PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Domain-Problem



reno
01.06.99, 10:11
Hi,
Wenn ich vom Win95-Rechner versuche auf den Linux-Rechner (SuSE 6.0) zuzugreifen (telnet, ping, WWW...) klappt das nicht mit angehaengter Domain. Es geht also nur hostname (ohne Domain) und natuerlich die IP-Adresse. Auf dem Linuxrechner selbst funktioniert es aber. Gibt es ausser /etc/hosts, /etc/host.conf und /etc/networks noch eine Konfiguration, die ich uebersehen habe?

mutan
02.06.99, 22:34
Hallo.

Gebe mal am Ende der Datei "%PATH\WINDOWS\HOSTS.SAM" deine IP und DOMAIN vom LINUX-Rechner ein zb:
192.168.198.x test.linux.de

Und die Datei "%PATH%\WINDOWS\networks" die Adresse des gesamten Netzwerks an, zb:
linux.de 192.168.198.0

Das wäre eine Möglichkeit die Du mal ausprobieren könntest.

MFG
Mutan

reno
07.06.99, 08:27
Ja, danke fuer den Tip. Wie ich durch ausprobieren noch herausgefunden habe, funktioniert das Ganze auch ohne die Eintraege in hosts.sam und networks, wenn auf dem Linuxrechner ein Nameserver installiert ist. Ist fuer 2 Rechner im LAN zwar etwas uebertrieben http://www.linuxforen.de/ubb/redface.gif, aber ich habe wieder was dazugelernt.

pitu
07.06.99, 20:12
Vorsicht mit dem Nameserver
Es kann dir bei automatischer Einwahl mit
ISDN passieren, dass das Ding alle paar
Minuten rauswählt.

Besser ist tatsaechlich der Eintrag in die
host.sam.

Das heisst, die host.sam muss nach host
kopiert weren. das sam am Ende heisst
sample und wird nicht verwendet.

thorsten

------------------
Thorsten Wandersmann
SuSE GmbH, Nuernberg