PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Shiled UP Test - functioning as an Internet Server ?



Catonga
14.11.03, 10:24
Hallo,

Letzte Woche habe ich meinen Router neu aufgesetzt und bin auf IPTables umgestiegen deswegen habe ich mein neues Iptables Script und den Router ansich mit Shield UP ( http://grc.com/default.htm ) einem kostenlosen Webservice zum Port Scannen getestet und bin dabei auf folgendes Testergebnis beim "File Sharing" Test gestoßen (die anderen Ergebnisse waren in Ordnung):



1. Attempting connection to your computer. . .
Shields UP! is now attempting to contact the Hidden Internet Server within your PC. It is likely that no one has told you that your own personal computer may now be functioning as an Internet Server with neither your knowledge nor your permission. And that it may be serving up all or many of your personal files for reading, writing, modification and even deletion by anyone, anywhere, on the Internet!


Was hat dieses "functioning as an Internet Server" genau zu bedeutet
und wie bekommt man das weg?
Irgendwie habe ich nämlich das Gefühl, das daß nichts gutes ist.

Thomas Engelke
14.11.03, 10:35
Ich bitte dich. Wer mit unspezifischem Wischiwaschi wie "Internet Server" rumwirft, will doch damit nur unbedarfte Nutzer über den Tisch ziehen. Wenn deine Firewall anständig läuft, dann kann sich da der Scanner Kopf stellen, helfen wird's nix.

AD!

GrafKoks
14.11.03, 13:06
Erst recht, wenn man mit relativen wie "may now be functioning" oder "may be serving up" um sich wirft. Das klingt nicht so, als ob die wirklich was gefunden haben ;)

Catonga
14.11.03, 17:59
Hm, wahrscheinlich habt ihr recht ich war nur etwas
verunsichert deswegen hab ich gedacht ich frage mal besser lieber.
Danke.

Harry
14.11.03, 18:27
Original geschrieben von Catonga
Hallo,

...

Hi,

da steht doch
...is now attempting... und so weiter. Heißt also, dass der Scanner gerade den Scan durchführt aber noch kein Ergebnis vorliegt.
Das Ergebnis, welches Du uns hier leider vorenthältst ;), wäre interessant und nicht die Absichtserklärung des Scanners, evtl. Sicherheitslücken zu finden.

Harry