Anzeige:
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 29

Thema: Acrobat 6, IE 6, MediaPlayer 7, QuickTime 6, Office 2000 - Mit diesem Tool gehts

  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Dec 2002
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    239

    Exclamation Acrobat 6, IE 6, MediaPlayer 7, QuickTime 6, Office 2000 - Mit diesem Tool gehts

    Hallo Leute,

    um MS Office 2000, den InternetExplorer 6, Quicktime 6.5 und MediaPlayer 6.4 unter Linux nutzen zu können, kaufen sich so manche Leute CodeWeavers CrossOver (so wie ich z.B.). Seit Kurzem gibt es jedoch ein kostenloses Wine-Konfigurationstool, dass es erlaubt diese Windows-Applikationen unter Linux zu betreiben. Zusätzlich kann der Adobe Acrobat 6.0, MediaPlayer 7.0 und RealPlayer 10 installiert werden, was nicht mal unter CrossOver möglich ist.

    http://sidenet.ddo.jp/winetips/config.html

    Hier die Liste von Applikationen, die mit dem Tool (angeblich) funktionieren (InternetExplorer, MediaPlayer 6.4, Acrobat 6.0 habe ich selbst getestet):

    -InternetExplorer 6 (automatische Installation)
    -MediaPlayer 7 (automatische Installation,ging bei mir nicht)
    -Adobe Acrobat 6.0
    -MediaPlayer 6.4 (automatische Installation)
    -RealPlayer 10
    -QuickTime 6.5.1
    -MS Office 2000
    -Netscape 7.1
    -TMpegEnc 2.5
    -WinAmp 5
    -WinMX 3.3
    -WinRar3.2
    -die Windows Uhr (wer es braucht :-) , automatische Installation)
    -der Registry-Editor (wer es braucht :-) , automatische Installation)
    -MineSweeper (wer es braucht :-) , automatische Installation)
    -Notepad (wer es braucht :-) , automatische Installation)
    -ReactOS Explorer (wer es braucht :-) , automatische Installation)
    -Task Manager (wer es braucht :-) , automatische Installation)
    -DCOM98 (automatische Installation)

    Zusätzlich legt das Tool einen Wine Ordner im KDE-Menü und Links auf den Dekstopn an. GUIs für die allg. Konfiguration, Applikations-Deinstallation und ein Wine-Prozess-Killer sind auch gleich im Menü vorhanden.
    Geändert von user9999 (16.01.05 um 12:30 Uhr)
    SuSE 9.1 Prof 32bit, KDE 3.3, StarOffice7, CrossOver3, WinXP / Fujitsu-Siemens Scaleo 600, AMD 64 3200, Board FSC D1607 (VIA K8T800), RAM 1GB, HDD Maxtor 250GB, DVD-Brenner Teac DW-58GK, Grafik Excalibur Radeon 9600 ViVo, Hauppauge Nova-t

  2. #2
    yet another gentoo user Avatar von leifg
    Registriert seit
    May 2001
    Ort
    remchingen
    Beiträge
    255
    wie siehts aus mit itunes?

    kann das crossover nicht in seiner neueste version?

    mfg
    leifg
    Komparativ steht mit "als".

  3. #3
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Dec 2002
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    239
    Also ich habe das aktuelle CrossOver 4.1 und ich habe versucht iTunes in Deutsch und Englisch sowie in unterschiedlichen Versionen zu testen. Da ging nichts. Auch die von CrossOver angebotene automatische Installation führte halt nur zu einer Installation, aber ein Anwenden des Programms war nicht möglich. Es ist eine Frechheit, dass Codeweavers dafür auch noch Geld verlangt. Ich hoffe, dass zukünftig solche Tools wie "sidenet-configuration-tool" und "WineTools" das kommerzielle CrossOver übertreffen. Mal sehen.
    SuSE 9.1 Prof 32bit, KDE 3.3, StarOffice7, CrossOver3, WinXP / Fujitsu-Siemens Scaleo 600, AMD 64 3200, Board FSC D1607 (VIA K8T800), RAM 1GB, HDD Maxtor 250GB, DVD-Brenner Teac DW-58GK, Grafik Excalibur Radeon 9600 ViVo, Hauppauge Nova-t

  4. #4
    Mod. FAQ/Howto/Emulation
    Registriert seit
    Sep 2000
    Beiträge
    17.344
    Unverschämt ist eure Einstellung. Sorry, aber ihr kennt euch anscheinend nicht wirklich aus.

    Crossover gibt alle Änderungen am WINE Quelltext zurück. Und glaubt mir, die ganzen oben aufgeführten Anwendungen würden zum Großteil nicht mit Standard WINE gehen, wenn Crossover nicht wäre.

    Im Endeffekt profitiert also jeder Nichtkäufer.

  5. #5
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Dec 2002
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    239
    Nee, ist ja schon klar die Querverbindung zwischen Wine und CrossOver. Ich gebe auch gerne Geld für gute Applikationen aus. Schließlich habe ich mir auch SuSE Linux, StarOffice, CrossOver, WineX und Moneyplex gekauft (bei TurboPrint und Brockhaus multimedial überlege ich noch) . Wäre ich so ein Geizhals wie manch anderer OpenSource-Nutzer, würde ich beispielsweise Knoppix, OpenOffice, Wine, GnuCash und Wikipedia stattdessen benutzen und mich mit den schlechten integrierten Druckertreibern zu frieden geben. So richtig Parasitenmäßig.

    Wenn ich aber Geld bezahle, erwarte ich auch, dass beworbene Features der Software auch funktionieren. Und warum kann CrossOver Adobe 6 nicht, wenn es aber ein kostenloses Tool kann? Das Argument: "Schliesslich müssem die bei Codeweavers auf Stabilität testen und das dauert halt", kann man ja nach dem iTunes-Desaster nicht gelten lassen. Bei Moneyplex ist das ganz anders. Erstens funktioniert es gut und wenn ich Probleme habe oder neue Features anrege, schicke ich eine Mail und einige Wochen später ist dies mit dem automatischem Update integriert (wirklich war).
    Geändert von user9999 (16.01.05 um 14:03 Uhr)
    SuSE 9.1 Prof 32bit, KDE 3.3, StarOffice7, CrossOver3, WinXP / Fujitsu-Siemens Scaleo 600, AMD 64 3200, Board FSC D1607 (VIA K8T800), RAM 1GB, HDD Maxtor 250GB, DVD-Brenner Teac DW-58GK, Grafik Excalibur Radeon 9600 ViVo, Hauppauge Nova-t

  6. #6
    Mod. FAQ/Howto/Emulation
    Registriert seit
    Sep 2000
    Beiträge
    17.344
    Sorry, habe mich gerade wohl etwas zu schnell aufgeregt. Hast Recht mit deiner Sichtweise, wenn du dass alles gekauft hast.

    Ich ärger mich in letzter Zeit, weil immer wieder Leute alles umsonst haben wollen und nicht sehen, dass viele Entwicklungen halt erst durch Kommerz möglich sind.

    Du zählst aber offensichtlich nicht dazu, habe wohl zu schnell geschossen.

  7. #7
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Dec 2002
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    239
    Ja, ich Idiot habe mir sogar noch eine alte MS Office 2000 Lizenz gekauft, weil ich Anfangs zu faul war mich in StarOffice 7 einzuarbeiten. Echt bekloppt, ich bin ja auch kein Millionär :-) Na ja, aber meine Freundin braucht es auch für sich unter WinXP auf demselben PC. Von daher nicht ganz umsonst investiert :-)

    Hey und wenn QEmu bei mir irgendwann mal läuft, kaufe ich mir auch noch eine Win98 Lizenz (wie doof sind eigentlich Linux-User, wenn sie sich zusätzlich mit zwei Win-Lizenzen zumüllen ;-)
    SuSE 9.1 Prof 32bit, KDE 3.3, StarOffice7, CrossOver3, WinXP / Fujitsu-Siemens Scaleo 600, AMD 64 3200, Board FSC D1607 (VIA K8T800), RAM 1GB, HDD Maxtor 250GB, DVD-Brenner Teac DW-58GK, Grafik Excalibur Radeon 9600 ViVo, Hauppauge Nova-t

  8. #8
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Oct 2003
    Ort
    Daheim vor dem warmen Ofen
    Beiträge
    168
    meinst du mit "das anwenden des programms war nicht möglich", dass es bei dir gar nich lief?
    weil funktioniert hat es bei mir problemlos, allerdings is die performance so mieß, dass es quasi nutzlos ist.
    der wechsel zwischen den liedern dauerte bis zu 5 sekunden, der sound hat dabei komsich gestottert, prozessor auslastung war ab dem programmstart bei 99%, (wobei das irgendwie bei jedem cxoffice programm ist, hab mal den internet explorer zum testen installiert)

  9. #9
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Dec 2002
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    239
    Ich formuliere es mal so: "das Programm wollte starten". Es baute sich elend langsam ein Fenster auf. Der Aufbau war aber nach etlichen Minuten nicht abgeschlossen, sodass ich den Prozess immer killte.
    SuSE 9.1 Prof 32bit, KDE 3.3, StarOffice7, CrossOver3, WinXP / Fujitsu-Siemens Scaleo 600, AMD 64 3200, Board FSC D1607 (VIA K8T800), RAM 1GB, HDD Maxtor 250GB, DVD-Brenner Teac DW-58GK, Grafik Excalibur Radeon 9600 ViVo, Hauppauge Nova-t

  10. #10
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Jul 2000
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    1.866
    bei mir funktioniert das tool auch gut

    aber es fehlen die icons vom IE (siehe screenshot)! ist das normal, kann ich dagegen etwas machen?

    edit:
    sorry hab den wald vor lauter bäumen nicht gesehen, im FAQ steht die antwort, ein bug in der wine version ...

  11. #11
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Oct 2003
    Ort
    Daheim vor dem warmen Ofen
    Beiträge
    168
    und wie is da die performance vom IE?

  12. #12
    yet another gentoo user Avatar von leifg
    Registriert seit
    May 2001
    Ort
    remchingen
    Beiträge
    255
    mmh schon komisch was leute so emulieren, ich benutz das programm ja noch nicht mal unter windows ...
    Komparativ steht mit "als".

  13. #13
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Oct 2003
    Ort
    Daheim vor dem warmen Ofen
    Beiträge
    168
    ich frag auch nur weil der bei mir mit crossover total mies lief (hab das programm inzwischen nimmer drauf), hab ihn auch nur zum testen von cxoffive verwendet.

  14. #14
    Registrierter Benutzer Avatar von stefan-tiger
    Registriert seit
    Aug 2002
    Beiträge
    5.650
    Zitat Zitat von Schnitzel
    und wie is da die performance vom IE?
    Hier, Duron 750, ist der IE so schnell wie der Konqueror, nur manche Adressen gehen irgendwie nicht, z.B. die von google.

    Andere gehen aber.

    Naja, der MediaPlayer geht auch, spielt aber nur mpg1 und MS AVIs ab, bei anderen kann er kein codec runterladen, bzw. bei wmv lädt er ihn zwar runter, geht dann aber trotzdem nicht.

    Viel interessanter ist aber: gehen jetzt andere, auf dem IE und dem MP aufbauende Anwendungen?
    Gentoo & Ubuntu User

  15. #15
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Jul 2000
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    1.866
    Zitat Zitat von leifg
    mmh schon komisch was leute so emulieren, ich benutz das programm ja noch nicht mal unter windows ...
    ich normalerweise auch nicht, aber machmal kann er durchaus von vorteil sein.
    zur zeit muss ich an der uni für ein projekt eine web-anwendung verwenden die (zur zeit) nur unterm IE richtig läuft, da ist es immer noch praktischer den IE zu emulieren als windows dafür zu booten.

    eine andere anwendungsmöglichkeit wäre z.b. beim entwickeln von webseiten. auch hier ist es einfacher den IE unter linux zu haben um zu sehen ob die seite auch dort richtig angezeigt wird.

    @geschwindigkeit:
    für mich läuft er überraschend schnell und problemlos.

    nur manche Adressen gehen irgendwie nicht, z.B. die von google.
    auch das problem steht im faq beschrieben, dazu musst du die dcom.exe installieren (gibt bei microsoft.com).

Ähnliche Themen

  1. USB Festplatte unter SuSE 9.0
    Von G3n3ra1 im Forum System installieren und konfigurieren
    Antworten: 55
    Letzter Beitrag: 26.10.04, 20:51
  2. k3B 0.11.10 - make Error
    Von Shutdown im Forum Kompilieren von Kernel und Sourcen
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 31.05.04, 16:12
  3. SOT Office
    Von swannema im Forum Anwendungen Allgemein, Software
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 24.12.03, 02:49
  4. Free Office 1.01 kann Office 2000 Dokumente nicht öffnen
    Von Heinz Dennhoven im Forum Linux Allgemein
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 28.10.02, 10:31
  5. Wine & M$ Office 2000
    Von l-vizz im Forum System installieren und konfigurieren
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 08.07.02, 10:50

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •