Anzeige:
Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 77

Thema: Erfahrungen mit QEMU

  1. #1
    Registrierter Benutzer Avatar von stefan-tiger
    Registriert seit
    Aug 2002
    Beiträge
    5.650

    Erfahrungen mit QEMU

    Hallo, hier mal meine Erfahrungen mit QEMU (-m RAM in Klammern):

    1. DOS (32 MB)

    DOS (6.2.2) lies sich einfach, leicht und schnell installieren. Mit einem allg. CD-ROM Treiber kann man auch sofort ein CD-ROM Lw. benutzen.
    Leider lies sich "Wing Commander 3 bzw. 4" nicht starten. ("processor error" am DOS-Prompt, aber kein Ansturz oder Hänger)
    Andere DOS Apps und WfW 3.11 teste ich bald.

    2. Windows NT 4 (64 MB)

    WinNT lies sich auch Problemlos installieren. Aus Geschwindigkeits- und Zeitgründen konnte ich noch nicht höhere Auflösungen und Video-Wiedergabe testen.

    3. Windows XP (320 MB)

    Windows XP ließ sich nur bis zum letzten Neustart am Ende der Installation installeren. Kurz davor bekommen ich immer ein "Segementation fault" von qemu. Ich kann das beliebig oft Reproduzieren, und leider nie die Installation abschließen.

    4. Debian SID (128 MB)

    Mit den aktuellen SID CDs kann man zwar booten, die Installation startet auch, aber an manchen Stellen seh ich nur noch "ASCII-Salat" in den Installationsmenüs und kann nixmehr lesen, man erkennt aber daß es nicht abgestürzt ist.
    Leider konnte ich es deswegen nicht installieren.

    5. SuSE 9.1 (256 MB)

    SuSE lies sich absolut Problemlos installieren, war aber sehr sehr langsam dabei.
    Grafische Oberfläche usw. startet einwandfrei. Bisher keine weiteren Tests durchgeführt.

    6. FreeBSD (128 MB)

    Neuste Version. Der OS Loader blieb hängen, so daß ich nichtmal die Installation starten konnte.

    7. OS/2 (64 MB)

    Ich konnte nicht von der OS/2 Warp 3 CD booten, aber von der OS/2 Diskette für CD-Installation. Leider erkannte diese Diskette mein qemu CD-Laufwerk nicht, so daß ich nicht weiter installieren konnte.

    8. BeOS

    Noch nicht getestet.



    Mein Fazit: QEMU ist toll weil es einfach zu bedienen ist, hat aber leider noch einige schwerwiegende Macken.


    Gruß
    Geändert von stefan-tiger (26.06.04 um 09:43 Uhr)
    Gentoo & Ubuntu User

  2. #2
    Mod. FAQ/Howto/Emulation
    Registriert seit
    Sep 2000
    Beiträge
    17.330
    Wenn ich mior anschaue, was da noch an Patches im Pre-Alpha Stadium ist, kann man sich nur freuen. Bochs kansste dann in die Tonne kloppen, Vmware braucht man sich nicht mehr teuer zu kaufen. VMWARE ist natürlich eine ganz andere Kategorie, für Firmen ist VMWARE eine geile Lösung.

  3. #3
    Mod. FAQ/Howto/Emulation
    Registriert seit
    Sep 2000
    Beiträge
    17.330
    So, XP sollte grundsätzlich auch gehen.

    Bei mir hat es geklappt.

    Vorgehensweise: Aktuelle CVS Version, Win98 upgedatet.

    Ist allerdings recht unperformant.

  4. #4
    Premium Mitglied
    Registriert seit
    May 2002
    Ort
    Good old europe
    Beiträge
    790
    Was heisst "recht unperformant" im Vergleich zu VMWare oder Bochs? Also bezogen auf die Arbeitsgeschwindigkeit mit dem Gastsystem weniger zu empfehlen?
    Rebooting is not a repair technique.

  5. #5
    Mod. FAQ/Howto/Emulation
    Registriert seit
    Sep 2000
    Beiträge
    17.330
    Win98 ist recht flüssig, XP sehr zäh. Auf jeden Fall wesentlich langsamer als VMWARE.

  6. #6
    Open Socke Avatar von psycho0815
    Registriert seit
    Nov 2002
    Ort
    Bochum
    Beiträge
    741
    also bei mir läuft win98, FreeBSD 5.2.1 und MINIX 2.0 alles ohne schwierigkeiten oder besonderheiten
    Manche Menschen wollen immer glänzen, obwohl sie keinen Schimmer haben. (Heinz Erhardt)

  7. #7
    solides Halbwissen
    Registriert seit
    Aug 2001
    Ort
    Ludwigshafen a.Rh
    Beiträge
    308
    Bei mir geht auch QNX 6.2.1 und neuerdings BeOS R5 PE (von Floppy
    installieren, dann gehts).
    Leider klappt bei beiden das Netzwerk nicht, kann aber auch an mir liegen, da ich mich mit beiden Systemen nicht gut auskenne.
    BeOS erkennt zumindestens die Netzwerkkarte unter Devices,
    aber sie läßt sich nicht konfigurieren.

  8. #8
    Mod. FAQ/Howto/Emulation
    Registriert seit
    Sep 2000
    Beiträge
    17.330
    Hat schon jemand Sound hinbekommen? Ich kriege selbst mit aktuellem Patch unter Win98 nur ein Krächzen. Der erste Ton beim Hochfahren landet in einer Endlosschleife.

    Ist halt "nice to have", aber nicht Pflicht.

  9. #9
    solides Halbwissen
    Registriert seit
    Aug 2001
    Ort
    Ludwigshafen a.Rh
    Beiträge
    308
    Ja, Sound geht bei mir unter win98 und win2k, sogar ganz gut, wenn man
    im Host Aktionen startet, gibts allerdings Aussetzer.
    Mit win2k kann man auch Midi-Dateien abspielen.
    (Host: Linux 2.4.22-28mm, Alsa)
    Unter BeOs wird die Soundkarte auch erkannt, macht sich aber nur
    gelgentlich durch "futuristische" Geräusche bemerkbar.

  10. #10
    Mod. FAQ/Howto/Emulation
    Registriert seit
    Sep 2000
    Beiträge
    17.330
    Hm, dann muss es wohl an meinem Host liegen. Bei mir ist es KDE 3.2.3 und eine SB PCI 128 mit Kernel 2.6.4 und Alsa.

    Muss mal testen (Gnome statt KDE, Kernel von Fedora statt Win4Lin). Mal sehen.

  11. #11
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Jun 2001
    Beiträge
    109
    Eigentlich war ich einfach nur neugierig auf qemu, Emulatoren aller Art haben mich schon immer fasziniert, aber nun bin ich vom Entwicklungsstand und der Einfachheit der Konfiguration so beeindruckt, daß ich das Ding sogar schon produktiv verwenden kann, das hätte ich mir nie träumen lassen: Ich habe bereits mehrere Programme, die ich ab und zu benötige (Römpp Chemie-Lexikon auf CD und ISIS Draw) problemlos unter einem win98-Gastsystem installieren und in wirklich annehmbarer Geschwindigkeit benutzen können. Da ich diese Programme teilweise für mein Studium benötige und sie unter Wine mehr schlecht als recht liefen, bin ich wirklich sehr begeistert. Auch ein kurzer Test mit MS Office 2000 verlief äußerst positiv, klar, qemu simuliert ja auch nur die Hardware, wenn das ok ist und das OS läuft, dann sollten ja auch die Programme gehn, aber trotzdem find ichs echt faszinierend. Seltsamerweise habe ich Mozilla 1.7 RC3 nicht unter Win98/Qemu zum laufen bekommen, es kommt der Splash-Screen und danach nichts mehr, auch keine Fehlermeldung. Unter Knoppix gehts... Apropos Knoppix: Ich sagte ja in einem anderen Thread, daß ich die CVS-Version von Qemu auf meinem Athlon64-Rechner eigentlich nicht kompilieren kann, aber in einem emulierten Knoppix-HD-Install gehts problemlos . Ich werd morgen mal testweise probieren, ob ich in dem emulierten Rechner mit qemu noch einen emulieren kann, zum Beispiel sowas wie Windows auf Knoppix auf Mandrake klar, wird extrem langsam und klingt etwas seltsam....

    mfg

    KillerGurke

  12. #12
    Moderator/Kaffeemann Avatar von Columbo0815
    Registriert seit
    Oct 2001
    Beiträge
    2.617
    Hallo,

    ich hänge mich mal hier an. Habe qemu erst vor kurzem entdeckt (ich glaub sogar hier im Forum). Bochs ist dagegen sehr langsam und hat bei mir nur Probleme gemacht.

    Installation von Win2k läuft bis zur Hardwareerkennung recht flüssig, danach tut sich nichts mehr. WinME lässt sich recht schnell installieren. Hier hab ich nur das Problem, dass beim Betrieb kein cdrom geht. Booten kann ich jedoch davon. (Vielleicht weiß jemand was dazu)

    Ich werde demnächst noch OS/2 und ecs testen.

    Gruß Columbo

    Edit für Win2k: Nachdem die Hardwareerkennung hängen bleibt und man neu bootet, erkennt qemu die "Fesplatte" nicht mehr. Formariert war diese mit ntfs

    Edit2: @Killergurke: Mach bitte mal ein paar Absätze in deinen Text, das kann ja keiner lesen
    Geändert von Columbo0815 (16.07.04 um 06:18 Uhr)
    Wie ist dein Name, Edler ? Columbo0815
    Hast du einen Farb-Bildschirm [J/N] ? N
    Vorgeschichte [J/N] ? N
    Erklärungen [J/N] ? N
    In Ebene 22 mit Amulett Wein aus Österreich getrunken

  13. #13
    Mod. FAQ/Howto/Emulation
    Registriert seit
    Sep 2000
    Beiträge
    17.330
    Bei den CDs gibt es manchmal Probleme, da hilft "dd if=/dev/cdrom of=meierkurt.img" und Start dann mit "qemu ... -cdrom meierkurt.img".

    Das Win2000-Problem ist bekannt, siehe Anwender Doku auf der Homepage (Disc Full Problem).

    NT4 geht seit einigen Tagen mit einem Patch aus der Mailingliste.

    XP ist grausam langsam, das überfordert Qemu wohl.

    Die beste Lösung scheint mir momentan WinNT4 zu sein, da gibt es bei Ebay auch preiswerte Lizenzen zu.

  14. #14
    Registrierter Benutzer Avatar von stefan-tiger
    Registriert seit
    Aug 2002
    Beiträge
    5.650

    Thumbs up neue Version

    Ich glaub es gibt ne neue Version 0.6. Zumindest ist sie für mich neu :-)
    Gentoo & Ubuntu User

  15. #15
    Moderator/Kaffeemann Avatar von Columbo0815
    Registriert seit
    Oct 2001
    Beiträge
    2.617
    Zitat Zitat von stefan.becker
    Bei den CDs gibt es manchmal Probleme, da hilft "dd if=/dev/cdrom of=meierkurt.img" und Start dann mit "qemu ... -cdrom meierkurt.img".

    Das Win2000-Problem ist bekannt, siehe Anwender Doku auf der Homepage (Disc Full Problem).

    NT4 geht seit einigen Tagen mit einem Patch aus der Mailingliste.

    XP ist grausam langsam, das überfordert Qemu wohl.

    Die beste Lösung scheint mir momentan WinNT4 zu sein, da gibt es bei Ebay auch preiswerte Lizenzen zu.
    Hi, das mit dem Win2k habe ich auch nach meinem Posting gefunden. Steht tatsächlich in der FAQ. Das mit dem cdrom-image hatte ich schon probiert. Wobei mein image cdrom hiess und nicht mumu.img. Das es am Namen liegt, kann ich nicht glauben
    Wie ist dein Name, Edler ? Columbo0815
    Hast du einen Farb-Bildschirm [J/N] ? N
    Vorgeschichte [J/N] ? N
    Erklärungen [J/N] ? N
    In Ebene 22 mit Amulett Wein aus Österreich getrunken

Ähnliche Themen

  1. QEMU - WindowsXP Installation - Segmentation Fault
    Von stefan-tiger im Forum Virtuelle Maschinen und Emulatoren
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 23.08.05, 18:00
  2. Gnomemeeting erfahrungen?
    Von tantalus im Forum Fernsehen
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 22.03.04, 16:10
  3. Opteron / AMD64 Erfahrungen ?
    Von Bauchi im Forum stationäre Hardware
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 18.11.03, 11:55
  4. Hat jemand Erfahrungen mit MySQL4.0 gesammelt?
    Von Elegua im Forum Linux als Server
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 03.08.03, 14:24
  5. Erfahrungen mit SusE 7.2
    Von DerLipper im Forum Linux Allgemein
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 11.07.01, 22:55

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •