Anzeige:
Ergebnis 1 bis 12 von 12

Thema: S/PDIF Pins vom Mainboard funktionieren nicht

  1. #1
    Registrierter Benutzer Avatar von ThorstenHirsch
    Registriert seit
    Nov 2002
    Beiträge
    6.300

    S/PDIF Pins vom Mainboard funktionieren nicht

    Hallo, ich versuche die S/PDIF Pins von einem Gigabyte-Mainboard zu nutzen. Die sehen so aus:
    Code:
    Pin 1 - SPDIF_OUT
    Pin 2 - GND
    Angeschlossen habe ich die beiden Pins an der Erweiterungskarte einer alten Soundkarte. Die kam mit einem 10-poligen Flachbandkabel, das sie mit der Soundkarte verbunden hat. Davon habe ich leider keinen Schaltplan. Aber die Karte hat zusätzlich auch 2 SPDIF_IN Pins und wenn ich mir die Leiterbahnen anschaue, gehen die nicht zu den SPDIF_IN-Buchsen, sondern zu den SPDIF_OUT-Buchsen.

    Mein Plan ist also folgender:
    Code:
    Mainboard Pin 1 - SPDIF_OUT ----> SPDIF_IN-Pin1 --+-> SPDIF_OUT-Buchse
    Mainboard Pin 2 - GND       ----> SPDIF_IN-Pin2 --'
    Problem ist bloß, dass es nicht funktioniert (die Buchse leuchtet gar nicht) und ich beim Googeln herausgefunden habe, dass S/PDIF eigentlich auch +5V Power benötigt. Die könnte ich von den unbenutzen Front-USB Pins "klauen". Aber bin ich überhaupt auf der richtigen Spur?

    - Es funktioniert weder Optical noch Coaxial S/PDIF. Brauchen beiden +5V Power? Hätte Coaxial nicht auch ohne +5V funktionieren müssen?
    - Sowohl im alsamixer als auch in den Gnome Soundeinstellungen wird mir ein IEC958 Out (digital) angeboten. Ich nehme an, dass der es ist.
    - Im BIOS habe ich keine Einstellungen zu den S/PDIF Pins gefunden. Aber in Linux ist der IEC958 ja eh schon verfügbar, also alles gut, oder?
    - Mainboard -> SPDIF_IN habe ich auch mal gekreuzt (OUT an Pin2, GND an Pin1), hat aber nix gebracht.

    Ideen?
    ¡Nuestro amigo... el Computador!

  2. #2
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Dec 2003
    Ort
    Dettenhausen
    Beiträge
    20.720
    Wenn die Schnittstelle vorhanden ist sollten daran eigentlich alle Spannungen so vorhanden sein, daß sie den Spezifikationen entsprechen.

    Welche MB hast du denn genau? Was sagt das Handbuch dazu, gibt's irgendwo ded. Breakout-Boxen / -Kabel? ... und was meinst Du mit "die Buchse leuchtet nicht"?
    Ich bin root - ich darf das.

  3. #3
    Registrierter Benutzer Avatar von ThorstenHirsch
    Registriert seit
    Nov 2002
    Beiträge
    6.300
    Gigabyte GA-AB350M-DS3H. Aber im Handbuch steht nur das, was ich oben geschrieben habe. Im ersten code tag habe ich die Abbildung zum SPDIF-Anschluss aus dem Handbuch quasi "abgezeichnet". Mehr steht dazu nicht drin.

    Nach Kabeln/Erweiterungsblechen habe ich gesucht, ja - die gibt's super flexibel mit vielen verschiedenen Anschlüssen: 2 Adern, 3 Adern, 4 Adern... je nach Hersteller. Bei einigen stand etwas dabei, dass der 2-adrige Anschluss zusätzlich +5V benötigt. Genau so bin ich überhaupt erst drauf gekommen, dass die 2 Adern nicht reichen könnten. Aber ich habe auch einen Kommentar irgendwo im Netz gefunden, dass diese +5V nur für den optischen Anschluss benötigt werden. Naja, im Internet findet man aber eben auch so ziemlich alles - daher frag ich hier lieber mal nach.

