Anzeige:
Ergebnis 1 bis 12 von 12

Thema: /var/log/boot.log fehlt mir unter Ubuntu 17.10

  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Sep 2006
    Beiträge
    1.102

    Unhappy /var/log/boot.log fehlt mir unter Ubuntu 17.10

    Früher habe ich nach gescheiterten Diensten beim Boot auf den Monitor gesehen, wo sie in rot mit FAILED in eckigen Klammern gemeldet wurden, oder per

    grep FAILED /var/log/boot.log

    In der /var/log/boot.log waren Meldungen wie:
    Code:
     * Starting Mount filesystems on boot[ OK ]
     * Starting Fix-up sensitive /proc filesystem entries[ OK ]
     * Starting Populate and link to /run filesystem[ OK ]
     * Starting Populate /dev filesystem[ OK ]
     * Stopping Fix-up sensitive /proc filesystem entries[ OK ]
     * Stopping Populate /dev filesystem[ OK ]
    Aber durch die schnelle SSD sind die Meldungen beim Booten zu kurz um sie zu lesen und die /var/log/boot.log gibt es nicht mehr.
    Wie bekomme ich wieder diese Boot-Meldungen aufgezeichnet?

  2. #2
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Aug 2007
    Ort
    Sauerland
    Beiträge
    1.009
    systemd?
    Code:
    journalctl --help

  3. #3
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Sep 2006
    Beiträge
    1.102
    Zitat Zitat von Sauerland1 Beitrag anzeigen
    systemd?
    Code:
    journalctl --help
    Nein, schon früher tauchten diese Meldungen nicht unter den allgemeinen System-Meldungen auf und auch weiterhin fehlen die mit eckigen Klammern mit OK und FAILED. Deshalb standen die schon früher in einer separaten Log-Datei.

  4. #4
    kleine schwester von root Avatar von corresponder
    Registriert seit
    May 2002
    Ort
    192.67.198.56
    Beiträge
    3.902
    _______________________________________

    www.audio4linux.de - musik machen mit offenen quellen!

  5. #5
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Sep 2006
    Beiträge
    1.102
    Zitat Zitat von corresponder Beitrag anzeigen
    Das ist es nicht, denn unter Ubuntu 17.10 gibt es kein Paket bootl*, aber beim Booten sehe ich noch kurz die Meldungen mit [ OK ] und [ FAILED ], die nicht in den Kernel-Meldungen enthalten sind.

  6. #6
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Aug 2007
    Ort
    Sauerland
    Beiträge
    1.009
    Mal eine Frage, was läuft denn da als Log-Dienst?

  7. #7
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Sep 2006
    Beiträge
    1.102
    Es laufen:

    autolog
    rsyslogd
    systemd-logind

    Was bei Boot aktiv ist, das die Meldungen mit eckig geklammertem OK und FAILED ausgibt, sehe ich nicht.

  8. #8
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Sep 2006
    Beiträge
    1.102
    Also ich habe nochmal nachgesehen auf Konsole 1: Dort stehen die Meldungen noch, beispielsweise:

    [FAILED] Failed to start Music Player Deamon

    mit dem FAILED in rot.
    Das Durchsuchen aller Dateien unter /var/log nach dem String FAILED liefert nichts.

  9. #9
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Dec 2003
    Ort
    Dettenhausen
    Beiträge
    20.723
    Zitat Zitat von Noether Beitrag anzeigen
    Nein, schon früher tauchten diese Meldungen nicht unter den allgemeinen System-Meldungen auf und auch weiterhin fehlen die mit eckigen Klammern mit OK und FAILED. Deshalb standen die schon früher in einer separaten Log-Datei.
    Hm. Welche Option(en) von journalctl hast Du denn versucht?
    Ich bin root - ich darf das.

  10. #10
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Aug 2007
    Ort
    Sauerland
    Beiträge
    1.009
    Das sind die Ausgaben der gestarteten Programme, wenn die nicht explizit irgendwohin geschrieben werden......
    Geändert von Sauerland1 (19.12.17 um 18:54 Uhr)

  11. #11
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Dec 2003
    Ort
    Dettenhausen
    Beiträge
    20.723
    https://bbs.archlinux.org/viewtopic.php?id=152636 könnte man auch noch direkt dazu als Lesestoff geben - und die restliche Systemd / Journalctl-Doku.

    auf eine gewisse Art lautet eine Antwort: Live with it - je nach dem, was man halt haben will...
    Ich bin root - ich darf das.

  12. #12
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Sep 2006
    Beiträge
    1.102
    Ok, mit

    systemctl --failed

    sehe ich was Status FAILED hatte beim Booten.
    Aber schöner wäre auch die anderen Meldungen zu bekommen, z. B.

    See 'systemctl status mpd.service' for details.

    denn die zeigt auch was nicht passte. Aber nun weiß ich ja das man zum Service das "systemctl status" aufrufen muss.
    Geändert von Noether (19.12.17 um 19:32 Uhr)

Ähnliche Themen

  1. Aptitude: mod_ldap für apache2 fehlt unter Ubuntu 16.04?
    Von Poison Nuke im Forum System installieren und konfigurieren
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 22.08.16, 21:40
  2. Nach Ubuntu-Upgrade fehlt LC_CTYPE
    Von Noether im Forum System installieren und konfigurieren
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 08.05.12, 18:30
  3. Lange Boot-Zeit mit XGL unter Ubuntu 6.06.
    Von vagabund im Forum X-Konfiguration
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15.06.06, 15:30
  4. ubuntu libXm.so.3 fehlt
    Von elxdio im Forum System installieren und konfigurieren
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 30.09.05, 09:07
  5. boot.b fehlt, mbr neu erstellen ?
    Von howgo im Forum System installieren und konfigurieren
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 16.03.03, 17:47

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •