PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Ports freischalten bei Suse



SuckerDJ
13.11.03, 21:23
Hi!

Bei mir läuft Suse 9 und ich verzweifel grad an der Portfreischaltung von SuSeFirewall2.
Ich möchte bei mir den mldonkey laufen lassen und hab in der SuSeFirewall2 die folgenden Einstellungen gemacht:


FW_SERVICES_EXT_TCP="10017 21 21762 4661:4670 5911 6500 http https imap imaps pop3 pop3s rsync smtp ssh telnet"
und

FW_SERVICES_EXT_UDP="4661:4670"

wenn ich allerdings jetzt den mldonkey starte krieg ich null Verbindung zu den Servern die ich mir grade noch frisch aus dem Netz gezogen habe.


Was mach ich falsch?

Gruss,
Christian

SuckerDJ
19.11.03, 08:32
ich hab mal einen portscanner drüber laufen lassen und komischerweise ist port 4662 offen aber 4661 und 4663-4670 sind dicht.

Muss man die Ports ausser in der SuSeFirewall noch irgendwo anders freischalten?

Stage
19.11.03, 10:22
was heißt denn dicht ? ein scanner sagt auch closed wenn auf dem Port kein Dienst läuft.Und bei Edonkey müssen nur 2 Incoming ports freigeschaltet werden das ist per default 4662 TCP und 4672 UDP... die anderen sind outgoing und müssen nicht extra bei SuSEfirewall freigegeben werden.

Läuft der *donkey auf dem Rechner wo auch die Firewall läuft ?

SuckerDJ
19.11.03, 13:05
Ich hab den donkey auf dem selber Rechner laufen.

ich hab einfach einen portscan laufen lassen und kam dabei raus:



Checking "Port-Status"
...
Port 4662 is opened: [Unknown service]
"Port-Status" scan complete, Found ....
Complete.


für mich hiess das, das auch nur diese port offen für daten aus dem netz ist.

das selbe hab ich auch für ein spiel "worms" eingestellt um dieses über das internet spielen zu können. allerdings kann ich mich trotz freischaltung der ports in der susefirewall auch nicht richtig einklinken. das prob tritt dann auf wenn man die ports nicht freigeschaltet hat.

wie kann ich denn herausfinden, welche ports tatsächlich geöffnet sind?