Anzeige:
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 30

Thema: Mint 18.3: Angeblich: Wenig Speicherplatz verfügbar auf boot

  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Apr 2017
    Ort
    Östliche Seite der Weser
    Beiträge
    16

    Question Mint 18.1: Angeblich: Wenig Speicherplatz verfügbar auf boot

    Linux Mint 18.1 64-Bit

    Moin,

    nach dem Anmelden bekomme ich die Meldung
    "Wenig Speicherplatz verfügbar auf boot"
    Aud dem Datenträger "boot" sind nur noch 0 Byte Speicherplatz verfügbar.
    obwohl noch 273GB auf der Festplatte frei sind.

    Was kannn die Ursache sein und wie beseitige ich diese?

    MfG
    Heiko
    Geändert von Lazman (12.07.17 um 12:23 Uhr)
    Distro: Linux Mint 18.1 Serena,
    Desktop: Cinnamon 3.2.7,
    Kernel: 4.4.0-59-generic x86_64 (64 bit)

  2. #2
    kleine schwester von root Avatar von corresponder
    Registriert seit
    May 2002
    Ort
    192.67.198.56
    Beiträge
    3.812
    hi,
    wie gross ist /boot bei dir insgesamt?
    im zweifel alte kernel iages löschen...

    gruss

    c.
    _______________________________________

    www.audio4linux.de - musik machen mit offenen quellen!

  3. #3
    Registrierter Benutzer Avatar von Schreibtroll
    Registriert seit
    Jan 2009
    Beiträge
    543
    Linux Mint 18.3 64-Bit
    Wo gibts die denn (schon)? Jetzt sage nicht, dass Du ne Alpha gezogen hast.

    https://www.google.de/?gws_rd=ssl#q=...ung+linux+mint

    Da ist alles drinne, was Dich glücklich macht. Plus das was corresponder schon schrieb.
    Mein Lieblingsbefehl: dd if=/dev/null of=/dev/bock bs=666

  4. #4
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Apr 2017
    Ort
    Östliche Seite der Weser
    Beiträge
    16
    Moin,

    "/boot" ist 484,4 MB.

    Wie lösche ich die images?

    Gruß Heiko
    Distro: Linux Mint 18.1 Serena,
    Desktop: Cinnamon 3.2.7,
    Kernel: 4.4.0-59-generic x86_64 (64 bit)

  5. #5
    Registrierter Benutzer Avatar von Schreibtroll
    Registriert seit
    Jan 2009
    Beiträge
    543
    Am besten über Synaptic. Dann wird auch gleich update-grub gemacht.
    Mein Lieblingsbefehl: dd if=/dev/null of=/dev/bock bs=666

  6. #6
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Apr 2017
    Ort
    Östliche Seite der Weser
    Beiträge
    16
    Hallo,

    Zitat Zitat von Schreibtroll Beitrag anzeigen
    Am besten über Synaptic.
    Und wie mache ich das damit?

    Wenn obige Meldung kommt, dann sind dort auch zwei Button "Untersuchen" und "Ignorieren".
    "Untersuchen" wähle, wird "boot" geöffnet, aber dann gibt es die Meldung:
    Ordner "/boot" oder darin enthaltene Unterordner konnten nicht analysiert werden.

    Error opening directory "/boot/lost+found": Keine Berechtigung
    Gruß Heiko
    Distro: Linux Mint 18.1 Serena,
    Desktop: Cinnamon 3.2.7,
    Kernel: 4.4.0-59-generic x86_64 (64 bit)

  7. #7
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Dec 2003
    Ort
    Dettenhausen
    Beiträge
    20.473
    Zitat Zitat von Lazman Beitrag anzeigen
    Und wie mache ich das damit?
    https://wiki.ubuntuusers.de/Synaptic/#Pakete-entfernen
    Ich bin root - ich darf das.

  8. #8
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Apr 2017
    Ort
    Östliche Seite der Weser
    Beiträge
    16

    Red face

    Okay,
    das habe ich kapiert, aber wie erkenne ich alte "Kernel-Pakete" um die zumk Entfernen zu markieren?

    Das einzige was immer wiedermal rumzickte, war ein Epson-Druckertreiberpaket und wenn ich das anwähle um es zu löschen, dann funktioniert das nicht.

    Gruß Heiko
    Distro: Linux Mint 18.1 Serena,
    Desktop: Cinnamon 3.2.7,
    Kernel: 4.4.0-59-generic x86_64 (64 bit)

  9. #9
    Registrierter Benutzer Avatar von Schreibtroll
    Registriert seit
    Jan 2009
    Beiträge
    543
    An der Weser ists grau und ungemütlich und regnerisch - aber das hindert doch nicht am "spielen" oder??

    Gib doch mal oben im Suchfeld 4.4.0 ein und dann schaue mal was da kommt. Aber kille nicht den laufenden Kernel!
    Mein Lieblingsbefehl: dd if=/dev/null of=/dev/bock bs=666

  10. #10
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Apr 2017
    Ort
    Östliche Seite der Weser
    Beiträge
    16
    Moin,
    Zitat Zitat von Schreibtroll Beitrag anzeigen
    An der Weser ists grau und ungemütlich und regnerisch - aber das hindert doch nicht am "spielen" oder??
    Aber, ich will nutzen und nicht spielen ...

    Zitat Zitat von Schreibtroll Beitrag anzeigen
    Gib doch mal oben im Suchfeld 4.4.0 ein und dann schaue mal was da kommt. Aber kille nicht den laufenden Kernel!
    Also, es gibt sechs installierte Kernel ich glaube ich ich mache den Rechner platt und installiere alles neu und dann ohne LVM .

    Gruß Heiko
    Distro: Linux Mint 18.1 Serena,
    Desktop: Cinnamon 3.2.7,
    Kernel: 4.4.0-59-generic x86_64 (64 bit)

  11. #11
    Registrierter Benutzer Avatar von Schreibtroll
    Registriert seit
    Jan 2009
    Beiträge
    543
    Plattmachen geht ja schnell bei den Tuxen. Ansonsten würd ich alles zwischen dem laufenden und dem ersten Kernel löschen. Geht genauso schnell und sauber.

    Mit "spielen" meinte ich, im Suchfeld mal mit Teilstrings zu arbeiten.
    Mein Lieblingsbefehl: dd if=/dev/null of=/dev/bock bs=666

  12. #12
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Apr 2017
    Ort
    Östliche Seite der Weser
    Beiträge
    16
    Moin,
    Zitat Zitat von Schreibtroll Beitrag anzeigen
    An der Weser ists grau und ungemütlich und regnerisch
    Heißt das, Du bist auch von hier oben?

    Gruß Heiko
    Distro: Linux Mint 18.1 Serena,
    Desktop: Cinnamon 3.2.7,
    Kernel: 4.4.0-59-generic x86_64 (64 bit)

  13. #13
    Registrierter Benutzer Avatar von Schreibtroll
    Registriert seit
    Jan 2009
    Beiträge
    543
    und bin eben pitschepatsche nass geworden beim Einkaufen
    Mein Lieblingsbefehl: dd if=/dev/null of=/dev/bock bs=666

  14. #14
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Apr 2017
    Ort
    Östliche Seite der Weser
    Beiträge
    16
    Zitat Zitat von Schreibtroll Beitrag anzeigen
    und bin eben pitschepatsche nass geworden beim Einkaufen
    Also, ich hocke in Brhv. Und im Wohzimmer ist es trocken
    Distro: Linux Mint 18.1 Serena,
    Desktop: Cinnamon 3.2.7,
    Kernel: 4.4.0-59-generic x86_64 (64 bit)

  15. #15
    Registrierter Benutzer Avatar von Schreibtroll
    Registriert seit
    Jan 2009
    Beiträge
    543
    Fishtown-City Die kleine Schwester Bremens.

    Tja - LVM kann schön sein aber auch nerven. Ich würde mir lieber eine "vernünftige" Partitionierung raussuchen und wenn ohne Verschlüsselung auch /boot etc. nicht separieren. Dann kann da auch so schnell nix voll laufen.
    Mein Lieblingsbefehl: dd if=/dev/null of=/dev/bock bs=666

Ähnliche Themen

  1. Zu wenig Speicherplatz auf /usr
    Von jumpinjack68 im Forum System installieren und konfigurieren
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 11.11.11, 19:43
  2. Samba, Symlinks und angeblich nicht genug Speicherplatz
    Von -=eagle=- im Forum Linux in heterogenen Netzen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 07.04.08, 21:40
  3. mdadm RAID0, zu wenig Speicherplatz
    Von barton4 im Forum System installieren und konfigurieren
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 22.02.08, 11:35
  4. Zu wenig Speicherplatz auf der Festplatte?!?
    Von master_nic im Forum System installieren und konfigurieren
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 14.11.06, 20:14
  5. Zu wenig Speicherplatz auf /boot ...
    Von SirAbdul im Forum System installieren und konfigurieren
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 15.04.03, 12:59

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •