Anzeige:
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 20

Thema: OT: Surf1 pleite?

  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Jan 2000
    Ort
    München
    Beiträge
    784

    Post OT: Surf1 pleite?

    hi allerseits

    hier sind ja noch ein paar surf1-kunden wie ich das mitbekommen hab. die flatrate kann man jetzt wohl endgülitg abschreiben. zuerst wollten die die kosten ja auf 139euro/monat erhöhen, jetzt sind die wohl komplett pleite.. also doch zur telekom rennen und die flatrate holen *hmpf* und ich wohn zuweit von der vermittlungsstelle weg, so bekomm ich nichtmal dsl
    http://www.onlinekosten.de/news/artikel.php3?id=3257

    grüsse blackbird

  2. #2
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Sep 1999
    Beiträge
    383

    Post

    Tja, die armen InwestNet-Kunden, erst stellt Inwest den Dienst ein und sie werden zu Surf1 geschoben und nun das!

    Können diese Provider eigentlich nicht rechnen? Wieso zum Geier gehen die in ihren Mischkalkulationen immer noch davon aus, das ein durchschnittlicher Kunde so viel Geld für eine Flatrate bezahlt und dann den Dienst weniger als 50h im Monat nutzt?

    Backi

  3. #3
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Apr 1999
    Beiträge
    727

    Exclamation

    Hallole,

    oder verwechseln die User die Flatrate mit einer Standleitung? Eine Standleitung kostet Grundgebühr plus Transferkosten!

    Die Telekom verkauft Minuten (!) an uns Provider

    Was ich Verbrauchs- oder Mengenabhängig einkaufe, kann ich nicht pauschal weiterverkaufen.

    An der Tankstelle zahlst Du auch nicht einen Einmalbetrag für grenzenloses Tanken

    Ich kenne da einige die sich nich einmal ausloggen, wenn sie stundenlang die Leitung gar nicht nutzen. Solange die Idioten es nicht kapiert haben, wird das wohl nichts. Nur die Telekom kann selber ein Flatrate anbieten.

    Einen schönen Abend!


  4. #4
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Sep 1999
    Beiträge
    383

    Post

    Angenommen, ich wäre Flatrate-Kunde, dann hätte ich auch nichts dagegen, wenn die Leitung nach einer gewissen Zeit der Inaktivität gekappt wird. Unter 15min. sollte diese Zeit allerdings auch nicht liegen, da es ziemlich nervig ist, wenn man z.B. umfangreiche Formulare ausfüllt (online-banking) und das alles nochmal machen muß, bloß weil die Leitung zwischendurch weg war.

    Bleiben also nur noch die Leute, die automatisch alle zwei Minuten nach E-mail sehen, bloß damit kein Disconnect stattfindet. Denen kann der Provider ja kündigen, oder ihnen eine Standleitung zum entsprechenden Preis anbieten.

    Ich verstehe nicht, wie blauäugig die Provider an die Flatrate herangehen. Die müssen sich doch mal in die Kunden hineinversetzen. Kunden können auch rechnen und sie wissen genau, wie lange sie in etwa im Monat online sind und was für Kosten ihnen dabei entstehen (da brauchen sie nur auf ihren Kontoauszug zu sehen). Das sieht man sich als Kunde drei bis vier Monate an und wenn man dabei feststellt, das eine Flatrate billiger ist als Inet by call, dann nimmt man halt die Flatrate.
    Die Mischkalkulation kann erst dann funktionieren, wenn die Flatrate so günstig ist, daß auch die Wenigsurfer sich für eine Flatrate entscheiden.

    Ich denke, man kann da nur auf UMTS warten, erst dann wird die Telekom durch die Konkurrenz gezwungen, die Minutenpreise der letzten Meile auf ein angemessenes Maß zu senken, oder ganz von diesem (für Datenübertragungen) schwachsinnigen Zeittakt abzurücken.

