Anzeige:
Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Desktop hängt nach Systemstart

  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Nov 2017
    Beiträge
    6

    Desktop hängt nach Systemstart

    Hallo,
    vor kurzen hatte ich auf einer alten Workstation HP W9300 mal Ubuntu 16.04 LTS installiert, da ich keine WIN7 Lizenz mehr zuhause hatte. Installation lief auch recht reibungslos, jedoch konnte man auf dem Desktop, der nach dem Login-Screen kam nichts machen. Er war quasi eingefroren. Man konnte den Mauszeiger bewegen, jedoch auf keine Programme starten. Außerdem fehlte in der oberen rechten Bildschirmecke die Uhrzeit, Tastaturlayout usw. Die Konsolen hingegen funtionierten ganz normal. Nachdem ich von anderen den Tipp bekommen hatte, dass es am fehlen des Grafiktreibers liegen könnte, habe ich ihn mit hilfe eines Bekannten, der sich ein wenig besser mit Linux (bzw. der Konsole) auskennt als ich, über die Konsole installiert. Die HD7540 haben wir dafür gegen eine HD7750 getauscht, die im Keller noch so herumflog. Nachdem jedoch der Desktop danach immer noch funktionslos blieb war er mit seinem Latein auch am Ende (und ich sowieso) und wir blieben beide ratlos vorm PC sitzen. Deshalb wollte ich hier erneut fragen, woran es noch liegen könnte, dass man den Desktop nicht bedienen kann.

    VG, Paul.

  2. #2
    Registrierter Benutzer Avatar von Huhn Hur Tu
    Registriert seit
    Nov 2003
    Ort
    Karlsruhe
    Beiträge
    1.983
    Bitte Ausgabe von lspci, lsmod und "dmesg | grep -i vga" hier anhaengen
    Zwischen anonym sein wollen und seine Daten nicht verkaufen wollen, liegen zwei Welten. Wenn man sich einen kostenpflichtigen Dienst sucht, dann meist, weil man für diese Dienstleistung zahlt und nicht selbst das Produkt sein will.


  3. #3
    eigentlich keine Blondine
    Registriert seit
    Mar 2010
    Beiträge
    902
    Vielleicht wird ja auch der Mausklick nicht erkannt. Funktionieren Tastaturkürzel?
    https://www.computerwissen.de/linux/...inationen.html
    Unter Linux eine .exe-Datei ausführen ist ganz einfach. Man nimmt eine beliebige unter Linux ausführbare Datei, benennt sie um in AusfuehrbareDatei.exe und führt sie aus.

  4. #4
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Nov 2017
    Beiträge
    6
    Ich habe es gerade ausprobiert und keines der Kürzel funktionierte bis auf Strg+Alt+F1-F4 um in die Konsole zu kommen. Was mir nebenbei auch noch auffief ist, dass der PC unglaublich träge ist (Konsole öffnen dauert ca. 5sec) und der Desktophintergrund diesmal fehlte.

  5. #5
    Registrierter Benutzer Avatar von Huhn Hur Tu
    Registriert seit
    Nov 2003
    Ort
    Karlsruhe
    Beiträge
    1.983
    Hm.. mal im Bootloader mit einer anderen konfiguration(abgesichert, no acpi, no sonstwas oder aehnlich) hochfahren, den Splashscreen mit ESC wegmachen und dann mit STRG+F2 die Konsole versuchen zu wechseln
    Zwischen anonym sein wollen und seine Daten nicht verkaufen wollen, liegen zwei Welten. Wenn man sich einen kostenpflichtigen Dienst sucht, dann meist, weil man für diese Dienstleistung zahlt und nicht selbst das Produkt sein will.


Ähnliche Themen

  1. kmix ist nach systemstart stumm
    Von hafgan im Forum Windowmanager
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 26.08.13, 20:01
  2. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 23.11.09, 10:51
  3. Druckerstreik nach Systemstart
    Von labotramp im Forum stationäre Hardware
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 27.02.08, 20:54
  4. AT 2700 Glaskarte - tot nach Systemstart
    Von Helium im Forum Router und Netzaufbau
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 11.04.06, 19:17
  5. PROCMAIL 2GB nach Systemstart (DRINGEND)
    Von cHarOn im Forum Linux als Server
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 26.03.06, 12:19

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •