters mal das Problem meine SATA von der FSTAB raus mounten zu lassen...
    muss gegebenen falls per Konsole/Hand mounten..
    Wäre auch an einer Lösung interessiert!
    Server AMD Athlon XP 2200+, 1024 RAM, Deb Lenny, 2.6.22-3-k7
    Laptop Acer Extensa 2902ELMI, Intel Celeron M 1,3Ghz, 1024 RAM,Deb Lenny, 2.6.22-1-686, Gnome 2.20.2

  6. #6
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Aug 2003
    Ort
    Bad Nauheim
    Beiträge
    295
    Also in deiner ersten zitierten fstab steht
    Code:
    /dev/sda6       /mnt/H           vfat       ro,users,umask=0002,nls=utf8  0 0
    Sollte es nicht ntfs sein?
    Pinguine brauchen keine Fenster, sondern freie Sicht nach allen Seiten

  7. #7
    Der mit dem Pinguin tanzt
    Registriert seit
    Aug 2003
    Beiträge
    16
    Ja das ntfs steht zu testzwecken drin. Ein fdisk -l /dev/sda1 ergibt

    Code:
      Device Boot      Start         End      Blocks   Id  System
    /dev/sda1   *           1        2550    20482843+   7  HPFS/NTFS
    /dev/sda2            2551        9728    57657285    f  W95 Ext'd (LBA)
    /dev/sda5            2551        5100    20482843+   b  W95 FAT32
    /dev/sda6            5101        7650    20482843+   b  W95 FAT32
    /dev/sda7            7651        9728    16691503+   7  HPFS/NTFS
    aber auch mit vfat kann ich die partition nicht mounten

  8. #8
    Der mit dem Pinguin tanzt
    Registriert seit
    Aug 2003
    Beiträge
    16
    ich hab nun mal anch den versionen der beiden kernel geschaut....

    der Kernel der Suseinstallation ist ein 2.65-7
    der Kernel der Debianinstalltion ist ein 2.68-1

    kann ich die config des Susekernels mit dem Kernel der Debianinstallation nutzen ?..oder muss ich komplett neu anfangen ?

  9. #9
    Mod. Tipps und Tricks Avatar von carnil
    Registriert seit
    Jan 2004
    Ort
    Zürich
    Beiträge
    6.220

    Arrow kernel-Konfiguratione anhand Link überprüft? Ansonsten andere Fehlerursache

    Hallo

    Also unter /boot/config-2.6.8-386 liegt die Konfiguration deines Debian-Kernelimages falls Du es per apt-get installiert hast. Kontrolliere einfach nochmals ob es schon so eingestellt ist, wie im Link den ich gepostet hatte. Hier nochmals der Link: http://kerneltrap.org/node/3751

    Falls es schon so eingestellt sein sollte, dann müsste der Fehler woanders zu suchen sein.

    MfG carnil

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 28.12.04, 20:49
  2. Kein AGP mit meiner GF 4 Ti4200
    Von G3n3ra1 im Forum X-Konfiguration
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 21.11.04, 21:26
  3. locical partition mounten?? (hä?)
    Von YetAnotherNOOB im Forum System installieren und konfigurieren
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 28.10.03, 23:00
  4. Dringend: Probleme beim mounten der root partition
    Von 50i im Forum System installieren und konfigurieren
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 09.03.03, 11:39
  5. windows partition mounten unter debian
    Von fl4kus im Forum stationäre Hardware
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 24.02.03, 22:12

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •