Anzeige:
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 18

Thema: Welcher Passwort Manager

  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    May 2015
    Beiträge
    46

    Welcher Passwort Manager

    Abend zusammen,

    ich wollte mal fragen welchen Passwort Manager ihr so benutzt. Es gibt ja etliche, aber wenn ich mir die Seiten so anschaue erhalte ich ebenso verschiedene Anworten welcher der beste und sicherste ist. Meine Anforderungen die ich gerne habe möchte:

    - sollte unter Linux und Windows laufen
    - wenn es geht mit Rechte Verwaltung
    - natürlich auch ein Abgleich der Datenbank unter Windows/Linux
    - und Freeware ;-)

    Wenn es geht möchte ich gern eine Begründung warum ihr diesen Passwortmanager nehmt und nicht XY (Vorteile)

    Danke schon einmal für Eure Hilfe und Antworten.

    Thomas

  2. #2
    Eala Frya Fresena! Avatar von glako
    Registriert seit
    May 2007
    Ort
    umme Ecke
    Beiträge
    527
    Keepass oder Enpass.
    Ich selbst nutze Enpass. Lokale Datenbank und ein Sync kann z.B. per Dropbox geschehen. Funktioniert auch mit Mobilgeräten, wobei hier dann ein Betrag fällig wird (einmal um die 10 € pro Gerät).
    Keepass läuft auch plattformunabhängig.
    Greetz
    glako

  3. #3
    Universaldilletant Avatar von fork
    Registriert seit
    Dec 2001
    Ort
    Frankfurt/Main
    Beiträge
    1.064
    Keepass hat keine Rechteverwaltung.

    Im übrigen: So etwas wünsche ich mir auch

    Cool wäre noch eine Remoteablagemöglichkeit der DB.(webdav, ftp,...)

  4. #4
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    May 2015
    Beiträge
    46
    KeePass hat aber ein Plugin für Google Drive, aber eben keine Rechteverwaltung.

    Ich hatte auch mal KeePass fand aber damals KeePassXC besser (wegen MONO). Zur Zeit habe ich Bitwarden im Einstaz, Bin aber auch noch nicht so richtig glücklich damit, deshalb meine Frage.

  5. #5
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Dec 2003
    Ort
    Dettenhausen
    Beiträge
    20.527
    ... bin ich der einzige, der die Verbindung von "Passwortmanager" und "sichere Cloud-Dienste" irgendsowas wie abstrus findet?
    Ich bin root - ich darf das.

  6. #6
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    May 2015
    Beiträge
    46
    Nö, ich hatte es nur mal erwähnt.

    Abgeglichen hatte ich damals immer über USB Stick. Hat auch ganz gut funktioniert. Leider hatte manchmal der Stick unter Windows einen anderen Laufwerksbuchstaben , was etwas blöd war.

  7. #7
    kleine schwester von root Avatar von corresponder
    Registriert seit
    May 2002
    Ort
    192.67.198.56
    Beiträge
    3.836
    ... bin ich der einzige, der die Verbindung von "Passwortmanager" und "sichere Cloud-Dienste" irgendsowas wie abstrus findet?
    nö ;-)


    gruss

    c.
    _______________________________________

    www.audio4linux.de - musik machen mit offenen quellen!

  8. #8
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Apr 2009
    Ort
    Erde
    Beiträge
    2.034
    nö [edit] hatten wir ja schon; sry
    Gruß nopes
    (,,,)---(^.^)---(,,,) /var/log/messages | grep cat

  9. #9
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    May 2015
    Beiträge
    46
    Hat sich mal jemand ZOHO VAULT angeschaut? Kennt das jemand?

    Das hat ja scheinbar Benutzer Management

  10. #10
    Universaldilletant Avatar von fork
    Registriert seit
    Dec 2001
    Ort
    Frankfurt/Main
    Beiträge
    1.064
    Zitat Zitat von marce Beitrag anzeigen
    ... bin ich der einzige, der die Verbindung von "Passwortmanager" und "sichere Cloud-Dienste" irgendsowas wie abstrus findet?
    Ich gehe mal grundsätzlich davon aus, dass Daten missbraucht werden können, wenn Sie remote abgespeichert werden. Deswegen sollen Sie ja stark verschlüsselt werden, bevor Sie übertragen werden.