    Und mit "die Buchse leuchtet nicht" meine ich, dass man ein rotes Leuchten sieht, wenn man in eine aktive optische S/PDIF-Buche rein schaut. Da leuchtet natürlich nicht die ganze Buchse, sondern nur in der Mitte der Buchse das Glasfaserkabel. Und das ist bei meiner Buchse nicht der Fall, was eben auch dafür spricht, dass +5V benötigt werden.
    ¡Nuestro amigo... el Computador!

  4. #4
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Dec 2003
    Ort
    Dettenhausen
    Beiträge
    20.720
    Hm, wenn ich den Bereich im Handbuch richtig deute (S. 16, englische Version) brauchst Du da irgendeine "Expansion-Card" - im weitesten Sinne... Sprich das Signal, was da raus kommt ist wohl noch nicht "Endkunden-geeignet".

    Wo hast Du denn den optischen Anschluss her bzw. was ist das für ein Ding? Da müsste ja irgendein aktives Bauteil drauf sein und das braucht auf jeden Fall Strom...
    Ich bin root - ich darf das.

  5. #5
    Registrierter Benutzer Avatar von ThorstenHirsch
    Registriert seit
    Nov 2002
    Beiträge
    6.300
    Ist von einer alten PCI-Soundkarte. Da waren alle aktiven Komponenten auf der Soundkarte. Die Erweiterungskarte hat nur folgende Dinge:

    5x R.., Widerstände
    6x C.., Kondenstatoren (aber nur 1 normal großer, die anderen sind alle so klein wie die Widerstände)
    1x L01, keine Ahnung was ein L ist
    1x Q04, ein Transistor

    Und die 10 Pins für das Flachbandkabel, die 2 Pins SPDIF_IN und die 4 Buchsen (optical in/out, coaxial in/out). Das ist alles.

    => Klar könnte es sein, dass ich an den 10 Pins vom Flachbandkabel falsch bin, da die speziell für die Verbindung von der ursprünglichen Soundkarte sind. Aber die 2 Pins SPDIF_IN sind genau für das, was ich habe - einen anderen 2-poligen SPDIF-Anschluss, z. B. einer auf dem Mainboard wie bei mir.
    ¡Nuestro amigo... el Computador!

  6. #6
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Dec 2003
    Ort
    Dettenhausen
    Beiträge
    20.720
    Naja, OUT und IN unterscheiden sich schon sehr - in OUT steckt meist irgendeine Treiberstufe und ggf. noch eine Art elektrischer Trenner. Und den musst Du irgendwie bereitstellen.

    Ich würde mal schauen, ob Du die im Handbuch des Boards erwähnte Extension-Card bekommst - alles andere ist vermutlich eher Basteln-für-Elektronik-Expertern oder reiner Zufall.

    "definierte Zustande" hast Du halt nur ab der off. Buchse...
    Ich bin root - ich darf das.

  7. #7
    Registrierter Benutzer Avatar von ThorstenHirsch
    Registriert seit
    Nov 2002
    Beiträge
    6.300
    Bei Gigabyte werde ich nicht fündig. Deren S/PDIF-Out Erweiterungskarte hat einen anderen Anschluss - den gleichen wie die S/PDIF-In/Out-Karte. Könnte auch ein Fehler sein. Da sieht's bei Aliexpress schon besser aus - wenn man davon absieht, dass die Dinger derzeit nicht lieferbar sind.

    Generell wäre eine Bastellösung aber absolut in Ordnung. Lötgerät und Voltmeter liegen bereit.
    ¡Nuestro amigo... el Computador!

  8. #8
    Registrierter Benutzer Avatar von ThorstenHirsch
    Registriert seit
    Nov 2002
    Beiträge
    6.300
    Bin einen kleinen Schritt weiter gekommen: mit +5V auf dem Pin an der Erweiterungskarte, den ich als Power vermutet habe (der erste Pin von denen für's Flachbandkabel) geht die optische S/PDIF-Out-Buchse an, leuchtet rot. Nur bekomm ich kein Signal drauf. Weder über das SPDIF_IN-Paar noch über die Pins, die ich beim Anschluss für's Flachbandkabel dafür vermutet hätte.

    => Falls jemand das Handbuch zur Typhoon Acoustic Six 5+1 hat, das würde mir sehr helfen. Vielleicht findet man darin die Pins erklärt.

    Ohne komme ich leider nicht weiter. (Vielleicht geht's auch gar nicht, weil es immer noch sein kann, dass die Erweiterungskarte ohne Soundkarte nicht funktioniert.)
    ¡Nuestro amigo... el Computador!

  9. #9
    Benutzter Registrierer
    Registriert seit
    Feb 2004
    Beiträge
    2.268
    Moin,

    Mach doch mal Foddos von beiden Seiten deiner Erweiterungskarte. Vielleicht kann man dann erkennen, wo der Frosch die Locken hat.

    Gruss
    WK
    Das ist aber zu viel zum Lesen und ich will, dass er einfach kompeliert!

  10. #10
    Registrierter Benutzer Avatar von ThorstenHirsch
    Registriert seit
    Nov 2002
    Beiträge
    6.300
    Na klar doch...

    IMG_0981.jpg
    IMG_0983.jpg

    Die optische Buchse mit Stöpsel ist SPDIF_IN, die ohne Stöpsel SPDIF_OUT. Der Kontakt, der offenbar +5V annimmt ist der eine Pin (von den 10), der als einziger eine eckige Lötstelle hat statt einer runden.
    Geändert von ThorstenHirsch (28.03.18 um 22:37 Uhr)
    ¡Nuestro amigo... el Computador!

  11. #11
    Benutzter Registrierer
    Registriert seit
    Feb 2004
    Beiträge
    2.268
    Moin,

    Zitat Zitat von ThorstenHirsch Beitrag anzeigen
    Der Kontakt, der offenbar +5V annimmt ist der eine Pin (von den 10), der als einziger eine eckige Lötstelle hat statt einer runden.
    OK, du kannst mal mit m Ohmmeter messen, ob du von diesem "eckigen" Pin - ich bezeichne den mal als Pin1 - zum +Pol vom Elko Durchgang hast. Wenn ja, dann haut das hin mit den +5V.
    Den SPDIF Ausgang deines Mainboards wuerd' ich an den Pin3 der 10pol Stiftleiste anschliessen. Das ist der Pin neben dem nicht vorhandenen Pin, ungefaehr zwischen dem "L" von "OPTICAL" und dem I von IN/OUT. Wenn du nicht so ganz mutig bist (ich waere es nicht) kannste da noch einen Widerstand villeicht 100Ohm...1k reinhaengen, dann sollte dem Mobo nix passieren koennen, wenn ich komplett falsch liegen sollte.
    Was steht denn auf dem Q04 vorne drauf?

    Gruss
    WK
    Das ist aber zu viel zum Lesen und ich will, dass er einfach kompeliert!

  12. #12
    Registrierter Benutzer Avatar von ThorstenHirsch
    Registriert seit
    Nov 2002
    Beiträge
    6.300
    Hat leider etwas länger gedauert, aber jetzt kann's weiter gehen.

    - Ja, zu einem der beiden äußeren Pins von Q04 hat Pin1 keinen Widerstand.
    - STLM, 70L05, 137 steht auf Q04; vielleicht ist die 70 auch eine 78.

    Tja, und ich fürchte, dass es trotzdem nicht funktioniert an Pin3. Also wenn ich Pin1 und den nicht existierenden als Pin-Paar betrachte, an dem nur +5V an Pin1 liegt, hat ja Pin3 auch einen Partner-Pin. Nennen wir ihn Pin2 oder Pin4? Jedenfalls hat Pin3 mit seinem Partner weder in der Kombination GND/SPDIF_OUT noch in der Kombination SPDIF_OUT/GND funktioniert. Das war bei den Versuchen in #8 dabei, also ohne den empfohlenen Widerstand.
    ¡Nuestro amigo... el Computador!

Ähnliche Themen

  1. Buchsenleisten mit langen Pins?
    Von jay-t im Forum Selbstgebaute Elektronik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 20.12.13, 23:47
  2. Pins konfigurieren und lesen?
    Von Dave Best im Forum Linux Allgemein
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 09.06.08, 15:16
  3. S/PDIF Erweiterung für mainboard
    Von skumidoo im Forum stationäre Hardware
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 18.03.06, 13:07
  4. S/PDIF Ausgang funktioniert nicht
    Von hermann_77 im Forum stationäre Hardware
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 23.06.05, 11:37
  5. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 17.04.05, 18:44

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •