linuxforen.de -- User helfen Usern

Zurück   linuxforen.de -- User helfen Usern > Installieren und Kompilieren > System installieren und konfigurieren
Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

System installieren und konfigurieren Paket-Manager, Bootloader, usw.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema bewerten Ansicht
Alt 04.07.05, 19:53   #1
martinsuse91
Fragensteller
 
Registriert seit: Mar 2005
Beiträge: 248
martinsuse91 eine Nachricht über ICQ schicken martinsuse91 eine Nachricht über AIM schicken martinsuse91 eine Nachricht über MSN schicken
Question Syslog ausschalten

Ich habe einen Server, bei dem ich die Festplatten ausschalten möchte. Das klappt alles super, doch die Sytemfestplatte springt direkt wieder an. Ich denke, dass es der Syslog ist. Wie kann ich dieses Problem beheben, also vielleicht durch abschalten von Syslog? Wenn ich durch YaST Syslog abschalten möchte, werden auch direkt alle wichtigen Dienste abgeschaltet. Kann ich Syslog auch auf eine Speicherkarte oder Diskette laufen lassen?

MfG, Martin
__________________
iBook G4 - Mac OS X 10.4
iMac C2D - Mac OS X 10.5
Packard Bell EasyNote E1280 - Ubuntu 9.10
martinsuse91 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.07.05, 20:01   #2
stefan-tiger
Registrierter Benutzer
 
Benutzerbild von stefan-tiger
 
Registriert seit: Aug 2002
Beiträge: 5.651
Hast du dein / auf ner RAM-Disk? Es gibt viele Dinge die auf die Platte schreiben, schau mal alleine /var und /tmp an.
__________________
Gentoo & Ubuntu User
stefan-tiger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.07.05, 15:22   #3
martinsuse91
Fragensteller
 
Registriert seit: Mar 2005
Beiträge: 248
martinsuse91 eine Nachricht über ICQ schicken martinsuse91 eine Nachricht über AIM schicken martinsuse91 eine Nachricht über MSN schicken
Nein, ich habe / auf einer IDE-Platte. Kann man nicht einfach alle Logdateien in /dev/null schreiben?

Martin
__________________
iBook G4 - Mac OS X 10.4
iMac C2D - Mac OS X 10.5
Packard Bell EasyNote E1280 - Ubuntu 9.10
martinsuse91 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.07.05, 15:28   #4
/marv
Problemkind
 
Benutzerbild von /marv
 
Registriert seit: Aug 2003
Beiträge: 281
und du meinst das ist ne tolle lösung alle logs zu löschen?
__________________
Laptop: MacBook2,1 | Intel C2D 1,83GHz | 1024MB RAM | 80 GB HDD | Intel 945GM | Debian testing
Debian auf dem MacBook2,1
www.der-marv.de - Nur mein bescheidener Blog
/marv ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.07.05, 15:31   #5
canis_lupus
Registrierter Benutzer
 
Benutzerbild von canis_lupus
 
Registriert seit: May 2004
Beiträge: 560
Lösche die Verknüpfungen in den Run-Leveln per "Hand":

rm /etc/init.d/rc[35].d/*syslog

Du kannst auch die /etc/syslogd.conf umbenennen.

Aber stefan-tiger hat Recht. Du wirst noch tiefer/weiter graben müssen. Du wirst z.B. auch auf ein Nicht-Journaling-Filesystem umstellen müssen.
canis_lupus ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht Thema bewerten
Thema bewerten:

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Server bei nichtgebrauch ausschalten cholä Linux Allgemein 34 22.01.06 19:13
Logrotate anstatt Syslog bei Debian Eddie System installieren und konfigurieren 7 13.04.05 13:46
syslog zeigt nur lastlogins bis zum 29. august an planetmax Linux als Server 16 04.11.04 20:13
Syslog error nach starten des 2.6 kernels thonix Kompilieren von Kernel und Sourcen 1 29.12.03 11:50
Wofür brauch ich syslog??? munkmill Linux Allgemein 2 19.11.02 01:49


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 22:14 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.6 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2014, Jelsoft Enterprises Ltd.
linuxforen.de -- sponsored by Kemm IT