PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : (t)dsl einrichten mit rp-pppoe



johnpatcher
19.03.04, 20:36
da ich hier noch kein howto zum dsl einrichten gefunden habe, aber bei nahezu jedem howto vorausgesetzt wird, dass dsl bereists konfiguriert ist, schreibe ich mal ein kurzes howto ... ich beschreibe hier wie man rp-pppoe einrichtet und nicht pppoed! alles als root ausführen! alles auf version 3.5 bezogen, weil es die neueste beim erstellen des howto's war

1) tarball runterladen: Download (http://www.roaringpenguin.com/products/rp-pppoe/rp-pppoe-3.5.tar.gz)

2) mit cp <verzeichnis in das ihr es geladen habt> /etc/ppp/ in "/etc/ppp/" kopieren

3) mit tar -xzf rp-pppoe-3.5.tar.gz entpacken und anschließend in das neu "enstandene" verzeichnis wechseln: cd rp-pppoe-3.5/src/

4) ./configure => das kann ein wenig dauern ( < 1 minute)

5) make => auch hier etwa 30 sek bis zur einer minute

6) make install => ging bei mir innerhalb von 3 sekuden ...

7) jetzt machen wir uns ans konfigurieren. dazu nehmen wir am besen den "gui" (sofern man es so nennen kann). also adsl-setup eingeben! nun wird man nach dem PPPoE Benutzernamen gefragt. bei T-online ist anschlusskennung<hier kein leerzeichen sondern einfach weiterschreiben>t-onlinenummer#0001@t-online.de" so gibt man es ein. natürlich durch die eigenen zugangsdaten ersetzen! zwischen anschlusskennung und t-online nummer kein leerzeichen!!! Bei anderen Providern dürfte es ähnlich sein, jedoch habe ich mit anderen keine erfahrung. also daten eingeben und dann enter drücken.

8) jetzt muss man das device das mit dem dslmodem verbunden ist eingeben. standardmäßig dürfte es "eth1" sein, aber das müsst hier selber wissen ...

9) bei demand "no" eintippen, außer ihr wollt dial on demand anhaben (ich bin kein besonderer fan davon).

10) jetzt müsst ihr zwei dns server eintragen. für t-online: "217.5.114.141" dann enter drücken. als 2ten: "194.25.2.129"

11) jetzt das pw eingeben enter drücken und nochmals enter drücken. das pw steht ebenso wie die zugangsdaten auf einem zettel von eurem provider.

12) jetzt könnt ihr die firewall "regeln" aufstellen. am besten 0 - none, den das könnt ihr später selber am besten einstellen.

13) nun alles mit "y" bestätigen und die konfiguration ist abgeschlossen. zum testen adsl-start eingeben. wenn es funktioniert kann man es mit init.d verknüpfen, damit gleich beim start eine verbindung hergestellt wird! Bei einem erfolgreichem Verbindungsaufbau sollten ein paar Punkte und anschließend "Connected!" erscheinen! um die verbindung wieder zu trennen "adsl-stop" eintippen und enter drücken!


wenn man nach der 24 h zwangstrennung neu eingewählt werden will, muss man in die "/etc/ppp/options" folgendes am schluss hinzufügen:

persist
holdoff 10

so dann sollte man auch nach 24 h wieder neu eingewählt werden. bei fragen pn! wie man es mit init.d verknüpft könnt ihr ja in anderen howto's lesen :D. meldet mir bitte wenn etwas nicht korrekt oder nicht funktionsfähig ist!! Danke

johnpatcher

Roger Wilco
20.03.04, 00:08
Ich denke, bei diesem Howto wäre auch ein Link zu ADSL 4 Linux (http://www.adsl4linux.de) angebracht, da dort die Einrichtung von DSL detailliert für viele Distributionen beschrieben wird.

Aber auf jeden Fall klasse gemachtes Howto

Jefferson
20.03.04, 19:01
Jo Tach allemann....

Ich glaube das Thema wurde hier schon 1000000000000000000 mal diskutiert und bla bla bla...... egal :D Good Luck :ugly:

Gronau
21.03.04, 09:37
Gutes howto, schritt 2 und 3 hätte man aber mit 'tar xfvz <paket> -C / <zielpfad>' zusammenfassen können.

johnpatcher
21.03.04, 18:25
ich werde es bei gelegenheit nochmal überarbeiten ... (@gronau). was soll ich noch verändern/verbessern?

johnpatcher

Gronau
22.03.04, 17:47
Verändern brauchst du das nicht unbedingt. Evtl könntest du so schritt 2 und 3 zusammenfassen:

2) mit tar xfvz <verzeichnis in das ihr es geladen habt>rp-pppoe-3.5.tar.gz -C /etc/ppp entpacken, danach in das neu entstandene verzichnis /etc/ppp/rp-pppoe-3.5/src/ wechseln