PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Hardware



victor
20.12.99, 23:57
Überall kann man Hardwarefragen lesen, warum gibt es dafür kein Forum?

Bernhard Koschnick
22.12.99, 16:57
Hallo victor

Gibt es doch: Soundkarten, ISDN und Modem, Mitgliederforum (ach stop, Operator zählt ja nicht zur Hardware http://www.linuxforen.de/ubb/biggrin.gif ).

Wohl (fast) niemand bastelt selbst an der Hardware rum. Die meisten Fragen betreffen die Einrichtung und Konfiguration. Es dürfte wirklich das sinnvollste sein, den Themen-Schwerpunkt nicht auf die Hardware sondern auf das Nutzungsziel zu legen.

Natürlich ließen sich noch mehr Hardware-Foren einrichten: Grafikkarten, TV-Karten, CD-ROM... Aber wäre das sinnvoll? Lass ruhig die Hardware bei den Themen, so wie es jetzt ist. Sonst geht beim Durchstöbern ganz schnell die Übersicht verloren.

Auch wäre es nicht sinnvoll, alle Hardware-Fragen in einem gemeinsamen Forum zu behandeln. Zu oft müssten strenggenommen dann hardware-tangierende Fragen in zwei Foren gesplittet werden. Und das Kross-Posting ist etwas, das sicher in allen Foren auf der ganzen Welt verpönt ist.

L.n.l. ist die Frage nach einem Hardware-Forum schon mal hier gepostet worden. Mir leuchtet der Grund nicht ein: Sicher nur wenige verstehen sich als ausgesprochene Hardware-Spezialisten. Allerdings kennt sich jeder Pinguin mehr oder weniger fortgeschritten in Konfigurationsfragen aus. Glaub ja nicht, daß Deine Frage fleißig gelesen wird, wenn sie in einem speziellen Hardware-Forum steht. Es bestehen wirklich die besten Chancen auf eine Antwort, wenn die Struktur der Foren so bleibt wie sie ist. Nach diesem Gesichtspunkt könnte es sogar sinnvoll sein, das Forum "Soundkarten" in "Sound" umzubenennen. Aber auch dann könnte eine Frage zu Sound in vier Foren erscheinen: "linux Allgemein", wenn der Sound partout nicht will. "KDE", wenn er nur unter KDE steikt. "Anwendungen Allgemein", wenn die passende Anwendung gesucht wird. "Sound", wenn der Frager methodisch nur das Schlagwort wertet. Fazit: Nichts ändern. So oder so setzt der Frager die Priorität und weiß (zumindest bei www.linuxforen.de (http://www.linuxforen.de) ), daß er mit radioaktivem Hartkern-Beschuss nicht zu rechnen hat, wenn er mal im scheinbar unpassenden Forum postet.

Aber sag ruhig den Grund, der hinter Deinen Überlegungen steht. Es gibt sicher Gesichtspunkte, an die im allgemeinen nicht gedacht wird.

Gruss

Bernhard

victor
22.12.99, 20:05
Mein Gedankengang war folgender: hat jemand ein Problem mit seiner Hardware und einem bestimmten Programm -> ab in die passende Softwareabteilung. Hat aber jemand ein spezielles Problem mit seiner Hardware bzw. fragt sich was er nun kaufen soll, dann wäre ein Hardwareforum schon nicht schlecht! Unter Linux Allgemein finde ich schon viele Hardwarefragen, ebenso unter X. Ich finde das manchmal aber geschickter wenn es ein Forum dafür gebe.

Bernhard Koschnick
23.12.99, 04:24
OK. Es sind wirklich einzelne reine Hardware-Fragen denkbar: Festplattenkontroller, Motherboard, das Zusammenstellen von Maschinen und das Zusammenwirken der Komponenten untereinander... wie oft kommen solche Fragen vor? Die meisten Hardware-Fragen sind doch ohne Software und Konfiguration gar nicht denkbar. Auch liegt dem Frager das Problem meist näher als die Hardware. Z.B. meine Frage nach dem Unterdrücken des Monemkreischens hätte ich wirklich nur unter "Allgemeines zum Netzwerk" stellen wollen. In einem Hardware-Forum jedenfalls nicht. Dabei betraf die Frage doch wirklich nur die Funktion des Modems. Allerdings wollte ich an dem Teilchen nicht rumschrauben sondern die Einwahl-Scripten konfigurieren. Ist vielleicht Ansichtssache. Ich denk halt so.

Hardwarekauf ist allerdings ein gutes Argument. Dumm ist nur, daß man die Fragen nach geeigneter Hardware wirklich zählen kann. Ich sag mir dann, ein Forum, daß vielleicht nur alle paar Wochen genutzt wird, verkümmert zum 'Staubfänger' und schafft Unübersichtlichkeit.

Etwas ganz anderes ist da das neue FAQ-Forum. Wenn da wenig drinsteht, bedeutet das, wir User sind doch (ab und zu) aufmerksam und kramen bei Fragen auch in älteren Threads rum. Ich bewundere Thorsten ohnehin. Es ist eine Syssiphus-Arbeit, dieses Forum auf dem Laufenden zu halten - auch wenn zunächst mal so gut wie nichts drinsteht.

Ein anderes selten genutztes Forum mit voller Berechtigung ist das Spiele-Forum. Es ist vielleicht nur noch eine Frage der Zeit. Dann wird es auch genug Spiele unter Linux geben. http://www.linuxforen.de/ubb/biggrin.gif

Na ja, so ist halt meine unwichtige Ansicht. Viele äußern sich ja nicht zum Layout, wenn hier eine Frage oder ein Vorschlag gepostet wird. Ist manchmal schade. Denn unser netzmeister möchte seine dankenswerte Mühe doch so einsetzen, daß das Ergebnis auch gern genutzt wird.

Gruss

Bernhard

Bernhard Koschnick
23.12.99, 15:04
Sorry victor

Da online lesen Geld kostet, hab ich mir nie die Zeit genommen, das 'Kleingedruckte' unter den Forennamen zu lesen. Die Bezeichner haben ja auch klare Signalwirkung. Daß "ISDN und MODEM" nicht die Hardware meint sondern vielleicht sinnvoller "Einwahlscripten" heißen könnte, habe ich erst jetzt dank Deiner Anregung gelesen. Bitte schlag nicht. Den Schaden hab ich ohnehin. Genau die Threads, die mich brennend interessieren, stehen oft in diesem Forum. Ich hab dort allerdings nur selten reingeschaut, da ich zu den vermeintlichen Hardware-Fragen nicht helfen kann und die Hardware hier keine Probleme macht. Das gelegentliche Lesen schien mir Recht zu geben, denn ich fand immer nur Fragen und Antworten, mit denen ich gar nichts anfangen konnte. Erst das systematische Durchstöbern ließ mich jetzt den Irrtum erkennen.

Daher meine Frage: Die Einwahl und Nutzung sind doch (soweit ich es verstanden habe) in den Scripten gar nicht klar voneinander getrennt. Warum gibt es dann zwei Foren zum Thema "Netzwerk"? - mal abgesehen von den Spezialthemen "Router" und "Samba".

Vorschlag: Beide Foren zusammenlegen. Das erhöht die Übersicht im Board und vermeidet Unsicherheiten bei der Zuordnung von Netzwerk-Fragen.

Gruss

Bernhard