    Mit einem cloudbasierten Dienst, der das komplette Passwortmanagement übernimmt würde ich mich in der Tat nicht wohl fühlen.

  11. #11
    Registrierter Benutzer Avatar von Huhn Hur Tu
    Registriert seit
    Nov 2003
    Ort
    Karlsruhe
    Beiträge
    1.951
    Ich verwende encfs in einem git repo, keepass ist grauenhaft was das suchen angeht.
    Zwischen anonym sein wollen und seine Daten nicht verkaufen wollen, liegen zwei Welten. Wenn man sich einen kostenpflichtigen Dienst sucht, dann meist, weil man für diese Dienstleistung zahlt und nicht selbst das Produkt sein will.


  12. #12
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    May 2015
    Beiträge
    46
    Für mich ist KeePass sehr gut, hatte noch nie Probleme. Wahrscheinlich weil meine Liste auch noch überschaubar ist.

    Ich bin auch nicht so für Clouddienste, aber sollten die Passwörter und Benutzernamen nicht schon auf dem Rechner verschlüsselt werden bevor diese übertragen werden? Wenn nun jemand die Daten hat sollte er damit eigentlich nichts anfangen können. Aber ich habe da auch nicht wirklich die Ahnung von solchen Sachen.

    Mich wundert nur, dass doch sehr viele bei Cloud basierten Diensten sind wie Lastpass und Co.

  13. #13
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Apr 2011
    Ort
    Bergheim
    Beiträge
    101
    Zitat Zitat von Huhn Hur Tu Beitrag anzeigen
    Ich verwende encfs in einem git repo, keepass ist grauenhaft was das suchen angeht.
    Was findest Du so grauenhaft beim Suchen an Keepass? Ich verwende den unter Windows (auf der Arbeit) und das Suchen finde ich OK. Man tippt oben den Wert ein den man sucht und erhält dann die entprechenden Suchergebnisse.

  14. #14
    Registrierter Benutzer Avatar von Huhn Hur Tu
    Registriert seit
    Nov 2003
    Ort
    Karlsruhe
    Beiträge
    1.951
    Zitat Zitat von karl-heinz-lnx Beitrag anzeigen
    Was findest Du so grauenhaft beim Suchen an Keepass? Ich verwende den unter Windows (auf der Arbeit) und das Suchen finde ich OK. Man tippt oben den Wert ein den man sucht und erhält dann die entprechenden Suchergebnisse.
    Man muss aber auch genau wissen was man sucht und bekommt zwar das was man suchst, aber nicht wo in der Struktur der Credentialsatz befindet
    Zwischen anonym sein wollen und seine Daten nicht verkaufen wollen, liegen zwei Welten. Wenn man sich einen kostenpflichtigen Dienst sucht, dann meist, weil man für diese Dienstleistung zahlt und nicht selbst das Produkt sein will.


  15. #15
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Apr 2011
    Ort
    Bergheim
    Beiträge
    101
    Zitat Zitat von Huhn Hur Tu Beitrag anzeigen
    Man muss aber auch genau wissen was man sucht und bekommt zwar das was man suchst, aber nicht wo in der Struktur der Credentialsatz befindet
    Das stimmt alles. Du bekommst nur die unterste Ordnerebene angezeigt. Ich habe das lediglich nach Kunden und einer maximal weitere Ordnerebene. Für mich ist das ausreichend. Kann aber nachvollziehen, das man nicht immer alle Daten so ablegen kann und daher die Suche grauenhaft findet.

Ähnliche Themen

  1. Passwort-Manager
    Von hafgan im Forum Sicherheit
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 18.05.09, 19:45
  2. Welcher Window Manager hat die beste Zukunft?
    Von toenda im Forum Windowmanager
    Antworten: 157
    Letzter Beitrag: 20.02.06, 22:09
  3. PwManager-1.2.1 (Passwort Manager/Generator)
    Von fsd im Forum Neue Programme/Versionen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 15.05.05, 15:19
  4. [SUCHE] Passwort Manager
    Von Wiggum im Forum Anwendungen Allgemein, Software
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 01.10.04, 16:01
  5. Passwort Manager
    Von akula im Forum Anwendungen Allgemein, Software
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 05.09.03, 17:16

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •