Anzeige:
Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Wlan funktioniert unter Debian 9 XFCE nicht

  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Oct 2016
    Beiträge
    112

    Wlan funktioniert unter Debian 9 XFCE nicht

    Problem unter Klapprechner Travelmate B117

    Ich habe bis jetzt immer Linux-Distros installiert, die leichtfertig auch unfreie, also propietäre Software und Treiber installieren / installieren lassen (GNU/Linux Mint, GNU/Linux MX-16).
    Nun läuft mein Computer unter Debian, und meine geliebte* Netzwerkkarte wird wohl nicht erkannt. Ich bin ein Laie was Computertechnik angeht, deshalb verzeiht mir bitte meinen laienhaften Terminus, den ihr gleich horen werdet. Leute, die mich auf meine Unwissenheit hinweisen*, mag ich sehr gerne*.

    Ich habe bei der Installation einen Nutzer eingerichtet. Ich habe beim ersten Einloggen die Standardleisten mit ihrer Standardkonfiguration benutzt. Bei der oberen Leiste befindet sich ein "Objekt" mit dem Namen "Benachrichtigungsfläche". Auf dieser "Benachrichtigungsfläche" befindet sich das sogenannte "Netzwerk-manager-Applet". Dieses zeigt mir an, dass keine Netzwerkgeräte verfügbar sind, sofern ich kein Ethernet-kabel und einen Lan-zu-USB-Adapter für das Ethernetkabel angeschlossen habe. Auf den erstgenannten Linux-Distros funktionierte das WLAN hingegen einwandfrei. Hier konnte ich sofort einen Wlan-Router auswählen und mich mit ihm verbinden.

    Was muss ich tun, um dasselbe unter Debian zu erreichen? Ganz zur Not wäre ich auch bereit, proprietären Mist zu installieren, damit das funktioniert. Aber nur im Notfall. Anleitungen, die ich im Internet fand, erforderten entweder technisches Wissen oder viel, viel Zeit zum Nachvollziehen. Zeit, die ich nicht habe.

    Ich danke für alle leicht nachzuvollziehenden Antworten herzlichst.
    Geändert von Dexter1997 (10.09.17 um 20:53 Uhr)

  2. #2
    Organisiertes Chaos
    Registriert seit
    Jul 2011
    Ort
    OWL
    Beiträge
    353
    Fehlende Firmware und/oder nicht passender Kernel?
    Ausgaben von:
    Code:
    uname -a
    Code:
    /usr/bin/lspci -nnk | grep -iA3 net
    ergeben was?
    Es gäbe von Debian aber auch Installationsmedien welche Non-free Firmware schon enthalten (https://cdimage.debian.org/cdimage/u...ding-firmware/).

  3. #3
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Dec 2003
    Ort
    Dettenhausen
    Beiträge
    20.516
    Wenn Dir die verfügbaren Anleitungen zu kompliziert sind wäre vielleicht anzuraten, eine Distribution zu wählen, die "den ganzen Mist" selbst erledigt und es nicht dem User überlasst. Oder welche rationalen Gründe gibt / gab es auf Deiner Seite, eine funktionierende Installation durch eine zu ersetzen, die Deine Kentnisse übersteigt?

    Zudem bitte ich darum, bei der Wortwahl ein wenig bedächtiger zu sein - vermehrtes Vorkommen von Kraftausdrücken sorgt nicht unbedingt dafür, daß sich andere mit höherer Begeisterung mit dem Thema beschäftgen.
    Ich bin root - ich darf das.

  4. #4
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Oct 2016
    Beiträge
    112
    Zitat Zitat von marce Beitrag anzeigen
    Zudem bitte ich darum, bei der Wortwahl ein wenig bedächtiger zu sein - vermehrtes Vorkommen von Kraftausdrücken sorgt nicht unbedingt dafür, daß sich andere mit höherer Begeisterung mit dem Thema beschäftgen.
    Tschuldigung. Kommt hoffentlich nicht wieder vor.

    Oder welche rationalen Gründe gibt / gab es auf Deiner Seite, eine funktionierende Installation durch eine zu ersetzen, die Deine Kentnisse übersteigt?
    Nunja, zum einen hätte ich gedacht das Debian mehr Arbeit selbst übernimmt und alltägliche Anwendungen bzw. wichtige Funktionen bereits von vornherein richtig funktionieren, zum anderen wäre Debian natürlich sicherer (Privatsphäre und so) als eine Distro die proprietäre Software weitgehend bedenkenlos verwendet.

    Leider gab es noch weitere Probleme. Die Tonausgabe war allgemein zu leise, und teilweise waren Störgeräusche zu hören, wenn man Kopfhörer anschloß, obwohl keine weiteren Programme liefen, die Ton ausgeben. Deswegen habe ich erstmal wieder GNU/Linux Mint installiert und hoffe das hier die Privatsphäre zumindest höher geachtet wird als bei Windows 10.

    Trotzdem vielen Dank dafür, daß ihr euch mit dem Thema auseinandergesetzt habt.

  5. #5
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Dec 2003
    Ort
    Dettenhausen
    Beiträge
    20.516
    Zitat Zitat von Dexter1997 Beitrag anzeigen
    zum anderen wäre Debian natürlich sicherer (Privatsphäre und so) als eine Distro die proprietäre Software weitgehend bedenkenlos verwendet.
    Sorry, aber das ist Unsinn.

    Sofern es freie Treiber gibt - wird das normalerweise auch verwendet. Wenn es keine gibt - brauchst Du die prop. Firmware / Treiber / ... - und da ist's herzlich egal, ob dann vorne ein Debian, Fedora, OpenSuse, Mint oder *buntu werkelt.

    ... und wie soll Debian die Arbeit für Dich übernehmen, wenn Du bei der Installation eben jene Treiber + Konsorten nicht installierst, die das ermöglichen?

    Die Variante "X tut mit Y nicht, dann probiere ich eben oder X mit Z geht" - klappt unter Linux leider nur bedingt - weil Y und Z mehr oder weniger das gleiche ist, das gleiche können, ...
    Ich bin root - ich darf das.

  6. #6
    kleine schwester von root Avatar von corresponder
    Registriert seit
    May 2002
    Ort
    192.67.198.56
    Beiträge
    3.834
    warscheinlich genügt es "non-free" in deine apt sourcen einzutragen und den kartentreiber zu installieren....
    _______________________________________

    www.audio4linux.de - musik machen mit offenen quellen!

Ähnliche Themen

  1. Wlan unter Archlinux funktioniert nicht
    Von Floh1111 im Forum Mobiles Linux, Notebook, PDA
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 05.09.08, 16:50
  2. WLAN Verbindung funktioniert nicht unter Open Suse 10.3
    Von wiifan im Forum Anbindung an die Aussenwelt
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 22.03.08, 23:41
  3. WLAN-USB Stick unter Kubuntu funktioniert nicht so wie er soll...
    Von zero-tx im Forum Anbindung an die Aussenwelt
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 22.07.07, 12:57
  4. WLAN USB-Stick, der sicher unter Debian funktioniert
    Von Nici im Forum Mobiles Linux, Notebook, PDA
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 26.04.06, 02:15
  5. [Debian Sarge] WLAN-Netzwerk funktioniert nicht
    Von maxibt im Forum Router und Netzaufbau
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 01.12.04, 13:07

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •