PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wie Festplatte regelmässig von gelöschten Daten befreien?



nobody0
13.02.06, 23:27
Auf Festplatten liegen ja viele Daten rum, die früher mal gelöscht wurden, aber nur aus dem Dateisystem ausgetragen wurden.
Deshalb suche ich zum regelmässigen (wöchentlichen) Saubermachen ein Programm, dass die Daten überschreibt, und zwar mit Daten-Müll.
Mein erster Ansatz ist von Knoppix-CD aus die Partitionen zu mounten und jeweils mittels

dd conv=noerror if=/dev/urandom of=/mnt/mount0/foo; rm /mnt/mount0/foo

aufzuräumen, was aber bei einem ständig laufenden Server nicht geht und ziemlich lange dauern kann.
Gibt es denn Programme, die das nebenbei (ohne Reboot) machen können? :confused:

corresponder
14.02.06, 01:49
wipe?

gruss

c.

Hannes 2000
14.02.06, 06:46
Ne,die dateien werden schon richtig gelöscht, nur nicht so gut, dass man sie nicht mit tools wiederherstellen kann.

zyrusthc
14.02.06, 07:05
Hallo


Ne,die dateien werden schon richtig gelöscht, nur nicht so gut, dass man sie nicht mit tools wiederherstellen kann.
Dann musst du mit dd if=/dev/zero of=/tmp/blablub bs=1024 count=51200 && rm /tmp/balblub ein File erstellen was knapp die Grösse deiner freien Festplattenkapazität erreicht erstellen.
51200 = 50MB
Damit wurden die Daten überschrieben und sind somit normalerweise nicht wiederherstellbar !
Sagt mir wenn ich mich irre ?!

gruss Oli

nobody0
14.02.06, 19:35
Hallo


Dann musst du mit dd if=/dev/zero of=/tmp/blablub bs=1024 count=51200 && rm /tmp/balblub ein File erstellen was knapp die Grösse deiner freien Festplattenkapazität erreicht erstellen.
51200 = 50MB
Damit wurden die Daten überschrieben und sind somit normalerweise nicht wiederherstellbar !
Sagt mir wenn ich mich irre ?!

gruss Oli

Das Problem ist nur, dass es einige Probleme gibt, wenn die Platte randvoll ist und noch in offene Dateien geschrieben wird.
Naja, ich werde das mal ausprobieren müssen; vielleicht geht's ja problemlos, da kurz nach 100 % Belegung die Platte wieder halb leer wird durch das finale rm.
Benutzer-Prozesse, die schon bei 95 % stocken, haben aber ein Problem.

spööl
15.02.06, 11:10
shred (-fvzu)

nobody0
15.02.06, 14:59
shred (-fvzu)

Das reicht nicht, da shred für Dateien ist, aber schon gelöschte Dateien überschrieben werden sollen.
Zudem versagt shred bei einigen Dateisystemen wie ReiserFS, wie man in der Man-Page lesen kann.

Bei Partitionen, auf die ansonsten nicht geschrieben wird, nehme ich nun

dd conv=noerror if=/dev/urandom of=foo.bar; rm -f foo.bar

nobody0
15.02.06, 19:54
Nachtrag: Ich mache es nun als einfacher User auf jeder Partition und wöchentlich per crontab; da sollte es keine Probleme geben ;)