    Backi

  5. #5
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Jan 2000
    Ort
    München
    Beiträge
    784

    Post

    hi!

    ich hab mit meinen flatrates richtig glück zuerst mogelcom mit ihrer 77-dm pleite, aber war ganz ok, 50h online und nix gezahlt.. dann inwestnet, weiter zu surf1. dann hatte ich genug und wollt ne dsl-flat, aber dazu wohn ich zuweit von der vermittlungsstelle weg (im ausbaugebiet wohn ich schon *grummmel*)

    aber ist schon so wie modernart gesagt hat, ich hab ne flatrate und das ist KEINE standleitung. das haben leider viele leute noch nicht begriffen.. irgendwie traurig

    zu backi: bei surf1 war der idle-connect nach 15min, ich hab ihn auf meinem router auf 7 min eingestellt, dank isdn dauert die einwahl ja keine 5 sec.

    naja jetzt wander ich eben auch zur telekom, hilft ja alles nix

    grüsse blackbird

  6. #6
    ganz altes Inventar Avatar von robert
    Registriert seit
    Apr 1999
    Ort
    Rheinstetten
    Beiträge
    1.024

    Post

    Also, als Surf1 Kunde muß ich dazu auch mal was sagen.

    Bis jetzt habe ich NUR eine Mitteilung erhalten, daß es bei den mtl. Abrechnung Probleme gab und diese überprüft werden.

    Von Einstellung oder dergleichen war bis jetzt keine Rede!
    Da ich einen 12-Monatsvertrag hab, welcher noch bis 31.11. geht, hab ich also noch 2 Monate Anrecht auf meine Flat-Rate bei Surf1.

    Bis dahin werde ich wohl eh irgend wann zu Arcor mit schnellerer Leitung und ISDN wechseln.
    Hat da schon jemand genauere Informationen???

    Gruß

    Robert

    P.S.
    Was die "Idioten" laut modernart angeht. Ich hab ein Timeout auf 10 Min. stehen. Aber was bringt das? Ich muß ca. alle 30 Min. meine Mails abrufen wenn ich zu Hause arbeite, aus beruflichen Gründen! Ich bin selber SysAdmin und bin darauf angewiesen!
    Nicht an den "Idioten" herumnörgeln, sondern mal öftes bei der Telekom anklopfen und nörgeln!


    [Dieser Beitrag wurde von robert am 05. September 2000 editiert.]

  7. #7
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Jan 2000
    Ort
    München
    Beiträge
    784

    Post

    hi robert!

    bist du jetzt noch mit surf1 online? ich nicht mehr, kann mich nicht mehr anmelden..
    schau mal auf onlinekosten.de da stehts alles recht ausführlich. von surf1 selber hab ich leider auch keine nachrichten bekommen

    nun wart ich täglich auf die anmeldeinfo´s der telekom *grummel*

    grüsse blackbird

    ps: schau auch mal hier: http://www0.surf1.de/default.asp?lang=de&m=1&i=1

    [Dieser Beitrag wurde von blackbird am 05. September 2000 editiert.]

  8. #8
    ganz altes Inventar Avatar von robert
    Registriert seit
    Apr 1999
    Ort
    Rheinstetten
    Beiträge
    1.024

    Post

    Hallo!

    Also ich bin jetzt und hier mit Surf1 online.
    Keine Probleme bei der Einwahl oder sonstiges.

    Hast du einen Surf'n Go Anschluß?

    Gruß

    Robert

    P.S.
    Ich hab aber auch schon den Arcor ISDN DSL 768 KBit Antrag gestellt!
    Wenn ich den 12 Monats-Vertrag mit Surf1 nicht gehabt hätte, hätte ich den Antrag wohl schon vor längerem gestellt.


    [Dieser Beitrag wurde von robert am 05. September 2000 editiert.]

  9. #9
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Jan 2000
    Ort
    München
    Beiträge
    784

    Post

    hi!

    ne ich hab die ganz normale flatrate, allerdings kein 12-monats vertrag, bin ja als ehemaliger inwestnet-kunde übernommen worden..
    wenn ich mich auf der internetseite im kundenbereich bei surf1 einloggen will, erhalte ich nur die meldung dass mein account gesperrt wäre und dass ich mich zur entsperrung an diese und jene telefonnumer wenden solle. vermutlich sperren die jetzt erstmal alle kunden, die zuviel kosten verursachen (hab doch einiges an downloads am laufen, idle-timeout bei 7 minuten..)
    t-dsl gibts bei mir leider nicht, weil meine leitung zum telekom-verteiler zu schlechte qualität/zu wenig bandbreite bringt

    grüsse blackbird

  10. #10
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Jan 2000
    Ort
    München
    Beiträge
    784

    Post

    so und ich nochmal..

    hab grad nochmal bei onlinekosten.de nachgeschaut, angeblich wurden accounts abgeschaltet, jedoch keine bestehenden verbindungen getrennt. eine neue einwahl soll angeblich nicht mehr möglich sein.
    ausserdem heisst da noch "Die Minuten-Tarife werden unverändert weiter angeboten" was auch immer das heissen mag.

    so gute nacht und bis morgen

    grüsse blackbird

    [Dieser Beitrag wurde von blackbird am 05. September 2000 editiert.]

  11. #11
    ganz altes Inventar Avatar von robert
    Registriert seit
    Apr 1999
    Ort
    Rheinstetten
    Beiträge
    1.024

    Post

    So, ich auch noch mal...

    Also, nachdem ich zwischenzeitlich was anderes gemacht habe (neuen PC zusammengeschraubt...), wurde ja meine Leitung automatisch zu gemacht.
    Jetzt wollte ich eben noch mal schauen und siehe da... nun geht auch mein Account nicht mehr.
    Also scheinen die wirklich ALLES dicht zu machen!

    Eigentlich eine Sauerei, da man ja einen festen Vertrag hatte und sie ihre mtl. Gebühren immer schon eingezogen haben (139,- DM).

    Nun gut... also hoffen das mein Acor Antrag schnell durch geht und so lange mit meinem zweiten günstigen Call-By-Call Account (1,5 Pf/Min) einwählen.

    Gruß und gute Nacht...

    Robert

  12. #12
    Gast

    Cool

    Hi Leute

    Noch zum Nachtrag eine allseits bekannte Tatsache: Wer an der Krippe sitzt, der frisst auch. Wenn das für alle Menschen gilt, soll ein Provider nicht blauäugig blauben, dass ausgerechnet er nur Heilige als Kunden finden wird. So zu denken, ist doch abgrundtiefe Dummheit. Dass die Zeit hier strafend zuschlägt, ist völlig normal.

    Ich hab zB eine Möglichkeit (bei freenet.de), meine Gebühren nach dem Surf-Umfang zu staffeln. 1,9 Pf/min bei Abnahme von mindestens 20 h ist schon nicht schlecht. NGI ist etwas günstiger (bei sekundengenauer Abrechnung), verlangt aber eine Grundgebühr. Solche Tarife sind auf Otto Normal zugeschnitten. Bei t-online musste ich immer auf Tempo surfen und fuhr trotzdem doppelt so teuer als jetzt. Nun kann ich mich als eher Wenig-Surfer zwanglos im Netz bewegen.

    @Robert, 1,5 Pf/min klingen interessant. Wer bietet das? Wollen die Grundgebühr? Einen Reserve-Provider zur Verfügung zu haben, ist kein Fehler. Während t-online oft überlastet war, habe ich bei freenet schon zweimal in diesem Vierteljahr erlebt, dass der Server für Stunden ausgefallen war. Sowas ist ja wohl immer drin?

    Gruss Bernhard

  13. #13
    Gast

    Post

    Am besten die würden die Kosten
    mall berechnen.
    Die würden den auf 300DM kommen um zu Rendieren
    und wenn alle den ab 300 einsteigen.
    gäbe es keine Bleiten.

    Aber eigentlich ist es ja der User
    der alles will aber nichts dafür
    bezahlen will.

    Bye Marc/2

  14. #14
    ganz altes Inventar Avatar von robert
    Registriert seit
    Apr 1999
    Ort
    Rheinstetten
    Beiträge
    1.024

    Post

    So, ich melde mich auch noch mal kurz...

    @Bernhard

    Sorry, ich hatte mich vertan. Waren auch 1.9 PF, da ich auch das FreeNet angebot als Ausweichmöglichkeit nutze.

    Ich habe mich dann aber bei NGI für eine Flat angemeldet, da es schneller ging und prompt stellen die auch das ganze (vorläufig) ein.
    Wer ist mal wieder schuld? Die Telekom!

    Ich bin mal auf die Entscheidung der RegTP gespannt. Solange meiner Meinung nach die Telekom immer noch ihre Hand auf der letzten Mile hat und Minuten verkauft wird sich in Deutschland nichts ändern. Armes Internet-Deutschland! International sind wir schon lange nicht mehr kokurrenzfähig.
    Andere Länder haben gezeigt das es auch anders und billiger geht!

    Sorry, ich bin einfach der Meinung das jeder Mensch einen Internetzugang für einen Pauschaltarif haben sollte (und dafür würde ich auch 200-250 DM im Monat zahlen). Und damit meine ich einen Zugang der 24 h / Tag unbegrenzt möglich ist!

    Mit modernart stimme ich absolut nicht überein, denn mit der Einstellung wird sich auch in den nächsten 10-20 Jahren absolut NICHTS bei uns ändern!


  15. #15
    Premium Mitglied Avatar von mightymike99
    Registriert seit
    Aug 1999
    Beiträge
    374

    Exclamation

    Die böse Telekom!
    Immer ist die böse Telekom an allem Schuld, das die kleinen Provider kaputt gehen, das die Flatrates nicht laufen, das bei uns das telefonieren ja so teuer ist, usw. Sie hat zwar als unschlagboren Wettbewerbsvorteil das ganze Netz mit in die Wiege gelegt bekommen, aber das ist eben nicht alles.

    CHAOS!
    Laut einem bekannten von mir der im Telekommunikationsbereich als kleiner Händler mitmischt, sieht es mit der Telekom selbst auch nicht so toll aus. Die Netze waren dafür gebaut pro Haus mal 1 oder 2 Telefone zu versorgen. Doch wieviel stehen da jetzt 5?,10? noch mehr?. Da wird jetzt gepfuscht ohne Ende das es doch noch läuft, kann man nur hoffen das da noch einer den Überblick behält.

    Eigene Netze?
    Es steht jedem TK-Giganten frei seine eigenen Netze aufzubauen. Wird ja auch gemacht, aber nur da wo sichs lohnt, in den Grosstädten, den ganzen anderen unrentablen Kram hat die Telekom am Hals.

    Ausbau?
    Es wird vielleicht irgendwann mal ein Anfang gemacht und hier mal tonnenweise Glasfaserkabel, oder was sonst so zu brauchen ist, verlegt. Als anderer Weg wird die letzte Meile über Funk/Richtfunk zurückgelegt, was dann doch noch eine flexiblere Lösung ist, wenns mal ausgereift ist.

    ...und ohne Telekom?
    Wenn die Telekom sich nach einem günstigeren Wirtschaftsstandort(kundenmaessig) umschaut. Ohne Telekom sieht's bei uns doch recht duster aus. Wenn die denn mal zu Ihren Grundversorgungspflichten steht und den Rest dicht macht, dann kann man hier erst mal wieder Pfeil und Bogen rausholen. Die Grundversorgungspflichten der Telekom sind soweit ich weiss 1 Leitung in jedes Haus(Daten oder nur Sprache?). Und ich weiss nicht was dann ein paar groessere Firmen sich so auf anhieb einfallen lassen?

    [Dieser Beitrag wurde von mightymike99 am 08. Oktober 2000 editiert.]

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •